Drake: Die zehn größten Hits des Rappers

Drake
(c) Universal Music

Der kanadische Rapper Drake ist ohne Zweifel einer der einflussreichsten und erfolgreichsten Musiker der letzten Jahre. Mit seinem schier unerschöpflichen musikalischen und thematischen Repertoire überzeugt er immer wieder seine Hörerschaft und füllt regelmäßig Stadien auf der ganzen Welt.

Schon früh wurde Drake mit Musik bekannt, denn sein Vater war Schlagzeuger und lernte Drakes Mutter sogar auf einem seiner Jazzkonzerte kennen. Im Jahr 2006 veröffentlichte er sein erstes Album „Room for Improvement“ mit Gastauftritten von Trey Songz und Lupe Fiasco.

Ein Jahr später landete er mit dem nächsten Mixtape „Comeback Season“ seinen ersten großen Erfolg und war mit dem Video zu „Replacement Girl“ der erste kanadische Rapper ohne Label der im Black Entertainment Television ausgestrahlt wurde. Anschließend häuften sich Drakes Erfolge und er gehört heute zu den kommerziell erfolgreichsten Musikern auf der Welt mit über 20 Millionen verkauften Alben, wohnt in Beverly Hills und besitzt einen Boeing Privatjet. Bei all diesem Erfolg kann es schwer sein den Überblick zu behalten, weshalb wir für dich eine Liste der 10 besten Drake Songs zusammengestellt haben.

BONUS: 11. Fake Love

Auf Amazon Music anhören


Den 11. Platz auf unserer Liste der besten Songs von Drake belegt sein Hit „Fake Love“. Der Track wurde am 29. Oktober 2016 als erste Singleauskopplung seines Erfolgsalbums „More Life“ veröffentlicht und ist geprägt durch einen R&B Beat, auf dem Drake vor allem seine Gedanken zu Freunden äußert, welche ihn nur wegen seines Geldes mögen. Er sagt dazu: „They look up to me, I got fake people showing fake love to me“.

Die Thematik der falschen Freunde wird auch in vielen anderen Songs von Drake aufgegriffen. Der Track kletterte in den US Billboard Top 100 bis auf den 8. Platz und konnte sich in den UK R&B Charts sogar den ersten Platz sichern.

10. Best I Ever Had

Auf Amazon Music anhören


Dieser Song zählt zu unseren Favoriten, denn er ist ein großartiges Beispiel für Drakes frühe Karriere: ein simpler Beat mit Drakes einprägsamer Stimme und einem emotionalen Thema. „Best I Ever Had“ wurde 2009 auf Drakes erster EP „So Far Gone“ veröffentlicht und konnte bis auf Platz 2 der US Singlecharts klettern, wodurch der Track zum ersten Top 10 Song von Drake wurde. Schon damals war Drake in den USA größerer Erfolg beschert als in seiner Heimat Kanada, wo es der Song nur auf Platz 24 der Singlecharts schaffte. „Best I Ever Had“ wurde für zwei Grammys und als Song des Jahres 2010 bei den Juno Awards nominiert.

9. Started from the Bottom

Auf Amazon Music anhören


Das von Drake, Michael Coleman und Noah Shebib geschriebene Lied wurde am 1. Februar 2013 als erster Song seines dritten Studioalbums „Nothing Was the Same“ veröffentlicht. In „Started from the Bottom“ verarbeitet Drake die Geschehnisse zu Beginn seiner Karriere und thematisiert seine schwierige Kindheit und bewegte Vergangenheit. Musikalisch ist der Song deutlich fortgeschrittener als die meisten seiner vorherigen Werke und wurde von MTV als ein „nächster Schritt“ nach seinen anfänglichen Tracks bezeichnet.

„Started from the Bottom“ hatte vor allem in den USA einen riesigen kommerziellen Erfolg und holte mit über 5 Millionen verkauften Einheiten 5 mal Platin, in den US Billboard Charts schaffte es der Song bis auf Platz 5.

LESETIPP:
Wie wurde Drake berühmt? - Die Erfolgsgeschichte

8. 0 to 100 / The Catch Up

Auf Amazon Music anhören


„0 to 100 / The Catch Up“ wurde am 15. Juli 2014 veröffentlicht und hat eine gesamte Spieldauer von 6:08 Minuten. Das Besondere an diesem Track ist seine Zweiteilung. Während der erste Teil „0 to 100“ ein klassischer Battle Rap Track ist, der stark an seinen Song „Started From the Bottom“ erinnert, ist der zweite Teil „The Catch Up“ deutlich lyrischer und ruhiger.

Uns gefällt es sehr, dass Drake in diesem Song zwei Gesichter zeigt und beweist, dass er sowohl schnellen und aggressiven Hip-Hop als auch lyrischen Pop machen kann. Der Track chartete in den USA auf Platz 35 und konnte in den deutschen Black Charts sogar den 2. Platz holen.

7. I’m Upset

Auf Amazon Music anhören


Der nächste Song in unserer Auswahl der größten Drake Hits ist „I’m Upset“, welcher am 26. Mai 2018 als dritte Singleauskopplung seines Studioalbums „Scorpion“ veröffentlicht wurde. Musikalisch ist der Song eine Mischung aus Hip-Hop und Trap mit einer schnellen HiHat, einem verzerrten Piano Loop und tiefen Bässen, während Drake lyrisch vor allem in Punchline-Form von seinem Wert und seinem Leben berichtet. In den US Billboard Top 100 holte der Song den 7. Platz.

