Das Vermögen von Phil Collins – Wie reich ist der Sänger?

Phil Collins
(c) WME

Phil Collins ist ein englischer Musiker, Multi-Instrumentalist, Schauspieler und Schriftsteller. Bis heute hat Phil Collins weltweit mehr als 150 Millionen Alben verkauft und Geld in Millionenhöhe verdient – als Solokünstler, gemeinsam mit seiner Band Genesis und in Kollaborationen mit diversen Musikern. Sein musikalisches Schaffen wurde mit sieben Grammy Awards, zwei Golden Globes und einem Oscar ausgezeichnet. Der große Erfolg hat dem britischen Musiker auch ein beträchtliches Vermögen eingebracht. Mehr als 260 Millionen US-Dollar besitzt Phil Collins. Bis zu seinem Durchbruch verbrachte Collins eine Lebensgeschichte, die früh von dem Talent des Ausnahmekünstlers zeugte.

Werdegang – so wurde Phil Collins reich

Philip David Charles Collins wurde am 30. Januar 1951 im Englischen London geboren. Als eines von drei Kindern wuchs Phil in einem behüteten Haushalt auf, in dem seine Kreativität früh gefördert wurde.

Schon in jungen Jahren zeigte Phil eine Vorliebe für Bühne und Musik. Seine Liebe zum Schlagzeug begann im Alter von fünf Jahren, als ihm sein Onkel ein Spielzeug-Schlagzeug schenkte. Im Alter von 12 Jahren bekam Collins ein richtiges Schlagzeug und komponierte erste Songs. Als er mit 13 Jahren das Angebot für eine Theaterrolle bekam, verließ Collins mit dem Segen seiner Eltern die Chiswick Grammar School und reiste nach London, wo er in dem Musical Oliver! auftrat.

In den folgenden Jahren spielte Collins unter anderem in den Filmen „Tschitti Tschitti Bäng Bäng“ und „A Hard Days Night“ der Beatles mit. Reich wurde er jedoch mit der Musik. Nachdem er 1970 bei der Band Genesis unterschrieben hatte, wurde er schnell zum Gesicht der Band. Der Wechsel von konzeptueller Musik zu einem radiofreundlicheren Stil brachte Genesis 1978 verdient ihren ersten amerikanischen Radio-Hit ein, als „Follow You Follow Me*“ veröffentlicht wurde.

So viel verdiente Collins mit seinen Alben

Jahr:Album:Einnahmen:
1981Face Value$10,500,000
1982
Hello, I Must Be Going!$752,000
1985
No Jacket Required$18,000,000
1989
...But Seriously$14,500,000
1990Serious Hits... Live!$8,300,000
1993Both Sides$3,400,000
1996Dance into the Light$1,200,000
2002Testify$1,300,000
2010Going Back$425,000
Einnahmen-Gesamt: 58.377.000

Soundtracks für Warner – so viel Geld verdient Collins mit Labeldeals

Im Jahr 2015 hat Phil Collins einen Deal mit dem US-Unternehmen Warner unterschrieben, das seine Diskographie inzwischen neu aufgelegt hat. Das Einkommen aus den seit 2015 veröffentlichen Remaster-Editionen dürfte im zweistelligen Millionenbereich liegen.

Einen Großteil seines Vermögens machte der Musiker zudem durch die Tantiemen seiner Musik. Hits wie „In the Air tonight“ oder „Another Day in Paradise*“ werden für unzählige Filme, Werbung und andere Zwecke lizenziert, wodurch Collins ebenfalls Geld verdient. Ein bekannter Werbepartner ist der Schokoladenhersteller Cadbury plc, welcher Collins Musik in einem Spot für Schokoriegel verwendete und damit zum großen Einkommen des Musikers beitrug.

Collins als Schauspieler

Collins bewies auch sein Talent als Schauspieler. Nachdem in dem NBC-Polizeidrama „Miami Vice“ Collins erste Single „In the Air Tonight*“ vorgestellt wurde, hatte Collins einen Gastauftritt in der Show. 1988 gab er sein Leinwanddebüt in dem Film „Buster – Ein Gauner mit Herz“. Er schrieb auch Song „Two Hearts*“ für den Film, der ihm eine Oscar-Nominierung und einen Golden Globe für das beste Originallied einbrachte. Insgesamt erwies sich Collins als eine der prägenden Stimmen der 1980er Jahre. Zwischen 1984 und 1990 hat er 13 US-amerikanische Top-10-Hits erzielt.

Inzwischen ist Collins mehr ein Familienmensch als ein Musiker. Der Vater von fünf Kindern trat im Jahr 2011 offiziell zurück, um sich mit seiner Frau Orianne um die Erziehung zu kümmern. Im selben Jahre wurde Genesis in die Rock and Rock Hall of Fame aufgenommen.

Phil Collins – Einnahmen durch Immobilien

Collins bekannteste Immobilie ist seine Villa im schweizerischen Begnins. Das Anwesen, welches mit einem Pool und ausgedehnten Grünflächen ausgestattet ist, hat einen geschätzten Wert von 15 bis 20 Millionen US-Dollar. Der Musiker hat es von dem früheren Formel-1-Fahrer Jackie Stewart gekauft und lebte zwischen 2000 und 2008 mehrere Jahre in dem Haus. Nach seiner Scheidung ging die Luxus-Villa an Orianna Cevey über.

In den Jahren 1996 und 2008 hat das Vermögen von Phil Collins beträchtlich abgenommen. Die Scheidungen in diesen Jahren kosteten den Genesis-Frontmann rund 42 Millionen US-Dollar und damit fast ein Fünftel seines gesamten Vermögens.

Im Jahr 2015 hat Collins zudem die Villa von Jennifer Lopez erworben. Das Anwesen in Miami ist mehrere tausend Quadratmeter groß und hat einen geschätzten Wert von 40 Millionen US-Dollar. Für diese Summe erhielt Collins unter anderem einen Weinkeller, einen Pool, ein Fitnesscenter und einen riesigen Koi-Teich.

Ein Vermögen mit Kriegsrelikten

Phil Collins ist ein begeisterter Sammler und hat einen kleinen Teil seines Einkommens als Musiker in Kriegsrelikte aus dem amerikanischen Unabhängigkeitskrieg investiert. Laut „The Sun“ zählt die Sammlung des britischen Popstars mittlerweile mehr als tausend Relikte, die aus der Schlacht von Alamo stammen. Zu den wertvollsten Schätzen gehören Briefe der US-Volkshelden Jim Bowie und Davy Crockett sowie Zähne von gefallenen Soldaten, die Collins inzwischen einem Museum vermacht hat.

*= führt auf amazon.de