Die 50 besten Netflix-Serien 2019

Bildschirm mit Netflix-Logo
Photo by Thibault Penin on Unsplash

Serien gibt es auf Netflix unzählige – Eigenproduktionen ebenso wie eingekaufte Serien. Bei Letzteren unterscheidet sich das Angebot in Deutschland stark von dem in den USA. Wir haben für Dich die besten Serien, die Du 2019 auf Netflix finden kannst, zusammengestellt und uns dabei um eine möglichst bunte Mischung bemüht, damit für jeden was dabei ist.

1. Breaking Bad


Es wird wohl ein ewiges Streitthema bleiben, ob nun Breaking Bad, The Wire, Game of Thrones oder Lost die beste Serie aller Zeiten ist. Da aber weder Lost noch The Wire oder Game of Thrones auf Netflix zu finden sind, müssen wir diese Streitfrage an dieser Stelle zum Glück nicht klären und können getrost „Breaking Bad“ auf Platz 1 setzen. Die Dramaserie erzählt die Geschichte des Highschool-Chemielehrers Walter White, der als er eine Lungenkrebsdiagnose bekommt, für seine Familie vorsorgen will. Da sein Lehrergehalt das nicht hergibt, nutzt er seine Chemiekenntnisse, um mit seinem ehemaligen Schüler Jesse Pinkman, der sich im Drogenmilieu auskennt, das beste und reinste Crystal Meth Nordamerikas herzustellen. Aus dem anfänglichen Notnagel wird jedoch eine Besessenheit, die Walter immer tiefer in die Welt des Verbrechens hineinzieht. Die anfangs noch etwas schleppend startende Serie wird spätestens ab Staffel 3 unglaublich spannend. Ein weiterer Pluspunkt sind die toll gezeichneten Charaktere, die von hervorragenden Darstellern – allen voran Bryan Cranston (Malcolm mittendrin, Trumbo) als Walter White – verkörpert werden.

Auf Netflix anschauen

2. Orange is the New Black


Das einstige Flaggschiff von Netflix ging 2019 in seine finale, siebte Staffel. Orange is the New Black basiert auf dem gleichnamigen, autobiografischen Roman von Piper Kerman, die Vorbild für die Serienprotagonisten Piper Chapman war. Piper hat als junge Frau für ihre damalige Lebensgefährtin Alex Vause Drogengeld über die Grenze geschmuggelt. Nun holt sie ihre Vergangenheit ein, denn Alex hat sie verraten, um für sich selbst bei der Staatsanwaltschaft einen besseren Deal herauszuschlagen. Pipers Leben gerät völlig aus den Fugen, als sie plötzlich ins Litchfield-Gefängnis muss, wo sie zu allem Überfluss auf Alex trifft. Die Serie setzt hier ein und erzählt – teilweise in charakterzentrierten Rückblenden wie bei Lost – die Geschichten der Frauen von Litchfield.

Die Serie besticht durch interessante und komplexe Charaktere und eine gesunde Mischung aus herzzerreißendem Drama und beißender Situationskomik.

Auf Netflix anschauen

3. Stranger Things


Nostalgisch und mysteriös wird es auf unserem Platz 3. Wir schreiben das Jahr 1983. In der (fiktiven) Kleinstadt Hawkins, Indiana, USA ist der Junge Will Byers verschwunden. Sowohl Wills Mutter Joyce als auch seine drei besten Freunde Mike, Lucas und Dustin wollen Wills Verschwinden auf den Grund gehen. Während Joyce sich zunächst an die örtliche Polizei wendet, suchen die drei Jungen in dem Wald, in dem Will vermutlich verschwunden ist, nach ihrem Freund und stoßen dabei auf ein Mädchen mit kurz geschorenen Haaren. Weil es als einziges Identifikationsmerkmal eine Tätowierung mit der Nummer 011 trägt, nennen Mike, Dustin und Lucas das Mädchen Elf bzw. Elfie. Elfie ist – wie sich im Verlauf der ersten Staffel herausstellt – das Ergebnis wissenschaftlicher Experimente einer Regierungsbehörde, die sich hinter einer örtlichen Forschungseinrichtung des Energieministeriums verbirgt. Als Folge von Experimenten an ihrer Mutter besitzt Elfie paranormale Fähigkeiten, die sie bei Gefahr einsetzen kann. Bei ihren Experimenten mit dem Paranormalen hat die Regierungsbehörde außerdem das Tor zu einer Parallelwelt geöffnet, dessen Schrecken nun in Hawkins entfesselt werden. Auch Wills Verschwinden hat mit eben jener Parallelwelt zu tun.

Stranger Things ist eine Mysteryserie, die viel auf die Nostalgie derer setzt, die selbst in den 1980er Jahren Jugendliche waren und im weitesten Sinne dem entsprachen, was man heute wohl als Nerd bezeichnen würde. Der Stil hat auch viel mit Stephen-King-Verfilmungen wie Es oder Stand By Me gemein. Zudem besticht Stranger Things durch einen spannenden, geschickt gewobenen Plot.

