Das Vermögen von Calvin Harris – Wie reich ist der DJ?

(c) Drew Ressler
(c) Drew Ressler

Mit einem jährlichen Einkommen von mittlerweile etwa 48 Millionen US-Dollar, hat der DJ und Musikproduzent Calvin Harris sich ein geschätztes Vermögen von 220 Millionen US-Dollar angespart. Geboren wurde der erfolgreiche DJ unter dem Namen Adam Richard Wiles in Schottland am 17. Januar 1984.

Die Anfänge des DJs

Das Debütalbum des Musikers erschien im Jahr 2007 unter dem Titel „I Created Disco*“. Mit 100.000 verkauften Kopien und zwei Singles, die beide die Top Ten der britischen Charts erreichten, wurde das Album von der British Phonographic Industry mit Gold ausgezeichnet.

Doch schon im Teenageralter hatte Calvin Harris sich an der Musik versucht und Demos aufgenommen. Im Jahr 2002 war er noch unter dem Namen Stouffer bekannt. Er veröffentlichte Singles wie „Da Bongos“ und „Brighter Days“. Doch damit wurde er noch nicht reich.

Zu Beginn seiner Karriere als Musiker, bevor er reich wurde, räumte er noch im Supermarkt Regale ein, um sein Hobby überhaupt finanzieren zu können. Mit dem Vermögen, über welches er heute verfügt, hat er damals noch nicht gerechnet.

Calvin Harris wird zum Weltstar

Im Jahr 2006 wurde er schließlich von Tommie Sunshine auf MySpace entdeckt und im darauf folgenden Jahr unterschrieb er bereits Verträge bei Sony BMG und EMI. Hier verdiente er erstmals größere Summen.

Die Verträge bei Sony waren der erste Schritt in Richtung Berühmtheit. Nach dem großen Erfolg des ersten Albums im Jahr 2007 sorgte auch das zweite Album „Ready for the Weekend*“ für ein nettes Einkommen. In den britischen Charts landete es auf Platz 1 und auch die Single „I’m Not Alone*“ konnte in den UK Platz 1 ergattern. Weitere erfolgreiche Singles des Albums waren „Flashback*“, „You Used To Hold Me*“ und „Ready For The Weekend*“.

2012 erschien das dritte Album namens „18 Months*“. Mit einer Singleauskopplung aus seinem dritten Album konnte er erstmals auch in den USA in den Top 100 der Billboard Charts landen. Die Single „Feel So Close*“ erreichte kurzzeitig sogar Platz 12 der amerikanischen Charts.

Seine Bekanntheit reichte mittlerweile für einen Job als Support Act auf der Europa- und Australien-Tour von Superstar Rihanna. Daraus ergaben sich weitere kooperative Projekte der beiden Musiker und das Einkommen des schottischen DJs stieg stetig.

Im Jahr 2013 war er mit einem Jahresverdienst von 43 Millionen US-Dollar der bestverdienende DJ.

Mit den Auftritten auf Festivals und mit seinen Shows in Las Vegas verdient der DJ zusätzlich Geld. Mit dem Sommerhit „Summer*“ im Gepäck spielte er auf dem Coachella Festival 2014 eine Setlist mit ganzen 15 Songs. Der Auftritt bescherte ihm das zweitgrößte Publikum, welches ein Künstler auf dem Coachella Festival je hatte.

Seine Auftritte in Las Vegas können die Veranstalter gut und gerne mal um die 300.000 Dollar kosten und sorgen unter anderem für das hohe jährliche Einkommen. Mit 45 Millionen Dollar hatte Harris zeitweise ein höheres jährliches Einkommen als Katy Perry, Jay-Z oder Kollegin Rihanna.

2014 erschien sein viertes Album „Motion*“, welches in den UK-Charts auf Platz 2 und in den US-Charts in der ersten Woche auf Platz 5 einstieg. In den USA und in UK zusammen verkaufte sich das Album über 70.000 Mal in der ersten Woche. Zu diesem Zeitpunkt ist der DJ aus Schottland schon lange reich an Fans und Vermögen.

Der DJ als Produzent und Songwriter

Der Kontakt zu Rihanna sorgte dafür, dass Harris zwei überaus erfolgreiche Singles für Rihanna produzierte: „We Found Love*“ und „Where Have You Been*“.

Calvin Harris verdient sich zu dieser Zeit zunehmend Respekt in der US-amerikanischen Musiklandschaft und steigert sein Einkommen, indem er auf Co-Produktionen mit großen Künstlern setzte. 2011 war Harris Co-Autor der Single „One Life*“ von Mary J. Blige. Außerdem arbeitete er an Songs mit der Band Scissor Sisters, Cheryl Cole, Florence and the Machine und vielen weiteren Künstlern.

2016 arbeitete der DJ erneut mit Rihanna an der Single „This Is What You Came For*“. In Deutschland reichte es für den 5. Platz der Charts. In den USA heimste die Single 4 Mal Platin ein und wurde ungefähr 4 Millionen Mal verkauft.

Der Musiker ist ein Beispiel dafür, dass es oft einiges an Arbeit benötigt, um reich zu werden. Den Respekt seiner Kollegen hat er sich über die Jahre durch harte Arbeit und erfolgreiche Zusammenarbeiten verdient.

Neben der Musik: Werbedeal mit Armani

Calvin Harris verdient auch neben der Musik etwas dazu. Ein Werbevertrag mit Armani soll dem DJ laut Billboards eine siebenstellige Summe einbringen. Dafür bewirbt er Unterwäsche, Uhren und Brillen von Armani.

Als der DJ mit der Sängerin Taylor Swift liiert war, hieß es sogar, dass Armani den beiden 10 Millionen Dollar angeboten hat, damit sie für Armani-Unterwäsche modeln.

Wofür gibt Calvin Harris sein Geld aus?

Einen Teil seines Vermögens hat Calvin Harris in sein 10 Millionen US-Dollar schweres Anwesen in LA investiert. Das 65km² große Grundstück verfügt über 10 Schlafzimmer, 11 Badezimmer, 2 Pools und ein Gästehaus. Die Angestellten haben einen eigenen Aufzug und eine Garage. Neben seinem Anwesen hat sich der Künstler mit seinem Geld außerdem einen McLaren 12C gegönnt.

Zu seinem zweiten Date mit Taylor Swift soll Harris sich einen Privatjet geleistet haben. Ein Teil von seinem Einkommen geht außerdem an wohltätige Zwecke.

Eines ist sicher, Calvin Harris ist durch harte Arbeit und ständig neues Engagement reich geworden und hat nach und nach sein Vermögen vergrößert. Die Zusammenarbeit mit internationalen Berühmtheiten sorgte für einen großen Bekanntheitsgrad, der ihm wiederum neue Projekte einbrachte. Das viele Geld auf seinem Konto hat er sich also durchaus verdient.

Calvin Harris ist ein Name, den viele Festivalbetreiber gerne in ihrem Line-Up sehen und dafür zahlen sie viel Geld, denn der DJ ist ein Zuschauermagnet. Da seine Musik großen Pop-Einfluss hat, zieht er nicht nur Hardcore-EDM-Fans an.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.