15 Prominente, die mit ihrer Musikkarriere scheiterten

Frau singt auf einer Bühne ohne Publikum
Photo by Mean Shadows on Unsplash

Der große Traum einer Musikkarriere – offensichtlich ist dies selbst für berühmte Stars nach wie vor ein Thema. Viele berühmte Schauspieler oder Sportler versuchen sich auch in der Musik, einige davon durchaus mit beachtlichem Erfolg. Wir wollen dir allerdings nun eine Liste von 15 Prominenten zeigen, welche mit ihrer Musikkarriere gescheitert sind.

Tyra Banks

Tyra Banks
(c) kathclick / Bigstock.com
Tyra Banks ist eine äußerst erfolgreiche Schauspielerin, Moderatorin, wurde aber vor allem als Supermodel bekannt. 1997 gewann sie eine Auszeichnung als bestes Supermodel des Jahres. Sowohl 1994 als auch 1996 wurde sie vom People Magazine in eine Liste der 50 schönsten Menschen der Welt aufgenommen. Was macht also ein derartiger Superstar, wenn einem die Langeweile überkommt? Man versucht sich in der Musik. Der Song „Shake Ya Body“ wurde zwar einigermaßen angenommen, für den Durchbruch in eine Musikkarriere fehlte dennoch einiges. Da half es auch nicht, dass im Video zu diesem Song mehrere Teilnehmerinnen von Americas Next Top Model zu sehen waren.

Lindsay Lohan

Lindsay Lohan
(c) Starfrenzy / Bigstock.com
Lindsay Lohan steht gemeinsam mit Paris Hilton wie keine andere für frühen Erfolg und das erzwungene Party Leben von Prominenten. Ihren großen Durchbruch schaffte sie über den Disney Channel. Nur wenige Zeit später versuchte auch sie sich mit einem Ausflug in die Musikbranche. Das erste Album „Speak“ konnte durchaus beachtliche Erfolge (Platz 4 der US Billboard 200) erreichen, danach ging es allerdings steil bergab und Lindsay Lohan konnte musikalisch nicht mehr an den Erfolg anknüpfen. Seitdem konzentriert sie sich wieder verstärkt auf ihre Schauspielkarriere, konnte in den letzten Jahren allerdings vor allem durch ihre Konflikte mit dem Gesetz für Schlagzeilen sorgen.

Robert Downey Jr.

Robert Downey Jr.
(c) Starfrenzy / Bigstock.com
Robert Downey Jr. Ist für allem für seine schauspielerischen Glanzleistungen bekannt. Er verkörpert sowohl Sherlock Holmes als auch Iron Man und war bereits zweifach für den Oscar nominiert (Chaplin im Jahr 1992 sowie Tropic Thunder 2008). Bereits 1992 veröffentlichte er eine Single, welche in Großbritannien immerhin Platz 68 der Charts erreichte. 2003 bis 2005 folgten drei weitere Singles, sowie das Album „The Futurist“. Der kommerzielle Erfolg war minimal. Zu unserem Glück kehrte er daraufhin wieder zur Schauspielerei zurück und konnte dann seine größten Erfolge feiern.

Scarlett Johansson

Scarlett Johansson
(c) Starfrenzy / Bigstock.com
Auch Scarlett Johansson ist vor allem für ihre Karriere als Schauspielerin bekannt und steht in den Filmen des Marvel Cinematic Universe – allen voran „Iron Man“ und „The Avengers“ an der Seite von Robert Downey Jr. der ja ebenfalls mit seiner Musikkarriere gescheitert ist. 2008 veröffentlichte sie das Album „Anywhere I lay My Head“ mit der Single „Falling Down“. Der Erfolg hielt sich in Grenzen, dennoch wurde 2009 das Album „Break Up“ nachgelegt. Auch hier konnte erneut kein großer Erfolg erzielt werden, woraufhin Scarlett Johansson ihre Musikkarriere erst einmal auf Eis legte. 2018 kehrte sie jedoch zurück und veröffentlichte die EP „Apart“, doch auch nun wieder ohne kommerziellen Erfolg. Die Zukunft wird zeigen, ob sie weiterhin musikalisch tätig bleibt oder sich doch lieber auf ihre große Karriere als Schauspielerin konzentriert.

Kim Kardashian

Kim Kardashian
(c) DFree / Bigstock.com
Kaum eine Prominente ist derartig präsent aber auch umstritten wie Kim Kardashian. Kein Wunder, dass die Schauspielerin, Unternehmerin, Model und Social Media Star auch einen Ausflug in die Welt der Musik unternommen hatte. 2010 veröffentlichte sie die Single „Jam (Turn It Up)“ mit zugehörigem Musikvideo. Das Lied wurde ein Flop und kaum wahrgenommen. Jahre später sagte sie in einem Interview, dass sie die Veröffentlichung bedauere, aber dass es dennoch eine lustige und lehrreiche Zeit war. Wie auch immer – auch die gescheiterte Musikkarriere sorgt für Schlagzeilen, und das ist schlussendlich dann doch alles, was Kim Kardashian erreichen will.