Auf Netflix anschauen

4. Sherlock


Sherlock Holmes ist zweifelsohne der berühmteste Detektiv der Literaturgeschichte. Doctor-Who-Showrunner Steven Moffat und Co-Autor Mark Gatiss, der selbst in der Serie die Rolle von Sherlocks Bruder Mycroft verkörpert, holen Sir Arthur Conan Doyles Kultdetektivgespann Sherlock Holmes und Dr. John Watson aus dem Victorianischen London in die Gegenwart. In dreizehn neunzigminütigen Folgen lösen die beiden Kriminalfälle und gehen der Londoner Polizei nicht nur zur Hand, sondern auch gehörig auf die Nerven. Verkörpert wird Sherlock Holmes von Benedict Cumberbatch (Der Hobbit, Doctor Strange, The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben) und Dr. John Watson von Martin Freeman (Tatsächlich Liebe…, Per Anhalter durch die Galaxis, Der Hobbit).

Sherlock gehört mit seinen gut durchdachten Drehbüchern, toll gezeichneten Charakteren und spannenden Plots zum besten, was das Krimigenre je hervorgebracht hat.

Auf Netflix anschauen

5. Black Mirror


Da Black Mirror eine Anthologiesreie ist, die in jeder Folge eine ganz neue, unabhängige Geschichte erzählt, kann man zur Handlung nicht viel sagen, ohne völlig den Rahmen zu sprengen. Gemeinsam ist allen Folgen der britischen Science-Fiction-Serie jedoch das zentrale Thema und das lautet Kritik an den modernen Medien. Einige der dystopischen Szenarios, die die Serie zeichnete, sind sogar schon Realität geworden. Gemein ist den Folgen auch die düstere Grundstimmung und der meist unvorteilhafte Ausgang der Geschichte für ihren jeweiligen Protagonisten.

Black Mirror ist spannend, beklemmend und schonungslos. Obwohl die Serie einen meist zutiefst verstört zurücklässt, entwickelt sie einen unglaublichen Sog, der einen selbst an den schwarzen Spiegel fesselt.

Auf Netflix anschauen

6. The Blacklist


Raymond „Red“ Reddington steht ganz oben auf der FBI-Liste der meistgesuchten Verbrecher. Deshalb staunen die Beamten der Bundesbehörde auch nicht schlecht, als sich der Schwerverbrecher im FBI-Hauptquartier selbst stellt. Reddington bietet dem FBI seine Kooperation an. Er will andere Verbrecher, seine Kunden, von seiner persönlichen Blacklist ans FBI ausliefern. Bedingung für seine Kooperation ist die Zusammenarbeit mit der jungen FBI-Agentin Elizabeth „Liz“ Keen, deren Vater Reddington gut kannte.

Aus diesem Setting heraus entwickelt The Blacklist sich zu einer wendungsreichen Thrillerserie, in der auch die Vorgeschichten der Charaktere zu immer neuen Enthüllungen führen. Besonders hervorheben sollte man noch das Spiel von James Spader (Stargate, Boston Legal, Avengers: Age of Ultron), der in der Rolle des charismatischen Verbrechergenies Reddington aufgeht.

Auf Netflix anschauen

7. Suits


Mike Ross hat ein fotografisches Gedächtnis und verdient sich deshalb etwas dazu, indem er Collegetests auswendig lernt und für andere schreibt. Er selbst wurde wegen eines ähnlichen Vorfalls der Universität verwiesen und konnte so nie Jura studieren, wie er eigentlich gewollt hätte. Um seine Großmutter in einem privaten Pflegeheim unterbringen zu können, benötigt Mike allerdings weit mehr Geld, als er mit dem Schreiben von Tests je verdienen könnte, und erklärt sich so bereit, für einen Freund Marihuana auszuliefern. Auf der Flucht vor der Polizei stolpert Mike in ein Vorstellungsgespräch des Top-Anwalts Harvey Specter. Der ist von Mikes juristischen Kenntnissen so beeindruckt, dass er ihn einstellt und so in eine der Top-Kanzleien New Yorks schmuggelt.

Suits (sowohl das englische Wort für Anzüge als auch für Prozesse) ist eine von ihren Charakteren und Darstellern getragene, wendungsreiche Anwaltsserie, die durch die Betrügereien von Mike und Harvey um das gewisse Etwas ergänzt wird.

