Freundschaftsfilme: Die 30 besten Filme über gute Freunde

Vier Freunde halten sich im Arm
Photo by Helena Lopes on Unsplash

Suchst Du einen Film, den du gemeinsam mit deinen Freunden beim gemütlichen Zusammensein schauen kannst? Vielleicht sogar einen, in dem ihr euer eigenes Verhältnis zueinander wiederfindet? Hollywood hat im Laufe der Geschichte eine Reihe an wundervollen Freundschaftsfilmen hervorgebracht. Von ganz besonderen, merkwürdigen, tiefsinnigen oder dramatischen Freundschaften handeln alle Filme in dieser Liste. Bestimmt ist auch für Deinen Filmabend der passende Streifen dabei!

Spoilerwarnung: Das Ende der Filme wird jeweils in den Beschreibungen verraten.

1. Léon – Der Profi (1994)


In diesem Freundschaftsfilm geht es um die ungewöhnliche Beziehung der zwölfjährigen Mathilda zum Auftragskiller Léon. Die beiden wohnen im selben Haus und geraten während einer Drogenrazzia aneinander. Während Mathildas Eltern von korrupten Polizisten ermordet werden, schützt Léon das kleine Mädchen.

Mathilda möchte ihren ebenso getöteten Bruder rächen und bittet Léon, sie zur Auftragsmöderin auszubilden. Als Gegenleistung kümmert sie sich um Léons Haushalt und bringt ihm Lesen und Schreiben bei. Gemeinsam gerät das ungleiche Paar im Laufe des Films in die Wirren der Drogenmafia. Diesen Konflikt muss Léon mit dem Leben bezahlen. Mathilda kehrt in ihr ursprüngliches Leben zurück, hält aber das Andenken an Léon hoch.

Der Film war der Durchbruch von Natalie Portman, die im Alter von nur 13 Jahren großes Lob für die schwierige Rolle der Mathilda erhielt. Bis heute gilt der Film als großartiges Beispiel für ungewöhnliche Freundschaft in selbst abwegigen Szenarien.

2. Breakfast Club – Der Frühstücksclub (1985)


Kein Freundschaftsfilm prägte eine ganze Generation so sehr wie Breakfast Club. An einem Samstag treffen fünf völlig unterschiedliche Schüler zum Nachsitzen in der Schule aufeinander. Der Streber, der Rebell, der Sportler, die Prinzessin und die Außenseiterin können zunächst nichts miteinander anfangen, zu verschieden sind ihre Vorstellungen vom Leben. Auch die Vorurteile zwischen den Teenagern sind zunächst große Barrieren.

Im Laufe des Tages aber lockern sowohl Joints als auch tiefsinnige Gespräche die Stimmung auf. Langsam erkennen die Teenager, dass sie sich hinter der Fassade alle doch recht ähnlich sind. Im Endeffekt leiden alle unter den Erwartungen ihrer Umwelt und auch ihrer Eltern.

Sowohl Freundschaft als auch zarte Romanzen bilden sich gegen Ende des Tages. Ob diese aber das Wochenende überstehen, zeigt der Film nicht auf, denn er konzentriert sich tatsächlich nur auf diesen einen Samstag.

3. Thelma & Louise (1991)


Thelma und Louise sind zwei Frauen, die sowohl beruflich als auch privat mit Problemen zu kämpfen haben. Die Freundinnen beschließen eines Tages, für ein Wochenende ihr Leben hinter sich zu lassen und durchs Land zu ziehen.

Im folgenden Roadmovie geraten die zwei Frauen in mehrere gefährliche Situationen. Sie treffen auf mehrere Männer, die ihnen auf verschiedene Weisen gefährlich werden. Einmal kann Louise eine Vergewaltigung von Thelma nur abwenden, indem sie den Mann erschießt. Fortan sind die beiden Freundinnen auf der Flucht.

Aber das Unglück zieht sich weiter fort… Obwohl sich die ganze Welt gegen sie verschworen hat, bleibt die Freundschaft zwischen den beiden bis zum Ende stark.

4. Der Club der toten Dichter (1989)


Einer der vermutlich düstersten Freundschaftsfilme spielt im Jahr 1959 an einer amerikanischen Eliteschule. Der Englischlehrer John Keating, gespielt von Robin Williams, ist neu an der Welton Academy und fällt bald durch unkonventionelle Methoden auf. In dem konservativen Umfeld der Eliteschule versucht er die Schüler zum eigenständigen Denken zu ermutigen.

