Das Vermögen von Ozzy Osbourne – Wie reich ist der Rockstar?

(c) F darkbladeus
(c) F darkbladeus

Rock-Legende, Godfather of Metal, Prince of Darkness Ozzy Osbourne hat zweifelsfrei viele Spitznamen. Heute wollen wir der Frage nachgehen, wie reich der Brite wirklich ist. Wie schaffte es das ehemalige Kind einer Arbeiterfamilie über die Jahre hinweg, mit seiner Musik ein solch enormes Einkommen zu generieren? Wie viel Geld hat der ehemalige Lead-Sänger von Black Sabbath auf der hohen Kante liegen, was verdient er wirklich? Wir beleuchten die Karriere des Fledermauskopf-Liebhabers und sein Vermögen für euch einmal genauer.

Das Vermögen von Ozzy Osbourne

Aktuell wird sein Vermögen auf satte 220 Millionen US-Dollar geschätzt. Diese Summe setzt sich aus den unterschiedlichsten Quellen zusammen.

Einerseits ist dies natürlich hauptsächlich die Musik aus den Zeiten mit Black Sabbath und seiner Solokarriere. Ozzy Osbourne hat bis zum heutigen Tage über 100 Millionen seiner Alben verkauft. Neben den Erlösen aus Plattenverkäufen, müssen die Gagen für Live-Auftritte ebenfalls in das Vermögen mit einberechnet werden.

1996 gründeten Sharon und Ozzy Osbourne das „Ozzfest“. Hierbei handelt es sich um ein jährlich stattfindendes Musikfestival, und bei dem die Osbournes als Organisator fungieren – und massig Geld verdienen dürften.

Wer so berühmt ist wie Ozzy, bekommt auch viele Werbeangebote. So warb der Musiker im Jahre 2008 für den Online-Rollenspiel-Hit „World of Warcraft“. Nicht zu vergessen ist die ehemalige MTV-Reality-Show „The Osbournes“, die bis zum Jahre 2005 lief. Auch hier dürfte eine Menge Geld geflossen sein, welches das Vermögen Osbournes zusätzlich aufstockte. Gerüchten zufolge verdiente Ozzy in der 1. Staffel an einer Folge ungefähr 20.000 Dollar. Nach dem großen Erfolg verdiente jedes Familienmitglied in der 2. Staffel rund 5 Millionen US-Dollar!. Für die dritte und vierte Staffel war dieser Betrag ebenfalls fällig.

Nach Schätzungen hat der Musiker im Jahre 2015 ca. 10 Millionen Dollar verdient. Im selben Jahr kaufte er auch sein neues Haus in Beverly Hills in Kalifornien.

Das Vermögen im Jahr 2014 betrug sagenhafte 150.000.000$. Diese Summe ist vor allem auf Albenverkäufe zurückzuführen. Wäre der Gruselrocker nicht schon vorher reich gewesen, wäre er es spätestens jetzt. Das Einkommen im Jahr 2007 ist mit 750.000 Dollar dagegen geradezu bescheiden. Das Geld, dass Ozzy in den 90er Jahren verdient hat, liegt bei ca. 3 Millionen bis 6 Millionen Dollar pro Jahr.

Bekannte Album-Einnahmen:

Album:Einnahmen:
Blizzard of Oz (1980)6 Millionen US-Dollar
Diary of a Madman (1981)4,5 Millionen US-Dollar
Bark at the Moon (1983)4,5 Millionen US-Dollar
The Ultimate Sin (1986)3 Millionen US-Dollar
No Rest for the Wicked (1988)3 Millionen US-Dollar
No More Tears (1991)6 Millionen US-Dollar
Ozzmosis (1995)3 Millionen US-Dollar
Down to Earth (2001)1,5 Millionen US-Dollar
Black Rain (2007)750.000 US-Dollar
Scream (2010)40.000 US-Dollar
Einnahmen gesamt: 32.290.000$

Der Werdegang von Ozzy Osbourne

John Michael Osbourne wurde am 3. Dezember 1948 in Birmingham-Aston, in Großbritannien geboren. Als Sohn eines Werkzeugmachers und einer Fabrikarbeiterin, bekam John bereits im Schulalter seinen bis heute unverwechselbaren Spitznamen „Ozzy“.

