Bin ich wirklich zu alt, um Gitarre zu lernen? 10 Gründe jetzt anzufangen!

Gitarre close-up
Photo by 42 North on Unsplash

Vielleicht haben auch Sie sich schon die Frage gestellt. Nein, es ist nie zu spät, einen neuen Abschnitt im Leben einzuläuten. Egal ob Sie 65, 45 oder 25 Jahre alt sind: Sofern Sie an Ihren Händen (Fingern) an keiner Gelenkkrankheit wie Arthritis, Rheuma etc. leiden, sind Sie definitiv nicht zu alt, um mit dem Spielen einer E-Gitarre oder einer akustischen Gitarre zu beginnen.

Gibt es denn das ideale Alter, um Gitarre zu lernen?

Sofern Sie nicht die Ambition haben, in den nächsten zwei Jahren ein neuer Jimmy Page oder Eddie Van Halen auf der E-Gitarre zu werden, können Sie mit gutem Gewissen in jedem Alter das Gitarrespielen lernen. Experten gehen davon aus, dass Kinder mit vier bis fünf Jahren bereit sind, mit dem Gitarre Lernen anzufangen. Eine Altersbegrenzung nach oben gibt es aber schlichtweg nicht. Daher kann die Titelfrage dieses Artikels dezidiert mit einem Nein beantwortet werden.

Fürs Gitarre Lernen interessieren sich vor allem Jugendliche und junge Erwachsene. Sie sehen in der Gitarre ein Symbol für die Freiheit. Mit der Rockmusik assoziieren viele Menschen in ihrer Sturm-und-Drang-Phase das Ausbrechen aus dem Alltag. Ein Gefühl der Rebellion wird ihnen durch geniale Gitarrenriffs und Gitarrensoli vermittelt.

Als Erwachsener haben Sie mehr Lebenserfahrung, wissen vielleicht Ihre wohlverdiente Freiheit besser zu nutzen. Auch in puncto Motivation und Disziplin sind Sie in einem gestandenen Alter wesentlich reifer und ausgeglichener als die meisten Grünschnabel dieser Welt. Wenn Sie die nötige Leidenschaft mitbringen, über die notwendigen finanziellen Mittel verfügen, dann spielt das Alter beim Gitarre Lernen absolut keine Rolle.

10 gute Gründe, um mit dem Gitarrespielen anzufangen

1. Sie sind frei von jeglichem Druck bzw. familiären Erwartungshaltungen

Als erwachsener Mensch müssen Sie bei Ihrer Freizeitgestaltung keinem mehr Rechenschaft ablegen. Auch Ihre Eltern werden Sie kaum noch bei Ihrem Vorhaben, Gitarre lernen zu wollen, unter Druck setzen. Somit liegt es einzig und allein bei Ihnen, wie viel Sie üben. Gitarre zu lernen bedeutet immer auch, die kostbare Zeit sinnvoll auszufüllen. Sie müssen keinem, außer vielleicht sich selbst, etwas beweisen. Das entlastet Sie und deshalb können Sie sich ungeniert mit Leib und Seele Ihrem neuen Hobby widmen.

2. Zeit ist vorhanden

Sind Sie berufstätig, so haben Sie auch genügend Zeit, Ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten. Als Jungspund will man noch die Welt erobern, verbessern oder gar retten, wie auch immer. Ab einem gewissen Alter sehnt sich jeder Mensch vom Leben etwas Neues abverlangen zu können. Der Gitarrenunterricht eröffnet Ihnen neue Horizonte, wobei Sie die Zeit wesentlich intensiver auskosten können.

3. Ihr Lebensgefährte hat eine atemberaubend schöne Stimme

Mann spielt Gitarre, Freundin schaut zu
Photo by Toa Heftiba on Unsplash
Sind Sie in einer Beziehung und hat Ihr Lebensgefährte eine goldene Stimme, dann lohnt es sich durchaus, mit dem Gitarre Lernen zu beginnen. Als Gitarrist sind Sie nicht notgedrungen verpflichtet, als Gitarrenvirtuose alla Jimmy Hendrix aufzutreten. Mit der Gitarre sind Sie bereits nach einigen Wochen oder Monaten in der Lage, Ihre bessere Hälfte zu begleiten. Songs von Donovan, Joan Beaz, Neil Diamond oder Leonard Cohen sowie Lieder von Reinhard May oder Hannes Wader lassen sich ausgezeichnet mit nur wenigen Griffen auf der Gitarre begleiten.

