Die besten Bluetooth Kopfhörer 2019 – Die Top 10 Wireless Kopfhörer

Bluetooth Kopfhörer
Photo by Petri R on Unsplash

Es ist noch nicht lange her, da hatte die Bluetooth-Technologie unangenehme Tücken. Kratzende Soundqualität, nervige Verbindungsabbrüche und miserable Akkulaufzeiten schränkten den akustischen Genuss über einfache Wireless Kopfhörer erheblich ein. Vorbei sind nun diese finsteren Zeiten. Heutige Produkte arbeiten deutlich stabiler als ihre veralteten Vorgänger. Egal, ob hochwertige oder günstige Budget-Smartphones: In der Regel bleibt die kabellose Übertragung intakt. Somit laufen Bluetooth-Geräte ihren kabelgebundenen Konkurrenten zunehmend den Rang ab. Mobilität gilt als Trumpf. Der folgende Ratgeber nimmt eine Selektion interessanter Produkte für 2019 unter die Lupe.

Welche Arten von Wireless Kopfhörer gibt es?

Zunächst folgt für ein besseres Verständnis eine kleine Übersicht über Bauarten von kabellosen Kopfhörern und deren Eigenschaften.

Geschlossene versus offene Kopfhörer

Geschlossene oder offene Kopfhörer – was darf es sein? Geschlossene Modelle besitzen an den Ohrkissen keine Luftlöcher, um eine maximale Isolation des Gehörs zu gewährleisten. Das verleiht vor allem den Bässen eine saftige Note und dämpft zusätzlich störende Umgebungsgeräusche zuverlässig ab. Offene Varianten lassen hingegen das Gehör atmen und schneiden die Luftzufuhr nicht komplett ab. Zwar sind Geräusche aus direkter Umgebung durchaus noch wahrnehmbar, dafür steigt im Gegenzug der Tragekomfort besonders an heißen Sommertagen. Der optimale Einsatzort sind ungestörte Orte, um ihr räumliches und neutrales Klangbild voll zu entfalten. Die geschlossene Artverwandtschaft spielt vor allem im mobilen Einsatz ihre Vorzüge voll aus. Nicht nur die druckvolle, bassreiche Akustik spricht für sie, sondern auch ein verringerter Stromverbrauch gehört zu den positiven Eigenarten dieser Bauart. Die dafür typische Stauwärme kann aber für deren Träger sehr schnell unangenehm werden. Eine hybride Bauart, die halboffenen Kopfhörer, versuchen die positiven Aspekte beider Typen unter einen Hut zu bringen.

Offene Kopfhörer

Vorteile:

  • Luftzirkulation verhindert Hitzestau
  • neutraler, ausgeglichener Klang

Nachteile:

  • Batterieverbrauch
  • Umgebungsgeräusche hörbar

Geschlossene Kopfhörer

Vorteile:

  • perfekt isolierter Sound
  • geringer Batterieverbrauch

Nachteile:

  • Hitzestau unter den Ohrkappen

Kompakt und leicht: Earphones und In Ear

In Ear-Kopfhörer sind ein Kompromiss aus Klangqualität, Tragekomfort und dem wichtigen Faktor Mobilität. Sie lassen sich schlicht überall mitnehmen. So sind sie auf Reisen oder während sportlicher Aktivitäten äußerste beliebte Begleiter. In Ears dringen tiefer in den Gehörgang ein und sorgen für eine bessere Schallisolation. Etwas komfortabler sind die simplen Earbuds oder auch Earphones, die einfach wie eine Art Knopf am äußeren Gehöreingang sitzen. Deren Sound fällt meist etwas flacher und weniger lebendig aus. Übrigens: Kabellos ist nicht gleich kabellos. Viele dieser kompakten Funkkopfhörer, die mit dem Bluetooth-Standard arbeiten, besitzen nur eine Empfängereinheit. Als Konsequenz ist das gegenüberliegende Stück weiterhin per Kabel angebunden. Häufig führen die Kabel meist an einem Bügel am Nacken entlang oder hängen lose herab.