Tom Hardy

Tom Hardy
(c) Starfrenzy / Bigstock.com
Der britische Schauspieler wurde 2001 mit Band of Brothers und Black Hawk Down berühmt. Es folgten etliche erfolgreiche Filme, darunter Inception (2010), The Dark Knight Rises (2012) oder der Auftritt in der TV Serie Peaky Blinders (seit 2014). In einem Interview gab Hardy an, dass er im Alter von 14 oder 15 angefangen hatte zu rappen. Seine Werke schafften es zwar nie zur Veröffentlichung, aber ein altes Mixtape wurde auf Reddit geteilt. Die mangelhafte Akzeptanz sorgte allerdings dafür, dass die Aufnahme schnell wieder entfernt wurde und auch in den Tiefen des Internets nicht mehr auffindbar ist.

Jennifer Love Hewitt

Jennifer Love Hewitt
(c) kathclick / Bigstock.com
Die amerikanische Schauspielerin Jennifer Love Hewitt wurde vor allem durch die Serie „Party of Fice“ aber auch durch die Horrorreihe „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ berühmt. In den letzten Jahren ist es deutlich ruhiger um sie geworden. Jennifer Love Hewitt konzentriert sich vor allem auf Auftritte in Fernsehserien aber auch auf ihre eigene Filmproduktionsfirma. Bereits 1992 hat sie ihr erstes Musikalbum veröffentlicht – allerdings nur in Japan. Diesem folgten vier weitere Alben (davon 2 nur in den USA) sowie acht Singles. Nur ein einziges Album und zwei der Singles konnten sich überhaupt in den Charts platzieren, allerdings auf den hinteren Plätzen. Doch wie heißt es so schön – erlaubt ist was Spaß macht. Und Spaß hat sie offensichtlich an ihrer Musik.

Ryan Gosling

Ryan Gosling
(c) Denis Makarenko / Bigstock.com
Gemeinsam mit großen Namen wie Britney Spears, Christina Aguilera oder Justin Timberlake hatte Ryan Gosling seine ersten Auftritte im Mickey Mouse Club. Später konnte er große Erfolge als Schauspieler erzielen. Zu nennen sind hier die Filme „Half Nelson“ (Oscar Nominierung als bester Schauspieler) oder „Lars und die Frauen“ (Golden Globe Nominierung). Mitten in diese Zeit fällt auch die Rockband „Dead Man´s Bones“, welche von Ryan Gosling mit seinem Freund Zach Shields gegründet wurde. 2009 erschien das einzige Album, welches allerdings ohne nennenswerten Erfolg blieb. Inzwischen ist Ryan Gosling wieder zurück zur Schauspielerei gekehrt und ist aktuell in Filmen wie „Blade Runner 2049“ oder „Aufbruch zum Mond“ zu sehen gewesen.

Bruce Willis

Bruce Willis
(c) DFree / Bigstock.com
Auch ein schauspielerisches Schwergewicht wie Bruce Willis darf sich als Musiker versuchen. Der Actionstar, der für Filme wie „Stirb Langsam“, „Last Boy Scout“, „Armageddon“, „The Sixth Sense“ oder „12 Monkeys“ bekannt ist, hat gegen Ende der 80er Jahre zwei Alben sowie sieben Singles veröffentlicht. Das erste Album „The Return of Bruno“ konnte durchaus Erfolge erzielen und wurde sowohl in den USA als auch in Großbritannien mit Gold prämiert. Das Nachfolgealbum „If it don´t Kill you, It just makes you stronger“ wurde allerdings zu einem großen Flop und damit auch zum Ende der Musikkarriere von Bruce Willis.

Gwyneth Paltrow

Gwyneth Paltrow
(c) Starfrenzy / Bigstock.com
Gwyneth Paltrow ist ein echtes Multitalent. Schauspieler, Model, Unternehmerin – was sie angreift wird zum Erfolg. Nun ja, beinahe alles was sie angreift: Sie hat zwischen 2000 und 2016 fünf Singles veröffentlicht. Die beiden ersten, „Cruisin´“ und „Bette Davis Eyes“ konnten sich zumindest in Neuseeland und Australien äußerst gut in den Charts platzieren. Die neueren Werke erreichten zwar Platzierungen in den US und UK Charts, können allerdings dennoch nicht als kommerzielle Erfolge bezeichnet werden. Auch hier freuen wir uns, dass Gwyneth Paltrows primäre Karriere die Schauspielerei ist und wir sie in Filmen wie „Avengers: Endgame“ bewundern dürfen.