Einige junge Männer aus Keatings Klasse gründen den Club der toten Dichter. Im Geheimen treffen sich die Freunde, um Literaten und deren Poesie zu würdigen. Sowohl der Club als auch Keatings Methoden stoßen jedoch auf Widerstand. Als der Vater eines der Freunde droht, den Sohn von der Schule zu nehmen, um ihn in eine Militärakademie zu stecken, nimmt sich der Sohn das Leben.

Keating wird für den Selbstmord des Schülers verantwortlich gemacht und vom Dienst suspendiert. Die verbliebenen Schüler demonstrieren am Ende nicht nur die Freundschaft untereinander, sondern auch jene zu ihrem Lehrer, als sie sich in der heute legendären Szene auf ihre Schultische stellen und „O Captain! Mein Captain!“ rufen.

5. Stand By Me – Das Geheimnis eines Sommers (1986)


Stand By Me spielt ebenfalls im Jahr 1959. Im Radio wird bereits seit Tagen vom Verschwinden eines Jungen berichtet. Die zwölfjährigen Freunde Gordie, Chris, Teddy und Vern beschließen auf eigene Faust die Leiche zu suchen.

Auf ihrer Suche kommen die vier Jungen einander in tiefsinnige Gesprächen immer näher. Parallel dazu versucht einer Gruppe älterer Teenager ebenso, die Leiche ausfindig zu machen. Beide Gruppen werden praktisch gleichzeitig fündig und streiten sich darum, wer denn nun als erster da war. Am Ende beschließt man gemeinsam, den Fundort anonym der Polizei zu melden.

Stand by Me ist ein weiterer Freundschaftsfilm aus den 80ern, der heute Kultstatus erreicht hat. Der erst 15-jährige River Phoenix machte durch seine beeindruckende Darstellung des Chris Chambers ganz Hollywood auf sich aufmerksam.

6. Forrest Gump (1994)


Der Film erzählt die Lebensgeschichte des geistig zurückgebliebenen, aber herzensguten Forrest Gump. Es ist ein ereignisreiches Leben, auf das er zurückblickt. Er begegnet drei US-Präsidenten, Elvis Presley und John Lennon, kämpft im Vietnam-Krieg, wird Tischtennis Profi und macht sein eigenes Shrimps-Imperium auf.

Kernstück des Filmes ist aber, dass Forrest eine Reihe an guten Freunden um sich hat, die sein Leben geprägt haben. Dazu gehört seine Jugendliebe Jenny, sein Kriegskamerad Bubba sowie
Leutnant Dan Taylor. Alle drei tauchen immer wieder in Forrests Leben auf und helfen ihm trotz seiner intellektuellen Schwierigkeiten weiter. Mit Jenny zeugt Forrest Gump sogar einen Sohn.

Für seine Darstellung des Titelhelden gewann Tom Hanks bei der Oscarverleihung 1995 völlig zu Recht den Preis für den besten Hauptdarsteller.

7. Girls Club – Vorsicht bissig! (2004)


Lindsay Lohan spielt die 16-jährige Cady, die in Afrika unter vielen Freunden aufwuchs. Dann zieht ihre Mutter aufgrund eines Stellenangebots in die USA und Cady muss zum ersten Mal eine öffentliche Schule besuchen.

Dort gerät Cady an eine bissige Mädchenclique und sie gibt sich immer mehr der Welt des Glitzers und der Oberflächlichkeiten hin. Im Laufe des Lebens erkennt sie aber die wirklich wichtigen Dinge im Leben und schließt echte Freundschaften mit anderen Schülern ihrer neuen Schule.

8. Vielleicht lieber morgen (2012)


Die Stiefgeschwister Sam und Patrick lernen Charlie kennen, der neu auf ihrer High-School ist. Nachdem sie erkennen, dass Charlie keine Freunde hat, nehmen sie ihn in ihren Freundeskreis auf.

Schon bald stellt sich heraus, dass alle drei Freunde mit diversen Problemen ihrer Kindheit zu kämpfen haben. Sowohl Sam als auch Charlie wurden als Kinder sexuell missbraucht. Durch dieses gemeinsame traumatische Erlebnis kommen die beiden einander näher.

Dieser Freundschaftsfilm wurde von John Malkovich produziert und war Emma Watsons erste große Rolle nach den Harry Potter Filmen. Der Film half ihr dabei, mühelos den Schritt zu erwachsenen, seriösen Rollen zu schaffen.

