Hier klicken!
Connect with us

Die beliebtesten Rap-Alben aller Zeiten

Musiktipp

Die beliebtesten Rap-Alben aller Zeiten

(c) Shane Rounce / Unsplash.com

Die beliebtesten Rap-Alben aller Zeiten

Wir stellen euch die zehn erfolgreichsten Rap-Alben aller Zeiten vor.

Hip Hop nimmt immer mehr einen größeren Stellenwert im Musikgeschäft ein. Vorbei sind die Zeiten, in der Rap nur auf Blockpartys in den schwarzen Ghettos New Yorks gespielt wurden. Hip Hop ist ein Exportschlager, der die ganze Welt angesteckt hat.

Die erfolgreichsten Rap-Alben aller Zeiten kommen aber ausnahmslos aus dem Heimatland des Raps – den USA. In den Top 10 befindet sich ein Interpret, der gleich zwei Alben veröffentlichte, die wohl den Nerv der Zeit getroffen haben und sich millionenfach verkauften.

Wer sich mit Rap ein wenig auskennt, wird wohl schon erahnen können, welche Alben sich am besten verkauft haben. Es sind die üblichen Verdächtigen.

Platz 10: 2001

von Dr. Dre

Verkaufszahlen: 7,6 Millionen

2001 auf amazon.de anhören

2001

2001

Platz 10 in der Liste über die beliebtesten Rap-Alben aller Zeiten geht an Dr. Dre mit „2001“. Ursprünglich sollte das 1999 veröffentlichte Album 2000 betitelt werden und auf den bevorstehenden Millenniums Wechsel Bezug nehmen. Durch Streitigkeiten der Plattenfirmen über den Titel musste das Album jedoch umbenannt werden.

Die Songs des Albums werden durch den elektronischen Synthesizer, für welchen Dr. Dre berühmt ist, geprägt, auch wenn sich für die Produktion neben Dr. Dre selbst auch Mel Man ausgezeichnet hat. Zu den Musikern, welche Gastauftritte haben, gehörten unter anderem Snoop Dogg, Nate Dogg, Eminem, Mel Man, Mary J. Blige und etliche anderen Größen der Szene.

Das Album, welches 7,6 Millionen Mal verkauft wurde, erreichte in Amerika und Großbritannien Top 10 Plätze in den Charts. Die Singles „Still D.R.E.*„, „Forgot About Dre*“ und „The Next Episode*“ konnten vor allem in Großbritannien mit Top 10 Platzierungen große Erfolge erzielen, sich aber auch international in den Charts platzieren.

Platz 09: Get Rich or Die Tryin’

von 50 Cent

Verkaufszahlen: 8,3 Millionen

Get Rich or Die Tryin’ auf amazon.de anhören

Get Rich or Die Tryin’

Get Rich or Die Tryin’

Keine Liste über die erfolgreichsten Rap-Alben aller Zeiten kann ohne einen Beitrag von 50 Cent auskommen. 8,3 Millionen Mal hat sich sein Album „Get Rich or Die Tryin´“ seit der Veröffentlichung 2003 verkauft. Produziert wurde das Album von den Größten der Szene: Sowohl Dr. Dre als auch Eminem zeigen sich für einige Songs verantwortlich. Beats von weiteren Songs wurden unter anderem von Rob Tewlow, Darrell Branch, DJ Rad, Mr. Porter, Sha Money XL oder John Freeman produziert.

Zu den zahlreichen auftretenden Gastmusikern gehört Emimem, welcher häufig als Entdecker von 50 Cent bezeichnet wird, ebenfalls.

Das Album erreichte den ersten Platz in den Amerikanischen Charts, sowie Top 10 Platzierungen in Großbritannien, Deutschland und der Schweiz. Die erfolgreichste Single Auskopplung stellt „In da Club*“ dar, die sowohl in Amerika als auch in Deutschland und der Schweiz Platz 1, sowie in Österreich und Großbritannien Platz 3 erreichte. Die übrigen Singles „Wanksta*„, „21 Questions*„, „P.I.M.P.*“ und „If I Can´t*“ konnten zwar zahlreiche Chartplatzierungen erreichen, absolute Topplätze außerhalb von Amerika blieben jedoch aus.

