Spionage-Filme: Die 35 besten Agentenfilme aller Zeiten

Spion mit Hut in einer dunklen Gasse
Photo by Craig Whitehead on Unsplash

Die Welt der Spionage ist ein echter Klassiker für Hollywood. Kein Wunder, sind die Geschichten der Agenten doch schon seit Jahrhunderten Faszination für viele Menschen auf der gesamten Welt. Dabei spielen die verschiedensten großen Namen eine Rolle. Allen voran war es wohl James Bond, der im 20. Jahrhundert für einen Boom in der Branche gesorgt hat. Schon heute sind die Darsteller und viele der Filme echte Klassiker. Im Laufe der Jahre haben sich aber viele Filme an dem Genre versucht und genießen in den Kreisen der Filmfans eine große Beliebtheit. Was sind aber die besten Agentenfilme? Welche Agenten-Thriller und Spionage-Actionfilme haben sich aufgrund ihrer Beliebtheit und ihres Handwerks den Rang erkämpft, zu den besten 35 Spionage-Filme dieser Art zu zählen?

1. Die Bourne Identität


Unter den Agentenfilmen der Neuzeit ist die Bourne-Trilogie wohl das Beste, das Hollywood hervorgebracht hat. Der Film hat alles, was man sich wünschen kann. Matt Damon spielt den verwirrten und von einer Amnesie heimgesuchten Agenten Jason Bourne, der mit einem Mal inmitten eines Thrillers ist. Bei dem Versuch sich an irgendetwas zu erinnern, wird er von den verschiedensten Geheimdiensten auf der gesamten Welt gejagt und muss sich durch das fremde Europa durchschlagen.

Ein Film, der in nur wenigen Jahren zum wohl besten Machwerk der Agentenfilme in den vergangenen Jahrzehnten geworden ist. Nicht ohne Grund, sind inzwischen fünf Teile der Reihe erschienen.

2. Casino Royale


Eva Green und Daniel Craig auf der Suche nach einem Investorenschwindel, der auch noch mit einem Terroranschlag zusammenhängt. Die perfekte Kombination. Es war der erste Film unter Daniel Craig und wohl auch sein bisher bestes Werk, als James Bond. Die verschiedenen Schauplätze, die für James Bond typische Action aber die Besonderheit in den Actionszenen sorgen dafür, dass keine Minute Langeweile aufkommt. Besonders das Pokerturnier in der Mitte des Films ist eine tolle Abwechslung und Mads Mikkelsen ist wohl einer der besten Bond-Bösewichte der Neuzeit und stellt dies im Film eindrucksvoll unter Beweis.

3. Argo


Für die besten Geschichten braucht es keine talentierten Autoren, sie werden noch immer von der Realität geschrieben. Ben Afflecks „Argo“ ist dafür ein herausragendes Beispiel. Die Geschichte der amerikanischen Angehörigen der Botschaft, die zum Zeitpunkt der iranischen Revolution in diesem Land versteckt werden mussten, hat sich als ein echter Agententhriller im realen Leben erwiesen. In Argo wird genau das noch einmal filmisch aufbereitet.

Mit einem tollen Cast und hoher Spannung, einem packenden Finale und vielen Wendungen weiß der Film die faszinierende Geschichte aufzuarbeiten. Nicht umsonst hat Affleck dafür eine Vielzahl an Preisen bekommen.

4. München


Das Attentat auf die jüdischen Athleten bei den Olympischen Spielen 1972 in München ist ein Schandfleck in der Geschichte. Und es ist bekannt, dass der Staat Israel die Hintermänner jagen ließ. Diese Geschichte wird in „München“ gezeigt. Eine Gruppe von israelischen Agenten, die sich auf die Suche nach den Verantwortlichen der feigen Anschläge machen und dabei auch nicht vor Mord, eigenen Attentaten und militärischen Interventionen zurückschrecken. Mit gefälschten Pässen und hoher Komplexität bei der Arbeit als Spion versuchen sie, die vermeintliche Gerechtigkeit zu bringen.

Ein düsterer Film mit einer tollen Atmosphäre und einer packenden Story, die über die gesamte Filmdauer zu überzeugen weiß.

