Hier klicken!
Connect with us

Taylor Swift: Ihre zehn größten Hits

(c) Sarah Barlow

Musiktipp

Taylor Swift: Ihre zehn größten Hits

(c) Sarah Barlow

Taylor Swift: Ihre zehn größten Hits

Taylor Swift gehört ohne Zweifel zu den erfolgreichsten Künstlern aller Zeiten. Ein Grund für uns ihre zehn besten Songs zu küren!

Taylor Swift gehört zu den wohl einflussreichsten Künstlerinnen der heutigen Zeit. Mit gerade einmal 16 Jahren veröffentlichte die Blondine 2006 das nach ihr benannte Debütalbum „Taylor Swift“. Etwa zehn Jahre später ist die heute 27-Jährige mit bisher fünf Studioalben nicht mehr aus der Musikwelt wegzudenken. Wollt ihr wissen, welches ihr bester Song seit Beginn ihrer Musikkarriere ist? Die TOP 10 ihrer größten Hits stellen wir hier vor.

Platz 10: Mine

Erscheinungsjahr: 2010

Mine auf amazon.de anhören

Mine

Mine

Mit der 2010 veröffentlichten Single „Mine“ hatte die Blondine ihren Fans viel Mut zur Liebe gemacht. Im Song beschreibt sie sich als ein Mädchen, das aufgrund der Streitereien ihrer Eltern nicht an die Liebe glaubte, jedoch schnell eines Besseren belehrt wird. Sie setzt dabei darauf auch auf die Schattenseiten einer Beziehung aufmerksam zu machen, welche jedoch durch wahre Liebe überstanden werden können. Der Inhalt des Songs wird in dem dazugehörigen Video, in welchem Swift gemeinsam mit Toby Hemingway ein Liebespaar spielt, sehr gut widergespiegelt. In einigen Szenen sieht man ein junges Mädchen, welches mitbekommt, wie sich ihre Eltern streiten und deswegen den Glauben an die Liebe verliert. Mit etwa 2,4 Millionen Verkäufen gehört das aus dem Album „Speak Now*“ ausgekoppelte Lied zu ihren größten Hits und landet verdient auf Platz 10.

Platz 09: Style

Erscheinungsjahr: 2015

Style auf amazon.de anhören

Style

Style

Alte Liebe rostet nicht. Auch Taylor Swift bekommt dies zu spüren, zumindest in ihrem 2015 erschienenen Lied „Style“. Als einer ihrer besten Songs erreichte die dritte Singleauskopplung des Albums „1989*“ Platz 6 der Billboard Hot 100 Charts und hielt sich ganze neun Wochen in den TOP 10. Im Video spielt sie gemeinsam mit Dominic Sherwood ein Liebespaar, was wohl nicht ohneeinander leben kann, denn während sie mit dem Schauspieler Küsse austauscht, singt sie darüber, dass sie ihn eigentlich gehen lassen sollte, aber sie weiß auch „wir kommen niemals aus der Mode“. Insgesamt wurde die Single mehr als 2,1 Millionen Mal verkauft und erhielt einmal Silber, einmal Gold und ganze achtmal Platin.

Platz 08: Wildest Dreams

Erscheinungsjahr: 2015

Wildest Dreams auf amazon.de anhören

Wildest Dreams

Wildest Dreams

Die Singleauskopplung erreichte als fünfter Hit des Albums „1989*“ die TOP 10 der Billboard Hot 100. „Wildest Dreams“ ist eine Ballade aus dem Jahr 2015, in dem es darum geht niemals vergessen, zu werden. Taylor Swift wettet darauf, dass sich ihr Liebhaber immer daran erinnern wird, wie sie in ihrem wunderschönen Kleid den Sonnenuntergang beobachtet. Aufgrund einiger Textelemente wurde diese Single häufig mit Songs von Lana del Rey verglichen und auch im Video erinnert sie mit ihren dunklen Haaren und der Vintage-Frisur an die Video Games-Sängerin. Die junge Künstlerin hatte den Song gemeinsam mit dem Produzenten Karl Johan Schuster, welcher als Shellback bekannt ist und Max Martin geschrieben. Mit der Single erreichte Swift fünfmal Platin und einmal Gold.

