Das Vermögen von Cher – Wie reich ist die Sängerin?

Cher
(c) Warner Music Group
Das Vermögen der US-Sängerin Cher beläuft sich aktuell auf 600 Millionen US-Dollar. Erfahre hier, die ganze Geschichte ihres Reichtums.

Viele kennen sie seit Jahrzehnten aufgrund ihrer zahlreichen Radio-Hits und ihren vielen Auftritten in Fernsehfilmen. Bei den jüngeren Generationen wurde sie vor allem durch ihre Engagements in den Musik-Filmen „Burlesque“ (2010) und „Mamma Mia! Here We Go Again“ (2018) erstmals popular.

Die Anfänge:

Als Cherilyn Sarkisian wurde sie am 20. Mai 1946 im kalifornischen El Centro geboren, seit 1965 begeistert sie als Cher mit ihrer Stimme und ihrem Schauspieltalent ein Millionenpublikum auf der ganzen Welt. Ihre bejubelte Karriere, in welcher sie rund 280 Millionen Platten verkaufen konnte, dauert mittlerweile seit über 50 Jahren an: Kein Wunder also, dass der Marktwert des global gefeierten Stars heute auf 360 Millionen US-Dollar geschätzt wird. Dass sie viel Geld verdient hat, noch immer viel Geld verdient und über ein utopisches Einkommen verfügt, steht außer Frage.

Die ersten Millionen ihres Vermögens flatterten ins Haus, als Cher im Jahr 1975 einen Plattenvertrag mit Warner Bros. Records abschloss und für ihre Unterschrift 2,5 Millionen US-Dollar einstrich. Zuvor wurde sie mit ihrem ersten Ehemann Sonny Bono als Mitglied des Duos Sonny & Cher berühmt. Bis 1973 veröffentlichten sie fünf Studio-Alben, von denen in den USA zwei mit Goldenen Schallplatten prämiert wurden. Nachdem sich das Paar trennte, nahm Cher Engagements in Nachtklubs von Las Vegas an. Ihre vorausgegangene Popularität sorgte dafür, dass sie ihr Vermögen während dieser Zeit bis zu 300 000 US-Dollar pro Woche aufstocken konnte.

Chronik eines stetig steigenden Einkommens

Als Filmschauspielerin konnte sie für jede Produktion, für die sie vor der Kamera stand, ein ordentliches Einkommen verlangen. Für ihre Rolle in „Silkwood“ im Jahr 1983 erhielt sie 150 000 US-Dollar. Für ihr Engagement in „Die Maske“ erhielt sie zwei Jahre später bereits 500 000 US-Dollar.

1987 erhielt sie für ihre Darstellungen in „Suspect – Unter Verdacht“, „Mondsüchtig“ und „Die Hexen von Eastiwick“ bereits jeweils 1 Millionen US-Dollar Gehalt.

Ein riesiger Coup gelang ihr 1988 mit dem Erscheinen ihres Dufts „Unhibited“: Alleine innerhalb des ersten Jahres, nachdem das Parfüm auf den Markt kam, flossen vom Umsatz 15 Millionen US-Dollar auf das Konto von Cher. Überhaupt war sie zu dieser Zeit ein gefragtes Werbegesicht für Produkte aus den Sparten Beauty, Diät und Gesundheit. 1990 bekam sie durch ihre Mitwirkungen an verschiedenen Marketing-Maßnahmen diverser Unternehmen insgesamt satte 10 Millionen US-Dollar überwiesen. Ebenfalls in diesem Jahr erhielt sie 4 Millionen US-Dollar für ihre Besetzung in dem Film „Meerjungfrauen küssen besser“.

Aber eben auch als Sängerin kann sie eine sagenhafte Weltkarriere ihr Eigen nennen. Mit Hits wie „If I Could Turn Back Time*“ (1989), „The Shoop Shoop Song (It’s in His Kiss)*“ (1991) oder „Strong Enough*“ (1999) stürmte sie weltweit die Charts. Ihr bislang erfolgreichster Titel jedoch ist bis heute das Stück „Believe*“ aus dem Jahr 1998, welches sich rund um den Globus 11 Millionen Mal verkaufte. Das gleichnamige Album konnte sogar 20 Millionen Mal unter die Leute gebracht werden. Ihr musikalisches Schaffen sorgten nicht nur dafür, dass Cher durch Tantiemen-Auszahlungen reich wurde, sondern auch zu einer Ikone des Pop-Geschäfts avancierte und als eine der letzten Diven im Entertainment-Bereich gilt – wodurch ihr Einkommen stets profitiert.

Karriere als Sängerin: Super-Coup in Las Vegas und jährlicher Verdienst

Nicht zuletzt deshalb fragten die Betreiber des Theaters „Colosseum“ im Caesars Palace in Las Vegas Cher 2008 an, dauerhaft mit einem Abend füllenden Programm als Show-Act aufzutreten. Sie sagte zu und konnte einen dreijährigen Deal mit utopischen Vergütungen aushandeln: Bis 2011 erhielt sie jedes Jahr eine Gage von 60 Millionen US-Dollar und verdiente somit alleine durch die Erfüllung dieses Vertrages insgesamt 180 Millionen US-Dollar! Doch auch vor dem Mega-Deal räumte sie finanziell ab: 2000 brachten ihr Konzerte, Auftritte und CD-Verkäufe 40 Millionen US-Dollar ein. 2002 verdiente sie 73 Millionen US-Dollar, 2003 waren es 99,4 Millionen US-Dollar. Im Jahr darauf 33,8 Millionen US-Dollar und im Jahr 2005 immerhin noch 11,4 Millionen US-Dollar.

Immobilien, Kunst und Bankkonto – so reich ist Cher

Auch durch den Kauf und anschließenden Verkauf ihres Hauses auf Hawaii besserte sie 2010 ihr Einkommen auf: Für 8,7 Millionen US-Dollar übergab sie das Anwesen in die guten Hände ihres Nachfolgers. Noch in ihrem Besitz, aber zum Verkauf ausgeschrieben sind des Weiteren ihr Strandhaus im Wert von 1,1 Millionen US-Dollar in Venice, ein Appartement in Hollywood für 5,5 Millionen US-Dollar und ihre Villa in Malibu, welche für 45 Millionen US-Dollar den Eigentümer wechseln soll. Was viele Menschen nicht wissen ist, dass Cher Kunst-Liebhaberin ist und eine eigene Sammlung beherbergt. Geschätzt wird der Wert ihrer privaten Galerie auf 192,5 Millionen US-Dollar, während sich ihr gesamtes Vermögen auf ungefähr 600 Millionen US-Dollar belaufen soll.