10 Plattformen mit kostenloser und legaler Musik für YouTube-Videos

Bild mit der Aufschrift "Free"
Photo by William White on Unsplash

Ein gutes Video steht und fällt ebenso mit guter Musik wie ein gelungener Film. Gerade in Deutschland ist es aber gar nicht so einfach, Songs aus dem Internet in die eigene Arbeit zu integrieren. Die Lizenzinhaber strecken schnell ihre Fühler aus und lassen deine Videos sperren. Also muss Musik her, die lizenzfrei ist. Dieser Artikel fasst alle Infos zusammen, die du brauchst, um deine Videos rechtssicher mit toller Musik untermalen zu können.

Was ist die GEMA?

Die GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) ist eine Verwertungsgesellschaft für Urheberrechte. Komponisten, Texter oder Verleger können ihr die Wahrnehmung ihrer Nutzungsrechte am Urheberrecht der Musik übertragen, damit die GEMA diese als Treuhänder verwaltet. Wer bei der GEMA registrierte Musik verwenden möchte, muss dann eine Gebühr an sie entrichten. Diese Gebühren wandern bei der Gesellschaft in einem Pool und werden nach Abzug einer Verwaltungsgebühr anteilig an die Urheber ausgezahlt.

Die Mitgliedschaft in der GEMA ist freiwillig. Die Eigenwahrnehmung der Rechtsansprüche ist für die Künstler allerdings logistisch nahezu unmöglich, sodass sie sich an die GEMA wenden müssen, zumal es keine vergleichbaren Institutionen gibt. So sind rund 74.000 Musiker Mitglied bei der GEMA.

Abnehmer der Musikstücke, die eine Gebühr abtreten, sind dabei unter anderem die folgenden:

  • Radiosender
  • Veranstalter
  • DJs
  • Videoproduzenten

Von der GEMA-Pflicht befreit ist die Musik nur, wenn du sie in einem privaten Rahmen spielst beziehungsweise verwendest.

Warum sollte die Musik in meinem Video lizenzfrei sein?

Du fragst dich jetzt vielleicht, warum du nicht einfach lizenzpflichtige Musik in deinem Video verwenden kannst? Schließlich besteht ja die Möglichkeit, die Nutzungsrechte für das eigene Video bei der GEMA bzw. Lizenzinhabern zu beantragen.

In der Praxis ist das aber viel mühsamer, als es in der Theorie klingen mag. Zunächst ist es zeitaufwändig, jedes einzelne deiner Videos bei den Lizenzpartnern anzumelden. Noch dazu sind die Gebühren, die die Urheber selbst für Hintergrundmusik verlangen, für gewöhnlich so hoch, dass sich die Anmeldung gar nicht lohnt.

Nutzt du die Musik aber ohne Anmeldung, wird das Video gesperrt. Im schlimmsten Fall kannst du sogar abgemahnt werden, sodass dann hohe Kosten und ein noch größerer Aufwand auf dich zukommen. Du merkst schon: Es ist viel einfacher, lizenzfreie Musik zu verwenden. Glücklicherweise bieten viele Autoren, Komponisten und Texter ihre Musik kostenlos oder zumindest gegen eine kleine Gebühr an.

Die besten Plattformen für kostenlose und legale Musik für YouTube und Co.:

1. Thematic

Thematic
Thematic Webseite

Bei Thematic findest du kostenlose Songs von namhaften Künstlern. Um die Musik nutzen zu können, musst du zwar ein Benutzerkonto erstellen, brauchst aber keine Zahlungsmethoden anzugeben.
Erst dann hast du Zugriff auf den Musikkatalog von Thematic.

Um Songs eines Künstlers bei YouTube oder Instagram verwenden zu können, musst du dessen Namen über einen sogenannten Attribution Link erwähnen. Dazu gibt dir die Seite ein bestimmtes Design vor.

Benötigst du Musik für andere Dienste als YouTube oder Instagram, bist du hier an der falschen Adresse: Thematic-Musik darfst du nur für diese beiden Plattformen verwenden. Dann aber erhältst du hier wirklich eine fantastische Auswahl.

hellothematic.com besuchen

2. YouTube – Vlog No Copyright Music Channel

YouTube -Vlog No Copyright Music Channel
YouTube -Vlog No Copyright Music Channel

Dieser YouTube-Kanal ist für viele Filmemacher eine Goldgrube. Hier findest du kostenlose hochwertige Hintergrundmusik für deine Videos. Jede Menge schöne Sommer-Vibes, entspannenden und chilligen Beats speziell für Reise-Vlogs. Die gesamte Musik in diesem Kanal kann in jedem YouTube- oder Twitch-Videos verwendet werden, sogar für kommerzielle Inhalt, unter der Bedingung, dass du einen Link zum Produzenten setzt.

YouTube – Vlog No Copyright Music Channel besuchen

YouTube Audio Library

YouTube Audio Library
YouTube selbst hat das Problem von lizenzpflichtige Musik erkannt und bietet auf ihrer Plattform eine Vielzahl von kostenlosen Musik- und Soundeffekten für Inhaltsersteller und Filmemacher an. Du kannst die Tracks, die du brauchst, schnell finden und herunterladen, je nach Genre, Stimmung, Instrument oder Dauer. Dies ist eigentlich der sicherste Ort, um kostenlose Musik zu finden, die man benutzen kann, ohne einen Copyright Strike zu bekommen. Vor nicht allzu langer Zeit hat YouTube Hunderte von neuen Tracks in die Audio Library aufgenommen. Hier findest du bestimmt einen passenden Song für dein Video.

