Arnold Schwarzenegger: Die 20 besten Filme des Action-Stars

Arnold Schwarzenegger
kathclick / Bigstock.com

Der gebürtige Österreicher Arnold Schwarzenegger dürfte vermutlich jedem Filmfan ein Begriff sein: Vor allem in den 80er- und 90er Jahren stand er regelmäßig vor der Kamera und drehte einen Blockbuster nach dem anderen. Erfolgreich waren die meisten davon – doch welche der zahlreichen Arnie-Filme sind eigentlich die besten? Wir verraten es dir.

Platz 1: Terminator 2 – Tag der Abrechnung (1991)


Nachdem der erste Versuch, das Leben von John Connor auszulöschen, gescheitert ist, wagen die Cyborgs im Jahr 2029 einen neuen Versuch: Diesmal soll John als kleiner Junge vom zurückgeschickten Terminator T-1000 (Robert Patrick) getötet werden. Doch auch die Rebellen haben mit dem T-800 (Arnold Schwarzenegger) einen Terminator zurück in die Zeit geschickt, der den Jungen um jeden Preis beschützen soll. Eine bildgewaltige Jagd um das Schicksal der Menschheit nimmt ihren Lauf…

Darum lohnt sich der Film

Wer der Meinung ist, dass ein zweiter Teil niemals besser als das Original sein kann, wird hier von James Cameron eines Besseren belehrt: „Terminator 2“ ist schneller, spannender, packender, aufregender, emotionaler und vor allem fetziger als das Original und bescherte Arnold Schwarzenegger die beste Rolle seines Lebens. Hasta la vista, baby!

Platz 2: True Lies (1994)


Harry Tasker (Arnold Schwarzenegger) führt ein Doppelleben und schwindelt seiner Familie schon seit Jahren vor, dass er ein Fachverkäufer im Computer-Segment ist. Tatsächlich aber bekämpft er als Mitglied der Geheimorganisation „Omega Sector“ Tag für Tag den Terrorismus auf der ganzen Welt. Sein aktueller Auftrag, bei dem arabische Terroristen in den Besitz von russischen Atomsprengköpfen gelangt sind, verlangt Tasker ohnehin schon alles ab – doch dann gerät auch noch seine Familie durch einen dummen Zufall in den Fall hinein.

Darum lohnt sich der Film

„True Lies“ (ebenfalls von Regisseur James Cameron) ist eine geniale Mischung aus Komödie, Action und Agentenfilm und macht vor allem durch das perfekte Zusammenspiel von Arnold Schwarzenegger und Jamie Lee Curtis riesigen Spaß. Diesen Film, in dem Arnie definitiv eine seiner besten Performances abliefert, muss man gesehen haben.

Platz 3: Terminator (1984)


In der Zukunft herrschen gewaltbereite Maschinen über die Erde. Die wenigen Menschen, die sich ihrem Schicksal nicht ergeben haben, werden vom Widerstandskämpfer John Connor angeführt. Um Connor zu vernichten, schickt das für die Killermaschinen verantwortliche Unternehmen Skynet einen Terminator (Arnold Schwarzenegger) in die Vergangenheit zurück, um Connors Mutter Sarah zu töten.

Darum lohnt sich der Film

„Terminator“ von Regisseur James Cameron ist ein Meilenstein des Science-Fiction-Kinos und war seinerzeit der endgültige Durchbruch von Schwarzenegger in Hollywood. Diesen Film muss man einfach kennen.

Platz 4: Total Recall (1990)


Der Bauarbeiter Douglas Quaid (Arnold Schwarzenegger) träumt davon, eines Tages mal zum Mars zu fliegen. Als er zufällig einen Werbespot der Firma Recall sieht, die ein perfektes Urlaubserlebnis an einem Ort verspricht, den man hierfür gar nicht besucht haben muss, zögert er nicht lange und sagt zu. Sein perfekter Urlaubswunsch: Ein Geheimagent auf dem Mars sein. Doch während das Unternehmen ein hierfür benötigtes Implantat in sein Gehirn einsetzen möchte, geht so ziemlich alles schief: Quaid denkt fortan tatsächlich, dass er ein echter Geheimagent ist, sodass die Verantwortlichen diesen missglückten Vorgang schleunigst vertuschen möchten. Plötzlich versuchen unbekannte Menschen, Quaid zu ermorden. Ist er am Ende etwa doch ein echter Geheimagent oder steckt er mitten in einem Traum?