Auf Netflix anschauen

8. Narcos


Narcos ist das spanische Wort für Drogenhändler und mit genau eben denen befasst sich die an historische Gegebenheiten angelehnte Dramaserie. Im Zentrum der ersten beiden Staffeln stehen der berüchtigte Drogenbaron Pablo Escobar und das von ihm geführte Medellín-Kartell. Staffel drei befasst sich dann mit dem Cali-Kartell. Die beiden Kartelle dominierten den Drogenmarkt der 1970er und 1980er bzw. der 1990er Jahre von Kolumbien aus, nachdem Kokain Cannabis als Modedroge abgelöst hatte.

Die Serie zeigt eindringlich mit welcher Brutalität nicht nur die Drogenkartelle, sondern auch die ihnen gegenüberstehende Strafverfolgung vorging, wodurch Kolumbien in einen bürgerkriegsähnlichen Zustand gestürzt wurde. Hauptcharaktere sind neben Escobar selbst der DEA-Agent Stephen Murphy, der als Icherzähler in Erscheinung tritt, und sein Kollege Javier Peña.

Auf Netflix anschauen

9. Broadchurch


Broadchurch ist nicht nur der Titel, sondern auch der Handlungsort dieser herausragenden Krimiserie aus dem Vereinigten Königreich. Broadchurch ist ein verschlafenes Küstenstädtchen, das von dem Mord am elfjährigen Danny Latimer erschüttert wird. Die Ermittlungen leiten der neu hinzugezogene DI Alec Hardy und DS Ellie Miller. Die Serie schafft es mit Bravour die spannende Krimihandlung mit dem tragischen Trauma, das der Tod bei den Menschen in Dannys Umfeld auslöst, zu vereinen, und ersinnt so einen kunstvoll gesponnen Plot über ein Dorf, das seine Unschuld verloren hat. Die zweite und dritte Staffel thematisieren zwar andere Fälle, erzählen aber auch die Geschichte des Dorfs weiter. In den Hauptrollen glänzen David Tennant (Doctor Who, Marvel’s Jessica Jones) und Oscarpreisträgerin Olivia Colman (The Favourite – Intrigen und Irrsinn, Mord im Orient-Express) als die leitenden Ermittler Hardy und Miller.

Auf Netflix anschauen

10. Sons of Anarchy


Die Serie Sons of Anarchy verlegt den aus Shakespeares Hamlet (war übrigens auch Vorbild für Der König der Löwen) bekannten Konflikt zwischen neuem Throninhaber und Sohn des vorigen, aber verstorbenen Throninhabers in die Welt der Bikergangs. Der Anführer der titelgebenden Bikergang Sons of Anarchy ist der von Ron Perlman (Hellboy, Pacific Rim) gespielte Clarence „Clay“ Morrow, der die Witwe von John Teller, Gemma, geheiratet hat, und so der Stiefvater des Protagonisten der Serie Jackson „Jax“ Teller ist, welcher von Charlie Hunnam (Children of Men, Pacific Rim) verkörpert wird. Die Sons of Anarchy nutzen eine Werkstatt als Deckmantel für ihre illegalen Operationen: vornehmlich Schutzgelderpressung und Waffenhandel.

Die Serie besticht durch ihr hohes Maß an Realismus und die herausragenden Darsteller – insbesondere Katey Sagal (Eine schrecklich nette Familie, Meine wilden Töchter) als Gemma Teller Morrow wurde von der Kritik nur so mit Lob überhäuft.

Auf Netflix anschauen

11. Star Trek


In den 1960er Jahren erblickten die beiden kultigsten und wegweisendsten Science-Fiction-Serien aller Zeiten das Licht der Welt: Doctor Who und Star Trek (bei uns unter dem Titel Raumschiff Enterprise). Während der Doctor leider vorerst von Netflix verschwunden ist, ist das einst von Gene Roddenberry erdachte Star Trek-Universum gleich mit mehreren Serien bei dem Streamingdienst vertreten – darunter auch die Netflix-exklusive Produktion Star Trek: Discovery.

Allen Serien des Star Trek-Universums ist gemein, dass sie von den Reisen einer meist bunt zusammengewürfelten Crew eines Forschungsraumschiffes erzählen und dabei ein für den Zuschauer progressives Weltbild vermitteln. Angesichts des anhaltenden, überschwänglichen Erfolgs ist wohl klar, dass Star Trek Science-Fiction at its Best ist.

Auf Netflix anschauen

12. The Crown


The Crown ist eine biografische Serie über das Leben der englischen Queen Elizabeth II. aus dem Hause Windsor. Die Handlung der Serie setzt bei der Hochzeit Elizabeths mit Philip, dem Duke of Edinburgh (der spätere Prince Philip), ein und erzählt von da an die Geschichte ihrer Herrschaft. Jede Staffel umfasst – planmäßig – etwa ein Jahrzehnt, weshalb die Hauptdarsteller mit der dritten Staffel wechselten. Queen Elizabeth II. wird dann nicht mehr von Clair Foy, sondern von Olivia Colman (die gewann übrigens für die Darstellung einer anderen britischen Königin unlängst einen Oscar) verkörpert und Matt Smith (Doctor Who) weicht Tobias Menzies (Rom, Game of Thrones).

