Haltet die Taschentücher bereit! Denn jetzt kommen die 20 traurigsten Lieder aller Zeiten. Es gibt unzählige Anlässe in Tränen auszubrechen – Ein gebrochenes Herz, ein Todesfall oder nach einem besonders beschissenen Tag. Egal was es ist. Richtig zu weinen hat noch niemanden geschadet.

u2one

20. „One“ von U2

Erscheinungsjahr: 1991

Im Jahr der Wiedervereinigung hielt sich die britische Band in Berlin auf. Sie wollten sich von den überwältigenden Gefühlen inspirieren lassen und so entstand unter anderem „One“. „Bono“, der das Lied geschrieben hat, sagte es geht darin um Beziehungen. Übrigens: die Erlöse aus der Single kamen alle der AIDS-Forschung zu Gute.

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen
ceepr

19. „Creep“ von Radiohead

Erscheinungsjahr: 1992

Der britische Sänger „Thom Yorke“ sagte in einem Interview, dass das Lied von einem betrunkenen Mann handelt, der sich von einer jungen attraktiven Frau angezogen fühlt. Er folgt ihr in der Hoffnung, dass sie auf ihn aufmerksam wird. Doch letztendlich fehlt ihm das Selbstvertrauen um sie anzusprechen und der Optimismus schwinden und das Selbstmitleid siegt erneut.

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen

timeaftertimec

18. „Time After Time“ von Cyndi Lauper

Erscheinungsjahr: 1983

Die Sängerin erzählte 2006 in einem Interview, dass sie das Lied im Tonstudio mit dem Sänger „Rob Hyman“ von der Band „The Hooters“ komponiert und aufgenommen hat. Bei der endgültigen Studioaufnahme übernahm „Hyman“ die Zweitstimme im Refrain.

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen

backtoblacka

17. „Back to Black“ von Amy Winehouse

Erscheinungsjahr: 2006

Eines ihrer ersten und zugleich auch traurigsten Lieder stellt die Single „Back to Black“ dar. Darin singt die britische Sängerin und Songschreiberin über ihre On/Off-Beziehung mit ihrem Ex-Freund. Nachdem ihr Freund sie verlassen hat schaut sie in eine leere Zukunft. “You go back to her and I go back to black.”

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen

16. „Yesterday“ von The Beatles

Erscheinungsjahr: 1965

In der Liste der traurigsten Lieder darf natürlich „Yesterday“ von den berühmten „Beatles“ nicht fehlen. Die Ballade handelt von einer gescheiterten Beziehung. Der Protagonist verletzte seine Partnerin mit den falschen Worten („said something wrong“), woraufhin sie ihn verließt und er sich nach der Vergangenheit sehnt („long for yesterday“). Der Titel „Yesterday“ steht hierfür als Synonym für die Vergangenheit.

iTunes: herunterladen

jetplane

15. „Leaving on a Jet Plane“ von Peter, Paul and Mary

Erscheinungsjahr: 1969

Die US-amerikanischen Folk-Gruppen war besonders in den 1960er Jahre erfolgreich. Ihre Single „Leaving on a Jet Plane“ wurde zu einem Nummer-Eins-Hit. Es war zugleich auch ihr letzter großer Hit. Geschrieben wurde das Lied von „John Denver“, der zum damaligen Zeitpunkt noch nicht berühmt war.

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen

fixyou

14. „Fix You“ von Coldplay

Erscheinungsjahr: 2005

Der Sänger „Chris Martin“ hat zwar nie direkt über seine Gründe gesprochen, warum er dieses Lied geschrieben hat. Allerdings spricht vieles dafür, dass er das Lied für seine Frau „Gwyneth Paltrow“ geschrieben hat, die 2002 ihren Vater verloren hat. Laut Martins Aussage, ist er auf diesen Song am meisten Stolz, weil es ihn und seine Frau durch zwei schwere Jahre getragen hat.

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen

philadelphia

13. „Streets Of Philadelphia“ von Bruce Springsteen

Erscheinungsjahr: 1993

Das Lied wurde für den Film „Philadelphia“ mit „Tom Hanks“ 1993 aufgenommen. Darin geht es um einen Anwalt der von der Kanzlei Baker & McKenzie gefeuert wird, weil er AIDS hat. Springsteen konnte mit dieser Single in England seinen größten Erfolg feiern.

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen

remeveyrone

12. „Everybody Hurts“ von R. E. M.

Erscheinungsjahr: 1992

Der Schlagzeuger “Bill Berry” hat die meisten Lieder für die amerikanische Rockband geschrieben. Für “Everybody Hurts” hatte “Berry” einen eine Minute langen Country und Western Song geschrieben. Es fehlte der Refrain und auch die Bridge. Ursprünglich hat die Band vier verschiedene Versionen ausgearbeitet. Das fertige Ergebnis ist wohl ohne Zweifel das Beste aus allen vier Versionen.

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen

reginaspektorsummer

11. „Summer in the City“ von Regina Spektor

Erscheinungsjahr: 2006

Die simple instrumentale Ballade „Summer in the City“ erschien auf dem Album „Begin to Hope“. In dem Lied geht es um einen Liebhaber der abgereist ist und nun eine einsame mit Liebeskummer geplagten jungen Frau zurücklässt.

