Die 50 meistgesehenen Musikvideos 2018

Photo by Jon Flobrant on Unsplash

Seit der Veröffentlichung des Musikvideos “Gangnam Style” von Psy, überbieten sich die Künstler jährlich in ihren Aufrufzahlen. Je ausgefallener und aufwendiger das Video, desto eher landen die dazugehörigen Songs in den Charts. In unserer Liste präsentieren wir euch deshalb die beliebtesten und meistgeklickten Musikvideos 2018.

Platz 1: Te Bote Remix von Casper, Nio García, Darell, Nicky Jam, Bad Bunny, Ozuna

Videoaufrufe 2018: 1.370 Milliarden

Auf Amazon Music* anhören


An der Spitze der beliebtesten Musikvideos 2018 befindet sich der Hit der spanischen Rapper Nio García, Casper Mágico und Darell. Für den Remix des Songs “Te Bote” bekamen sie Unterstützung von den Rapper Bad Bunny, Nicky Jam und Ozuna.

Textlich liegt “Te Bote” zwischen Herzschmerz und Rache, was sich auch im Musikvideo widerspiegelt. Obwohl die Single in spanischer Sprache verfasst wurde, erlangte der Song weltweit große Aufmerksamkeit und schaffte es auf Platz 38 der Billboard Charts. Mit knapp 1,3 Milliarden Aufrufen landet der Mix aus Dancehall und Reggaetón auf dem ersten Platz der meistgesehenen Musikvideos 2018.

Platz 2: X (EQUIS) von Nicky Jam x J. Balvin

Videoaufrufe 2018: 1.355 Milliarden

Auf Amazon Music* anhören


Ebenfalls auf Spanisch verfasst, ist der Hit X (EQUIS) von Nicky Jam und J.Balvin. Um die Tanztauglichkeit des Songs zu demonstrieren, lassen es sich die beiden Rapper aus Puerto Rico und Kolumbien nicht nehmen, ihre Tanzmoves im Musikvideo passend zum Rhythmus zu präsentieren und werden dafür mit etwa 1,3 Milliarde Klicks belohnt. Um die Bekanntheit des Songs zu steigern, wurde ein Monat später eine weitere Version veröffentlicht, dessen Strophen in Englisch verfasst wurden. An den bahnbrechenden Erfolg des Originals konnte dieser Song mit lediglich knapp über einer Million Aufrufen jedoch nicht anknüpfen.

Platz 3: Échame La Culpa von Luis Fonsi, Demi Lovato

Videoaufrufe 2018: 1.238 Milliarden

Auf Amazon Music* anhören


Der 2017 veröffentlichte Song „Échame La Culpa“ schaffte es mit 1,2 Milliarden Aufrufen in der Schweiz auf Platz 3 und in Deutschland, Italien, Norwegen, Schottland und Schweden immerhin unter die ersten 40 Plätze. Die Chemie zwischen der US-amerikanischen Sängerin Demie Lovato und dem Spanier Luis Fonsi ist im Musikvideo nicht zu bestreiten und ist sicherlich auch mitverantwortlich für den großen Erfolg der spanischen Hitsingle. Die Musikwelt war von Anfang an von dem Club-tauglichen Liebeslied begeistert. Fans waren vor allem von Demi Lovatos sprachlicher Begabung beeindruckt, da die Sängerin noch vor wenigen Jahren selbst von sich behauptete, sie spreche kein spanisch.

Platz 4: Girls Like You ft. Cardi B von Maroon 5

Videoaufrufe 2018: 1.237 Milliarden

Auf Amazon Music* anhören


Für das Musikvideo für Adam Levines Single „Girls Like You“ kamen eine Menge weiblicher Stars für einen kurzen Gastauftritt zusammen. Neben Sängerinnen wie Camila Cabello oder Cardi B ist auch die beliebte Fernsehmoderatorin Ellen Degeneres und Adam Levines Ehefrau Behati Prinsloo zu sehen. Der Sänger wollte in seinem Video möglichst alle Hautfarben, Glaubensrichtungen und sexuelle Orientierungen repräsentieren und traf damit genau den Geschmack seiner Fans. Rund 1,2 Milliarde Aufrufe konnte Maroon 5 mit dem Musikvideo verbuchen. Mit „Girls like You“ landete Maroon 5 2018 bereits den vierten Hit, der es auf Platz 1 der Billboard Top 100 schaffte. Knapp fünf Monate später veröffentlichte Maroon 5 ein zweites Musikvideo zum Song, das den Fokus mehr auf die im Musikvideo gezeigten Gäste legt.

Platz 5: Dura von Daddy Yankee

Videoaufrufe 2018: 1.155 Milliarden

Auf Amazon Music* anhören


Oft als König des Reggaetón betitelt, wurde der Künstler Daddy Yankee seinem Ruf auch im Jahr 2018 gerecht und veröffentlichte den spanischen Hit „Dura“. Der Künstler singt im Lied über eine schöne Frau und bezeichnet sie als „dura“, was im Kontext als “heiß” übersetzt werden kann. Neben Daddy Yankee selbst arbeiteten auch Juan Rivera, Luis Romero und Urbani Mota an dem Song. Seinen größten Erfolg feierte “Dura” auf Youtube mit 1,1 Milliarde Klicks und in den Charts vor allem in spanischsprachigen Ländern. Doch auch in den USA schaffte es der Song mit Platz 43 unter die Billboard Top 100. In Deutschland landete der Song hingegen nur auf Platz 60 der Charts.

Platz 6: Perfect von Ed Sheeran

Videoaufrufe 2018: 1.116 Milliarden

Auf Amazon Music* anhören


Eines ist klar: Wenn Ed Sheeran eine Single veröffentlicht, ist Erfolg garantiert. So mischt sich der 2017 veröffentlichte Song mit 1,116 Milliarden Aufrufen noch immer unter die meistgeklickten Musikvideos 2018. Der britische Sänger Ed Sheeran ist bekannt für seine gefühlvollen Liebeslieder und seine einzigartige Stimme.

Im Musikvideo zu “Perfect” überzeugt er außerdem mit seinem schauspielerischen Talent und erzählt in knapp über vier Minuten, wie Liebe bereits in jungen Jahren wachsen und sich bis ins Erwachsenenleben halten kann. Noch im selben Monat veröffentlichte Sheeran das Lied in einer Duett-Version mit Beyoncé. Im Gegensatz zum Solotitel knackte das Duett jedoch nicht die Milliarden Aufrufe, wohl auch, weil hier das aufwendig produzierte Musikvideo fehlte. In Interviews behauptet Ed Sheeran, er hätte den Song ursprünglich geschrieben, um nicht auf Ewigkeit durch seinen bisher größten Liebes-Hit “Thinking Out Loud” definiert zu werden.

Platz 7: El Farsante von Ozuna x Romeo Santos

Videoaufrufe 2018: 1.076 Milliarden

Auf Amazon Music* anhören


Auf Platz 7 befindet sich ein weiterer Remix eines spanischen Hits. In “El Farsante” geht es höchst dramatisch zu. Der Text handelt von Trennungsschmerz und starker Liebe, die auch dann noch besteht, wenn der Beziehung unüberwindbare Steine in den Weg gelegt werden. So ist im Musikvideo mit knapp über einer Milliarde Aufrufe beispielsweise zu sehen, wie ein Mann im Gefängnis sitzt und nur durch ein Fenster zu seiner schwangeren Frau sprechen kann. Das Video bedient sich außerdem sowohl textlich als auch bildlich an der Liebesgeschichte von Romeo und Julia. Seine höchste Chartplatzierung erlangte “El Farsante (Remix)” in der Dominikanischen Republik und “Hot Latin Songs” der USA. In beiden Chart-Listen verfehlte der Song knapp den ersten Platz und landete auf Platz zwei.

Platz 8: Luis Fonsi – Despacito ft. Daddy Yankee (Official Music Video)

Videoaufrufe 2018: 1.060 Milliarden

Auf Amazon Music* anhören


Die meistgesehenen Musikvideos 2018 wären nichts ohne den Sommerhit mit dem spanischen Titel „Descpacito“. Weites Meer, schöne Frauen, rhythmische Tänze und ein eingängiger Refrain sorgen dafür, dass das Video zu „Despacito“ auf der ganzen Welt ein echter Dauerbrenner ist. Seit über einem Jahren verweilt der Song mit knapp 5,6 Milliarde Aufrufe an der Spitze der meistgesehenen Musikvideos aller Zeiten. 2018 wurde der Clip über 1 Milliarde Mal abgerufen. „Despacito“ ist erst das zweite rein spanische Lied, das es jemals an die Spitze der US Charts geschafft hat. „Despacito“, was übersetzt langsam bedeutet, verdrängt damit Justin Bieber mit seinem Hit „Sorry“. Das dürfte ihn jedoch nicht allzu sehr ärgern, da ihn die Sänger Luis Fonsi und Daddy Yankee im Musikvideo mit einem Gastauftritt gewürdigt haben.

Platz 9: Corazón – Maluma feat. Nego Do Borel

Videoaufrufe 2018: 1.054 Milliarden

Auf Amazon Music* anhören


Das sommerliche Musikvideo zum Gute-Laune-Song “Corazón” gehört nicht ohne Grund in die Liste der meistgesehenen Musikvideos 2018. Auf der Liste der Hot Latin Songs in den USA schaffte es “Corazón” immerhin auf Platz 5 und entwickelte sich in spanischsprachigen Ländern zum echten Dauerbrenner. Das Musikvideo hat etwas über 1,2 Milliarden Aufrufe wovon 1.054 Milliarden Aufrufe von 2018 stammen. Das Musikvideo verbreitet gute Laune durch bunte Farben, rhythmische Tänze und zeigt die fröhlichen Gesichter der beiden Interpreten. Inhaltlich ist Malumas Hitsingle jedoch nicht ganz so fröhlich: “Corazón” bedeutet übersetzt “Herz” und lässt erahnen, dass es in dem Song um unerfüllte Liebe geht.

Platz 10: Sin Pijama – Becky G, Natti Natasha

Videoaufrufe 2018: 1.043 Milliarden

Auf Amazon Music* anhören


Hübsche Frauen, die sich auf Betten räkeln, viel Haut zeigen und davon singen, heute doch lieber ohne Pyjama im Bett zu liegen. Es ist nicht schwer zu erraten, weshalb das Musikvideo zu “Sin Pijama” bereits über eine Milliarde Klicks sammeln konnte. Die beiden Interpreten Becky G und Natti Natasha schafften es mit ihrem Lied außerdem unter die Top 10 der Billboard Latin Pop Songs und auf Platz 60 der Billboard Top 100.

Plätze: 11 – 50

Die Musikvideos sind verlinkt und führen auf YouTube.

Platz:Musikvideo:Aufrufe (Millionen)
11.Piso 21 - Déjala Que Vuelva (feat. Manuel Turizo) [Video Oficial]
995
12..Camila Cabello - Havana (Official Audio) ft. Young Thug958
13.Ed Sheeran - Shape of You [Official Video]926
14.El Chombo - Dame Tu Cosita feat. Cutty Ranks (Official Video)894
15.Drake - God's Plan870
16.Reik - Me Niego ft. Ozuna, Wisin705
17.Natti Natasha ❌ Ozuna - Criminal [Official Video]693
18.Ozuna - Síguelo Bailando (Video Oficial)689
19.Cardi B, Bad Bunny & J Balvin - I Like It [Official Music Video]682
20.Dua Lipa - New Rules (Official Music Video)671
21.Ariana Grande - no tears left to cry632
22.Bad Bunny - Amorfoda | Video Oficial627
23.Vaina Loca - Ozuna x Manuel Turizo (Video Oficial)613
24.Bella, Wolfine - Vídeo Oficial602
25.J Balvin, Willy William - Mi Gente (Official Video)600
26.Alan Walker - Faded579
27.XXXTENTACION - SAD!558
28.Crazy Frog - Axel F557
29.Guru Randhawa: Lahore (Official Video) Bhushan Kumar553
30.Imagine Dragons - Thunder (Official Music Video)542
31.Wiz Khalifa - See You Again ft. Charlie Puth [Official Video] Furious 7541
32.MC Fioti - Bum Bum Tam Tam (KondZilla)540
33.Sebastián Yatra - No Hay Nadie Más539
34.Thalía, Natti Natasha - No Me Acuerdo (Official Video)535
35.Bebe Rexha - Meant to Be (feat. Florida Georgia Line) [Official Music Video]509
36.Bruno Mars - Finesse (Remix) [Feat. Cardi B] [Official Video]509
37.The Chainsmokers & Coldplay - Something Just Like This (Lyric)507
38.Becky G, Bad Bunny - Mayores (Official Video)503
39.Zé Neto e Cristiano - LARGADO ÀS TRAÇAS - Zé Neto e Cristiano Acústico502
40.Ed Sheeran - Thinking Out Loud [Official Video]492
41.Carlos Vives, Sebastian Yatra - Robarte un Beso (Official Video)490
42.MC Kekel e MC Rita - Amor de Verdade (KondZilla)487
43.Swag Se Swagat - Lied | Tiger Zinda Hai | Salman Khan | Katrina Kaif | Vishal Dadlani | Neha Bhasin477
44.6ix9ine, Nicki Minaj, Murda Beatz - “FEFE” (Official Music Video)471
45.Laung Laachi Title Song Mannat Noor | Ammy Virk, Neeru Bajwa,Amberdeep | Latest Punjabi Movie 2018470
46.Sam Smith - Too Good At Goodbyes (Official Video)466
47.Mark Ronson - Uptown Funk ft. Bruno Mars466
48.BLACKPINK - ‘뚜두뚜두 (DDU-DU DDU-DU)’ M/V463
49.ZAYN - Dusk Till Dawn (Official Video) ft. Sia461
50.Paulo Londra ft Lenny Tavarez - Nena Maldicion (Official Video)454
Die diesjährige Top-50 Liste der Musikvideos 2018 wird ohne Frage von spanischen Songs dominiert, was nicht zuletzt an dem riesigen Hit Despacito liegen dürfte, der letztes Jahr den Weg für spanische Musik weltweit geebnet hat. Für 2019 stellt sich jedoch die Frage, ob sich dieser Trend fortsetzt oder ob gar eine ganz andere Sprache in den Vordergrund treten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.