80er Ohrwürmer: 20 Songs, die man nicht mehr los wird

Photo by Kay on Unsplash
Photo by Kay on Unsplash

Jedes Jahrzehnt bringt Liedgut hervor, das seinen ganz besonderen Platz in der Musikgeschichte einnehmen kann. Vor allem in den 80er Jahren – dem Jahrzehnt, das nicht aus Ungefähr als DAS Kult-Jahrzehnt bekannt ist – sind viele Hits, Stars und Sternchen entsprungen, die noch heute zahlreiche Anhänger haben und stets Neue dazu gewinnen. In folgender Auflistung befinden sich 20 gute Beispiele für 80er Ohrwürmer, die sich Jahr für Jahr Generationen übergreifend in Millionen Gedächtnissen festsetzen und dies geschätzt auf ewig fortsetzen werden. Wetten, dass auch Du jeden einzelnen aufgeführten Titel sofort mitsummen könntest – obwohl jeder Einzelne mindestens zwei Jahrzehnte alt ist?!

01. A-ha – Take On Me


Für die norwegische Band aus Oslo entwickelte sich der Titel, nicht zuletzt Dank eines eingängigen und mit einer hohen Stimme interpretierten Refrains des Sängers Morten Harket, zu einem großen internationalen Erfolg. In mehr als zehn Ländern, so auch in den USA, Deutschland und Australien, erreichte die Gruppe Platz 1 der Single-Charts. Zum Glück sind die Skandinavier hartnäckig geblieben, denn Anfangs wurde „Take On Me*“ zweimal als Flop abgeschrieben. Erst eine überarbeitete Version und eine dritte Veröffentlichung führten zu einem Welt-Hit, der noch heute als einer der größten 80er Ohrwürmer gilt.

02. Nena – 99 Luftballons


Noch immer zählt Nena zu den erfolgreichsten Künstlerinnen Deutschlands. Heute ist ihre Musik natürlich zeitgemäßer und am aktuellen Musikmarkt orientiert. Doch die 1980er Jahre sind es, in denen sie Musikgeschichte geschrieben hat. Ihre Hymne gegen den Krieg, die eine Generation nach der Anderen mitsingen kann, ließen sie zu einer Ikone der Popmusik avancieren und DEN deutschsprachigen 80er Ohrwurm zu Leben erwecken. Denn DEN kennt man auch in den USA, in Japan, Neuseeland und Spanien. Eine Version mit einem englischen Text erreichte zudem die Pole-Position der Hitlisten in Irland, England, Mexiko und Kanada. Im Film „Eine Hochzeit zum Verlieben“ von 1998 singt Hauptdarstellerin Drew Barrymore den Titel – auch in der englischen Originalfassung – auf Deutsch.

03. Culture Club – Karma Chameleon


Die sehr androgyne und bunte Erscheinung von Frontmann Boy George sorgte für die Optik, seine Stimme für einen Ohrwurm der 80er Jahre. Und dieser geht nicht nur eingängig ins Gehör, sondern vermittelt gleichzeitig eine Botschaft: Wer genau so lebt, wie er sich fühlt. Demjenigen wird das Karma nur Gutes erbringen.

04. Falco – Rock Me Amadeus


Durch den Österreicher Falco taucht in dieser Liste ein weiterer deutschsprachiger Titel auf, der international zu einem Kult-Hit der 1980er Jahre avancierte. Sein Tribut an den berühmten Komponisten aus seinem Heimatland erreichte zwischen 1985 und 1986 in Ländern wie Großbritannien, Amerika, Neuseeland, Schweden und Südafrika die Spitze der Charts. Bis heute ist es das einzige Stück in deutscher Sprache, dem dies im Vereinigten Königreich und in den Vereinigten Staaten gelang.

05. Cindy Lauper – Girls Just Wanna Have Fun


Nicht nur für selbstbewusste Damen ist dieser Track eine Hymne. Er zählt ganz klar zu den großen 80er Ohrwürmer, die noch heute nachklingen. Und kaum einer hat die Film- und TV-Landschaft so nachhaltig beeinflusst. In zahlreichen Produktionen wie Family Guy, Two and a Half Men, Clueless oder To Wong Foo wurden Szenen mit dem Lied akustisch unterstrichen.

06. Eurythmics – Sweet Dreams (Are Made Of This)


Ihre Vorstellung von „süßen Träumen“ brachte Annie Lennox als Frontfrau der Eurythmics 1983 auf den Markt. Und sie traf auf die Zustimmung einer breiten Massen. Der Titel platzierte sich in über 15 Ländern innerhalb der Top 10, erreichte Spitzenpositionen in vielen Staaten, darunter in der Schweiz, Frankreich und Deutschland. Ergebnis: Unter Anderem der Ivor Novello Award als beste Liedtexterin des Jahres und ein MTV Video Music Award in der Kategorie „Best New Artist“.