Mit 15 Jahren verließ der junge Ozzy dann seine Schule und verdingte sich mit Gelegenheitsjobs ein paar Kröten. Er arbeitete unter anderem als Maler, Schlachter, Klempner und in einem Bestattungsinstitut. Auf diese Weise wollte Osbourne seine Familie finanziell unterstützen. Da der Lohn bei diesen Berufen aber äußerst gering war, war dem Jungen schnell klar, dass er auf diese Art und Weise nicht reich werden würde. Also driftete Ozzy Osbourne leider in die Kriminalität ab, um die Familienkasse aufzufüllen. Wegen Diebstahl und Einbruch wurde er sechs Wochen lang inhaftiert.

Nachdem Ozzy sich mit dem geliehenen Geld seines Vaters ein Mikrofon samt 50-Watt Verstärker gekauft hatte, schaltete er eine Anzeige in einem Musikgeschäft um eine Band zu gründen. In Folge dieses Schreibens lernte er den Bassisten Terry Butler, den Gitarristen Tony Iommi und dessen Freund Bill Ward kennen. Zusammen gründeten sie, zunächst noch mit zwei weiteren Mitgliedern, 1968 die „Polka Tulk Blues Band“. Nachdem die beiden anderen erwähnten Mitglieder wieder Geschichte waren, reformierten sich die Musiker unter dem Namen „Earth“ und benannten sich 1969 schließlich in „Black Sabbath“ um.

Black Sabbath

Black Sabbaths 1970 erschienenes, gleichnamiges Debütalbum wurde auf Anhieb ein kommerzieller Erfolg. Es folgten „Paranoid*“ noch im selben Jahr, „Master of Reality*“ 1971, „Vol. 4*“ 1972, „Sabbath Bloody Sabbath*“ 1973, „Technical Ecstasy*“ 1976 und „Never Say Die!*“ im Jahre 1978.

Aufgrund von den Drogenproblemen von Ozzy Osbourne trennte sich die Band im Jahre 1979 von ihrem bisherigen Leadsänger. Ab Mitte der 1990er Jahre kam es wieder zu gelegentlichen Annäherungen zwischen Ozzy und Black Sabbath. Seit 2012 ist Osbourne wieder dauerhaftes Mitglied seiner ehemaligen Band. Black Sabbath gilt bis heute als Mitbegründer des Heavy-Metal und als prägender Faktor in der weltweiten Entwicklung der Hard Rock-Musik.

Rauswurf aus der Band und Solokarriere

Ozzy Osbourne drohte den Drogen vollends zu verfallen. Als die Tochter des ehemaligen Black-Sabbath-Managers Don Arden, Sharon Arden, Ozzy dazu animierte, eine Solokarriere einzuschlagen, rappelte sich der Brite wieder auf. Sharon Arden fungierte fortan als Ozzys Managerin. 1979 gründete er die Band „Blizzard of Ozz“, welche ihr erstes Album im Jahre 1980 veröffentlichen sollten. Die Band stieß auf Anhieb auf positive Resonanz der Fachwelt und der Zuhörerschaft.

Zwischen den Jahren 1981 und 2010 erfolgten neun weitere Studioalben, die allesamt kommerziell sehr erfolgreich waren. Bis heute wird Ozzy Osbourne von seinen Fans vergöttert. Er wurde als Mitglied von Black Sabbath in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen, ist in der UK Music Hall of Fame vertreten und hat einen eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.

Am 4. Juli 1982 heirateten Ozzy und Sharon auf Hawaii. 1983 kam ihre erste Tochter Aimee Rachel auf die Welt, 1984 wurde Kelly Lee geboren. Ein Jahr später folgte die Geburt von Jack Joseph.

Das war es mit dem Überblick über das Einkommen vom „Godfather of Metal“. Es ist doch immer wieder verblüffend zu sehen, wie viel Geld ein so gestandener Künstler am Ende des Tages tatsächlich verdient.

Tags zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.