Gerade der Cast ist neben der opulenten, Ausstattung der aufwendig produzierten Serie auch ein großer Pluspunkt von The Crown. Die Charaktere werden schlicht gut getroffen. Gerichtet ist The Crown sicherlich an ein Publikum, das einen gewissen Faible für die Royals hat.

Auf Netflix anschauen

13. Outlander


1995 erschien der erste Band von Diana Gabaldons Highland-Saga Feuer und Stein oder wie er im Original heißt Outlander. Basierend auf diesem Roman und seinen Folgebänden kreierte Ronald D. Moore eine packende Fernsehserie. Erzählt wird hier die Geschichte der Lazarettschwester Claire Randall, die beim Betreten eines mystischen Steinkreises aus dem Jahr 1945 in das 1743 versetzt wird. Obgleich ihr ihre medizinischen Kenntnisse in den schottischen Highlands des 18. Jahrhundert zunächst zugutekommen, muss sie sich bald des Vorwurfs erwehren, eine Hexe zu sein. Um sich besser in die Gesellschaft zu integrieren, heiratet sie den Krieger Jamie Fraser und steht nun nicht nur zwischen zwei Welten, sondern auch zwischen zwei Männern.

Outlander gelingt der schwierige Balanceakt zwischen Romanze und mystisch angehauchtem Historienepos. Ähnlich wie bei Die Tudors und Game of Thrones, mit denen Outlander häufig verglichen wird, gibt es übrigens viel nackte Haut zu sehen – anders als bei den beiden genannten Serien liegt der Fokus hierbei allerdings vermehrt auf den Männern, da sich die Serie tendenziell eher an ein weibliches Publikum richtet.

Auf Netflix anschauen

14. American Horror Story


American Horror Story ist – wie der Name schon erahnen lässt – eine US-amerikanische Horrorserie. Allerdings ist die Serie auch eine Anthologie, was bedeutet, dass jede Staffel eine andere, unabhängige Handlung hat. Dennoch sind die Darsteller in weiten Teilen stets die gleichen, verkörpern jedoch andere Rollen. Jede Staffel greift ein klassisches Horrorszenario auf und erzählt dieses auf poetisch opulente Weise. In Staffel 1 haben wir es mit einem Mörderhaus zu tun, weshalb die eigentlich namenlose erste Staffel bei Fans auch den Spitznamen Murder House hat. Die zweite Staffel, Asylum, spielt in einer Irrenanstalt und gilt gemeinhin als die beste Staffel der Serie. Staffel 3, Coven, entführt den Zuschauer in einen Hexenzirkel in den Südstaaten. Die vierte Staffel, Freakshow, thematisiert das Leben einer Gruppe von teils missgebildeten Schaustellern. Um ein Hotel à la H. H. Holmes geht es in der fünften Staffel, die aber auch Vampire aufzubieten hat. Staffel 6 führt den Zuschauer in das legendenumwobene Roanoke, dessen Namen die Staffel auch trägt. Staffel 7, Cult, greift die US-Präsidentschaftswahl 2016 auf. Staffel 8, Apocalypse, und 9, 1984, sind noch nicht auf Netflix verfügbar.

American Horror Story erfindet altbekannte, klassische Horrorfilmszenarien originell neu und besticht durch einen unterschwelligen und subtilen Horror.

Auf Netflix anschauen

15. Marvel’s Jessica Jones


Marvel hat jene Stoffe des MCU, die für das Kino zu düster waren, in Form von Serien auf Netflix ausgelagert: Marvel’s Daredevil, Marvel’s Jessica Jones, Marvel’s Luke Cage, Marvel’s Iron Fist, Marvel’s The Defenders und Marvel’s The Punisher. Die Geschichte der übernatürlich starken Privatdetektivin Jessica Jones sticht hieraus jedoch hervor und das liegt vor allem an ihrem Gegenspieler in der ersten Staffel: Der Mann namens Kilgrave ist in der Lage, Menschen nur dadurch, das er es ausspricht, seinen Willen aufzuzwingen. Jessica befand sich deshalb selbst lange Zeit in den Fängen des sadistischen Superschurken und ist daher verzweifelt, als der totgeglaubte Psychopath wieder in ihr Leben tritt. Gespielt wird Kilgrave grandios von David Tennant (Doctor Who, Harry Potter und der Feuerkelch). Aber auch die anderen Darsteller, allen voran Krysten Ritter (Veronica Mars, Breaking Bad) als Jessica Jones selbst, brillieren in dieser Adaption des Marvel-Comics.

Auf Netflix anschauen

16. The Walking Dead


Filme und Serien über die große Zombie-Apokalypse gibt es viele. The Walking Dead nutzt dieses klassische Szenario jedoch mehr als Setting, vor dem die Handlung voller zwischenmenschlicher Konflikte inszeniert wird. Die auf der gleichnamigen Comicreihe von Tony Moore und Robert Kirkman basierende Serie wurde von Frank Darabont (Die Verurteilten, The Green Mile, Der Nebel) fürs Fernsehen inszeniert und erzählt die Geschichte einer kleinen Gruppe Überlebender der Zombie-Apokalypse, die sich um den Deputy Sheriff Rick Grimes schart. Die Gruppe ist stets auf der Suche nach einem sicheren Hort, an dem sie sich ansiedeln können. Bei dieser Suche sind aber nicht nur die Untoten, sondern auch andere Menschen eine ständig präsente Gefahr, denn in der post-apokalyptischen Welt gibt es keine Regeln und Gesetze mehr und jeder ist allein seinem Gewissen verpflichtet.

Auf Netflix anschauen

17. Arrow


Während DC im Kino mit den Adaptionen seiner Comics eher weniger erfolgreich ist, schlägt es Marvel im Medium Fernsehen und Internet. Das sogenannte Arrowverse umfasst neben der ersten Fernsehserie Arrow, auch The Flash, Supergirl (ebenfalls auf Netflix zu finden und auch sehr empfehlenswert), Legends of Tomorrow, Constantine, Vixen, Freedom Fighters: The Ray, Black Lightning und Batwoman. Kurzum: DC schickt sehr erfolgreich die B-Liga ins Rennen. Den Auftakt machte wie gesagt die Serie Arrow, die vom Milliardärssohn Oliver Queen erzählt, der nach fünf Jahren, die er in Folge eines Schiffsunglücks auf einer einsamen Insel verbrachte, in seine Heimatstadt Starling City zurückkehrt und in die Rolle eines in Grün gewandelten Bogenschützen schlüpft, um jene zur Strecke zu bringen, die Starling City schaden.

Die Serie besticht durch großartig choreografierte Actionszenen und einen spannenden Plot, der von starken Charakteren getragen wird. Angesichts dieser Serie, muss man sich also schon fragen, warum Green Arrow kein viel populärerer Superheld ist.

Auf Netflix anschauen

18. Dark


Die (fiktive) deutsche Kleinstadt Winden: Viereinhalb Monate nach dem unerklärlichen Selbstmord seines Vaters kehrt Jonas Kahnwald aus der Psychiatrie an seine Schule zurück. Zu dieser Zeit wird Erik Obendorf seit dreizehn Tagen vermisst. Jonas und einige seiner Mitschüler, darunter Magnus, der auf seinen jüngeren Bruder Mikkel aufpassen soll, suchen am Abend im Wald nahe der Windener Höhlen nach Drogen, die Erik dort versteckt haben soll. Als die Jugendlichen aus den Höhlen unheimliche Geräusche hören, ergreifen sie die Flucht, bei der nun auch Mikkel verschwindet. Bei der Suche nach den verschwundenen Jungen wird ein dritter Junge mit schweren Verbrennungen an Augen und Schläfen tot aufgefunden. Mikkel findet sich derweil 33 Jahre in der Vergangenheit wieder – anscheinend sind die Höhlen ein Tor durch die Zeit.

Dark ist die erste deutsche Eigenproduktion von Netflix und beweist, dass wir durchaus dazu taugen, innovative und herausragende Serien zu kreieren. Die Serie ist fast so etwas wie das deutsche Stranger Things oder Lost, wenn auch noch verwirrender und folglich schwerer zu folgen, was auch der einzige wirkliche Kritikpunkt ist.

Auf Netflix anschauen

19. Bates Motel


Die Figur des Norman Bates, die erstmals von Robert Bloch in dessen 1959 veröffentlichten Roman Psycho beschrieben wurde, fasziniert spätestens seit dem auf dem Roman basierenden Film Psycho (1960) von Kultregisseur Alfred Hitchcock. Die Serie Bates Motel versetzt die Vorgeschichte zu Roman und Film in die Gegenwart. Die Handlung setzt mit dem Kauf des Motels und dazugehörigen Hauses durch Norma Bates, Normans Mutter, ein und endet mit der – allerdings in vielen Punkten abgewandelten – Handlung des Films bzw. Romans. Optisch orientiert sich Bates Motel mehr an Hitchcocks Film als an der Vorlage, in der Norman etwa übergewichtig und nicht wie in Film und Serie sehr schlank ist.

Die Serie besticht vor allem durch die detaillierte Darstellung der Charaktere und die langsame Entwicklung Normans zum Serienmörder.

Auf Netflix anschauen

20. Gotham


Gotham City dürfte den meisten als Heimatstadt Batmans bekannt sein. Aber was war, bevor Bruce Wayne in sein Fledermauskostüm schlüpfte, um Verbrecher zu jagen? Dieser Frage geht Gotham als spannende Mischung aus Comicadaption und Krimiserie nach. Im Zentrum der Handlung steht nicht Bruce Wayne, obgleich er als Jugendlicher in der Serie auftaucht, sondern James Gordon. Die Handlung setzt mit dem Mord an Martha und Thomas Wayne ein und erzählt von da an die Geschichte einer Stadt, die in einem Sumpf aus Kriminalität und Korruption versinkt. So wandelt sich Gotham City zu der Stadt, die wir aus den Comics kennen: Ein Sammelbecken für exzentrische Superschurken. Die Serie zeigt somit auch auf, warum die Stadt Batman braucht. Viele geliebte Figuren aus dem DC-Universum haben ihren Auftritt in Gotham – neben Bruce Wayne und James Gordon spielen unter anderem Harvey Bullock, Oswald Cobblepot/Der Pinguin, Selina „Cat“ Kyle, Alfred Pennyworth, Edward Nygma/Der Riddler, Carmine „Der Römer“ Falcone, Harvey Dent, Ra’s al Ghul und zum Ende hin sogar Batmans Erzfeinde der Joker und Bane mit.

Die Serie besticht nicht nur durch ihre ungewöhnliche Herangehensweise an die berühmteste Stadt der Comicgeschichte, sondern auch durch ein herausragendes Cast, das die kultigen Charaktere zum Leben erweckt.

Auf Netflix anschauen

21. The OA


The OA ist eine Mysteryserie um die 28-jährige Prairie Johnson, die nach sieben Jahren spurlosen Verschwindens plötzlich wieder auftaucht und sich dabei von einer Brücke stürzt. Als ihre Adoptiveltern Prairie anschließend im Krankenhaus aufsuchen, stellen sie überrascht fest, dass die eigentlich blinde Prairie wieder sehen kann. Was in den sieben Jahren ihres Verschwindens passiert ist, offenbart Prairie jedoch nur einer sorgfältig ausgewählten Gruppe Fremder, mit denen sie sich abends in einem leer stehenden Haus trifft. Sie will diese Menschen für eine Mission vorbereiten, die sie mit anderen, die mit ihr in Gefangenschaft waren, wieder zusammenbringen soll.

The OA ist eine spannende und smarte Mysteryserie mit vielen überraschenden Wendungen. Leider hat Netflix die Eigenproduktion nach der zweiten Staffel beendet.

Auf Netflix anschauen

22. Haus des Geldes


Warum Banken ausrauben, wenn man sich Geld einfach drucken kann, dachte sich wohl der Drahtziehers des Raubüberfalls, um den es in Haus des Geldes geht. Dieser Mann nennt sich selbst der Professor und organisiert einen Überfall auf die Fábrica Nacional de Moneda y Timbre, die spanische Banknoten Druckerei. Diese soll eine Gruppe von vom Professor angeheuerter Spezialisten, die als Decknamen die Namen von Großstädten tragen (Rio, Berlin, Moskau, Denver, Helsinki, Oslo, Tokio, Nairobi – sicher auch ein Querverweis an die nach Farben benannten Juwelendiebe in Quentin Tarantinos Reservoir Dogs) infiltrieren und dann binnen elf Tagen 2,4 Milliarden Euro drucken.

Die Serie legt hierbei den Fokus nicht nur auf den Heist-Plot, sondern vor allem auf die Psyche der handelnden Personen – Geiseln und Geiselnehmern gleichermaßen – in der überaus angespannten Situation. Haus des Geldes ist eine kleinschrittig erzählte Serie, die dem Zuschauer permanente Aufmerksamkeit abverlangt, was mit einem spannenden und unvorhersehbaren Plot belohnt wird.

Auf Netflix anschauen

23. Prison Break


Eine Verschwörung der sogenannten Company bringt Lincoln Burrows unschuldig wegen Mordes am Bruder des Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika in den Todestrakt. Die Zeit bis zu seiner Hinrichtung soll er im Fox River State Penitentiary absitzen. Um Lincoln zum Ausbruch zu verhelfen, lässt sich sein Bruder Michael Scofield die Baupläne des Gefängnisses, zu denen er, weil er am Bau beteiligt war, Zugang hat, in anderen Motiven versteckt tätowieren und begeht anschließend einen Banküberfall, womit er selbst im Fox River State Penitentiary landet. Zusammen mit anderen Häftlingen planen die Brüder dann den Ausbruch, auf den unweigerlich der Kampf gegen die Company folgen muss.

Prison Break gilt gemeinhin als eine der spannendsten Serien, die je produziert wurden, und so war die Freude groß, als Netflix 2015 ankündigte, der Serie eine fünfte Staffel zu spendieren.