5. Goldfinger


Ein weitere James Bond – aber das wohl beste Werk, das jemals in diesem Namen geschaffen wurde. Goldfinger ist, passend zum Namen, der Gold-Standard für jeden Bond-Film und der Maßstab für beinahe jeden Agentenfilm, der veröffentlicht wird. Sean Connery, erneut, jagt Goldfinger und setzt dabei Maßstäbe bei den Themen Action, Story und Romanze in Agentenfilmen. Bis heute findet sich der Film auf beinahe jeder Liste der besten James-Bond Filme ganz weit oben. Oft kopiert aber niemals kam jemand an das Original heran – das ist der Grund dafür, dass der Film sich bis heute in einer Liste halten kann, die vor allem von der Action und moderner Technik dominiert wird.

6. Zero Dark Thirty


Es kommt viel zu selten vor, dass die Agentenfilme eine weibliche Hauptfigur haben. Dabei ist es bekannt, dass viele der größten Spione und Agenten der jüngeren Geschichte Frauen waren. Der etwas unterschätzte und wenig bekannte Film Zero Dark Thirty zollt dem Tribut. Die CIA-Agentin Maya, gespielt von Jessica Chastain, macht sich auf die Suche nach Osama Bin Laden und den Hintermännern der vielen Anschläge, die zum Beginn des 21. Jahrhunderts in der westlichen Welt verübt wurden.

Die Story spielt also mit einem realen Hintergrund und bietet viele interessante Einblicke in die Geschichte, wie Osama Bin Laden am Ende gefasst wurde. Action und dauerhafte Spannung sind bei diesem Film garantiert – man sollte ihn in jedem Fall gesehen haben.

7. Syriana


Wenn George Clooney in einem Spionagefilm mitmischt, ist das fast immer ein Garant dafür, dass es ein echter Erfolg wird. Syriana bildet dabei keine Ausnahme. Ungewöhnlich packend, selbst für einen Film aus diesem Genre, erzählt das Werk die Geschichte eines CIA-Agenten, der auf einer Mission eine gefährliche Waffe an den Feind verliert. Von seinem eigenen Fehler bedrückt, versucht er diesen wieder zu korrigieren. Dabei begegnet er einigen interessanten Figuren, die seinen Weg begleiten.

Der Film überzeugt nicht nur durch die eigentliche Storyline, sondern durch verschiedene interessante Nebenschauplätze, die im weiteren Verlauf des Films eine besondere Rolle spielen.

8. Gefahr und Begierde


Es gibt wenige Agentenfilme, die primär im asiatischen Raum und auch mit asiatischen Schauspielern beeindrucken und trotzdem in Hollywood erfolgreich sind. Anders als Gefahr und Begierde. Die Mischung aus Agentenfilm und einer vertrackten Liebesgeschichte hat so manchen Zuschauer fasziniert und sich zu einem echten Geheimtipp des Genres entwickelt. Der Film spielt zu der Zeit der japanischen Besetzung Chinas im Zweiten Weltkrieg und begleitet den Chef der Geheimpolizei.

Tolle Kostüme, eine einmalige Atmosphäre und eine besondere Romantik machen diesen Film zurecht zu einem Werk, das man gesehen haben sollte.

9. Die Bourne Verschwörung


Unter Fans des Genres ist die erste Trilogie der Bourne Filme bis heute wohl neben James Bond die beliebteste Reihe. Der zweite Teil, die Bourne Verschwörung, erzählt die Geschichte, wie es nach der Flucht von Jason Bourne weitergeht. Natürlich kann er sein Leben nicht einfach mit seiner großen Liebe am Strand genießen. Erst wird er beschattet, dann wird seine Freundin getötet – und Bourne zurück in das Geschehen gezogen.

Die Bourne Verschwörung knüpft ohne Mühe an das erste Werk an und erzählt die Geschichte von Jason Bourne weiter. Inzwischen ist die Reihe ganz zurecht ein echter Klassiker geworden und wer sie komplett verstehen will, sollte natürlich auch den ersten Teil gesehen haben.

10. Dr. No


Der junge Sean Connery gilt für viele Menschen bis heute als der James Bond schlechthin. Neben Roger Moore ist er der Begründer des Mythos rund um den Agent, der im Auftrag ihrer Majestät für Recht und Ordnung auf der Welt sorgt. Unter all den vielen Filmen, die unter der Marke James Bond veröffentlicht worden sind, gilt Dr. No bis heute als einer der absoluten Klassiker. Für damalige Verhältnisse – immerhin wurde der Film bereits 1963 gedreht – sind die Actionszenen sehr gut entwickelt. Die Story beschreibt sich schnell und ist kaum von anderen Bond-Filmen zu unterscheiden. Es ist vor allem Connery, der den großen Unterschied in diesem Werk macht.