Platz 07: Bad Blood

Erscheinungsjahr: 2015

Bad Blood auf amazon.de anhören

Bad Blood

Bad Blood

Gemeinsam mit Selena Gomez, Cara Delevingne, Jessica Alba, Gigi Hadid, Ellie Goulding, Cindy Crawford und weiteren Megastars standen Taylor Swift und Kendrick Lamar für das Video ihres Songs „Bad Blood“ vor der Kamera. Innerhalb von 24 Stunden hatte der Clip bereits mehr als 20 Millionen Aufrufe auf YouTube und erreichte damit einen Rekord. Auf dem Album „1989*“ erschien „Bad Blood“ zunächst ohne den Rap Part von Kendrick Lamar, nachdem dieser für die Singleauskopplung hinzugefügt wurde, erreichte das Lied im Mai 2015 Platz 1 der Billboard Hot 100 Charts und ist damit einer ihrer besten Songs. Medienberichten zufolge ging es in dem Track um einen Streit zwischen Taylor Swift und Katy Perry, welche versucht haben soll die Tour ihrer Kollegin, zu sabotieren. Ob zwischen den beiden Sängerinnen immer noch „böses Blut“ herrscht, ist nicht bekannt. Feststeht jedoch, dass „Bad Blood“ verdient auf Platz 7 der größten Hits von Taylor Swift landet.

Platz 06: We Are Never Ever Getting Back Together

Erscheinungsjahr: 2012

We Are Never Ever Getting Back Together auf amazon.de anhören

We Are Never Ever Getting Back Together

We Are Never Ever Getting Back Together

Im August 2012 veröffentlichte Taylor Swift den Song „We Are Never Ever Getting Back Together“ , welcher auf ihrem vierten Album „Red*“ erschien. Ganz nach dem Motto „Vorbei heißt vorbei“ beschäftigte sich die Sängerin erneut mit dem Thema Liebe. Wie der Titel jedoch vermuten lässt, handelt es sich dabei nicht um ein romantisches Lied, sondern vielmehr um einen klaren Korb für den Ex. Im Videoclip zu ihrem Song weist sie ihren, von Noah Mills gespielten Ex, immer wieder selbstbewusst zurück und bevorzugt es, die Zeit mit ihren Freunden zu verbringen. Mit „We Are Never Ever Getting Back Together“ erreichte die Blondine ihren ersten Nummer-1-Hit in den Vereinigten Staaten. Der Song wurde mit 17-mal Platin ausgezeichnet.

Platz 05: I Knew You Were Trouble

Erscheinungsjahr: 2012

I Knew You Were Trouble auf amazon.de anhören

I Knew You Were Trouble

I Knew You Were Trouble

Mit ihrer dritten Singleauskopplung aus dem Album „Red*“ schaffte es Taylor Swift zum ersten Mal in die TOP 10 der deutschen Charts. Der Clip zu „I Knew You Were Trouble“ wurde mit dem, zum Song „Ride*“ von Lana del Rey verglichen, beide Videos sind von Anthony Mandler gedreht worden. Bei den MTV Video Music Awards 2013 gewann der Clip in der Kategorie Best Female Video. Die junge Sängerin sprach davon, dass sie einmal die Erfahrung gemacht hatte, eine Beziehung einzugehen, von der sie wusste, dass es nicht funktionieren kann und genau dieses Thema wird in dem Song angesprochen. „I Knew You Were Trouble“ erreichte sechsmal Gold und 22-mal Platin. In Deutschland verkaufte sich die Single etwa 150.000 Mal.

Platz 04: Love Story

Erscheinungsjahr: 2008

Love Story auf amazon.de anhören

Love Story

Love Story

Platz 4 ist einer ihrer älteren Songs. „Love Story“ ist die erste Singleauskopplung ihres zweiten Studioalbums „Fearless*“ und wurde am 12. September 2008 veröffentlicht. Mit damals 18 Jahren singt Taylor Swift von der großen Liebe und träumt davon ihren Prinzen zu finden. Sowohl der Song als auch der Videoclip, in welchem sie gemeinsam mit dem Model Justin Gaston vor der Kamera stand, spielen dabei mit Elementen von William Shakespeares „Romeo und Julia“. Der Song hielt sich für 14 Wochen in den TOP 10 der Billboard Hot 100 Charts und erreichte im Jahr 2009 den 4. Platz – genau wie im Gesamtranking ihrer besten Songs.