Auf Netflix anschauen

24. Modern Family


Modern Family ist eine US-amerikanische Mockumentary-Sitcom über die sehr große Patchworkfamilie von Jay Pritchett, dessen Tochter Claire Dunphy und Sohnes Mitchell Pritchett. Den genauen Stammbaum in Textform zu skizzieren, würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen, wir empfehlen Dir hierzu den Stammbaum auf Wikipedia. Jay hat ein zweites Mal geheiratet – die bedeutend jüngere Gloria. Sein Sohn Mitchell ist homosexuell und hat mit seinem Partner Cameron ein vietnamesischen Kind adoptiert. Claire füllt das Leben als klassische Hausfrau und Mutter aus.

Modern Family ist eher seichte Unterhaltung, aber deshalb keineswegs platt. Die Serie zeigt den Alltag einer Patchworkfamilie auf humorvolle Art und Weise.

Auf Netflix anschauen

25. Family Guy


Was einst als Abklatsch der Simpsons belächelt wurde, hat sich längst selbst zu einer kultigen Comedyserie mit einer treuen Fangemeinschaft gemausert. Die von Seth MacFarlane (The Orville, Ted) erdachte Serie handelt von den Abenteuern der US-amerikanischen Familie Griffin – das sind: der übergewichtige, trinkfreudige, proletenhafte und geistig zurückgebliebene Vater Peter, die aus reichem Hause stammende Mutter Lois, die gegenüber ihrem Mann meist die Stimme der Vernunft ist, die Tochter Meg, die selbst von ihrer Familie in eine Außenseiterrolle gedrängt wird, der nahezu völlig talentfreie, pubertierende und trottelige Sohn Chris, das hochintelligente und diabolische Baby Stewie und der Hund Brian, der ironischerweise der gesittetste und manierlichste der Griffins ist.

Der Humor von Family Guy ist derbe und schwarz, womit sich die Serie klar von den häufig mit ihr verglichenen Simpsons als weit weniger gefällig abhebt. Leider sind auf Netflix nur ausgewählte Staffeln der Serie verfügbar.

Auf Netflix anschauen

26. Designated Survivor


Wenn alle Kabinettsmitglieder zur Rede zur Lage der Nation im Kapitol zusammenkommen, muss ein Kabinettsmitglied als vorbestimmter Überlebender (engl.: Designated Survivor) an einem sicheren Ort versteckt werden. Wohnungsbauminister Thomas Kirkman ist dieser Notfallüberlebende. Dann kommt es am Abend der Rede zur Lage der Nation tatsächlich zu einem Sprengstoffattentat und, ehe er sichs versieht, wird Kirkman als neuer Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vereidigt. Er ist es nun auch, der den Hintergründen des Anschlags als neues Staatsoberhaupt auf den Grund gehen muss. Ein weiteres Problem ist der Umstand, dass viele ihn als nicht demokratisch gewählten Präsidenten ablehnen.

Designated Survivor zeigt, was passieren könnte, wenn ein Idealist, der nie das schmutzige Geschäft des Wahlkampfs durchlaufen hat, unversehens in eine hohe Machtposition gelangt. Gleichzeitig misst die Serie nicht, was sonst amerikanische Politserien ausmacht: Spannung, Intrigen und Verschwörungen.

Auf Netflix anschauen

27. Miss Fisher mysteriöse Mordfälle


Platz 27 führt uns ins Australien der 1920er Jahre. Die Titelheldin Phryne Fisher ist eine wohlhabende Aristokratin, die aus dem Vereinigten Königreich nach Melbourne, Australien gezogen ist. Obwohl sie das Leben im Luxus liebt und genießt, fühlt sie sich auch den einfachen Leuten verpflichtet. In diesem Setting löst Phryne Fisher als unabhängige und moderne Heldin in einer noch im Patriarchat verhafteten Gesellschaft in bester Miss-Marple-Manier Mordfälle.

Die auf den Romanen von Kerry Greenwood basierende australische Krimiserie gehört zu den teuersten und aufwendigsten Produktionen des Landes. Ein großer Pluspunkt gegenüber anderen Krimiserien ist der historische Aspekt. Anders als die Erzählungen von Arthur Conan Doyle oder Agatha Christie, die beide zu den Vorbildern Greenwoods gezählt haben dürften, schrieb die Autorin nicht zu der Zeit, in der ihre Geschichten spielen. Bücher und Serie sind aber um eine authentische Darstellung der 1920er Jahre sehr bemüht und genau das macht den besonderen Charme der Krimiserie aus. Das Ganze wird von einer gesunden Prise Humor abgerundet.

Auf Netflix anschauen

28. Grimm


Grimm ist ein wirklich origineller Genremix aus Krimiserie und Fantasy. Die namensgebenden Grimm sind nach den Brüdern Jacob und Wilhelm Grimm benannte Menschen, die die einzigartige Fähigkeit besitzen, sogenannte Wesen zu identifizieren. Als Wesen werden märchenhafte Kreaturen bezeichnet, die augenscheinlich Menschen sind, in Wahrheit aber eine tierische und/oder übernatürliche Komponente in sich bergen. Protagonist der Serie ist der Grimm Nick Burkhardt, der als Detective der Polizei von Portland, Oregon, USA immer wieder in Fälle verstrickt wird, in denen Wesen Täter oder auch Opfer sind. Beratend zur Seite steht ihm der vegetarische Blutbader Monroe. Blutbader sind die Vorbilder für den großen, bösen Wolf in den Märchen der Brüder Grimm.