Platz 08: Country Grammar

von Nelly

Verkaufszahlen: 8,5 Millionen

Country Grammar auf amazon.de anhören

Country Grammar

Country Grammar

Ebenfalls über 8,5 Millionen Mal verkauft wurde das 2000 veröffentlichte Album „Country Grammar“ des amerikanischen Rappers Nelly. Dieser hatte zuvor vergeblich versucht mit der Rap Band St. Lunatics einen Plattenvertrag zu erlangen, woraufhin er sich entschloss es als Solokünstler zu versuchen und binnen kürzester Zeit von Universal Records unter Vertrag genommen wurde.

Die Songs von „Country Grammar“ enthalten, wie im Hip Hop Genre häufig üblich, Samples von anderen Künstlern wie beispielsweise Primal Scream oder DeBarge. Auch zahlreiche Gastmusiker sind vertreten. Zu diesen gehört unter anderem Lil Wayne aber auch Nellys frühere Bandmitglieder von St. Lunatics welche sowohl gemeinsam als auch als Einzelkünstler ihre Gastauftritte haben.

„Country Grammar“ erreichte in Amerika Platz eins in den Charts. International war das Album weniger erfolgreich, konnte jedoch Platzierungen in den Charts in Großbritannien, Deutschland und der Schweiz verbuchen. Ähnlich lief es mit den Single Auskopplungen „Country Grammar (Hot Shit)*„, „E.I.*„, „Ride wit Me*“ und „Batter Up*„, wobi hier selbst in Amerika die Spitzenposition in den Charts nie erreicht werden konnte.

Platz 07: Licensed to Ill

von The Beastie Boys

Verkaufszahlen: 8,5 Millionen

Licensed to Ill auf amazon.de anhören

Licensed to Ill

Licensed to Ill

Das Erstlingswerk einer der ersten Hip Hop Bands wird von vielen als das beliebteste Rap-Album der Rap Frühzeit angesehen. „Licensed to Ill“ von den Beastie Boys wurde bereits 1986 veröffentlicht und über 8,5 Millionen Mal verkauft.

Die Band verknüpfte Rock, Punk, und Hardocre Elemente mit Hip Hove Beats und Sprechgesang. Auch wenn „Licensed to Ill“ das erste veröffentlichte Album der Beastie Boys ist, hatten sie zu diesem Zeitpunkt bereits eine mehrjährige musikalische Geschichte und Entwicklung vorzuzeigen. Dies zeigt sich in den gereiften und hervorragend ausgearbeiteten Songs des Albums, welches Platz 1 in den amerikanischen Charts erreichen konnte und auch international erfolgreich war.

Fünf Songs wurden als Single ausgekoppelt, wobei „(You Gotta) Fight for Your Right (to Party!)*“ die erfolgreichste Auskopplung war und für viele immer noch der bekannteste Song der Band ist.

Platz 06: All Eyez on Me

von Tupac Shakur

Verkaufszahlen: 9 Millionen

All Eyez on Me auf amazon.de anhören

All Eyez on Me

All Eyez on Me

Das erfolgreichste Rap-Album von Tupac Shakur anhand der Verkaufszahlen ist seine nach dem Tod veröffentlichte Sammlung der „Greatest Hits“ mit über 10 Millionen verkauften Exemplaren. Nimmt man jedoch nur reguläre Studioalben zur Beurteilung her, so liegt dennoch ein Album von Tupac Shakur auf Platz 6 der Liste: Das 1996 erschienene „All Eyez on Me“ mit über 9 Millionen verkauften Exemplaren. Insgesamt 27 Songs auf zwei Platten sorgten dafür, dass „All Eyez on Me“ als erstes Rap Doppelalbum in die Geschichte einging.

Auf dem Album haben zahlreiche Musker aus der Hip Hop Szene Gastauftritte, darunter Snoop Dogg oder The Outlawz. Vor allem musikalisch wurden die Songs von „All Eyez on Me“ sehr gut bewertet, die Texte hingegen als weniger gelungen bezeichnet.

Neben Platz 1 in den amerikanischen Charts konnte das Doppelalbum auch international Spitzenpositionen in den Charts belegen. Die Songs „How Do U Want It*“ und „California Love*“ erreichte ebenfalls in Amerika Platz Eins und international etliche Chartplatzierungen. Nach dem gewaltsamen Tod, welcher immer noch nicht geklärt und Thema zahlreicher Theorien ist, wurde die Single „California Love“ in zwei Kategorien für den Grammy nominiert.