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen

candlejohn

10. „Candle In The Wind“ von Elton John

Erscheinungsjahr: 1973

Das Lied von „Elton John“ ist eine Hommage an die Schauspielerin „Marilyn Monroe“, die an einer Drogenüberdosis im Jahr 1962 starb. Die Single wurde in den USA über 11 Millionen Mal verkauft und ist damit die erste und bis heute einzige Single die über 10 Millionen mal verkauft wurde.

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen

drugstheverve

9. „The Drugs Don’t Work“ von The Verve

Erscheinungsjahr: 1997

Nach Meinung des Forschers „Harry Witchel“ von der Universität Bristol ist das Lied „“The Drugs Don’t Work““ der Rockband „The Verve“ das traurigste Lied aller Zeiten. Den Probanden wurden verschiedene Rocksongs der letzten 50 Jahre vorgespielt, dabei reagierten sie auf dieses Lied am Stärksten.

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen

tearfortearsmad

8. „Mad World“ von Tears for Fears

Erscheinungsjahr: 1983

Das Lied handelt von einer jungen Person, die sich in der Welt fehl am Platz fühlt. Er sieht sein Leben als reine Leere an und sucht einen Weg seinen Schmerz loszuwerden. Er denkt über Selbstmord nach um endlich dieser Welt zu entfliehen. Auch sehr bekannt ist die Coverversion von „Gary Jules“ aus dem Jahr 2001.

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen

nosurpriseradiohead

7. „No Surprises“ von Radiohead

Erscheinungsjahr: 1997

„No Surprises“ ist der erste Song der Alternative-Rock Band „Radiohead“ und wurde 1995 geschrieben. Allerdings wurde das Lied erst zwei Jahre später auf dem Album 1997 „OK Computer“ veröffentlicht.

Das Musikvideo zeigt den Leadsänger der Band Tom Yorke. Sein Kopf wird in Nahaufnahme gezeigt. Während des Videos wird sein Helm, den er trägt, mit Wasser geflutet, sodass er fast eine Minute regungslos unter Wasser ausharren muss. Für seine Sicherheit wurde das Video in High-Speed gedreht. Er war also nicht wirklich über eine Minute ohne Sauerstoff. Trotzdem fühlte sich der Sänger von Take zu Take unsicherer und ängstlicher. Beim 10. Versuch ging dann schließlich alles glatt und das Video war praktisch fertig.

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen

angelsrobbie

6. „Angels“ von Robbie Williams

Erscheinungsjahr: 1997

„Willimas“ sagte einmal in einem Interview, dass er das Lied mit seinem Songwriter „Guy Chambers“ in weniger als 25 Minuten geschrieben hat. Es ist bis heute seine erfolgreichste Single in England. Seinem Biographen „Chris Heath“ erzählte er, dass er an die Dinge glaubt, die er in „Angels“ singt.

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen

vanessamkiles

5. „A Thousand Miles“ von Vanessa Carlton

Erscheinungsjahr: 2002

Das Lied soll die Gefühle beschreiben, die jemand hat, wenn er eine Person verliert, die er inständig liebt. Die Sängerin singt, was sie alle tun würde um sich mit dieser Person zu treffen. Es geht um eine Person, die sich in einer unerreichbaren Welt voller Schmerz und Trauer befindet.

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen

delreyyoung

4. „Young and Beautiful“ von Lana Del Rey

Erscheinungsjahr: 2013

Das Lied wurde für den Film „Der große Gatsby“ komponiert. Ihr weicher und trostloser Gesang passt perfekt in die Atmosphäre der 1920er Jahre. Die barocker Pop-Ballade hat sich seit der Veröffentlichung in den USA über 1 Millionen Mal verkauft.

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen

thefrayhowtosave

3. „How To Save A Life“ von The Fray

Erscheinungsjahr: 2005

Frontsänger „Isaac Slade“ schrieb dieses Lied nachdem er in einem Camp für schwer erziehbare Jugendlichen gearbeitet hat. Dort gab es ein Kind, welches im Alter von 17 Jahren schon so viele Probleme hatte und es gab keine Anleitung die einem sagte, wie man sein Leben retten könnte. Populär wurde der Song, als er in der zweiten Staffel der beliebten Fernsehserie „Grey’s Anatomy“ zu hören war.

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen

lastkiss

2. „Last Kiss“ von Pearl Jam

Erscheinungsjahr: 1999

Die Single „Last Kiss“ handelt von einem jungen Mann der seine Freundin in einem grausamen Autounfall verliert. Der Sänger „Pearl Jam“ hörte sich in einem Plattenladen die Originalversion von „J. Frank Wilson & The Cavaliers“ an. Schließlich verbrachte er die ganze Nacht damit, dass Lied in Dauerschleife zu hören. 1998 spielte die Band die Single auf ihrer Tournee und 1 Jahr später folgte die offizielle Veröffentlichung.

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen

hurtc

1. „Hurt“ von Johnny Cash

Erscheinungsjahr: 2003

Ursprünglich wurde das Lied von der Band „Nine Inch Nails“ für ihr Album „The Downward Spiral“ aus dem Jahr 1994 aufgenommen. Doch erst Johnny Chashs Coverversion machte das Lied zu einem Hit. Die Single „Hurt“ veröffentlichte „Johnny Cash“ im Alter von 71 Jahren. Sechs Monate nach der Single-Veröffentlichung starb der US-amerikanischen Country-Sänger und -Songschreiber.

Amazon MP3: reinhören/downloaden
iTunes: herunterladen