Chris Brown hat nach der Körperverletzung die er Freundin Rihanna zugefügt hat viele viele weibliche Fans verloren. Schon seit einigen Monaten beteuert er, er habe sich gebessert und an einem Anti-Aggressivitäts-Training , welches 52 Tage lang ging, teilgenommen. Zumindest in seinem neusten Musikvideo Fine China zeigt Brown Manieren.

In dem Video kämpft Brown um die Liebe seines Lebens und schlussendlich kommt es zum Finalen Showdown zwischen ihm und dem Vater seiner Freunden, der die Beziehung nicht billigt…

„Ich wollte mit einem Regisseur drehen, der die Stimmung und die künstlerische Seite mit einfließen lassen kann.“ So Brown über den Regisseur Sylvain White.

Auch für seine weiblichen Fans hat er eine Message: „Ich tweetede den anderen Tag, dass die Ritterlichkeit nicht Tod sei. Was das bedeutet, in dem Video, wirst du sehen wie ich mich um das Mädchen kümmere, mache die Sache Gentleman Like. Ich zeige eine andere Seite von mir. Ich weiß meine weiblichen Fans lesen das aber die Pessimisten könnten sagen: „Nein, das ist er nicht. ‚“

„Fine China“ ist die erste Single aus seinem neuen Album „X“. Es ist sein bisher persönlichstes Album. Alle seine Verfehlungen habe er mit dem Album verarbeitet. „Hoffentlich wird es die Leute wegblasen wenn sie „X“ hören.“

„Fine China“ ist eines von 10 Videos welches der Sänger für dieses Album veröffentlichen will. Doch nun genug mit dem Gerede! Hier das Video: