Deutschrap: Die besten deutschen Rap und Hip-Hop Alben 2018

2018 war ein spannendes Jahr für den deutschen Hip-Hop. Wir wollen das Jahr 2018 einmal musikalisch Revue passieren lassen und euch die 15 besten deutschen Rap und Hip-Hop Alben des Jahres vorstellen. Viel Spaß beim Lesen!

Lesetipp: Die 141 besten deutschen Hip-Hop-Songs 2018

Erde und Knochen

von Kontra K
(c) BMG Rights Management GmbH

Das siebte Soloalbum des Berliners Kontra K erschien am 11. Mai 2018. Das Werk kam in unterschiedlichen Ausführungen daher, neben der Standard-Edition wurde es zudem auch als limitierte Deluxe-Edition vertrieben. Letztere enthält, neben dem Album an sich, eine Instrumental-CD, Eine Bonus-EP, sowie die exklusive Tag1er-Ep. Als Features sind unter anderem Raf Camora, Gzuz, Bausa und SSIO mit von der Partie. Von den 18 Tracks der Standard-Version erschienen „Zwischen Himmel & Hölle*“, „Hunger*“, „Oder nicht*“, „Setz dich*“ (feat. AK Ausserkontrolle & Gzuz) und „Fame*“ (feat. Raf Camora) als Singleauskopplungen. Für die dazugehörigen Musikvideos reiste Kontra K und sein Team unter anderem nach Island, Los Angeles und Monaco. Das Album erreichte in Deutschland und Österreich Platz 1 in den Charts, während es in der Schweiz den zweiten Platz erobern konnte.

Album anhören: Amazon Music*

Wolke 7

von Gzuz
(c) Universal Music GmbH
Gzuz, seines Zeichens Mitglied der Hamburger 187 Strassenbande, brachte mit „Wolke 7“ am 25.05.2018 sein zweites Studioalbum in die Läden. Das Album chartete in Deutschland auf der 1, in Österreich und der Schweiz jeweils auf Platz 2. Insgesamt sind 13 Songs auf der Platte, als Features sind Bonez MC, Trettmann, Maxwell und Ufo361 vertreten. 8 Tracks wurden zudem als Singles veröffentlicht. Besonders das YouTube-Video zu „Was hast du gedacht“, welches auf dem WORLDSTARHIPHOP-Channel veröffentlicht wurde, genoss internationale Beachtung. Mittlerweile hat der Clip über 32 Millionen Aufrufe.

Album anhören: Amazon Music*

Berlin lebt

von Capital Bra
(c) Team Kuku
Vladislav Balovatsky dürfte vielen eher unter seinem Pseudonym „Capital Bra“ ein Begriff sein. Am 22. Juni 2018 feierte sein viertes Studioalbum seinen Release, welches letztmals beim Independent-Label „Team Kuku“ erschien, bevor der Künstler anschließend bei Bushido’s Label „Ersguterjunge“ signte. Unter anderem haben Farid Bang, Ufo361 und AK Ausserkontrolle Gastauftritte. Besonders die Single „Berlin lebt*“ wurde ein kommerzieller Erfolg und erreichte Platz 1 der deutschen Charts. Bei den Kritikern bekam das Werk eher gemischte Rezensionen. Trotzdem gelang der Sprung auf Platz 1 der Albumcharts in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Album anhören: Amazon Music*

Palmen aus Plastik 2

von Bonez MC und RAF Camora
(c) Universal Music GmbH
Mit „Palmen aus Plastik 2“ bringen Bonez MC und RAF Camora den offiziellen Nachfolger zum 2016 erschienenen ersten Teil. Das Kollaboalbum erschien als Standardversion und als Boxset über das Label Vertigo Berlin. Die der Boxset beiliegende „Vulcano-EP“ enthält neben den 15 Tracks der Standardversion noch 6 weitere, sowie die Instrumentals zu allen Liedern. Mit seiner Veröffentlichung gelang „Palmen aus Plastik 2“ der erfolgreichste Start des Jahres in den Charts. Neben dem ersten Platz in Deutschland, konnte auch die Spitze in Österreich und der Schweiz erklommen werden. Das Album wurde in der ersten Woche über 57 Millionen Mal gestreamt und damit einen neuen Rekord auf. Die Single „500 PS*“ wurde bisher über 200.000 Mal verkauft und erhielt eine Goldene Schallplatte.

Album anhören: Amazon Music*

A.i.d.S. ROYAL

von B-Tight
© 2018 Jetzt Paul
Das deutsche Rap Album „A.i.d.S. ROYAL“ von B-Tight erinnert mit seinem Titel an die „Alles ist die Sekte“-Zeiten vergangener Tage. Bestand die Crew seinerzeit noch aus B-Tight und Sido, ist letzterer diesmal lediglich auf der „A.i.d.S.-Bonus-EP“ der Deluxe-Edition und der Download-Version vertreten. Auf den 16 Titeln der normalen Edition leisten Die Säcke, Harris, Blokkmonsta, Orgie69 und Shadow B-Tight musikalische Unterstützung. Das Album stieg am 02.03.2018 auf Platz 1 in die deutschen Charts ein, was B-Tight zuvor noch nie gelungen war. Insgesamt wurden fünf Musikvideos produziert, darunter welche für die beiden Singleauskopplungen „Für den König*“ und „Alter Sack*“. Das deutsche Hip-Hop Album wurde von der Fachwelt eher mittelmäßig aufgenommen.

Album anhören: Amazon Music*

1982

von Casper und Marteria
(c) 2018 Zwei Bernds tanken Super
Mit „1982“ von Casper und Marteria wird der Hörer mit auf eine Zeitreise in die Vergangenheit beider Rapper genommen. Auf den 10 Tracks rappen beide Künstler über ihre Jugend in der Provinz. „1982“, welches übrigens das Geburtsjahr beider Interpreten ist, konnte sich an die Spitze der deutschen Albumcharts setzen. Besonders gelobt wurde das Werk dafür, dass es den Spagat schafft, nostalgisch zu wirken, ohne dabei allerdings in die Melancholie abzudriften. Zudem sind beide Rapper gleichberechtigt vertreten, ohne dass der eine dem anderen die Show stehlen würde.

Album anhören: Amazon Music*

Y.A.L.A

von Genetikk
(P) 2018 Outta This World
Gerade einmal 2 Monate nach „D.N.A 2“ brachten Genetikk ihr zweites Album des Jahres raus. „Y.A.L.A.“ War kommerziell weitaus erfolgreicher als sein Vorgänger und konnte die Spitze der deutschen Albumcharts einnehmen. Der Titel bedeutet ausgeschrieben übrigens „You Always Live Again“. Das Album kam als CD, Box und auf Vinyl in die Läden. Als Gast tritt exklusiv Yung Gold in Erscheinung, dafür aber gleich auf 5 der insgesamt 15 Tracks.

Album anhören: Amazon Music*

Rolexesh

von Olexesh
© 2018 385idéal
Das deutsche Hip-Hop Album „Rolexesh“ von Olexesh fand am 2. März 2018 den Weg in die Plattenläden. Zuvor kündigte der Künstler das Album im Dezember 2017 auf seinem Instagram-Account an. Parallel zum Album wurde übrigens das Mixtape „Radioaktiv“ veröffentlicht. Als Gäste sind Capital Bra, Nimo, Azad, Celo, Abdi, Hanybal und Ufo361 auf dem Album vertreten. Das Gangsta-Rap-Album ging in Deutschland und Österreich auf Platz 1 der Charts. Die 16 Tracks wurden von der Hörerschaft überwiegend positiv aufgenommen. Besonders das Musikvideo zu „ROLEXESH“ fand Beachtung und wurde mittlerweile über 5 Millionen Mal aufgerufen.

Album anhören: Amazon Music*

Captain Fantastic

von Die Fantastischen Vier
(c) Sony Music Entertainment Germany GmbH
Mit „Captain Fantastic“ feiern die Fantastischen Vier ein rundes Jubiläum: Es ist das zehnte reguläre Studioalbum der Stuttgarter Hip-Hop-Crew. Das deutsche Rap Album zeichnet sich vor allem durch gesellschaftskritische Texte aus. Neben der Urbesetzung, bestehend aus DJ Hausmarke, Thomas D, And.Ypsilon und Smudo, geben sich Clueso, Flo Mega, Tom Gaebel und Damion Davis die musikalische Klinke in die Hand. Von den 16 Tracks ist „Zusammen*“ (feat. Clueso) wohl der bekannteste, war es doch das offizielle Lied der ARD zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018. „Captain Fantastic“ erreichte in den Charts Platz eins in Österreich, Platz zwei in Deutschland und Platz drei in der Schweiz.

Album anhören: Amazon Music*

Mythos

von Bushido
(P) 2018 Bushido
Anis Mohamed Youssef Ferchichi, besser bekannt als Bushido feierte mit „Mythos“ seinen 13. Solo-Release. Das Album erschien am 28. September 2018 über sein Label „ersguterjunge“. Von den 15 Titeln erregte besonders die Auskopplung „Mephisto*“ Aufsehen, da sie eine Abrechnung Bushidos mit seinem ehemaligen Freund und Business-Partner Arafat Abou-Chaker darstellt. Das 10-minütige Video wurde auf YouTube über 8 Millionen Mal aufgerufen. Neben den „ersguterjunge“-Mitgliedern Samra und Capital Bra ist zudem der US-amerikanische R&B-Sänger Akon vertreten. Das Album erreichte in Deutschland, Österreich und der Schweiz den ersten Platz in den Charts.

Album anhören: Amazon Music*

D.N.A. 2

von Genetikk
(P) 2018 Outta This World
Für viele Fans galt das Album „D.N.A.“ des Hip-Hop-Duos Genetikk als ihr bislang stärkstes Album. Mit dem Erscheinen von „D.N.A. 2“ am 17. August 2018 setzten die Rapper Karuzo und Sikk die Chronologie fort. Das erste Album, dass dem eigens gegründeten Label „Outta This World“ entsprang, konnte in Deutschland Platz 22 der Albumcharts erreichen und wartet mit den Features von OG Keemo, Olexesh, Tiavo und Kollegah auf.

Album anhören: Amazon Music*

808

von Ufo361
© 2018 Stay High
Der deutsche Rapper mit türkischen Wurzeln Ufo261 bracht mit „808“ am 13. April 2018 sein zweites Studioalbum heraus. Der Albumtitel bezieht sich auf die in den Tracks verwendete Bassdrum. Diese hat ihren Ursprung in der Roland TR-808, einer analogen Drum Machine. Sie wird umgangssprachlich als 808 bezeichnet und zieht sich kontinuierlich durch das Album. Insgesamt wirken fünf Feature-Gäste an den 13 Songs mit, darunter Capital Bra, Gzuz und RAF Camora. Die Titel „Beverly Hills*“ wurde die erste Single des Rappers, die die Top-5 der Charts erreichte. „Balenciaga*“, „Power*“ (feat. Capital Bra) und „Stay High 2.0*“ erschienen im Vorfeld des Albums als Singles. In Deutschland und Österreich gelang der Sprung auf den ersten Chartplatz, in der Schweiz konnte immerhin noch Platz 2 erreicht werden.

Album anhören: Amazon Music*

Platin war gestern

von Kollegah und Farid Bang
© 2018 Banger Musik / Alpha Music Empire
Nach den drei „Jung, brutal, gutaussehend“-Alben ist „Platin war gestern“ bereits das vierte Kollaboalbum von Kollegah und Farid Bang. Die am 10. August 2018 veröffentlichte Platte stürmte die Spitzen der Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Album, welches in Folge des Echo-Skandals 2018 entstand, betreibt in seinen 15 Tracks harten Realtalk, erklärt viele Dinge aus der Sicht der beiden Rapper und rechnet mit der Medienlandschaft ab. Vor allem der Song „Sturmmaske auf*“ entwickelte sich schnell zu einem kommerziellen Erfolg. Das Musikvideo wurde auf YouTube über 16 Millionen Mal angeschaut.

Album anhören: Amazon Music*

Flizzy

von Fler
© 2018 Maskulin
(Fast) kein Jahr vergeht ohne ein Fler-Release. So auch im Jahre 2018, als am 23. März mit „Flizzy“ das bereits 14. Soloalbum des Berliners erschien. Das Werk erschien über sein eigenes Label „Maskulin Music Group“ und ist als Standard-, Premium- und Limited-Edition erhältlich. In 8 von 14 Titeln der Standard-Version bekommt Fler musikalische Unterstützung, unter anderem von Azad, Rick Ross, Farid Bang und Prinz Pi. Die Premium-Edition enthält zusätzlich drei Bonussongs, mit Gastauftritten von Sinan-G und Remoe auf zwei Tracks. 6 der Lieder fanden den Weg in die Singleauskopplung, darunter die bekannten Stücke „Highlevel Ignoranz“ und „AMG“ (feat. Farid Bang). Das Album verpasste den Sprung in die Top-3 der deutschen Albumcharts und landete auf Rang 4. Insgesamt konnte sich „Flizzy“ fünf Wochen lang den Top 100 halten.

Album anhören: Amazon Music*

Endstufe

von Summer Cem
© 2018 Banger Musik
Der Rapper Summer Cem, welcher mit bürgerlichem Namen Cem Toraman heißt, brachte am 27. Juli 2018 sein 6. Studioalbum „Endstufe“ in die Läden. Das Album entwickelte sich zum kommerziellen Erfolg und erreichte die ersten Plätze der Charts in Deutschland und der Schweiz. In Österreich wurde Platz 4 erlangt. Mit 20 Titeln bietet „Endstufe“ eine weit gefächerte Bandbreite, 7 Tracks erschienen zudem als Singleauskopplungen. Besonders bekannt sind die Songs „Alles vorbei“, „Santorini“ (feat. Veysel) und „Crew“. Zahlreiche namhafte Künstler haben an der Platte mitgewirkt, darunter Farid Bang, Majoe, KC Rebell und Capital Bra.

Album anhören: Amazon Music*

Wir hoffen, dass euch unsere musikalische Reise durch die Rap-Landschaft des Jahres 2018 gefallen hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.