Breaking Bad Film erscheint auf Netflix

In der Hauptrolle ist Aaron Paul als Jesse Pinkman zu sehen

(c) AMC
(c) AMC
Zuletzt aktualisiert:

Breaking Bad ist ohne Zweifel eine der besten und beliebtesten TV-Serien aller Zeiten. Fans der Serie dürfen sich nun ganz offiziell auf einen Film freuen, an dem Netflix zusammen mit dem US-Sender AMC die Rechte hält.

Das Fernsehmagazin Deadline berichtet exklusiv, dass der kommende Breaking Bad Film über den Streamingdienst Netflix zu sehen sein wird. Ursprünglich wurde die Serie auf dem US-Kabelsender AMC ausgestrahlt, die dort von 2008 bis 2013 lief.

„The Hollywood Reporter“ hat aus einer anderen Quelle erfahren, dass der Film sich auf das Überleben des Charakters Jesse Pinkman, gespielt von Aaron Paul konzentrieren wird. Bereits vor einigen Monaten gab es Gerüchte, dass der Film diese Richtung einschlagen wird. Jetzt haben wir die Bestätigung.

Ein Projekt namens Greenbriar – möglicherweise ein Codename – wurde nach Angaben des „New Mexico Film Office“ Mitte November in Albuquerque als Produktionsstart aufgeführt. Darin geht es um einen Mann auf der Flucht, der sich nach seiner Entführung nach Freiheit sehnt. Es hatte bereits damals Spekulationen gegeben, dass es sich bei dem fraglichen Mann um den Meth-Koch Jesse Pinkman handeln könnte und somit der Film nach den Ereignissen im Serienfinale stattfinden wird.

Im November wurde Bryan Cranston nach der Möglichkeit gefragt, ob er sich vorstellen könnte, noch einmal die Rolle des Walter Whites zu übernehmen. „Es scheint eine Filmversion von Breaking Bad zu geben, aber ich habe das Drehbuch ehrlich gesagt nicht einmal gelesen, also kann ich es dir nicht sagen„, sagte er damals und fügte hinzu, dass er „absolut“ am Projekt teilnehmen würde, wenn Produzent und Drehbuchautor Vince Gilligan ihn für einen Part im Film vorsieht.

Obwohl Breaking Bad bereits im September 2013 seine letzte Episode ausgestrahlt hat, lebt die Serie in Form des Spin-Offs „Better Call Saul“ weiter. Darin geht es um den schmierigen Rechtsanwalt Jimmy McGill, gespielt von Bob Odenkirk. Die Serie wurde im Juli für eine fünfte Staffel verlängert.

Aktuell gibt es auch Gerüchte, dass der Breaking Bad Film in mehreren Teilen ausgestrahlt wird. Aktuell gehen wir aber davon aus, dass es sich um einen abendfüllenden Film handelt.