Das Vermögen von Halsey – Wie reich ist die Sängerin?

(c) Universal Music

Die US-Amerikanerin Halsey (*29. September 1994 in Clark, New Jersey) heißt eigentlich Ashley Nicolette Frangipane und verdient ihr Geld als Pop-Sängerin. Ihr Pseudonym ist sowohl ein Anagramm ihres bürgerlichen Vornamens und gleichzeitig der Name einer U-Bahn-Station die zwischen Brooklyn und Queens liegt. Im zarten Alter von 24 Jahren darf sich die Künstlerin bereits über ein siebenstelliges Vermögen freuen. Wie Halsey es schaffte so reich zu werden, erklären wir euch in diesem Artikel!

So reich ist Halsey

Es wird geschätzt, dass das aktuelle Vermögen von Halsey einen Wert von 5 Millionen US-Dollar hat. Da Halsey als Sängerin arbeitet, dürfte sie den Großteil ihres Einkommens aus ihren Plattenverkäufen generieren. Dies ist allerdings nicht die einzige Einnahmequelle, mit der die Amerikanerin ihr Geld verdient.

Natürlich wächst das Vermögen der Künstlerin auch durch ihre Konzertauftritte an. So ging Halsey im Jahre 2015 auf große Tournee und verdiente damit ihr Einkommen auf vielen unterschiedlichen Bühnen unseres Planeten. Im Rahmen ihrer Tour gab sie 85 Konzerte, bei denen sie zehntausende Dollar eingenommen hat, welches einen äußerst positiven Effekt auf das Einkommen der Sängerin gehabt hat.

Sie arbeitete außerdem als Opener für „The Weekend“ und „Imagine Dragons“. Für „Hopeless Fountain Kingdom“ ging Halsey abermals auf Tour und beglückte ihre Fans mit zahlreichen Live-Auftritten.

Fanartikel, TV-Auftritte und Charity

Wie mittlerweile in der Musikszene typisch, hat auch Halsey einen eigenen Online-Shop eröffnet. Neben ihrer Musik und Konzerttickets, kann der Nutzer auf der Website allerlei Merchandise erwerben. Im Schnitt kosten die hier angebotenen Artikel zwischen 15 und 70 US-Dollar.

Halsey hat sich ihr Einkommen auch mit der Teilnahme an einigen TV-Produktionen aufgestockt. 2016 spielte sie sich in der US-amerikanischen Fernsehserie „Roadies“ sich selbst. Sie war außerdem als Synchronsprecherin für die Zeichentrickserie „American Dad“ von Seth MacFarlane tätig. Überdies war die Sängerin schon häufig Gast in bekannten amerikanischen Talkshows, darunter „Jimmy Kimmel Live!“ und „The Tonight Show Starring Jimmy Fallon“. Es dürfte selbstredend sein, dass solche Star-Auftritte in der Regel äußerst großzügig vergütet werden.

Wenn Halsey weiterhin so am Ball bleibt, wie in der jüngsten Vergangenheit, ist es nur eine Frage der Zeit, bis ihr Vermögen weitere große Sprünge nach vorne macht.

Halsey behält ihr Geld jedoch nicht alleine für sich. So spendete der Star infolge einer Twitter-Aktion 100.000 Dollar an „Planned Parenthood“. Die Non-Profit-Organisation bietet in den USA ihre medizinischen Dienste im Bereich der Familienplanung, der Gynäkologie und der Sexualmedizin an.

Die frühe Liebe zur Musik

Alle Freunde der gepflegten Electro-Pop-Musik dürften schon einmal den Werken von Halsey begegnet sein. Spätestens nachdem die Sängerin im Jahre 2014 mit ihrer Single „Ghost*“ auf der musikalischen Bildfläche erschien, gehörte ihr die Aufmerksamkeit einer breiten Öffentlichkeit.

Halsey unterschrieb zu Beginn des Jahres 2014 einen Plattenvertrag bei dem Label „Astralwerks“ und verdiente seit diesem Zeitpunkt auch offiziell ihr Geld mit der Musik. Die Liebe zu den schönen Klängen scheint sie mit der Muttermilch aufgesogen zu haben, bereits im Kindesalter erlernte sie anspruchsvolle Instrumente, wie etwa das Cello oder die Violine.