4. Mit dem Gitarrenspiel können Sie Stress hervorragend abbauen

Viele Menschen neigen dazu, ihren Alltagsstress mit Sport oder Computerspielen abzubauen. Auch beim Gitarre spielen haben Sie die Möglichkeit, abzuschalten. All den Stress, die Hektik und den gemeinen Ärger für ein paar wenige Stunden am Tag zu vergessen. Musik verwöhnt Ihren Körper, Ihren Geist und Ihre Seele. Das Gitarre spielen kann Ihre Stimmung heben und gleichzeitig Ihren Stresslevel drastisch senken.

5. Sie steigern Ihr Selbstwertgefühl

Ohne Fleiß und Ehrgeiz einzubringen, fällt es Ihnen womöglich ziemlich schwer, am Ball zu bleiben. Beim Gitarre Lernen können Sie über sich mehr erfahren als auf irgendeinem ausgeleierten Ledersofa eines Seelenklempners. Ihr Selbstwertgefühl steigert sich, denn Sie haben mit dem Gitarre Lernen eine neue Aufgabe. Eine Beschäftigung, die Ihnen etwas offenbart, wovon Sie vorher nicht einmal zu träumen wagten. Das Gitarrespielen ist mit Kreativität und mit dem Ausloten von Grenzen eng verwoben. Mit der Gitarre in der Hand fühlen Sie sich einfach besser, eine gewisse gesunde Erhabenheit tritt zutage. Das Spielen auf der Gitarre befriedigt Sie und Sie haben das Gefühl, etwas Geniales zu leisten, ohne jeglichen monetären Profitgedanken dabei verfolgen zu müssen.

6. Erfolgserlebnisse im Privatleben sind wichtig

Wie sang schon Freddy Quinn vor unsagbar langer Zeit? „Harte Arbeit, karger Lohn.“ In Ihrem Privatleben sind Erfolgserlebnisse ebenso von Belang wie in Ihrer Arbeitswelt oder in Ihrem Familienleben. Bei Festen oder auf Partys sind Sie mit einer Gitarre unterm Arm immer ein willkommener Gast. Ob Sie nun singen oder nicht: Die Gitarre ist ein perfektes Instrument, um Menschen Lieder anstimmen zu lassen. Außerberufliche Highlights sind nicht selten mit Musik verbunden.

7. Wer etwas lernt, bleibt für immer jung

Wer rastet, der rostet. Doch beim Gitarre Lernen fordern Sie Ihr Gehirn. Das Gedächtnis wird beim Lernen der Gitarre geschult. Sie haben die Möglichkeit, sich auf etwas zu konzentrieren, sich mit etwas auseinanderzusetzen, was Ihnen nicht notwendigerweise für das nackte Überleben von Nutzen ist. Indem Sie üben und wiederholen, aktivieren Sie Ihre Gehirnzellen. Ihr Fokus ist auf ein Instrument und auf das Notenblatt gerichtet. Nach wenigen Unterrichtsstunden wird Ihnen bewusst werden, was noch alles tief in Ihnen schlummert. Mit zunehmendem Alter werden Menschen generell betrachtet fanatischer, ein Ziel erreichen zu wollen. Ihre Reife und auch Ihre Disziplin tragen dazu bei, sich bedingungslos einem Hobby hinzugeben.

8. Das Gitarre Lernen macht Ihr Leben aufregender

Nach getaner Arbeit freuen Sie sich schon, eine Stunde oder mehr zu musizieren. Gitarre zu lernen sorgt für eine angenehme Aufregung. Es gelingt Ihnen während des Übens, sorgenfrei und voller Lebensfreude die Zeit zu genießen. Neue Stücke zu lernen und Neues auszuprobieren, macht Ihr Freizeitleben spannender. Mit Stolz können Sie Ihren Familienmitgliedern oder Ihren Freunden neu erlernte Songs vorspielen. Wenn Sie Gitarre lernen, haben Sie die Chance, mit Ihren Freunden eine Band zu gründen. Auch auf der Straße haben Sie die Möglichkeit, Ihr Talent der Öffentlichkeit zu zeigen. Musizieren ist immer eine Gelegenheit, um dem Alltagstrott für ein paar Stunden zu entfliehen.