11. Mission: Impossible III


Die Mission Impossible Reihe gehört zu jenen Franchise, die sich im Laufe der Zeit zu den wichtigsten Klassikern der Spionagefilme entwickelt haben. Schon seit beinahe 20 Jahren sind die verschiedenen Filme der Reihe besonders durch die Präsenz von Tom Cruise ein wichtiger Teil des Genres. In diesem Teil muss Cruise erneut gegen seine Feinde antreten.

Was das Werk im Vergleich mit anderen Teilen der Reihe so besonders macht, ist nicht nur die physische Stärke von Tom Cruise, die erneut beeindruckt. In diesem Teil lernt man ein wenig mehr von der Hauptfigur kennen und erhält einen wichtigen Einblick in die Vorgeschichte, die in den bisherigen Filmen ein wenig vernachlässigt wurde.

12. Geständnisse – Confessions of a Dangerous Mind


Auftragsmörder, Doppelagenten, Verrat und viel Action – all diese Dinge verbinden sich in „Geständnisse“. Der Film gehört im Vergleich mit den großen Namen zu den eher wenigen bekannten Werken aus Hollywood, dabei hat der Agentenfilm neben einem hervorragenden Cast auch noch eine tolle Story zu bieten.

Basierend auf einer wahren Begebenheit erzählt es die Geschichte eines Showmasters, der ganz nebenher vom CIA angeworben wird und von dort an ein Doppelleben führt. Es war das Debüt von George Clooney als Macher hinter der Kamera und hat bei den Kritikern so manche gute Bewertung abstauben können. Auf der Suche nach einem Film, der das Leben als Spion reif für Hollywood aufarbeitet, ist man hier genau richtig.

13. James Bond: Skyfall


Zugegeben, an dem Punkt, an dem man sich auf eine Reihenfolge für die James Bond Filme einigen muss, wird es kontrovers. Betrachtet man die neueren Werke, also jene mit Pierce Brosnan oder Daniel Craig als 007, so sind es besonders die letztgenannten Werke, die besondere Aufmerksamkeit erregen. In Skyfall geht es vor allem un den Mi6 selbst.

Der 23. Film der James Bond Reihe wird zu einem Film mit mehr Action und Intrigen, in denen der Agent nicht nur M schützen muss, sondern auch auf ein Trip in die eigene Vergangenheit geht. Gekrönt wird dieser Film von einem einmaligen Soundtrack, der nachhaltig in der Geschichte der Filmmusik verankert ist.

14. Red Sparrow


Das Agentenwerk Red Sparrow kam bei den Kritikern eher gemischt an. Dabei hat Jennifer Lawrence in dem Film durchaus überzeugen können. Es zeigt die dunklen Seiten der Zeit der Agenten. Die Protagonistin wird nicht freiwillig zu einem Teil der osteuropäischen Maschine, sondern wird erpresst.

In dem Film gibt es alles: Verrat, Intrigen, Action und Sex – eine gute Mischung an Zutaten, die beinahe jeden Agentenfilm der vergangenen Jahrzehnte erfolgreich gemacht hat. Besonders auffällig bei Red Sparrow ist der Umstand, dass der Film sehr düster gehalten ist. Das unterscheidet ihn ein wenig und lässt den Zuschauer tiefer in die düstere Materie eintreten, die mit dem Leben als Spion verbunden sein kann.

15. Die Tage des Condor


Auch wenn es sich dabei um den ältesten Film aus dieser Liste handelt, kann man nicht über den besten Agentenfilm reden, ohne die Tages der Condor wenigstens erwähnt zu haben. Für viele Fans reiht er sich mühelos in Werke wie „Der Pate“ ein, wenn es um die absoluten Klassiker der Filmwelt geht. Es geht dabei um einen Codeknacker, der feststellt, dass alle seine Kollegen ermordet worden sind. Von hier aus beginnt eine Jagd auf die Täter und führt Robert Redford in seiner Paraderolle auf einen eng verschlungenen Weg an Intrigen und Verrat im eigenen Dienst.