Darum lohnt sich der Film

„Total Recall“ aus dem Jahr 1990 (nicht etwa das Remake aus dem Jahr 2012) ist ein großartiger Genre-Mix, der auf ganzer Linie überzeugen kann. Hier ist Arnold Schwarzenegger tatsächlich nur noch das Tüpfelchen auf dem i.

Platz 5: The 6th Day (2000)


Wir schreiben das Jahr 2015, als das Klonen von verstorbenen Tieren zur Normalität geworden ist. Als der Leiter des Klon-Unternehmens bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben kommt, nutzen seine Mitarbeiter die vorhandenen Technologien, um auch ihn zu Klonen – obwohl das Klonen eines Menschen bereits zuvor aus den Ruder lief. Damit die Angelegenheit nicht an die Öffentlichkeit gelangt, soll auch der beim Absturz ums Leben gekommene Pilot Hank Morgan geklont werden. Doch der hatte zuvor den Platz mit seinem Kollegen Adam Gibson (Arnold Schwarzenegger) getauscht, der nun fälschlicherweise geklont wird. Fortan ist Gibson ein Killerkommando auf den Fersen, damit die unerlaubte Duplikation niemandem auffällt.

Darum lohnt sich der Film

„The 6th Day“ war an den Kinokassen nicht so erfolgreich wie erwartet, überzeugt aber durch eine geniale Story und einen überzeugenden Schwarzenegger, der hier eine seiner besten Performances an den Tag legt.

Platz 6: Predator (1987)


Major Dutch Schaefer (Arnold Schwarzenegger) wird von der CIA zur Befreiung von Geiseln in den Dschungel von Südamerika geschickt. Als er zusammen mit seiner Elite-Einheit endlich vor Ort angekommen ist, stößt er jedoch schnell auf mehrere Leichen, die auf brutalste Weise gehäutet wurden. Nach und nach stellt Schaefer fest, dass sie nicht allein im Dschungel sind und ein Wesen aus einer anderen Welt Jagd auf ihn und sein Team macht.

Darum lohnt sich der Film

Arnie ist in „Predator“ auf den Spuren von „Rambo“ und jagt im dichten Dschungel ein hochintelligentes Wesen aus dem Weltall, das nur allzu gerne Menschen dahinmetzelt. Die Spannung lässt sich in diesem Film nahezu greifen und Arnie überzeugt nicht nur durch eine brillante Schauspielleistung, sondern auch durch mehrere legendäre Catchphrases. Get to the Choopper!!!

Platz 7: Eraser (1996)


Der Job des US-Marshalls John Kruger (Arnold Schwarzenegger) ist es, Menschen im Zeugenschutzprogramm der USA vor gewalttätigen Übergriffen zu beschützen – unabhängig davon, ob es sich um ehrenwerte Bürger oder um Verbrecher handelt. Als er mit Lee Cullen eine Mitarbeiterin eines Rüstungskonzerns beschützen soll, die entdeckt hat, dass ihr Unternehmen illegal mit Waffen handelt, befinden sich die Beiden schnell im Fadenkreuz skrupelloser Gangster.

Darum lohnt sich der Film

Eine bahnbrechende und logische Story sucht man in diesem Actionfilm vergeblich. Dafür erhält der Zuschauer jedoch ein bildgewaltiges Baller-Spektakel, in dem Arnie die Muskeln (oder besser gesagt die Maschinenpistole) sprechen lassen darf.

Platz 8: The Running Man (1988)


Im Jahr 2017 ist die Weltwirtschaft zusammengebrochen und die USA hat sich in einen Polizeistaat entwickelt. Die äußerst beliebte TV-Show „Running Man“, in der verurteilte Bürger buchstäblich um ihr Leben spielen, soll dazu beitragen, den Drang der Menschen nach Freiheit effektiv zu unterdrücken. Nachdem sich der Helikopterpilot Ben Richards (Arnold Schwarzenegger) geweigert hatte, auf eine Gruppe von unschuldigen Zivilisten zu schießen, wird er bewusst als Verursacher des anschließend dennoch stattgefundenen Massakers gebrandmarkt. Kurz darauf landet auch er als Kandidat bei „Running Man“, wo er vor den Augen von Millionen TV-Zuschauern um sein Leben kämpfen muss.

Darum lohnt sich der Film

„Running Man“ bietet packende Science-Fiction-Action mit einer unterschwelligen Kritik am Format Fernsehen – und ganz nebenbei weiß auch Schwarzenegger mal wieder zu überzeugen.

Platz 9: Last Action Hero (1993)


Der 11-jährige Danny ist ein großer Freund von Actionfilmen und ist vor allem von dem muskulösen und coolen Jack Slater (Arnold Schwarzenegger) begeistert. Als ihm der Vorführer seines Lieblings-Kinos eines Tages eine magische Eintrittskarte schenkt, taucht er plötzlich in die Welt des Streifens „Jack Slater IV“ ein und kann seinem Idol hier ganz nah sein. Der Witz daran: Slater selbst weiß nicht, dass sich die Beiden in einem Film befinden, was streng genommen nicht allzu schlimm wäre. Doch dann gelingt es einem fiesen Filmschurken tatsächlich, in die reale Welt zu entwischen…

Darum lohnt sich der Film

In den USA war „Last Action Hero“ ein Flop, da die Kritiker den Streifen bereits vor der Veröffentlichung zerrissen haben. Tatsächlich werden hier jedoch nahezu sämtliche Klischees des Action-Genres und dessen berühmteste Darsteller humorvoll auf die Schippe genommen – und als Bonus gibt es einen Arnold Schwarzenegger in Bestform obendrauf.

Platz 10: Versprochen ist Versprochen (1996)


Howard Langston (Schwarzenegger) verbringt derartig viel Zeit im Büro, dass er seine Familie kaum noch sieht und in den wichtigsten Momenten mit Abwesenheit glänzt – so auch beim wichtigen Karateturnier seines kleinen Sohnes Jamie. Howard möchte dafür sorgen, dass sich sein Sohn endlich wieder auf ihn verlassen kann und bietet Jamie an, ihm jeden noch so schwierigen Wunsch zu Weihnachten zu erfüllen. Dumm jedoch: Jamie wünscht sich ausgerechnet eine „Turbo Man“-Actionfigur, die so ziemlich jeder kleine Junge in diesem Jahr auf seinem Wunschzettel stehen hat. Es kommt wie es kommen muss: Howard denkt erst in letzter Sekunde daran, das Geschenk zu besorgen – doch da ist es natürlich längst restlos ausverkauft. Dennoch möchte Howard Jamie nicht erneut enttäuschen und setzt alles daran, das begehrte Spielzeug doch noch irgendwie zu ergattern.

Darum lohnt sich der Film

Eigentlich ist „Versprochen ist Versprochen“ eine völlig bescheuerte und an einigen Stellen auch peinliche Komödie. Das Einschalten lohnt sich jedoch allein wegen Arnold Schwarzenegger, der in der Rolle des gestressten Familienvaters voll aufgeht und zudem einige legendäre Catchphrases abliefern darf – darunter den legendären Wutschrei „Put that cookie down! NOW!“.

Platz 11: Maggie (2015)

Platz 12: Kindergarten Cop (1990)

Platz 13: Escape Plan (2013)

Platz 14: Twins – Zwillinge (1988)

Platz 15: Das Phantom-Kommando (1985)

Platz 16: Junior (1994)

Platz 17: Conan der Barbar (1982)

Platz 18: Collateral Damage – Zeit der Vergeltung (2002)

Platz 19: Sabotage (2014)

Platz 20: The Last Stand (2013)

Fazit:

Egal ob Actionfilm, Science-Fiction oder Komödie: Der österreichische Kultstar Arnold Schwarzenegger kann einfach alles spielen. Hat dir unsere Top 20 gefallen? Oder gibt es vielleicht den ein oder anderen Film, den du im Ranking schmerzlich vermisst? Teil es uns doch einfach als Kommentar mit – wir freuen uns bereits auf deine Meinung.

LESETIPP:
Das Vermögen von Arnold Schwarzenegger - Wie reich ist der Star?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.