9. Sie erlangen mit Ihrer Freizeitbeschäftigung neuen Lebensschwung

Wenn Sie ein Instrument lernen, dann fällt es Ihnen deutlich leichter, morgens aus dem Bett zu hüpfen. Denn Sie wissen: Nach der Kür und Pflicht folgt das Vergnügen. Gitarre zu lernen bereichert nicht nur Ihr Leben, sondern Sie erlangen durch das Musizieren einen neuen Lebensschwung. Die herausfordernde Aufgabe, ein Instrument zu beherrschen, schenkt Ihnen neuen Lebensmut. Beim Gitarrenspiel bekommt das Grau des Alltags eine neue Farbe. Sie können sich auf die anstehenden Unterrichtsstunden ebenso freuen wie über ein köstliches Essen und über einen guten Film. Die neue Beschäftigung in Ihrer freien Zeit wird neuen Glanz in Ihr Dasein bringen. Mit der Gitarre zum Baggersee zu fahren oder auf eine Berghütte zu steigen, verleiht Ihnen eine völlig neue Lebenseinstellung. Denn Sie wissen schon vorher, es wird Ihnen weder die Langeweile noch der Missmut die Zeit verderben.

10. Die finanziellen Ressourcen sind da

Können Sie sich eine Gitarre leisten und für ein paar Monate einen Privatlehrer bezahlen, der Ihnen die Magie des Gitarrenspiels näher bringt? Dann sollten Sie nicht mehr warten, mit dem Gitarre Lernen anzufangen. Es spricht absolut nichts dagegen, sich in ein neues Abenteuer zu stürzen, ganz egal wie viele Lenzen Sie bereits auf dem Buckel haben. Die Vorteile des Älterwerdens mögen rar gesät sein. Aber Sie haben das Recht, selber entscheiden zu können, wofür Sie Ihr Geld ausgeben.

Ratgeber für das Gitarre Lernen

Frau mit Gitarre und Hund
Photo by Tikkho Maciel on Unsplash

1. Das autodidaktische Lernen

Sind Sie von Natur aus musikalisch veranlagt und können womöglich Noten lesen, dann sind Sie geradezu prädestiniert, sich selber das Gitarrespielen beizubringen. Hilfsmittel für das autodidaktische Gitarre Lernen finden Sie genug und überall. Ob Sie in ein Musikgeschäft gehen oder im Netz die passenden Lernübungen suchen, mit ein wenig Einsatz und Lernbegeisterung sind Sie auf dem richtigen Weg.

2. Gitarrenunterricht mit Lehrer

Kinder und Jugendliche besuchen gerne und häufig Gitarrenkurse. Erwachsene ziehen in der Regel den Privatunterricht vor. Genieren Sie sich nur nicht, wenn Ihr Gitarrenlehrer etliche Jahre jünger ist als Sie. Ein ambitionierter Lehrer kann Sie in vielerlei Hinsicht weiterbringen. Technik und Gefühl sind beim Spielen eines Instrumentes immer von Belang. Aber ein Privatlehrer kann Sie auch hinsichtlich Motivation und Durchhaltevermögen deutlich besser unterstützen als ein Gitarrenkurs, wo Sie ein Anfänger unter vielen sind.

Schlussakkord

Zögern Sie keinen Tag länger, um loszulegen. Sie müssen nicht 20 Jahre üben und üben, um Spaß am Musizieren zu haben. Bereits nach den ersten Unterrichtseinheiten erleben Sie ein Wow-Gefühl. Übung macht den Meister. Verschieben Sie die Verwirklichung Ihrer Träume nicht unnötig auf morgen. Egal wie alt Sie sind oder wie alt Sie sich fühlen. Das Gitarrespielen macht Spaß und schenkt Ihnen unvergessliche Augenblicke. Wo immer Sie auch mit der Gitarre Ihre kleine Welt verzaubern, auf diesem Planeten ist Ihnen jeder Ort dankbar für einen genial gezupften Schlussakkord.

LESETIPP:
10 Musikinstrumente für Anfänger, die relativ leicht zu erlernen sind
LESETIPP:
Klavier oder Gitarre - Welches Instrument ist einfacher zu spielen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.