07. Madness – Our House


Bei großen Hits muss es nicht immer skandalös, Tabus brechend und Aufsehen erregend zugehen. Dieser Song von der britischen Band aus London handelt schlicht und einfach von Routine und dem Normalsein. Gesungen wird von einer Familie des gesellschaftlichen Durchschnitts, die ein typischen Reihenhaus bewohnt. Ausreichend Menschen konnten sich mit dem Inhalt identifizieren: In zehn Ländern erreichte die Produktion die Top 10 der Hitlisten, während sie in Kanada und in Schweden sogar die Pole-Position einnehmen konnte.

08. Joan Jett & the Blackhearts – I Love Rock’n’Roll


Auch wenn dieser Song nicht aus der Feder der Interpretin stammt – die Originalversion stammt aus dem Jahr 1975 und wurde von Alan Merrill geschrieben – ist die Version von Joan Jett die Bekannteste und einer DER 80er Ohrwürmer schlechthin. Er erreichte die oberste Chart-Position in Schweden, in der Niederlande und auch in Amerika. Weitere Cover-Versionen folgten: Auch Künstler wie Britney Spears (2002) und Alex Gaudino (2008) veröffentlichten eigene Editionen als offizielle Singles und konnten mit diesen Erfolge feiern.

09. Peter Schilling – Major Tom


Der dritte 80er Ohrwurm made in Germany stammt von Peter Schilling aus Stuttgart, der mit „Major Tom“ 1982 zu einem Star der Neuen Deutschen Welle avancierte. In Deutschland, Österreich, in der Schweiz und in der Niederlande entwickelte sich die Komposition zu einem Ohrwurm des Jahres. Eine englischsprachige Version erreichte ein Jahr später Platz 1 in Kanada, Rang 2 in Frankreich, die Top 10 in Südafrika und Position 14 der amerikanischen Singlecharts. Der Titel wurde unter anderem von Callejon und Apoptygma Berzerk gecovert und als Sample von US-Sängerin Hillary Duff während ihrer „Dignity“-Tournee 2007 genutzt.

10. Kenny Loggins – Danger Zone


Diese mitreißende Rock-Nummer hob nicht nur in diversen Hitlisten ab. Sie wurde als offizieller Soundtrack des Actionfilms Top Gun veröffentlicht, in dem Tom Cruise einen Kampfpiloten mimte. In Deutschland, Kanada und in der Schweiz sicherte sich Kenny Loggins mit diesem Lied einen Top 10-Erfolg, während er in Japan aufgrund 100 000 verkaufter Platten eine Goldene Schallplatte überreicht bekam. Den Film sahen sich übrigens alleine in Nordamerika mehr als 42 Millionen Menschen an.

11. Bonnie Tyler – Total Eclipse of the Heart


Etwas düster, dennoch fesselnd und anmutig kann man den größten Hit dieser walisischen Sängerin bezeichnen. Auf der ganzen Welt wurden sechs Millionen Kopien dieses Titels, der in einer leicht veränderten Version sogar zu einem prägnanten Stück des Musicals „Tanz der Vampire“ wurde, verkauft. Produziert wurde er eigentlich für Meat Loaf, dessen Plattenfirma sich jedoch gegen eine Annahme des Liedes entschieden hatte. Im Jahr 2015 wurde der 80er Ohrwurm vom britischen Publikum auf Platz 3 der besten Nummer 1-Singles des Kult-Jahrzehnts gewählt.

12. Dexy’s Midnight Runners – Come On Eileen


1982 wurde diese Komposition veröffentlicht – und wurde zum größten Hit der sieben Mitglieder zählenden Band aus England. Da er die einzige Veröffentlichung der Gruppe ist, die auch international Erfolg genoss, zählt sie mit „Come On Eileen“ in vielen Ländern zu den One-Hit-Wonder. Der amerikanische Sender VH1 setzte den Titel 2002 sogar auf Platz 3 der 100 besten One-Hit-Wonder aller Zeiten. In den USA erklomm die Single nämlich einst die Spitze der Billboard Charts. Ebenfalls in Südafrika, Neuseeland, Belgien, Irland und Australien wurde der Track ein Nummer 1-Titel. In Großbritannien verkaufte er sich mehr als eine Millionen Mal und gehört dort somit zu den erfolgreichsten 80er Ohrwürmer überhaupt.

13. Cher – If I Could Turn Back Time


Hits im Laufe ihrer Karriere hatte Cher sicherlich so Einige. Doch DER 80er Ohrwurm von dieser Künstlerin, die seit Jahrzehnten Idol und Ikone zugleich ist, ist „If I Could Turn Back Time*“ aus dem Jahr 1989. Der Track, der sich bis heute in zahlreichen Playlists sämtlicher Radiostationen rund um den Globus hält, konnte zwar „nur“ auf Platz 1 der australischen Charts klettern. Doch auch in Belgien, Irland, Italien und Deutschland wurde der Song ein Hit und gilt nach wie vor als musikalisches Aushängeschild der Diva. Geschrieben wurde der Text von Diane Warren, die als Lied-Texterin auch mit „Because You Loved Me“ (gesungen von Celine Dion) und „There You’ll Be“ (gesungen von Faith Hill) erfolgreich war.