6. Passionfruit

Auf Amazon Music anhören


„Passionfruit“ wurde nach „Fake Love“ als zweite Singleauskopplung seines Albums „More Life“ am 28. März 2017 veröffentlicht und hebt sich musikalisch recht deutlich von Drakes anderen Werken ab.

In „Passionfruit“ werden Dancehall, R&B und Pop-Elemente ineinander verwoben und bilden die Grundlage für einen melancholischen Text von Drake, in dem er sich in Anlehnung an den Titel des Songs vor allem mit dem Begriff „Passion“ auseinandersetzt.

In den USA schaffte es „Passionfruit“ in den Billboard Hot 100 Charts bis auf den 8. Platz, in den Deutschland immerhin bis auf Platz 18. Kommerziell war der Song ein großer Erfolg, denn in Deutschland erhielt Drake mit „Passionfruit“ mit 200.000 verkauften Einheiten Gold, in den USA konnte der Rapper mit 3 Millionen verkauften Singles dreimal Platin holen.

5. Nice for What

Auf Amazon Music anhören


Unser nächster Track in der Liste von Drakes größten Hits ist der Song „Nice for What“, welcher am 6. April 2018 als zweite Singleauskopplung seines Albums „Scorpion“ veröffentlicht wurde.

Direkt nach seiner Vorstellung verdrängte der Song Drakes anderen Tophit „Gods Plan“ von Platz 1 der US Billboard Hot 100 Charts. Musikalisch ist dieser Song im Stil des frühen 2000er R&Bs gehalten und für Drakes Verhältnisse ein recht positiver und optimistisch angehauchter Song.

Von Kritikern bekam Drake für diesen Song fast durchgehend positive Rückmeldungen, ein Forbes Journalist bezeichnete „Nice for What“ als „another perfect delivery from the biggest artist in hip-hop“.

4. One Dance

Auf Amazon Music anhören


Dieses schlanke Song hat es irgendwie geschafft, der bis dato meistgespielte Song in der Geschichte von Spotify und Apple Music zu werden. Ist es wirklich einer der besten Drake-Songs? Darüber lässt sich streiten. „One Dance“ ist ein präzises Dancehall-Menuett, das wirklich jeden zum Tanzen einlädt. Das Lied erreichte in 15 Ländern den 1. Platz der Single-Charts. In den USA und Schweden wurde „One Dance“ mit 7 Mal Platin ausgezeichnet. In Deutschland reichte es immerhin für 2 Mal Platin und 800.000 Verkäufen.

3. Don’t Matter to Me feat. Michael Jackson

Auf Amazon Music anhören


Die Bronze-Medaille holt sich Drakes Track „Don’t Matter to Me“, die vierte Singleauskopplung seines fünften Studioalbums „Scorpio“. Dieser melancholische Song enthält Tonaufnahmen einer Session von Michael Jackson aus dem Jahr 1983, welche im Rahmen dieses Songs erstmals nach dessen Tod veröffentlicht wurden. Der Track beginnt wie viele Drake Songs mit melodischem Synthie-Pop und Drakes Gesang über eine Ex und wird dann durch Michael Jacksons unverwechselbare Stimme gekrönt.

2. In My Feelings

Auf Amazon Music anhören


Die Silbermedaille unsere Top 10 Drake Songs geht an seinen absoluten Erfolgshit „In My Feelings“, welcher am 10. Juli 2018 aus seinem Album „Scorpion“ veröffentlicht wurde. Der Song erlangte vor allem durch die YouTube Challenge „In My Feelings-Challenge“ große Berühmtheit und holte in den US Billboard Top 100 Charts den ersten Platz. Das Lied ist musikalisch dem sogenannten „Bounce“ zuzuordnen und enthält zahlreiche Verweise auf Frauen in Drakes Leben. So wird zum Beispiel spekuliert, dass es sich bei Kiki um Drakes erste Freundin aus Toronto handelt. Das offizielle Youtube Video des Songs wurde mittlerweile über 190 Millionen Mal angeklickt.

1. Gods Plan

Auf Amazon Music anhören


Nach unserer Meinung der beste Song und größter Hit des kanadischen Rappers ist „Gods Plan“. Der Song wurde am 19. Januar 2018 als erste Single seines Erfolgsalbums „Scorpion“ veröffentlicht und ist sowohl musikalisch als auch thematisch ein typischer Drake Song, mit Pop, Trap und R&B Elementen und Lyrics welche von Fame, Geld und seinen Problemen handeln.

Besondere Aufmerksamkeit erlangte das zu dem Song gehörige Musikvideo, in welchem Drake nahezu eine Millionen Dollar an Institutionen in Florida verschenkt, darunter Stipendien an Schüler. Das Video wurde mittlerweile über 900 Millionen Mal angeklickt und ist das zwanzigst-meist gelikte Video der Plattform. Der Song holte in den USA, Deutschland und zahlreichen anderen Ländern den ersten Platz der Singlecharts.

Wir hoffen dir gefällt unsere Liste der 11 besten Songs von Drake. Sicherlich kanntest du schon einige der Lieder, aber vielleicht konnten wir dir ja auch ein paar neue Schätze zeigen.

LESETIPP:
Das Vermögen von Drake - Wie reich ist der Rapper?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.