Sie können nicht miteinander aber auch nicht ohne einander. Rihanna und Chris Brown führen eine ständige On/Off-Beziehung. Nun hat sich die Sängerin wiedereinmal von ihrem Freund getrennt. Die Frage ist nur für wie lange?

Der Rapper war mal wieder in einem Nachtclub in Los Angeles feiern. Dabei sei er mit einer 22-jährigen Kellnerin ins Gespräch gekommen und er habe sich offensichtlich gleich gut mit ihr verstanden. Rihanna sah die Bilder und machte daraufhin angeblich umgehend mit Brown Schluss.

Die Sache ist nur die: Brown ist Stammgast in dem Nachtclub und die Kellnerin meinte gegenüber TMZ: „Ich bin immer Chris Kellnerin. Ich kenne ihn und bin mit ihm befreundet. Es ist nie etwas passiert. Ich arbeite nur hier.“

Außerdem stehe sie nicht auf „black guys“. Sie sei aber keine Rassistin.

In der Vergangenheit kam es zwischen den beiden immer wieder zu Streitigkeiten und Brown wurde sogar handgreiflich. Er hat daraufhin an einem Anti-Aggressionstraining , welches 52 Tage lang ging, teilgenommen.

Freunde des Ex-Paares meinten jedoch, dass die ständigen Trennungen „normal“ seien und in wenigen Wochen wieder alles beim Alten sei.

Doch vielleicht ist eine erneute Auszeit gar nicht so schlecht. Rhianna arbeitet gerade an einem neuen Album und Chris Brown veröffentlicht in wenigen Wochen sein neues Album „X“.