14. Michael Jackson – Beat It


Wenn zu einem Titel wenig Worte nötig sind, dann zu diesem: „Beat It“ ist einer DER Gründe dafür, warum Michael Jackson auf Ewig der „King of Pop“ bleiben wird. Er verkaufte sich millionenfach und wird bis heute auf der ganzen Welt gefeiert!

15. Run DMC – Walk This Way


Obwohl Hip Hop erst sehr viel später kommerziell erfolgreich wurde, findet sich auch in dieser Liste ein Vertreter dieses Genres – und der stammt von dem legendären Trio Run DMC. „Walk This Way*“ stammt ursprünglich zwar von der Rockband Aerosmith, die mit diesem Titel in den 1970er Jahren auch einen Top 10-Erfolg in den USA und in Kanada hatte, doch die Hip Hop-Formation erreichte mit ihrer Version auch die Charts in Ozeanien und in Europa. Das dazugehörige Musikvideo wurde von MTV im Jahr 1999 auf Platz 5 der besten Clips aller Zeiten positioniert.

16. Status Quo – In The Army Now


Bolland & Bolland aus der Niederlande hielt sich mit diesem Songs 1982 wochenlang an der Spitze der norwegischen Charts. Vier Jahre später griff die englische Rockgruppe Status Quo den Titel auf. Und mit ihrer Version schafften sie es auf Platz 1 der Hitlisten in Deutschland, Österreich, in der Schweiz und in Irland! Auch in Spanien, Frankreich, Großbritannien und Schweden heimsten sie Top-Platzierungen ein. Der Mehrheit ist sogar gar nicht bekannt, dass das Original nicht von Status Quo stammt.

17. Simple Minds – Don’t You (Forget About Me)


Bis heute hat die schottische Gruppe rund 70 Millionen Platten verkauft. Einer ihrer erfolgreichsten Titel: „Don’t You (Forget About Me)*„. Die Nummer wurde international zu einem Erfolg und erreichte in den USA sogar Platz 1 der Bestsellerliste. Grund für die positive Resonanz dürfte auch der Einsatz des Liedes im Film „The Breakfast Club – Der Frühstücksclub“ mit Molly Ringwald und Emilio Estevez im Jahr 1985 gewesen sein. Als Produzent ist übrigens Steve Schiff, der ehemalige Gitarrist und Liedtexter der Nina Hagen Band, beteiligt gewesen.

18. Wham! – Wake Me Up Before You Go-Go


Es ist kaum zu glauben, aber George Michael und Andrew Ridgeley haben als Wham! mehr als nur den Weihnachtsklassiker „Last Christmas“ – der ebenfalls ein 80er Ohrwurm ist – fabriziert. „Wake Me Up Before You Go-Go*“ wurde nicht nur früher veröffentlicht, sondern ist zudem auch noch erfolgreicher gewesen! In über zehn Bestsellerlisten führten sie die Charts mit diesem Lied an und wurden dafür unter anderem in Australien, Kanada und in den USA mit Platin ausgezeichnet. Inspiriert wurde die Entstehung des Songs durch die Mutter von Ridgeley, nachdem diese ihn darum bat, sie zu wecken – damit sie pünktlich ihren Arbeitsplatz erreicht.

19. Whitesnake – Here I Go Again


Alle guten Dinge müssen nicht immer drei sein. Hier haben zwei Anläufe ausgereicht: Erstmals wurde „Here I Go Again“ 1982 veröffentlicht und erfuhr moderaten Erfolg in verschiedenen Ländern. Eine zweite Veröffentlichung 1987 erbrachte den ersehnten Feedback. In Kanada und in den USA erklomm die Single beim zweiten Anlauf Platz 1 der Charts. Auch in Deutschland konnten 22 Chart-Ränge eingeholt werden. Landete die erste Veröffentlichung nur auf Position 51, kämpfte sich die Zweite bis an die 29. Stelle.

20. Tracy Chapman – Fast Car


Das Rolling Stone-Magazin nahm die Interpretin aufgrund dieser Veröffentlichung unlängst in seine Liste der besten Lieder aller Zeiten auf. International wurde der Song zu einem Erfolg, während die Sängerin selbst – trotz Millionen verkaufter Platten – selten in kommerziellen Medien zu sehen gewesen ist und sich auch heute zurückhält. Diesen Titel kennt aber wirklich jeder. Nicht zuletzt durch Cover-Versionen von Jonas Blue oder Tobtok.

Die Hits der 80er Jahre rockten und rocken noch immer. Versucht erst gar nicht eben aufgeführte Tracks zu vergessen. Sie werden euch verfolgen, für den Rest eures Lebens!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.