Im übergeordneten Plot der Serie geht es zu dem um den Kampf gegen die sieben Königsfamilien, die früher über die Welt der Wesen und Menschen herrschten und zu ihrer alten Machtposition zurückkehren wollen. Im Laufe der Serie werden auch Personen aus Nicks Umfeld entweder in den Konflikt mit hineingezogen oder aber als Wesen offenbart. Grimm ist eine kurzweilige und spannende Serie, die ihrem Publikum nicht allzu viel abverlangt.

Auf Netflix anschauen

29. Mord mit Aussicht


Deutsche Krimiserien gibt es wie Sand am Meer und leider sind die wenigsten von ihnen wirklich gut. Nicht nur gut, sondern hervorragend ist die mit viel augenzwinkerndem Humor daherkommende Krimiserie Mord mit Aussicht. Erzählt wird die Geschichte der Kölner Kriminaloberkommissarin Sophie Haas, die statt die erwartete Beförderung zu erhalten, in das kleine (fiktive) Eifeldorf Hengasch versetzt wird. Dort findet die überzeugte Großstädterin ein kleines Polizeipräsidium vor und lernt ihre künftigen Kollegen Dietmar Schäffer und Bärbel Schmied kennen. Von den Einwohnern Hengaschs wird Sophie Haas als etwas paranoid wahrgenommen, als sie hinter einem ungeklärten Todesfall erstmals einen Mord vermutet, denn im schönen Eifeldörfchen neigt man dazu, selbst bei einer Leiche mit Messer im Rücken einen Herzinfarkt als Todesursache zu diagnostizieren.

Mord mit Aussicht ist eine herrlich schrullige Serie, die von ihrem Setting und den drei Hauptdarstellern Caroline Peters (Im Netz, Der Vorname), Bjarne Mädel (Stromberg, Der Tatortreiniger) und Meike Droste (Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm) getragen wird.

Auf Netflix anschauen

30. Unbreakable Kimmy Schmidt


Kommen wir nun zu einer Comedyserie der besonders absurden Art. Kimmy Schmidt entkommt mit drei anderen Frauen nach 15 Jahren dem Bunker einer Weltuntergangssekte. Voller Tatendrang beschließt sie, nach New York zu ziehen und sich dort ein neues Leben aufzubauen. Sie findet eine Unterkunft in der Abstellkammer des erfolglosen, schwulen Schauspielers Titus Andromedon. Um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, nimmt sie zudem einen Job als Kindermädchen in der reichen Familie Voorhees an. Mit viel Optimismus und einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein meistert Kimmy die Klippen des Alltags und sieht sich immer wieder mit den Problemen konfrontiert, die man nun einmal hat, wenn man die letzten 15 Jahre in einem Bunker verbracht hat.

Unbreakable Kimmy Schmidt besticht durch seine völlig überzeichneten und klischeehaft karikierten Charaktere und eine Menge wirklich absurder Einfälle, die zu ebenso absurden Gags führen. Trotzdem ist der Humor der Serie keineswegs platt, sondern richtig bissig.

Auf Netflix anschauen

31. Unbelievable

Auf Netflix anschauen

32. Mindhunter

Auf Netflix anschauen

33. When They See Us

Auf Netflix anschauen

34. Dead to Me

Auf Netflix anschauen

35. MATRJOSCHKA

Auf Netflix anschauen

36. Sex Education

Auf Netflix anschauen

37. The Last Kingdom

Auf Netflix anschauen

38. Chilling Adventures of Sabrina

Auf Netflix anschauen

39. Orphan Black

Auf Netflix anschauen

40. BoJack Horseman

Auf Netflix anschauen

41. Mad Men

Auf Netflix anschauen

42. Peaky Blinders

Auf Netflix anschauen

43. Manhunt: Unabomber

Auf Netflix anschauen

44. Travellers

Auf Netflix anschauen

45. Arrested Development

Auf Netflix anschauen

46. Better Call Saul

Auf Netflix anschauen

47. The End of the F***ing World

Auf Netflix anschauen

48. American Vandal

Auf Netflix anschauen

49. GLOW

Auf Netflix anschauen

50. The Umbrella Academy

Auf Netflix anschauen

Das waren sie, unsere Top 50 der besten Serien, die Du 2019 auf Netflix finden kannst. Wir hoffen, für Dich war etwas Passendes dabei.

LESETIPP:
Die 50 besten Netflix-Filme 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.