YouTube Audio Library besuchen

3. unminus.com

unminus.com
Auf den ersten Blick wirkt das Angebot bei unminus.com spärlich: Nur zwanzig Songs sind verfügbar. Aber keine Panik, denn sie alle kommen mit einer Creative-Commons-Lizenz. Das bedeutet, dass es sich um Freie Inhalte handelt. Du kannst die Lieder also nach Belieben bearbeiten, vervielfältigen und in deinen Videos verwenden. Dazu musst du noch nicht einmal auf unminus.com oder den Künstler verweisen.

unminus.com besuchen

4. icons8.de

icons8.de
icons8.de

In erster Linie für sogenannte Stock-Bilder und Icons bekannt, findest du bei Icons8 Fugue auch Musik. Die Seite bietet eine großartige Auswahl lizenzfreier Songs in hoher Qualität. Diese kannst du zudem ganz einfach navigieren: Die Musiksammlung ist in drei Kategorien eingeteilt, nämlich Themen, Genres und Stimmungen. So findest du in Windeseile eine passende Untermalung für dein Video oder deinen Film.

5. icons8.de besuchen

TeknoAXE

TeknoAXE
TeknoAXE

TeknoAXE ist ein langjähriges Projekt des YouTubers mit demselben Namen. Die 1.500 Lieder sind mit einer CC-4.0-Lizenz versehen. Das heißt, du musst den Originallink in deinem Video aufführen und außerdem deutlich machen, ob du Änderungen vorgenommen hast. So stehen dir Songs aus dem EDM-, Rock-, Metal- sowie dem klassischen Bereich zur Verfügung. Beim Durchstöbern des Katalogs wirst du dir sicher das eine oder andere Mal denken, dass du dieses Lied schon kennst. Kein Wunder, denn die freien Inhalte von TeknoAXE erfreuen sich großer Beliebtheit.

TeknoAXE besuchen

6. Soundcloud

Soundcloud
Soundcloud

Heutzutage ist Soundcloud vor allem als Portal bekannt, auf dem sich aufstrebende Hip-Hop-Musiker zu verwirklichen versuchen. Doch auch internationale Künstler mit Rang und Namen laden hier ihre Werke zur freien Verwendung hoch. Tippe einfach den Suchbegriff Creative Commons ein und du erhältst Zugriff auf eine umfassende Bibliothek an interessanten Stücken für dein Video.

Soundcloud besuchen

7. Musopen

musopen.org
musopen.org

Du hast den Pop-Einheitsbrei satt und möchtest deine Videos auch mithilfe ihrer Hintergrundmusik abheben? Dann bist du bei Musopen richtig. Unter der Adresse musopen.org wird dir eine riesige Auswahl an klassischen Musikstücken geboten – kostenlos und legal!

musopen.org besuchen

8. Incompetech

incompetech.com
incompetech.com

incompetech.com stellt dir Musik legal unter der Creative-Commons-Lizenz 3.0 zur Verfügung. Das heißt, du kannst die Stücke auch zu kommerziellen Zwecken einsetzen.

incompetech.com besuchen

9. dig.ccmixter

dig.ccmixter.org
dig.ccmixter.org

Dir als Video- oder Filmproduzenten werden hier tausende Musikstücke aus allen Genres bereitgestellt. Hat dir eines besonders gut gefallen, kannst du dem Künstler mit einer Spende danken. Die einzige Verpflichtung, die auf dich zukommt, ist die Namensnennung des Musikers in deinem Video.

dig.ccmixter.org besuchen

10. Jamendo

Jamendo.com
Jamendo.com

Auf der luxemburgischen Plattform Jamendo kannst du über 200.000 Titel von 40.000 Künstlern kostenlos streamen und herunterladen. Die Lieder der Musiker unterliegen den verschiedenen Creative-Commons-Lizenzen. Welche Songs aber ausnahmsweise mal nicht zur Freien Musik zählen, kann man aber leider nur durch Nachfrage herausfinden. Gefällt dir ein Lied besonders gut, hast du die Möglichkeit, dem Künstler mit einer Spende zu danken.

Jamendo besuchen

Was musst du noch beachten?

Wenn ein Musikstück GEMA-frei bzw. lizenzfrei ist, bedeutet das noch nicht, dass du es nach Belieben verwenden kannst. Vielmehr sind die genauen Nutzungsbedingungen in seiner Creative-Commons-Lizenz festgeschrieben. Darum solltest du stets genau überprüfen, was dort vereinbart wird.

Achte vor allem auf Begriffe wie nicht-kommerziell. So räumen dir manche Künstler zwar ein kostenloses Nutzungsrecht an ihrer Musik ein, aber nur dann, wenn du sie nicht in einem Zusammenhang verwendest, der dir Geld einbringt. Möchtest du beispielsweise Videos bei YouTube monetarisieren lassen, darfst du nur Musik verwenden, die auch für kommerzielle Zwecke zugelassen ist. Eine weitere Hürde stellt das deutsche Urheberrecht dar. § 32 UhrG sichert dem Urheber eine angemessene Vergütung für seine Schöpfung zu. Diese kann er auch nachträglich noch einfordern. In dieser Hinsicht solltest du dich daher unbedingt absichern, bevor du ein Creative-Commons-Musikstück verwendest.

Fazit

Wie du siehst, ist das Angebot an GEMA-freier Musik reichlich. Wenn du dann noch darauf achtest, wie die genauen Nutzungsbedingungen aussehen, steht einer gelungenen musikalischen Untermalung deiner Filme oder Videos nichts mehr im Wege!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.