Zwischen Absturz und Plattendeal

Dass Halsey auf ihrem Lebensweg einmal ein ordentliches Vermögen mit ihrer Musik anhäufen sollte, konnte vor einigen Jahren jedoch noch niemand ahnen. Im Gegenteil, es zeichnete sich sogar ein ganz anderer Werdegang der Sängerin ab. Im Alter von siebzehn Jahren entwickelte sie eine ungesunde Vorliebe für Freizeitdrogen und lief Gefahr, vollends auf die schiefe Bahn zu geraten. Ihr Drogenkonsum war teilweise auf ihre bipolare Störung zurückzuführen, zudem war ihr damaliger Partner heroinabhängig. Ihre Eltern schmissen die Künstlerin daraufhin von Zuhause raus. Es gab Zeiten, in denen sie in einem Keller lebte und nicht einmal 10 Dollar in der Tasche hatte.

Hätte ihr damals jemand erzählt, dass sie eines Tages eine reiche Frau mit einem millionenschweren Einkommen sein wird, sie hätte es wohl nicht glauben können. Es sollte aber noch einige Jahren dauern, bis Halsey begann eigene Lieder zu kreieren. Wie der Zufall es wollte, lernte sie auf einer Feier einen Musikproduzenten kennen, mit dem sie fortan zusammenarbeitete.

Nachdem „Ghost“ auf den Markt kam, konnte sie sich vor Angeboten aus der Musikbranche kaum retten und erhielt, wie oben beschrieben, 2014 ihren ersten Plattenvertrag. Ihre Debüt-EP namens „Room 93*“ erschien im November des selben Jahres und erreichte den 159. Platz in den amerikanischen „Billboard 200“. Für einen absoluten Newcomer kann dies durchaus als großer Erfolg gewertet werden, auch wenn sie mit dem Werk wohl noch nicht das große Geld verdient hat.

Im Mainstream angekommen

Nachdem 2015 die EP „Room 93: The Remixes*“ folgte, wurde es im August des selben Jahres Zeit für ihr erstes eigenes Studioalbum. „Badlands*“ erreichte in den amerikanischen Charts den zweiten Platz und erhielt den Platinstatus. In England sprang die neunte Position, sowie der Goldstatus heraus, hierzulande chartete ihr Werk immerhin auf Platz 37.

„Badlands“ wurde mit positiven Bewertungen überschüttet, darunter von renommierten Zeitschriften wie dem „Rolling Stone“ und dem „Vice Magazine“. Das Album machte die Sängerin über die Landesgrenzen der USA hinaus bekannt. Sie schaffte den Schritt aus der Nische heraus, hin zu einem breiten Publikum.

2016 konnte sie noch mehr an Popularität gewinnen, als sie mit „The Chainsmokers“ eine Kollaboration mit dem Titel „Closer*“ herausbrachte. Halsey veröffentlichte zwei weitere EPs, ehe im Sommer 2017 ihr zweites offizielles Album „hopeless fountain kingdom*“ erschien. Die Platte wurde bereits in der ersten Woche über 100.000 Mal verkauft und sicherte sich die Pole-Position in den amerikanischen „Billboard 200“. Wie auch das Album zuvor, konnte „Hopeless Fountain Kingdom“ den Platinstatus in den USA erreichen. In Deutschland reichte es dieses Mal für den 27. Platz.

Heute hat Halsey eine große, stetig wachsende Fangemeinde. So folgen der Künstlerin auf Instagram über 10 Millionen Menschen, während auf Twitter gut 9,8 Millionen User regelmäßig ihre Tweets mitlesen.

Privates

Die Amerikanerin ist derzeit Single, war aber bis Juli 2018 mit dem US-Rapper „G-Eazy“ zusammen. Im Jahr 2017 kaufte sich die Sängerin ein Haus mit drei Bade- und vier Schlafzimmern in den Hollywood Hills von Los Angeles. Das Grundstück hat eine großzügige Fläche von 2.490 m² und soll Halsey 2,23 Millionen US-Dollar gekostet haben. So lässt es sich leben!

Tags zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.