Die Skandale rund um Justin Bieber wollen nicht abreisen und wir schreiben jetzt bereits den dritten Bericht in 24 Stunden zu dem Sänger.

Vor wenigen Stunden berichteten wir über den Nachbarn von Bieber der die Polizei gerufen hat, nachdem der junge Sänger wie verrückt in seinem Ferrari durch die Straßen geheizt war. Er habe den 19-jährigen wegen seiner rücksichtslosen Fahrweise zur Rede stellen wollen und dabei sei dieser auf ihn losgegangen.

Laut der Internetseite TMZ.com kommen jetzt aber weitere interessante Anschuldigungen zum Vorschein. So fuhr der Sänger angeblich mit über 160 Sachen durch die Straßen. Der 47 Jahre alte Nachbar und Vater von 3 Kindern schrie wenig später zu ihm rüber „So kannst du nicht fahren!„. Justin Bieber soll daraufhin gesagt haben „Geh mir verdammt noch mal aus dem Weg!“ und bespuckte schließlich den erfolgreichen Geschäftsmann und fügte hinzu „Ich werde dich verdammt noch mal töten„.

Harte Worte des kleinen Biebers! Der Nachbar will ihn nun Anzeigen.

Der Vollständigkeit halber sagte die Security des Sängers, der Nachbar sei ausgerastet, weil in Biebers Villa angeblich wilde Partys gefeiert werden, während der 19-jährige in Europa auf Tour ist.

Was bisher geschah:
In den letzten Wochen feierte Justin Bieber seinen “schlimmsten Geburtstag aller Zeiten”, rannte mit einer Gasmakse durch London, kollabierte auf der Bühne und lief auf einem Flughafen in Polen bei minus 10 Grad herum, zoffte sich mit seinem Nachbar und was passiert als nächstes?