Platz 05: Please Hammer, Don´t Hurt ´Em

von MC Hammer

Verkaufszahlen: 10 Millionen

Please Hammer, Don´t Hurt ´Em auf amazon.de anhören

Please Hammer, Don´t Hurt ´Em

Please Hammer, Don´t Hurt ´Em

Für viele ist MC Hammer ein sogenanntes One Hit Wonder und hätte dementsprechend wohl in einer Liste über die beliebtesten Rap-Alben aller Zeiten nichts zu suchen. Mit über 10 Millionen verkauften Exemplaren liegt „Please Hammer, Don´t Hurt ´Em“ dennoch auf Platz 5 der meistverkauften Rap Alben, auch wenn dies vor allem der Single „U Can´t Touch This*“ geschuldet ist.

Das 1990 erschienene Album kann 13 Songs aufweisen, von welchen 4 Stück Covers von anderer Künstler wie den Jackson Five oder Prince sind. In einigen der anderen Liedern baut MC Hammer Samples von Songs der verschiedensten Interpreten ein. Die Auswahl reicht hier wiederum von Prince über James Brown bis zu Faith No More.

Die großen Erfolge erreichte MC Hammer vor allem in Amerika. Das Album konnte sich dort 21 Wochen lang auf Platz 1 halten. Insgesamt wurden 6 Songs als Single ausgekoppelt, wobei „U Can´t Touch This*“ die größten internationalen Erfolge feiern konnte. Auch „Have You Seen Her*“ und „Pray*“ konnten einige Top 10 Platzierungen erreichen.

Platz 04: Life After Death

von The Notorious B.I.G.

Verkaufszahlen: 10 Millionen

Life After Death auf amazon.de anhören

Life After Death

Life After Death

Am 9. März 1997 wurde The Notorious B.I.G. – mit bürgerlichen Namen Christopher George Latore Wallace – ein Opfer des Kampfes zwischen East und West Coast. Er wurde bei einem Drive By Shooting in seinem Auto erschossen. Nur wenige Tage Später, Ende März 1997, wurde das bereits fertig gestellte Album unter dem Namen „Life After Death“ veröffentlicht und in Folge über 10 Millionen Mal verkauft und gehört definitiv in eine Liste über die erfolgreichsten Rap-Alben aller Zeiten.

Vielen Vermutungen entgegen wurde der Name „Life After Death“ (Leben nach dem Tod) nicht wegen der Ermordung des Künstlers gewählt. Einige Lieder, aber auch die Gestaltung des Covers, beschäftigen sich mit dem Thema Tod.

Das Doppelalbum war in Deutschland nur wenig erfolgreich und konnte als beste Position nur Platz 63 in den Charts verbuchen. In Amerika hingegen erreichte „Life After Death“ genauso wie die daraus stammenden Singles „Hypnotize*“ und „Mo Money Mo Problems*“ Platz eins. Die dritte Single „Sky´s the Limit*“ konnte an die Erfolge jedoch nicht anknüpfen.

Platz 03: The Eminem Show

von Eminem

Verkaufszahlen: 10,3 Millionen

The Eminem Show auf amazon.de anhören

The Eminem Show

The Eminem Show

Für viele ist „The Eminem Show“ das beliebteste Rap-Album aller Zeiten. Bezüglich der Verkaufszahlen liegt es jedoch nur auf Platz drei und damit sogar knapp hinter „The Marhsall Mathers LP“. Immerhin 10,3 Millionen Exemplare wurden verkauft.

Im Unterschied zu den Vorgängeralben, sind die Texte von „The Eminem Show“ deutlich weniger aggressiv. Nichts desto trotz werden äußerst kritische Themen behandelt. Dazu gehören die allzeit übliche Kritik an der US Regierung, Terrorismus, Verachtung gegenüber Frauen oder Rassen. Gleichzeitig werden jedoch auch in einzelnen Songs deutlich sanftere Töne angeschlagen und sehr persönliche Themen behandelt. So handelt „Hailie´s Song*“ beispielsweise über die Liebe Eminems zu seiner Tochter, „Cleanin Out My Closet*“ über die Beziehung zu seiner Mutter.

Das Album konnte sich in allen größten Charts für mehrere Jahre halten, wobei für einige Wochen überall auch die Spitzenposition bekleidet wurde. Die Single „Without Me*“ konnte ebenfalls etliche Nummer 1 Platzierungen verbuchen. „Cleain Out My Closet“ und „Sing For The Moment*“ erreichten Top 10 Plätze, während hingegen „Superman*“ und „Business“ vor allem in Amerika und Großbritannien erfolgreich waren.