16. Dame, König, As, Spion


Kaum ein Agentenfilm kann mit einem so beeindruckenden Cast aufwarten wie jener, mit dem etwas sperrigen Namen. Es geht dabei um eine Gruppe von Spionen, die eigentlich schon im Ruhestand sind aber für eine besonders pikante Mission erneut aktiviert werden müssen. Ein wenig unübersichtlich, sehr laut, sehr aufregend – all das kann der Film bieten. Dabei sind es vor allem die schauspielerischen Leistungen, die Dame, König, Ass, Spion zu einem nachhaltigen Erfolg im Bereich der Spionagefilme machen. Eine aufregende Jagd, die am Ende mit einem großartigen Ende belohnt wird – diesen Film muss man gesehen haben, wenn man dieses Genre mag.

17. Das Leben der anderen


Es ist selten, dass deutsche Produktionen einen nachhaltigen Eindruck in Hollywood hinterlassen. Mit seinem Debütwerk gelang Florian Henckel von Donnersmarck aber ein Fußabdruck in Hollywood, der ihn später zu Ruhm in der Stadt der Träume brachte. Das Epos über die Stasi-Zeit in Deutschland überzeugt nicht nur durch hervorragende Schauspieler, sondern durch einen tiefen Einblick in eine, gerade in Amerika, beinahe unbekannte Zeit der Agenten. Prämiert wurde das Werk mit zahllosen Preisen – unter anderem den Oscar für den besten fremdsprachigen Film. Noch heute gilt der Film damit als einer der besten Agentenfilme, die jemals in Europa produziert worden sind.

18. Der Staatsfeind Nr. 1


1998 gelang Will Smith mit seiner Rolle als Staatsfeind Nummer 1 der Durchbruch im Bereich der ernsthaften Filme. Der Film zeigt beeindruckend, was passiert, wenn die USA all ihre geheimdienstliche Macht nutzen, um einen einzelnen Bürger zu jagen. Der eine oder andere Spion und Agent sind dabei auf dem Weg, das Leben eines Menschen zu zerstören, weil er etwas gesehen hat, das er nicht hätte sehen sollen.

Dieser Einblick in die, schon damals große, Macht der Geheimdienste in den Vereinigten Staaten war beeindruckend und so hat sich der Film zurecht einen Platz im Ranking als ein Must-Have Agentenfilm erkämpft.

19. Spy Game


Robert Redford hat mit „Die Tage des Condor“ das Genre bereits in den 1960er Jahren nachhaltig geprägt. An der Seite von Brad Pitt kehrte er noch einmal auf die große Leinwand und in das Genre der Agentenfilme zurück. Als Mentor eines anderen Spion – der ebenfalls zu den besten seines Faches gehört – zeigt der Film, wie ein Geheimdienst arbeitet. Die gesamte Story wird in nur 24 Stunden aufbereitet und bietet für einen Spionage-Film eine ungewohnte Tiefe an schauspielerischer Kunst. Action ist in dem Film zweitrangig. Es geht um Manipulation, um Spionage und um die tatsächliche Macht, die ein Agent haben kann. Ein weiterer Beweis dafür, dass Redford zu den Meistern des Genre gehört.

20. Kingsman


In der Regel findet sich nur wenig Comedy im Genre der Agentenfilme. Schlagfertigkeit lässt sich zwar in dem einen oder anderen Spionage-Film finden, allerdings hat Kingsman mit den beiden Filmen dahingehend die Branche verändert. Das Werk verbindet die klassischen Aspekte von actionlastigen Agentenfilmen mit einer feinen Spur von Humor. Der eine oder andere Zuseher, der vor allem die klassischen Bond-Filme gewöhnt ist, wird sich wundern. Man sollte dem Werk aber in jedem Fall eine Chance geben.

Hier gelang der Spagat zwischen einer guten Story und einer besonderen Prise von Humor, die man vorher nicht in Spionagefilmen gefunden hat. Das gilt übrigens für beide Teile von Kingsman, die inzwischen veröffentlicht wurden.

21. Ronin

22. Mission: Impossible – Phantom Protokoll

23. True Lies – Wahre Lügen

24. 96 Hours

25. Der Mann, der niemals lebte

26. Codename U.N.C.L.E.

27. Die Stunde der Patrioten

28. No Way Out – Es gibt kein Zurück

29. James Bond 007: Spectre

30. Salt

31. Das vierte Protokoll

32. Der unsichtbare Dritte

33. James Bond 007: Ein Quantum Trost

34. R.E.D. – Älter. Härter. Besser.

35. Das Bourne Vermächtnis

Natürlich sind auch die Agentenfilme vom eigenen Geschmack gezeichnet. Es gibt auch noch Werke – etwa Burn after Reading – die zu den Klassikern gehören, ohne wirklich zu den Spionagefilmen zu zählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.