Die Indie-Band Leftover Cuties hat bestimmt fast jeder schon mal gehört, ob bewusst oder unbewusst. Seit 2009 veröffentlichte die Band eine EP, ein Cover-Album und 2012 zwei Alben. Bekannt aus der Samsung-Werbung, aus der TV-Serie The Big C oder aus der Hyundai-Werbung. Doch wer steckt eigentlich hinter dem Namen Leftover Cuties? Welche Musik spielen sie? Und welcher Song machte sie quasi über Nacht berühmt. All das und noch viele weitere interessante Fakten gibt es im nachfolgenden Bericht über Leftover Cuties.

Die Entstehungsgeschichte und Durchbuch mit dem Lied Game Called Life:

Die Leadsängerin Shirli McAllen und Bass- und Ukulele-Spieler Austin Nicholsen haben bereits seit vielen Jahren zusammen musiziert. Eines Abends kam Nicholsen mit einer Ukulele zu McAllen. Erst dachte sie, dass er ein Spielzeug mitgebracht hatte. Doch die ersten Töne aus der Ukulele überzeugten die Sängerin. Einen Text den sie am gleichen Abend bei ihrer Arbeit in einer Bar geschrieben hatte, passte perfekt auf die Melodie und so entstand ihr erstes Lied in einem Stil, den sie so noch nie gespielt haben. Doch leider verschwand das Lied, welches später Game Called Life genannt werden sollte, für zwei Jahre in der Schublade. Zwei Jahre später entdeckte Shirli McAllen das Lied auf ihrem Computer. Ihre Freunde waren alle begeistert gewesen und haben ihr geraten mit dem Musikstil, den sie zur damaligen Zeit noch gespielt hatte aufzugeben und mehr Songs auf der Ukulele zu produzieren. Wenig später waren weitere Songs geschrieben und Schlagzeuger Stuart Johnson stieß hinzu. Zu dritt realisierten sie die erste EP. Einige Zeit später stießen auch Ryan Feves (Bass-Spieler) und Mike Bolger hinzu, der neben Klavier, Trompete, Akkordeon auch viele weitere Instrumente spielen kann. Die Band war komplett. Der Name Leftover Cuties kam zustanden, weil die Mitglieder zu Beginn mit allerlei möglichen und unmöglichen Gegenstände, wie einem Salzstreuer oder mit Hilfe des Fußes Klänge erzeugten und so versucht haben ein Lied zu spielen.

Der Durchbuch gelang der Band dann schließlich mit dem allerersten Song Game Called Life. Durch einen Zufall landete die Single bei dem Musik-Verantwortlichen von The Big C. Wenig später war die Band plötzlich weltweit berühmt. Bestellungen der Single und des Albums kamen von Brasilien, der Schweiz oder auch Irland und natürlich auch vermehrt aus den USA. Auch zwei der größten Konzerne der Welt Samsung und Hyundai haben sich bei Leftover Cuties bedient.

Leadsängerin Shirli McAllen:

Shirli McAllen kommt urspünglich aus Israel und arbeitete dort als Sozialarbeiterin bei der israelischen Armee. Sie unterstütze die Soldaten bei persönlichen und finanziellen Problemen. Doch der Job war nicht auf Dauer. McAllen entschied sich nach Amerika auszuwandern und wohnt jetzt in Venice, Kalifornien. Die Sängerin sagt selbst über sich, dass sie als Kind, schrecklich gesungen habe und ihre Mutter damit zur Weißglut brachte. 2003 traf sie Austin Nicholsen, mit dem sie bis 2008/2009 aufgetreten ist. Nun spielt sie in der Band Leftover Cuties und wartet derzeit auf den ganz großen Durchbruch.

Erfolgsgeheimnis: Einzigartiger Musikstil?

Sängerin Shirli McAllen meinte dazu: „Es ist wirklich schwer uns ein Label zu verpassen, wir neigen zu sagen, dass wir von den 30er, 40er und 50er Jahren inspiriert werden, aber wir beschränken uns nicht wirklich und es ist auch sehr modern und originell auf seiner eigenen Weise. […] Austin und Ich haben einfach mit der Ukulele gespielt und diese Stimme kam heraus. […] Es klang sehr klassisch und wir haben mit dieser Art weitergemacht.“

Gegenüber vielen anderen Bands verwendet Leftover Cuties keine elektronische Hilfsmittel, keine Klänge aus dem Computer. Es ist auf jeden Fall eine andere erfrischende Art der Unterhaltung. Akustische Musik gepaart mit der ungefilterten Stimme von McAllen spürt man die „pure Musik“.

Die Alben

2009 erschien die Game Called Life EP mit insgesamt 8 Liedern (3 Coverversionen und 5 eigenen Liedern). Gecovert wurden u. a. You Are My Sunshine, ein sehr populäres Lied aus dem 30er Jahren. Ursprünglich in einer sehr fröhlichen Stimmung gesungen, nimmt hier Leftover Cuties einen anderen Weg und interpretiert es düster, traurig und natürlich klassisch. Auch Poker Face von Lady Gaga bekam eine komplette Wandlung unterzogen. Lady Gaga reagierte sogar über Twitter und sagte, dass sie die Coverversion großartig finde. When You’re Smiling ist die dritte Coverversion, welches u. a. in der Hyundai-Werbung verwendet wurde.

2011 erschien Places To Go. 2012 schließlich Departures mit weiteren berühmte Coverversionen und Ende 2012 das Weihnachtsalbum Christmas Time Is Here.

-> Youtube-Kanal
-> Facebook-Kanal
-> Offizielle Seite

(Quellen: youtube, pop-break.com, noise11.com)