Vorteile:

  • geringes Gewicht
  • kompakte Maße
  • für Freizeitaktivitäten perfekt geeignet

Nachteile:

  • Tragekomfort
  • Klangqualität (bei Earphones)

True Wireless Kopfhörer

Es gibt sie, die wirklich echten, kabellosen Kopfhörer. Halbwahrheiten bezüglich der Verwendung von Kabeln sind hier obsolet. Jeder eigene Ohrenstöpsel besitzt seine eigene Empfängereinheit und garantiert so ungestört ohne hinderliche Zusatzkabel oder Kopfbügel maximale Bewegungsfreiheit während des Gebrauchs. Allerdings schlägt sich dies auch im Preis nieder.

Vorteile:

  • maximale Bewegungsfreiheit und Tragekomfort

Nachteile:

  • höherer Strombedarf

1. Beyerdynamic Amiron Wireless

Akustiksystem: geschlossen

Sale
beyerdynamic Amiron wireless Over-Ear-Kopfhörer mit Klang-Personalisierung. 30 Stunden Akkulaufzeit, Bluetooth kabellos, MIY App, Mikrofon
  • High-End Bluetooth-Kopfhörer mit bester Klangqualität dank Tesla-Technologie sowie erstklassiger Bluetooth-Übertragung (Qualcomm aptX HD und AAC - plus aptX LL)
  • Passt sich durch die integrierte Klang-Personalisierung akustisch dem eigenen Gehör an und liefert dadurch perfekten Sound an jedem Endgerät
  • Personalisierung des Kopfhörers über die beyerdynamic MIY App: ganz einfach Soundprofil erstellen, Sensitivität des Touchpads einstellen, tägliches Hörverhalten tracken

Vorteile:

  • außergewöhnliche Verarbeitung
  • durchdachtes Design
  • makelloser Sound
  • Codec-Auswahl

Nachteile:

  • etwas groß und zu schwer für Reisen
  • hoher Preis

Wenn Geld keine Rolle spielt: Gewiss übt die Preisregion des Beyerdynamic Amiron Wireless nicht auf jedermann eine hohe Anziehungskraft aus. Aber dafür stellt dieser Bluetooth Kopfhörer definitiv das Nonplusultra in Sachen Soundqualität und Haptik dar. Die unglaublich detaillierte Wiedergabe von Nuancen in Höhen und Tiefen sprechen eine eigene Sprache. Primär setzt Beyerdynamic nicht auf ohrenbetäubende Bässe, sondern überzeugt vor allem durch einer äußerst klare Wiedergabe der Akustik.

Über ein kleines Touchpad am rechten Kopfhörer erfolgt die Kontrolle, die sehr präzise und zeitnah reagiert. Zusätzlich liegen dort ein Klinkenanschluss für Kabel (3,5 mm) und ein USB-C-Steckplatz. Auf der Codec-Seite fährt Beyerdynamic auch schwere Geschütze auf: Neben AAC, SBC und aptX gibt es auch aptX HD sowie aptX LL. Die positiven Eigenarten dominieren derart, so dass selbst kleine Stolpersteine nicht an der Bestplatzierung des Edel-Kopfhörers rütteln können.

Dennoch gibt es auch Schattenseite wie etwa die nur durchschnittlich effektive Noise Cancellation oder das sehr wuchtige, nicht faltbare Design. Aus diesen Gründen gilt dieser Wireless Kopfhörer nicht als optimale Wahl für lange Reisen in lautstarker Umgebung. Bis zu 30 Stunden Energie liefert die Batterie bei mäßiger Lautstärke. Für den Einsatz zu Hause oder in stillen Bereichen gehört dieses Produkt ohne jeden Zweifel auf die Pole Position.

2. Sony WH-1000XM3

Akustiksystem: geschlossen

Sale
Sony WH-1000XM3 Bluetooth Noise Cancelling Kopfhörer (30h Akku, Touch Sensor, Headphones Connect App, Schnellladefunktion, Amazon Alexa) schwarz
  • Aktives Noise Cancelling: Optimierung der Geräuschminimierung an Bewegungsmuster sowie Anpassung an den Luftdruck
  • Quick Attention Modus: blitzschnell die Umgebung durch intuitives Handauflegen wahrnehmen und Gestenkontrolle über Ohrmuschel zur Bedienung des Kopfhörers
  • Kompatibel mit Amazon Alexa. Perfekte Passform im Around-Ear Design. Mit Bluetooth 4.1 und One-Touch Verbindung via NFC für kabelloses Musikhören

Vorteile:

  • Schnellladefunktion
  • 30 Stunden Laufzeit
  • Noise Cancellation der Spitzenklasse
  • exzellente Soundqualität
  • unterstützt aptX HD und LDAC HD

Nachteile:

  • Preis
  • marginale Änderungen zum Vorgänger

Sony hat sich im Bereich der Wireless Kopfhörer einen echten Namen gemacht. Die 1000x-Familie gehört zu ihren Aushängeschildern und ordnet sich regelmäßig in die vorderen Ränge bei kabellosen Kopfhörern ein. Neben dem aptX-HD-Codec umwirbt Sony seine Nutzer mit dem hauseigenen LDAC für ein optimales Sounderlebnis.

Im Gegensatz zu den Vorgängern scheint der dritte Spross der Serie eher kleinere Verbesserungen zu bringen. Die alten Steckbuchsen weichen dem neuen USB-C-Standard. Gleich vier Mikrofone analysieren Umgebungsgeräusche und ermöglichen die Entgegennahme von Anrufen. Trotzdem genügt das vollkommen, um selbst harte Konkurrenten aus dem gehobenen Preissegment in Schach zu halten. Nach wie vor unterdrückt die Noise-Cancellation effektiv störende Begleitgeräusche und legt die Messlatte in diesem Bereich höher als alle Mitbewerber. Auf Wunsch werden bestimmte Umgebungsgeräusche bewusst nicht gefiltert – wie etwa die Ansagen an einem Bahnhof.

Der Klang wirkt satt und dennoch gut ausbalanciert. Höhen bestechen durch ihre Klarheit, während die Tiefen es an Dominanz nicht missen lassen. Gleichzeitig locken interessante Ausstattungsmerkmale wie der Quick-Attention-Modus. Die Batterielaufzeit beträgt stolze 30 Stunden. Dank der Quick-Charge-Funktion genügen bereits 5 Minuten für eine Ladung von ungefähr 5 Stunden. Insgesamt liefert Sony einen würdigen Nachfolger der Extraklasse ab, der nicht nur zum Lauschen von Musik, sondern auch vorzüglich für Gespräche an Smartphones seinen Dienst verrichtet.

3. RHA MA390 Wireless

Akustiksystem: geschlossen (In Ear)

RHA MA390 Kabelloser In-Ear-Kopfhörer: Sweatproof Geräuschisolierende Bluetooth-Ohrhörer
  • Enthält 3 Jahre Hersteller Garantie mit rha oder direkt an amazon Konnektivität: Kabellos;Bluetooth;

Vorteile:

  • hochwertige Verarbeitung
  • großartiger Klang für den Preis
  • Preis-Leistungsverhältnis

Nachteile:

  • fehlende Wingtips
  • kurzatmige Batterie

Die RHA MA390 Wireless Kopfhörer gehören derzeit zu den wohl interessantesten Angeboten für Sparfüchse – ohne die Soundqualität zu stark aus den Augen zu verlieren. Der Klang wirkt sehr voll, dynamisch und angesichts der winzigen Bauart schlicht überzeugend. Dank IPX4-Standard ist das Nackenband mit Kabelverbindung zwischen den Hörern resistent gegen Wasser und Schweiß.

Obgleich viele Hersteller häufig den alten Micro-USB-Port zum Laden anbieten, verbaut RHA hier die neue USB-C-Buchse. Mit einer eher mäßigen Laufzeit von ungefähr sieben bis acht Stunden offenbart die Batterie eine kleine Schwäche. Dafür überzeugt der Bluetooth Kopfhörer mit einer hohen Signalstabilität. Bei mitgeführtem Smartphone dürften Aussetzer daher im praktischen Betrieb niemals vorkommen. Aber auch Bewegungen durch das eigene Zuhause meistern die Ohrenschmeichler anständig. Allgemein ist die Verarbeitung äußerst solide. Selbst unachtsamer Umgang führt so nicht zum vorzeitigen Ableben der Ohrstöpsel. Satter Sound gibt es dank In Ear-Design, AAC sowie aptX-Support mit lediglich leichten Schwächen in den Tiefen. Optimale Bedingungen also für den Einsatz im Fitnessstudio? Nicht ganz! Wegen der fehlenden Wingtips können die Kopfhörer bei bestimmten Übungen an Halt verlieren und herausrutschen.

LESETIPP:
Die 10 besten True Wireless In-Ear Kopfhörer

4. Bose QuietComfort 35 II

Akustiksystem: geschlossen

Sale
Bose QuietComfort 35 Wireless Kopfhörer II (mit Amazon Alexa), schwarz
  • Erstklassige Lärmreduzierung, Bluetooth- und NFC-Kopplung mit unterstützenden Sprachansagen
  • Naturgetreuer Spitzenklang bei jeder Lautstärke
  • Zugriff auf Amazon Alexa per Sprachsteuerung

Vorteile:

  • gut aufgestelltes Klangspektrum
  • hervorragendes Noise Canceling

Nachteile:

  • optisch etwas billig anmutendes Design
  • 2,5mm Klinke

Bose trägt die besten Eigenschaften des Q35 in die nächste Generation und spendiert dem Bose QuietComfort 35 II zusätzliche Kompatibilität mit dem Google Assistant. Der Hersteller gilt als renommierter Anbieter, wenn es um die Reproduktion von stimmigen, gut ausbalancierten Klängen geht. Allerdings fehlt bei diesem Modell das letzte Quäntchen an Dynamik, um dem Spitzenreiter das Wasser abzugraben.

Ähnlich wie Sony wirkt auch hier die Noise Cancellation wahre Wunder, wobei bereits die Ohrenkappen als effizienter Schutzwall vor ungewollter Akustik auftreten.

Punkte verliert Bose wegen dem etwas zu simplen Plastikdesign, das auf den ersten Blick nicht der hohen Preisklasse würdig erscheint. Zudem fehlt es an praktischen Kleinigkeiten. Da wären zum Beispiel die fehlende Instant-Mute-Funktion und diverse Kontrollelemente für das automatisiertes Abspielen von Titeln. Das soll jedoch keineswegs auf das herausragende Innenleben und die meisterhafte Akustik des Wireless Kopfhörers hinwegtäuschen. Trotz allen Unkenrufen bezüglich des äußerlichen Erscheinungsbildes hinterlässt das Gerät einen exzellenten Eindruck bei der Verarbeitung. Es ist sehr solide konstruiert und dürfte einiges an Unachtsamkeiten seitens der Besitzer problemlos wegstecken. Außerdem trägt das geringe Gewicht zu einem höheren Tragekomfort bei langfristigem Gebrauch bei. In durchschnittlicher Lautstärke hält die Batterie, die via Micro-USB neue Energie erhält, respektable 20 Stunden durch. Da Bose auch den kabelgebundenen Betrieb über eine eher rare 2,5 mm Klinke gestattet, lässt sich dieser Zeitraum auf über 30 Stunden ausdehnen.

5. Sennheiser HD 4.50 BTNC

Akustisches System: geschlossen

Sennheiser HD 4.50 BTNC kopfhörer (mit Bluetooth, kabelloses geschlossenes Noise-Cancelling) schwarz
  • NoiseGardTM-Geräuschunterdrückung
  • Bluetooth 4.0 Wireless mit aptX für echten Hi-Fi-Sound
  • NFC für eine schnelle Verbindung mit kompatiblen Geräten

Vorteile:

  • anständige Batterielaufzeit
  • gut für Reisen
  • beeindruckende Schallisolation
  • gute Noise Cancellation
  • angemessener Preis

Nachteile:

  • Kopfbügel schlecht ausgepolstert
  • Noise Cancellation etwas umständlich zu aktivieren
  • Hitzestau in warme Umgebung

Angesichts starker Konkurrenz droht der Sennheiser HD 4.50 BTNC ins Abseits zu geraten. Aber auch wenn der Wireless Kopfhörer nicht zu den Besten seiner Art im gehobenen Preissegment in Sachen Klangqualität oder der Geräuschunterdrückung gehört, so ist er dennoch ein gut aufgestelltes Multitalent – und zudem relativ günstig.

Sennheisers HD 4.50 BTNC liefert eine überzeugende Vorstellung bei der akustischen Wiedergabe bei Filmen und rohen Audiodaten. Außerdem arbeitet die Noise Cancellation auf einem hohen Niveau und blockiert wirksam unerwünschte Begleitgeräusche. Die mächtigen Ohrmuscheln besitzen auch ohne technische Unterstützung sehr gute Isolationseigenschaften. Allerdings sorgt das Material verhältnismäßig schnell für unangenehme Hitzestaus. Die Polsterung am Kopfbügel fällt dürftig aus. Dem entgegen steht das geringe Gewicht und die hohe Flexibilität des Designs. Ein Klinkenanschluss für 3,5 mm Kabel (im Lieferumfang enthalten) ist integriert. Der Volumeregler am rechten Hörer aktiviert zusätzlich die Noise Cancellation, was beim ersten Gebrauch nicht offensichtlich erscheint. Über zwei Mikrofone analysiert der Bluetooth Kopfhörer Umgebungsgeräusche und filtert diese anhand einer Analyse zuverlässig heraus. Erstaunlich gut fällt die Soundqualität, die keine echten Schwächen offenbart, aus. Mit eingeschalteter Geräuscheunterdrückung fällt das akustische Erlebnis etwas flacher, aber immer noch sehr gut aus. Schade: Ein Mute-Button für kurze Unterhaltungen mit anderen Personen wird leider schmerzlich vermisst.

6. Audio-Technica ATH-M50xBT

Akustisches System: geschlossen

Audio-Technica ATH-M50XBT Kabelloser Kopfhörer Schwarz
  • Große 45-mm-Treiber aus eigener Fertigung - für einen besonders klaren, transparenten Klang mit weitem Frequenzbereich und satten, präzisen Bässen
  • 1, 2-m-Kabel mit Mikrofon/Controller für kabelgebundene Audiowiedergabe (optional)
  • Ohrumschließender Kopfhörer mit exzellenter Geräuschabschirmung in lauten Umgebungen

Vorteile:

  • Soundqualität ist spitze
  • angenehm und leicht
  • stabile Verbindung
  • Schallisolation exzellent

Nachteile:

  • auffällig wuchtiges Design

Studioqqualität ohne Kabel – das Versprechen gibt Audio-Technica und umwirbt Käufer dem Modell Audio-Technica ATH-M50xBT und einer wirklich exzellenter Akustik. Die sehr mächtig wirkenden Kopfhörer lassen sich zusammenfalten. Trotzdem wirken sie insgesamt einen Tick zu massiv. Wer ein eher unauffälliges Design wünscht, ist daher bei anderen Modellen besser aufgehoben.

Der Klang gehört mitunter zu den besten Kopfhörern, die gegenwärtig auf dem Markt existieren. Egal, welcher Frequenzbereich von einem Soundtrack besonders gefordert ist, der Audio-Technica ATH-M50xBT sorgt dank sehr guter Resultate im mittleren, tiefen sowie hohen Tonbereich beim Zuhören für pure Freude. Alternativ lässt sich der Bluetooth Kopfhörer mit dem 1,2 m kurzen Kabel aus dem Lieferumfang betreiben. Großartige Unterschiede zwischen Betrieb über Bluetooth oder Kabel sind nicht wahrzunehmen. Die Schallisolation der Ohrpads erfüllen ihre Aufgabe wahrhaft vorbildlich. Zudem eignet sich das Gerät dank des komfortablen Designs und noch geringen Gewichtes für den längeren Einsatz. Auch die Funkverbindung selbst verrichtet unerschütterlich ihren Dienst und gibt unappetitlichen Qualitätsschwankungen keine Chance. Kompatibilität mit dem Google Assistant und Apple Siri rundet das Paket ab.

Leider kann das Mikrofon an die übrigen Eigenschaften nicht anknüpfen. Telefonate verlaufen nicht immer frei von Aussetzern und die Sprachqualität fällt eher unterdurchschnittlich aus. Natürlich ist dieser Schwachpunkt angesichts des primären Einsatzzweckes der Kopfhörer mehr ein Schönheitsfehler als ein echter Fauxpas.

7. Grado GW100 Wireless Headphones

Akustisches System: offen

Grado GW100 Wireless Series Bluetooth Kopfhörer
  • Verwendet die Signaturtreiber, die speziell für den GW100 konfiguriert wurden
  • Escaping Sound um bis zu 60% reduziert
  • Breite und offene Klangbühne mit offenem Design

Vorteile:

  • überzeugende Studioqualität
  • aptX-Support
  • netter Retro-Look

Nachteile:

  • quasi keinerlei Isolation

Voller Bass, geschmeidige Mitteltöne und brillante Höhen: Der Grados Gw100 Wireless Kopfhörer trumpft mit voller Studioqualität auf. Optisch erinnert der Kopfhörer an ältere Modelle, die stilistisch an Grados Anfänge in den 50er Jahren angelehnt sind. Die Bezeichnung als offenes System kommt allerdings einer Untertreibung gleich. Tatsächlich beglücken sämtliche Soundtracks die unmittelbare Umgebung und können so Mitmenschen etwa in öffentlichen Verkehrsmitteln gewaltig provozieren. Da schmerzt es auch nicht weiter, dass dieser Wireless Kopfhörer zwar kompakt auftritt, sich aber nicht weiter für kleines Reisegepäck zusammenschieben lässt. Deshalb beschränkt sich der sinnvolle Einsatzbereich auf private Bereiche in häuslicher Umgebung. Im Gegenzug profitiert davon die unglaublich facettenreiche Akustik, da Schallwellen sich räumlich ungehindert ausbreiten können und so eine hellere Klangcharakteristik erzeugen. Damit diese in ihrer Schönheit erhalten bleibt, erfolgt die Übertragung via aptX-Codec. Mit 15 Stunden an Batterielaufzeit stellt der Hersteller auch eine alltagstaugliche Energieversorgung sicher.

Das integrierte Mikrofon sorgt allerdings für einen kleinen Minuspunkt. Bei der Voice-Übertragung kommt es immer wieder zu knarzenden Aussetzern.

8. Microsoft Surface Headphones

Akustisches System: geschlossen

Sale
Microsoft Surface Headphones
  • Aktives Noise-Cancelling mit 13 Regulierungsstufen
  • Exzellente Klangqualität - Insgesamt acht Mikrofone, mit je zwei Mikrofonen für Sprache und zwei Mikrofonen für das ANC1 pro Ohrmuschel
  • Touch Interface zur Lautstärkenregulierung, Automatische Pause-, Skip- und Wiedergabefunktion.Frequenzgang: 20 - 20 kHz

Vorteile:

  • Noise Cancellation arbeitet zuverlässig
  • leicht zugängliche Bedienelemente
  • brillante Akustik

Nachteile:

  • Optik teilweise gewöhnungsbedürftig

Microsoft Surface Headphones bieten einen äußert warmen Klang und besitzen ein intuitives Bedienkonzept. Obendrein arbeitet Microsofts eigener Algorithmus zur Unterdrückung von Geräuschen sehr effizient. Egal, welche Art von Musik bevorzugt wird, der Bluetooth Kopfhörer dürfte sich nahezu allen Herausforderungen gewachsen fühlen. Die Tendenz zu einem eher warmen Klangcharakter untergräbt jedoch leicht einen Detailbereich der Frequenzen im unteren Mitteltonbereich – nicht jeder wird sich damit anfreunden.

Über Kontrollelemente via Touch und Einstellrädern an jedem Kopfhörer erfolgt spielend leichter Zugriff auf Playback, Noise Cancellation und weitere Features. Designtechnisch entscheidet sich Microsoft für ein schlichtes Äußeres ohne optische Spielereien. Der Kopfhörer besitzt einen sehr dezenten, hellgrauen Look, mag aber zugleich auf einige Personen möglicherweise etwas zu gewöhnlich wirken. Über den großartigen Tragekomfort lässt sich definitiv kein schlechtes Wort verlieren. Dank Memory-Schaum schmiegen sich die Ohrkappen perfekt an die Ohrmuscheln an. Ohne aktive Noise Cancellation dringen zwar lautere Umgebungsgeräusche ein, ein wirklich großes Problem stellt dies jedoch nicht dar. Nach etwa 15 Stunden benötigen die Akkus frische Energie. Mit zwei Stunden Ladezeit fällt das Auffrischen der Reserven noch vollkommen akzeptabel aus. Wer ein schlichtes Design mit durchdachten Kontrollelementen und warmem, detailreichem Sound wünscht, darf hier bedenkenlos zugreifen.

9. AKG Y50BT Kopfhörer

Akustisches System: geschlossen

AKG Y50BT On-Ear Wireless Bluetooth Kopfhörer Wiederaufladbar Faltbar Kompatibel mit iOS und Android Smartphones und Tablets - Schwarz
  • Mehr als 20 Stunden Akkulaufzeit - Kopfhörer aufladbar über Micro-USB-Ladekabel; Lieferumfang: AKG Y50BT-Kopfhörer, Abnehmbares Anschlusskabel, Micro-USB-Ladekabel, Transporttasche Konnektivität: Kabellos;Bluetooth;

Vorteile:

  • toller Sound
  • kompakt und handlich
  • akzeptable Noise Cancellation

Nachteile:

  • etwas unbequemer Sitz
  • verwirrende Haptik bei Bedienung

Der AKG Y50BT Kopfhörer vereint einen fairen Preis mit großartigem Sound. Die Akustik gehört definitiv zu den positiven Eigenschaften dieses Exemplars. Auch bei der Unterdrückung externer Geräusche kann der Bluetooth Kopfhörer seine Karten ausspielen. Die kleinen Bedienelemente fallen haptisch allerdings sehr ungünstig aus. Aufgrund der identischen Form wird deren Gebrauch in der Praxis immer wieder durch versehentliche Betätigung falscher Knöpfe torpediert. Nur mit etwas Übung lässt sich das auf Dauer kompensieren. Neben einem Klinkenanschluss (2,5 mm) kommt noch eine Micro-USB-Buchse hinzu.

Harte, bassreiche Beats gehören nicht zu der Königsdisziplin dieses Kopfhörers. Viel mehr setzt AKG auf eine ausbalancierte Wiedergabe ohne spezielle Favorisierung von Höhen oder Tiefen. Abzüge gibt es leider bezüglich des Tragekomforts. Die Ohrhörer liegen direkt auf dem Ohr auf (On Ear), anstatt es zu umschließen. Daher ist der dauerhafte Gebrauch über längeren Zeitraum ohne Pause eine tendenziell eher unangenehme Angelegenheit. Abgesehen davon ist die Kombination aus kompaktem Design und großartigem Klang eine echte Empfehlung für alle, die einen tollen Kopfhörer für unter 200 Euro suchen.

10. Anker Vortex Soundcore

Akustiksystem: geschlossen

Soundcore Vortex Bluetooth Kopfhörer von Anker, Kabellose Over-Ear Kopfhörer, mit starker 20 Stunden Akkulaufzeit, Bluetooth 4.1 und erstklassigem Hi-Fi Stereo Sound
  • FANTASTISCHER SOUND: Erstklassige 40mm-Treiber sorgen für kristallklaren Beat mit genialem aptX High-Fidelity Sound.
  • MUSIK NON-STOP: Dank des starken Akkus spielst du bis zu 20 Stunden ununterbrochen deine Lieblingsmusik - oder pausenlos mit einem AUX-Kabel.
  • IDEALER REISEBEGLEITER: Falte die Kopfhörer flach zusammen und verstaue sie mühelos im Reise-Etui - perfekt für überall und jederzeit.

Vorteile:

  • anständige Akkulaufzeit
  • ansprechender Look
  • aptX und aptX LL
  • sehr günstiger Preis

Nachteile:

  • Kompromisse bei der Soundqualität
  • Kontrollelemente schlecht zugänglich

Noch ein Schnäppchen: Anker bietet mit dem Vortex Soundcore ein reichhaltiges Featureset zu einem auffällig niedrigen Preis an. Akustisch liefert der Bluetooh Kopfhörer ein eher durchschnittliches Ergebnis. Während der Mitteltonbereich dank detaillierter Wiedergabe ein wahrer Ohrenschmaus ist, haben Bass sowie Höhen mit fehlender Klarheit und fehlendem Pepp durchaus noch Luft nach oben.

Zur Ausstattung: Ein 3,5 mm Klinkenanschluss sowie ein Micro-USB-Anschluss zieren den Kopfhörer. Zudem legt der Hersteller ein passendes Kabel mit Mikrofon dem Lieferumfang bei. Um Kosten zu sparen, finden sich größtenteils synthetische Materialien am Kopfhörer wieder. Gut: Der Kopfhörer lässt sich an seinem Bügel zusammenfalten und so leichter für Ausflüge verstauen.

Selbst mit wohlwollender Beurteilung lässt sich über die Position der Bedienelemente nur wenig Positives berichten. Ohne direkten Sichtkontakt wirkt deren Bedienung recht ungenau. Das Mikrofon erfüllt zwar seinen Zweck, nimmt aber gleichzeitig Umgebungsgeräusche ohne spürbare Unterdrückung auf. Bei mäßiger Lautstärke stemmen die Energiezellen beachtliche 22 Stunden an Betriebszeit. Auch die Bluetooth-Verbindung bleibt im Rahmen von 10 Metern sehr stabil und fällt glücklicherweise nicht durch Aussetzer auf. Für ein geschlossenes System wirkt die Schallisolierung leider sehr dürftig. Auch fehlt es an einem brauchbaren Noise-Cancellation-Feature. Schlechte Latenzen bei der Filmwiedergabe sind dank aptX LL kein Problem.

Unterm Strich liefert Anker aber eine akzeptable Performance mit einigen Makeln für den preisbewussten Anbieter.

Fazit

Seit dem Siegeszug der Bluetooth-Technologie gehören auch kabellose Kopfhörer längst in das Alltagsbild von Musikfetischisten jeglicher Stilrichtung. Zweifellos haben sie einen langen Entwicklungszyklus hinter sich. Die einst plumpen und technisch schlicht unzuverlässigen Ohrstöpsel gehören damit endlich der Vergangenheit an – sofern der günstigste Preis nicht absolute Priorität geniest. Wer bereit ist, etwas mehr in hochwertige Stöpsel und Kappen aus dem gehobenem Einsteigersegment zu investieren, bekommt heute mehr als nur zufriedenstellende Soundqualität. Unterschätzen sollten Käufer auch niemals die ergonomischen Eigenschaften. Wirkt der Kopfhörer wie ein störender Fremdkörper, bleibt der letztendlich zu Hause im Schrank liegen. Da jeder Mensch und sein Gehörgang ein echtes Unikat darstellt, hilft an dieser Stelle oft nur ausprobieren. Trotzdem gibt es für das Jahr 2019 eine Fülle an Angeboten, die jedermanns Bedarf befriedigen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.