Das Vermögen von Bebe Rexha – Wie reich ist die Sängerin?

Bebe Rexha
(c) DFree / Bigstock.com

Bebe Rexha gehört zu den erfolgreichsten Newcomern der letzten Jahre. Sie hat nicht nur als Sängerin Erfolg, sondern ist auch als Songwriterin und Produzentin tätig. Ihr Debüt-Album „Expectations*“ erschien 2018 und begeisterte Fans und Kritiker zu gleich. Bebe Rexha steht gerade am Anfang einer steilen Karriere, gilt aber jetzt schon als Multi-Millionärin. Wir haben einen genaueren Blick auf ihr Vermögen geworfen und wollen euch einen genaueren Einblick in die Finanzen der jungen Sängerin verschaffen.

Wie reich ist Bebe Rexha wirklich?

Wenn Stars und Sternchen mal eben Millionen von Klicks erreichen und Hundertausende Platten verkaufen, fragt man sich schon mal, wie groß das Einkommen dieser Stars dann ist. Das aktuelle Vermögen der Sängerin beträgt 11 Millionen Dollar.

2016 lag ihr Vermögen noch bei 8 Millionen Dollar. Da sie ihre Karriere stets vorantreibt, sind in den letzten Jahren ein paar Millionen Dollar dazugekommen. 2017 verbuchte sie Einnahmen von rund 2 Millionen und steigerte so ihr Vermögen auf 10 Millionen Dollar. Im Jahr 2018 ist ihr Einkommen um 1 Millionen Dollar gestiegen. Somit beläuft sich ihr Kontostand aktuell auf 11 Millionen Dollar. Das heißt in den letzten zwei Jahren verdiente sie 1,5 Millionen Dollar pro Jahr.

Während sie zwar nicht so reich ist, wie andere Weltstars, ist eines klar: Um Geld braucht sich Bebe Rexha wirklich keine Sorgen zu machen. Das ist auch gut so, denn so kann sie weiterhin unbeschwert ihre Musik-Karriere verfolgen und neue Songs und Alben veröffentlichen.

Wie kommt ihr Vermögen zustande?

Bebe Rexha vertreibt ihre Musik über die Plattenfirmen Warner Music Group und nimmt ihre Songs in dem berühmten Produktionsstudio Island Def Jam auf. Für ihre Musik bekommt sie einen kleinen prozentualen Anteil an den Einnahmen. Am meisten verdient die junge Sängerin aber mit ihren Tourneen. Bebe Rexha trat als Opening Act für Stars wie Nick Jonas und Ellie Goulding auf. Später auch für Weltstars wie Bruno Mars und Katy Perry. Außerdem tritt sie auch auf Festivals und Nightshows auf, bei denen große Gagen ihrem Einkommen zugutekommen.

Bebe Rexha ist darüber hinaus auch als Songwriterin tätig. Sie schrieb bereits einige große Hits für bekannten Sängern und Sängerinnen. So hatte sie zum Beispiel ihre Hände mit im Spiel als mit „The Monster“ einer der erfolgreichsten Songs von Eminem und Rihanna entstand. Weitere Artists, für die sie Songs schrieb, waren Tinashe, Nick Jonas oder Iggy Azalea.

Wohin mit dem ganzen Geld?

Wenn man so viel Geld verdient ergbit es Sinn, dieses zu investieren. Bebe Rexha wird da wahrscheinlich nicht viel falsch machen, da Stars in der Größenordnung oft einen Berater in Sachen Finanzen haben. Besondere Autos scheint sie nicht zu besitzen, jedoch wird sie oft in einem schwarzen SUV herumgefahren, vermutlich von einem ihrer Bodyguards oder Chauffeure. Ob dieser SUV ihr Auto ist, weiß man nicht. In Los Angeles hat sich Bebe Rexha eine schöne Villa gekauft und für ihre Eltern ließ sie ebenfalls ein hübsches Anwesen errichten.

Die Biografie von Bebe Rexha:

Die Sängerin mit blond gefärbten Haaren und braunen Augen wurde am 30. August 1989 im Stadtteil Brooklyn in New York unter dem Namen Bleta Rexha geboren. Ihre Eltern kommen aus Albanien. Ihr Vater ist in seinen Zwanzigern aus der Stadt Flamur in die USA ausgewandert, wo er seine Frau Bukurije kennengelernt hat.

Bebe Rexha wohnt zurzeit in Kalifornien, genauer gesagt in Los Angeles. Die Sängerin hat es mittlerweile in der Musikszene geschafft und ist zur Multi-Millionärin aufgestiegen. Sie verdiente in den vergangenen Jahren mindestens 1 Millionen Dollar im Jahr. Bebe Rexha gehört mit ihren erfolgreichen Songs zu den erfolgreichsten Newcomern im Musik-Business.

Es gibt kaum jemanden, der Bebe Rexha nicht kennt. Zusammen mit G-Eazy performte sie auf seinem Song „Me, Myself and I*“ und hat es so in die Playlists vieler Fans geschafft.

Doch nicht nur durch ihn wurde sie bekannt. Ihre Liebe für die Musik fing schon früh an. Vor allem als sie in der Grundschule die Trompete spielte und sie in der weiterführenden Schule dem Chor beitrat, wurde schnell klar, welches Talent in ihr schlummerte. 2010 wurde sie dann von Pete Wentz, dem Bassisten von „Fall Out Boy“, für seine Band „Black Cards“ als Sängerin verpflichtet.

Ihre Karriere begann bereits 2014, als sie beim Plattenlabel Warner Music Group unter Vertrag genommen wurde und dort auch ihre erste Single „I Can’t Stop Drinking About You*“ veröffentlichte. Kurze Zeit später traf Bebe Rexha den Manager von Nicki Minaj, mit dem sie seither zusammenarbeitet. 2016 folgte „In The Name of Love*„, ein Feature mit dem DJ und Musikproduzenten Martin Garrix.

Danach gingen sogar Gerüchte um, die beiden wären ein Paar. Bebe Rexha bestätigte aber später auf ihrem Twitter-Profil, dass sie noch Single sei. Genau darum drehen sich die meisten ihrer Songs auch, um das Leben nach einer Trennung oder das Leben mit Liebeskummer. In Liedern wie „In The Name of Love“ oder „No Broken Hearts*“ spricht sie offen über diese Themen.

LESETIPP:
Wie wurde Bebe Rexha berühmt? - Die Erfolgsgeschichte