Platz 03: Blank Space

Erscheinungsjahr: 2015

Blank Space auf amazon.de anhören

Blank Space

Blank Space

Kommen wir zu den TOP 3 unseres Rankings. Mit etwa 2 Milliarden Aufrufen auf YouTube ist „Blank Space“ nach „Shake it off“ Taylor Swifts größter Hit auf der Videoplattform. Auf ironische Weise verarbeitet die Sängerin mit dem Song die Darstellungen ihrer Beziehungen durch die Medien. Dabei spricht sie einen potenziellen Partner an und berichtet ihm, dass sie zwar schon eine lange Liste von Ex-Liebhabern hat, aber sie trotzdem noch einen Platz für ihn finden konnte. Mithilfe dieses Sarkasmus erreichte die Sängerin Platz 1 der Billboard Hot 100 Charts und hielt sich dort für sieben Wochen. Der Glückliche, der sich im Video in die Reihe der Liebhaber von Swift einordnen darf, ist das Model Sean O’Pry. Gemeinsam mit der Sängerin stand er drei Tage lang für den Clip der zweiten Singleauskopplung des Albums „1989*“ vor der Kamera. Mit dem Song erreichte die Sängerin 13-mal Platin und einmal Gold.

Platz 02: You Belong With Me

Erscheinungsjahr: 2009

You Belong With Me auf amazon.de anhören

You Belong With Me

You Belong With Me

Der Country-Popsong „You Belong With Me“ aus dem Jahr 2009 landet auf Platz 2 des Rankings. Mit der zweiten Singleauskopplung des Albums „Fearless“ erreichte die damals 19-Jährige Platz 1 der Hot Country Songs und Platz 2 der Billboard Hot 100 Charts. Für das Video gewann die Künstlerin den MTV Music Award 2009 in der Kategorie Best Female Video. Die Protagonistin des Songs versucht ihrem Kumpel, in den sie heimlich verliebt ist, davon zu überzeugen, dass sie besser ist als seine Freundin. Damit spricht Taylor Swift ein Thema an, dass häufig in amerikanischen Highschoolfilmen verwendet wird: Der Junge ist mit einer Cheerleaderin zusammen, die zwar gut aussieht, sich aber nicht wirklich für ihn interessiert, während die unscheinbare Nachbarin wahre Gefühle für ihn hat. Im dazugehörigen Video übernahm die Sängerin dabei sowohl die Rolle der Cheerleaderin als auch der verliebten Freundin. Wie sich das für dieses Filmgenre gehört, gibt es am Ende natürlich ein Happy End für die wahre Liebe.

Platz 01: Shake It Off

Erscheinungsjahr: 2014

Shake It Off auf amazon.de anhören

Shake It Off

Shake It Off

Platz 1 und damit Taylor Swifts größter Hit ihrer bisherigen Musikkarriere ist die erste Singleauskopplung des Albums „1989*“ aus dem Jahr 2014. Mit „Shake It Off“ erreichte die Sängerin 16-mal Platin und viermal Gold. In Deutschland verkaufte sich die Single etwa 200.000 Mal und insgesamt verzeichnet sie circa 5,3 Millionen Verkäufe. Mit etwa 2,1 Milliarden Aufrufen ist das Video zu „Shake It Off“ der beliebteste Clip auf dem offiziellen VEVO-Account der Sängerin. Mit dem Song erreichte die Blondine das zweite Mal in ihrer damaligen Karriere den ersten Platz in den Billboard Hot 100 Charts. Wie auch in „Blank Space“ beschäftigte sich die Sängerin in dem Song „Shake It Off“ mit fiesen Kommentaren von Hatern. Sie ermutigt damit auch ihre Fans, sich nicht von solchen Dingen runterziehen zu lassen, sondern es einfach abzuschütteln.

Das waren die 10 erfolgreichsten Hits von Taylor Swift. Was ist eurer Meinung nach ihr bester Song?

*= führt auf amazon.de

Klicken um zu kommentieren

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Artikel: Musiktipp

Anzeige

Song nicht gefunden?

Besuche unsere Songsuche-Seite um eine Suchanfrage zu verfassen. Lasse dir von unzähligen Musikfans helfen!

Musiktipps

80er Jahre

1981: Die 100 besten Songs

Von 22. August 2017
Photo by Maelle Ramsay on Unsplash

Musiktipp

20 Popstars, die zu Filmstars wurden

Von 18. August 2017

80er Jahre

1980: Die 100 besten Songs

Von 17. August 2017
Anzeige
Zum Anfang