Platz 02: The Marshall Mathers LP

von Eminem

Verkaufszahlen: 10,8 Millionen

The Marshall Mathers LP auf amazon.de anhören

The Marshall Mathers LP

The Marshall Mathers LP

Natürlich kommt eine Liste über die beliebtesten Rap-Alben aller Zeiten unmöglich ohne Enimem aus. Sein drittes Album „The Marshall Mathers“, welches 2000 erschienen ist, ist sein kommerziell erfolgreichstes und konnte über 10,8 Millionen Mal verkauft werden. 2013 versuchte der Künstler, mit dem Album „The Marhsall Mathers LP 2*“ an alte Zeiten anzuknüpfen, der Erfolg ist jedoch in keinem Vergleich zu setzen.

Bei der Entstehung von „The Marshall Mathers LP“ stand Enimem unter einem unglaublichen Erfolgsdruck. Sein ein Jahr zuvor erschienenes Album „The Slim Shady LP*“ sorgte dafür, dass er von einem unbekannten Rapper zu einem international beachteten Weltstar aufstieg. Nichts desto trotz wurden fast alle Songs dieses Albums spontan im Studio geschrieben, da Enimem hier die besten Leistungen abrufen konnte. Eine Ausnahme stellt „Stan“ dar, wo er bereits im Vorhinein ganz klare Vorstellungen hatte, wie das Lied werden soll.

Sowohl das Album selbst, als auch alle drei daraus veröffentlichten Singles („The Real Slim Shady*„, „The Way I Am*“ und „Stan*„) erzielten unglaubliche Erfolge und wurden mit Platzierungen in den Charts und diversen Auszeichnungen belohnt. Einzig die Single „The Way I Am“ konnte in keiner der großen Charts den ersten Platz, aber immerhin noch in den UK Charts den 8 Platz erreichen.

Platz 01: Speakterboxxx/The Love Below

von Eminem

Verkaufszahlen: 11 Millionen

Speakterboxxx/The Love Below auf amazon.de anhören

Speakterboxxx/The Love Below

Speakterboxxx/The Love Below

Das erfolgreichste Rap-Album aller Zeiten, gemäßen an den Verkaufszahlen, ist eindeutig das Doppelalbum des amerikanischen Rap Duos Outkast. Eigentlich handelt es sich hierbei mehr um zwei einzelne Alben, welche aus Marketingzwecken in einem Doppelalbum gemeinsam veröffentlicht wurden – Eine Idee die, wie über 11 Millionen verkaufte Exemplare zeigen, sehr gut funktioniert hatte.

Das Album „Speakerboxxx“ wurde von Big Boi produziert, und behandelt verschiedenste Themen, von der Kindheit des Künstlers angefangen bis hin zu klassischer Systemkritik. Auf dem Album arbeitet Big Boi mit zahlreichen anderen Rappern zusammen, welche in verschiedenen Lieder Gastauftritte haben. „The Love Below“ hingegen wurde vorwiegend von André 3000 geschaffen und hat sich als Thema die Liebe in allen Facetten gestellt. Um dies möglichst gut zu verdeutlichen haben auch auf diesem Album etliche Musiker Gastauftritte, wobei es ausschließlich um weibliche Künstler handelt.

Die zwei Singles „The Way You Move*“ (aus „Speekerboxxx“) und „Hey Ya!*“ (aus „The Love Below“) lagen mehrere Wochen auf Platz 1 und 2 der Charts in unzähligen Ländern. Im deutsprachigen Raum konnte „Hey Ya!“ die größeren Erfolge erzielen.

*= führt auf amazon.de

Klicken um zu kommentieren

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel: Musiktipp

Anzeige

Song nicht gefunden?

Besuche unsere Songsuche-Seite um eine Suchanfrage zu verfassen. Lasse dir von unzähligen Musikfans helfen!

Musiktipps

Photo by Austin Neill on Unsplash

Musiktipp

Die 20 beliebtesten Sänger der 90er Jahre

Von 23. September 2017

80er Jahre

1985: Die 100 besten Songs

Von 22. September 2017
Photo by Taylor Bryant on Unsplash
Photo by Ron Smith on Unsplash
Anzeige
Zum Anfang