Originaltitel: Demolition

In dem Drama „Demolition – Lieben und Leben“ bricht für den erfolgreichen Investmentbanker Davis (Jake Gyllenhaal) eine Welt zusammen, als seine Frau bei einem Autounfall tödlich verunglückt. Obwohl sein Schwiegervater (Chris Cooper) ihn drängt, sich zusammenzureißen, verliert Davis zusehends die Kontrolle über sich.

Ein Beschwerdebrief, den er an eine Verkaufsautomaten-Firma schreibt, weckt die Neugier der Kundendienst-Mitarbeiterin Karen (Naomi Watts). Daraus entspinnt sich ein reger Briefwechsel, der viele persönliche, geradezu intime Geständnisse zur Folge hat. Die beiden Fremden lernen sich persönlich kennen und entwickeln eine tiefe Beziehung, die sich für beide als Rettung erweist. Mit Hilfe von Karen und deren 15 Jahre alten Sohn (Judah Lewis) beginnt Davis ein neues Leben – doch dafür muss er zunächst sein altes hinter sich lassen.

Hinweis: Nachfolgend eine komplette Tracklist aller 18 Songs, die in dem Drama „Demolition – Lieben und Leben“ zu hören sind. Einige dieser kommerziellen Songs sind nicht auf dem offiziellen Soundtrack-Album zu finden, werden aber im Film verwendet.

Tracklist:

Song:Hörprobe:
Touch Me I’m Going To Scream (Pt. 2) – My Morning Jacketa
To Be Alone With You – Sufjan Stevensa
Crazy On You – Hearta
When I Was Young – Eric Burdon & The Animalsa
Bruises – Dusteda
It’s All Over Now, Baby Blue – The Chocolate Watchbanda
La Bohème – Charles Aznavoura
Where To Start – Lou Doillona
Mr. Big (Live at Sunderland/1970) – Freea
Sweaty Fingers – Cavea
Watch The Show – M. Warda
Nocturne In E Flat Major, Op.9, No.2 (Abridged) (Bonus Track) – Henry Tozer---
La Bohème (Bonus Track) – David Campbell---
Property Lines – Dusteda
Warmest Regards (Extended Version) – Half Moon Runa
Nocturnes, Op. 9: No. 2 in E-Flat Major - Arthur Rubinsteina
Redford (For Yia-Yia & Pappou) (Album Version) - Sufjan Stevensa
Le Départ - Alexandra Streliskia