Hier klicken!
Connect with us

Katy Perry: Ihre zehn größten Hits

(c) Universal Music

Musiktipp

Katy Perry: Ihre zehn größten Hits

(c) Universal Music

Katy Perry: Ihre zehn größten Hits

Die Pastorentochter Katy Perry eroberte u. a. mit freizügigen Songs die Charts auf der ganzen Welt. Wir stellen euch ihre zehn besten Songs vor!

Katy Perry ist die Hitmaschine ihrer Generation. Sie hat ebenso viel Zeit auf der Nummer 1 der Charts verbracht wie Janet Jackson. Bei den Zahlen ihrer Plattenverkäufen ist sie Stevie Wonder dicht auf den Versen und nur Michael Jackson schaffte es ein Album zu schreiben, das es mit Teenage Dream* Hit-Single-Dichte aufnehmen kann. Als wäre das nicht schon genug ist sie die einzige Künstlerin in der Geschichte der Charts, die ein ganzes Kalenderjahr in den Top 10 geblieben ist. Das hier sind ihre 10 größten Hits:

Platz 10: Wide Awake

Erscheinungsjahr: 2012

Wide Awake auf amazon.de anhören

Wide Awake

Wide Awake

„Wide Awake“ ist vielleicht nicht Katy Perry’s bester Song aber er wurde speziell für ihren Film „Katy Perry: Part Of Me“ geschrieben. Die Sängerin sagt, dass der Song von großen Veränderungen in ihrem Leben inspiriert wurde, einschließlich der Scheidung von dem Schauspieler Russel Brand. Kritiker lobten die Produktion des Songs, sowie den künstlerischen Einsatz von Katy’s Stimme und auch in den Charts erreichte der Song aus dem Jahr 2012 wieder die Nummer Eins. Damit ist „Wide Awake“ einer der vielen Erfolg-Singles aus dem Hit-Album Teenage Dream*.

Platz 09: Roar

Erscheinungsjahr: 2013

Roar auf amazon.de anhören

Roar

Roar

Die beherzte Hymne stürmte die Charts im Handumdrehen und ließ ein kontroverses Wirrwarr zurück, denn Perry wurde beschuldigt die Melodie von Sara Bareilles „Brave*“ gestohlen zu haben. Bareilles sprang ihr aber zur Seite und setzte der Kontroverse ein schnelles Ende. Katy konnte in Ruhe brüllen und zwar nicht nur in den Charts, sondern auch bei der Vorstellung der American Football Mannschaft Cincinnati Bengals. Der Song aus dem Jahr 2013 erreichte eine Grammy Nominierung.

Platz 08: Last Friday Night (T.G.I.F.)

Erscheinungsjahr: 2010

Last Friday Night (T.G.I.F.) auf amazon.de anhören

Last Friday Night

Last Friday Night

Ein Song, der ins Ohr geht und nicht mehr so schnell da heraus kommt. „Last Friday Night (T.G.I.F.)“ ist eine humorvolle Beschreibung eines ausgelassenen Wochenendes. Katy Perry sagt, die Idee dazu kam, weil sie mit ein paar Freunden nackt durch einen Park gerannt ist. Auch dieser Song platzierte sich als einer von Perry’s größten Hits auf Platz Nummer Eins der Charts und war die Fünfte aufeinanderfolgende Single aus dem Album Teenage Dream*, welche die Chart-Spitze stürmte. Das macht Katy Perry zur ersten Frau im Musikgeschäft überhaupt, die diese Errungenschaft erreichte.

Platz 07: E.T.

Erscheinungsjahr: 2010

E.T. auf amazon.de anhören

E.T.

E.T.

Mit Kayne West macht Perry einen kleinen Ausflug in den Dubstep. Inhaltlich geht es darum, dass die Sängerin sich in einen Ausländer verliebt und ihre Liebe zu ihm wie von einem anderen Stern ist. Katy Perry hatte zuvor immer wieder angemerkt, dass sie gerne einen futuristischen Song schreiben würde. Während der Aufnahmen zu einem anderen Stück zeigten ihre Producer ihr die Roh-Version von „E.T.“ und Perry entschied sich damit zu arbeiten. Die Album-Version ist ohne den Rapper Kayne West, doch für die Single entschied sich Perry für einen Zusammenschluss mit dem Hip Hop Superstar. Ausgekoppelt wurde der Song aus dem Album, weil Katy’s Fans dafür auf Twitter abgestimmt hatten. Eine gute Entscheidung, denn der Song hielt sich ganze fünf Wochen auf Platz Eins der Charts.

Platz 06: Firework

Erscheinungsjahr: 2010

Firework auf amazon.de anhören

Firework

Firework

„Firework“ ist die dritte aufeinanderfolgende Veröffentlichung aus dem dritten Album „Teenage Dream*„, die auf der Nummer Eins der Charts landete. Damit ist Perry die erste weibliche Künstlerin mit einem dreimaligen Nummer Eins Strike in den Charts seit über 10 Jahren. Der Song erschien 2011 und reihte sich in eine Reihe von Songs ein, die Menschen mit Selbstzweifeln und einem geringen Selbstbewusstsein neue Kraft geben sollten. Vor Katys „Firework“ erschien Lady Gaga’s „Born This Way*“ und Pink’s „F**kin‘ Perfect*„. An die starke positive Energie von „Firework“ kommt jedoch keiner der beiden Songs heran. Zu hoffen ist jedenfalls, dass sich am Ende von 2011 keiner mehr gefühlt hat, wie eine Plastiktüte im Wind, denn in uns allen steckt schließlich ein leuchtendes Feuerwerk.