Verona Pooth (früher Feldbusch)


Es wird höchste Zeit, dass in diese Liste auch einmal deutschsprachige Prominente, welche mit ihrer Musikkarriere gescheitert sind, erwähnt werden. Verona Pooth hat sich im Alter von 22 (damals auch noch Verona Feldbusch) als Musikerin versucht. Der Song „Ritmo de la Noche“ wurde sogar zu einem deutschen Sommerhit und einigermaßen zum Erfolg. Selbst eine Auszeichnung mit einer goldenen Schallplatte erfolgte. Später folgten mehrere Singles und ein Album, welche allesamt keinen Erfolg erzielen konnten. Die Konzentration auf ihre Modelkarriere (Miss Germany 1993, Miss Intercontinental 1993, Miss American Dream 1995…) und ihre Tätigkeit als Moderatorin war mit Sicherheit eine gute Entscheidung.

Alyssa Milano

Alyssa Milano
(c) kathclick / Bigstock.com
Die Schauspielerin Alyssa Milano ist für ihre Auftritte in der Serie „Charmed“ oder „Melrose Place“ bekannt. Jüngste Aufmerksamkeit erregte sie durch die Verbreitung des Hashtags #MeToo. Von 1989 bis 1993 hat sie etliche Singles, LPs und Alben veröffentlicht. Der Haken an dieser Geschichte: Diese wurden allesamt nur entweder in Japan oder Südkorea veröffentlicht. Ihre eigene Aussage hierzu war: „Schauspieler die in den USA Alben veröffentlichen, werden ohnehin nur ausgelacht. Ich wollte die Musik dort veröffentlichen, wo sie auch positiv aufgenommen wird.“ Wir können ihr zu dieser Entscheidung zwar gratulieren, müssen aber auch ihre Musikkarriere als (international) gescheitert ansehen.

Russel Crowe

Russell Crowe
(c) Denis Makarenko / Bigstock.com
Russel Crowe ist vor allem für den Film „Gladiator“, für welchen er auch mit dem Oscar ausgezeichnet wurde, bekannt. Zwei weitere Nominierungen als bester Hauptdarsteller („Insider“, „A Beautiful Mind“) und unzählige erfolgreiche Filme sprechen von seiner großen Schauspielkarriere. In den 80er Jahren versuchte er unter dem Namen „Russ le Roq“, später mit der Band „Roman Antix“ bzw. später „30 Odd Foot of Grunts“ auch musikalisch erfolgreich zu werden. Zwar wurden einige Alben veröffentlicht und Touren abgearbeitet, allerdings allesamt ohne größeren Erfolg. Nichts desto trotz ist Musik die große Leidenschaft von Russel Crowe. Seine aktuelle Band heißt „Indoor Garden Party“.

Paris Hilton

Paris Hilton
(c) DFree / Bigstock.com
Paris Hilton ist für vieles berühmt. Ob Ihre Tätigkeit als Schauspielerin, Model oder Designerin, aber auch aufgrund des berüchtigten privaten Sexvideos „1 Night in Paris“. Nicht zu ihren Erfolgen gezählt werden kann ihre Musikkarriere. 2004 versuchte sie erstmals, als Sängerin Erfolge zu feiern. Ihr Album „Paris“ aus dem Jahre 2006 konnte sich zwar in den meisten internationalen Charts platzieren, die größte Bekanntheit erreichte sie jedoch aufgrund der Vorwürfe, den Song „Kingston Town“ von UB40 rechtswidrig gecovert zu haben. In den späteren Jahren folgten einzelne Veröffentlichungen, wobei keine davon auch nur ansatzweise erfolgreich zu nennen ist.

Anton Polster


Zum Abschluss unserer Liste mit Prominenten, welche mit ihrer Musikkarriere scheiterten, soll stellvertretend für alle Fußballer, welche sich an Musik versucht haben, Anton Polster aus Österreich genannt werden. Der Profifußballer und inzwischen teils sehr erfolgreiche Trainer hatte 1997 nach einer Niederlage in einem Pokalspiel einen Auftritt mit der Kölner Szeneband „Fabulöse Thekenschlampen“. Das Lied „Toni, lass es polstern!“ wurde zu einem bei Fans beliebten Song. 2006 und 2008 veröffentlichte Polster mit seiner Band „Achtung Liebe“ zwei Alben, welche jedoch keinen nennenswerten Erfolg mit sich brachten.

Fazit:

Unsere Liste von 15 Promis, welche mit ihren Musikkarrieren scheiterten hat gezeigt, dass auch Superstars und Multitalente einfach nicht alles können. Häufig ist es nun mal besser, sich auf das zu konzentrieren was man gut kann. Geht es rein um den Spaß, soll natürlich jeder das machen, was er oder sie will. Wird allerdings, wie so häufig, versucht aus einem großen Namen kommerziellen Erfolg zu schlagen, hört der Spaß auf und wir sind froh, dass viele dieser Karrieren zu recht gescheitert sind.

LESETIPP:
20 Popstars, die zu Filmstars wurden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.