Platz 05: California Gurls

Erscheinungsjahr: 2010

California Gurls auf amazon.de anhören

California Gurls

California Gurls

„California Gurls“ ist die sonnige Antwort der Westküste auf Alicia Keys und Jay-Z’s „Empire State Of Mind*„. Das Video ist ganz in Pastell gehalten und auch die Produktion des Songs klingt nach Zuckerwatte und ganz viel Rosa. Der Titel ist zudem eine Hommage an das Mitglied der Garage-Pop Band Big Star, Alex Chilton welche im gleichen Jahr verstorben ist. Deren größter Hit war „September Gurls*„. „California Gurls“ war die erste Single, die auf dem Label Capitol veröffentlicht wurde. Ale einer ihrer besten Songs erreichte „California Gurls“ im Jahr 2010 abermals Platz Eins der Charts und brachte der Sängerin erneut eine Grammy Nominierung ein. Dieses Mal für die beste Pop-Kollaboration mit Vocals.

Platz 04: Teenage Dreams

Erscheinungsjahr: 2010

Teenage Dreams auf amazon.de anhören

Teenage Dream

Teenage Dream

Katy Perry’s dritter Nummer Eins Hit handelt von einer wilden Partynacht in ihrer Vergangenheit, auf die die Sängerin zurückschaut, um aktuelle Beziehungsprobleme in dem Song zu erklären. Das Video ist angelehnt an eine Mischung aus Peter Pan und amerikanischen Teenager Filmen, in der eine ausgelassene Hausparty eine Selbstverständlichkeit ist. Der Song erschien 2010 und war zwei Wochen auf der Nummer Eins der amerikanischen Charts. Außerdem brachte das Album „Teenage Dream“ der Sängerin ihre dritte Grammy Nominierung ein. Viele Kritiker listeten den Song als einen der besten Songs des Jahres.

Platz 03: Waking Up In Vegas

Erscheinungsjahr: 2009

Teenage Dreams auf amazon.de anhören

Waking Up In Vegas

Waking Up In Vegas

Die letzte Single des legendären Albums „One Of The Boys*“ war Perrys dritte Top 10 Single und belegte die Nummer Eins der Dance Charts in Amerika. Den Song schrieb Katy zusammen mit der Songwriter-Legende Desmond Child, welcher in den 80ern schon mit Cher und Aerosmith zusammen gearbeitet hat. Laut der Sängerin basiert der Song auf einer vorgetäuschten Hochzeit. Katy und ein guter Freund arrangierten diese, um Freunden und ihren Familien einen Schrecken einzujagen. Die Veröffentlichung war im Jahr 2009 und auf den Charts erreichte der Track Platz 9.

Platz 02: Hot N Cold

Erscheinungsjahr: 2008

Hot N Cold auf amazon.de anhören

Hot N Cold

Hot N Cold

Katy Perry drehte im Jahr 2008 mit ihrem zweiten großen Hit den Geschlechter-Spieß um. Hot N Cold handelt von den Stimmungsschwankungen eines Mannes und davon, wie sich diese auf die Beziehung der beiden Protagonisten des Liedes auswirken. Neben einer zweiten Grammy Nominierung brachte der Hit der Sängerin außerdem einen Auftritt in der US-amerikanischen Version der Sesamstraße ein. Die Lyrics von Hot N Cold wurden extra für die Kindersendung umgeschrieben, allerdings war der Sexappeal der Sängerin wohl zu viel für einige Eltern. Das Musik-Video für die Sesamstraße wurde zunächst auf YouTube veröffentlicht und dabei blieb es auch, denn bei der Sesamstraße kam eine ganze Flut von Elternbeschwerden an, die die Sängerin alle zu freizügig für die Show fanden. Schade für Perry, denn zuvor hatte diese den Auftritt als den Höhepunkt ihrer Karriere bezeichnet. Katy’s Fans gefiel der Hit trotzdem (oder vielleicht gerade deswegen) und belegte Platz 3 der US-Charts.

Platz 01: I Kissed A Girl

Erscheinungsjahr: 2008

I Kissed A Girl auf amazon.de anhören

(c) I Kissed a Girl

(c) I Kissed a Girl

Zwar ist so gut wie jeder Song den Perry schreibt ein Hit, doch ihr zweifelsfrei bester Song ihrer Karriere ist der 2008 erschienene Elektropop-Song „I Kissed A Girl“. Katy gefiel die Knutscherei und uns gefiel, wie sie darüber singt. Die Inspiration zu dem Song kam laut Gerüchten von Scarlet Johansson. Als Perry ein Bild von der Schauspielerin in einer Zeitschrift sah erklärt sie ihrem damaligen Freund wie sexy Johansson ist und dass sie sofort mit dieser fummeln würde, wenn sich die Gelegenheit ergäbe. Der Song erschien auf Katy’s zweiten Studio-Album „One Of The Boys*“ und war in über 20 Ländern auf Platz Nummer Eins der Charts. In den USA blieb der Song für 23 Wochen an der Spitze, in Deutschland belegte Perry insgesamt 40 Wochen die Nummer Eins und war im Jahr 2009 für einen Grammy nominiert.

*= führt auf amazon.de

Klicken um zu kommentieren

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel: Musiktipp

Anzeige

Song nicht gefunden?

Besuche unsere Songsuche-Seite um eine Suchanfrage zu verfassen. Lasse dir von unzähligen Musikfans helfen!

Musiktipps

Anzeige
Zum Anfang