9. Romy und Michele (1997)


Zehn Jahre nach ihrem Schulabschluss haben die 28-jährigen Romy und Michele noch immer nicht beschlossen, was sie aus ihrem Leben machen wollen. Die eine arbeitet als Kellnerin, die andere ist arbeitslos, und mit den Männern mag es auch nicht so wirklich klappen. Die Freundschaft zwischen den beiden jungen Frauen ist aber stark, denn sie leben immer noch gemeinsam in einer WG.

Als eine Einladung zum zehnjährigen High-School Treffen ins Haus flattert, wird Romy und Michele klar, dass sie auf ihre erfolgreichen Klassenkollegen mit ihrem Leben wohl kaum Eindruck schinden. Also beschließen sie, sich ein teures Auto zu mieten und vorzugeben, erfolgreiche Unternehmerinnen zu sein. Auch als die Lüge auffliegt, zweifeln Romy und Michele nicht an ihrer Freundschaft. Am Ende des Films wird ihr Traum sogar noch wahr, indem sie gemeinsam eine eigene Boutique eröffnen.

10. Ziemlich beste Freunde (2011)


Diese französische Kultkomödie trägt die Freundschaft bereits im Titel. Der vermögende, aber querschnittsgelähmte Philippe sucht eine neue Pflegekraft, um seinen Alltag zu erleichtern. Der Senegalese Driss schwindelt sich mehr schlecht als recht durchs Leben und erscheint zum Vorstellungsgespräch nur, um einen Stempel fürs Arbeitsamt zu bekommen. Zu seiner eigenen Überraschung wird er aber eingestellt und zwischen den zwei ungleichen Männern entsteht eine wunderbare Freundschaft.

Was diesen Freundschaftsfilm so besonders macht, ist die Tatsache, dass sich Freunde selbst über sämtliche Gesellschaftsschichten und Hindernisse hinweg finden können. Der Film basiert sogar auf einer wahren Begebenheit, was die Geschichte noch viel schöner macht.

11. Der Junge im gestreiften Pyjama (2008)


Ein beliebtes Motiv für Freundschaftsfilme sind Beziehungen zwischen zwei Personen in verfeindeten Lagern. Besonders eindrucksvoll wird das in diesem Film dargestellt. Er handelt von den beiden Achtjährigen Bruno und Schmuel, die durch einen Stacheldrahtzaun getrennt sind, denn Bruno ist Sohn eines SS-Obersturmbannführers und Schmuel ist ein jüdisches Kind in einem Arbeitslager.

Die beiden Freunde treffen sich immer wieder am Zaun, um sich auszutauschen und zu spielen. Notfalls setzen sie sich auch über alle Regeln und Verbote hinweg. Der Film nimmt ein tragisches Ende, als sich Bruno ins Lager einschleicht, um Schmuel bei der Suche nach seinem Vater zu helfen. Fälschlicherweise wird auch Bruno von den Wärtern als Häftling angesehen.

Die Besonderheit dieses Films ist die Sicht auf die Gräueltaten des Zweiten Weltkriegs durch Kinderaugen. All die geschehene Gewalt wird damit noch unfassbarer und noch schwerer zu ertragen.

12. Clueless – Was sonst! (1995)


Clueless ist eine typische Teenagerkomödie, die die Freundschaft zwischen drei Mädchen an einer amerikanischen High-School zeigt. Daneben geschieht eine Menge an Romanzen und Intrigen.

Was den Film aber so außergewöhnlich macht, ist die Tatsache, dass er auf dem Jane Austen Roman „Emma“ basiert und die Handlung in moderne Zeiten versetzt. Aufgrund des großen Erfolgs dieses Films wurde in den darauffolgenden drei Jahren eine Fernsehserie produziert, die das weitere Leben der Charaktere zeigt.

13. Now and Then – Damals und Heute (1995)


Vier Teenagermädchen schwören sich im Sommer 1970 ewige Freundschaft. Den Sommer haben sie weitgehend gemeinsam verbracht und wurde dadurch unzertrennlich. Das aufregendste Erlebnis in diesem Jahr war aber – ähnlich wie in „Stand by me“ die Suche nach einem verschwundenen Jungen, der 25 Jahre davor zu Tode gekommen war.

Im Jahr 1995 treffen sich die mittlerweile erwachsenen Frauen anlässlich einer bevorstehenden Geburt in ihren Reihen wieder und schwelgen in alten Erinnerungen. Ein weiteres Mal finden sie zueinander und beweisen, dass sich Freundschaft selbst nach Jahren der Trennung wiederbeleben lässt.

14. Grüne Tomaten (1991)


Dieser Freundschaftsfilm hat längst Kultstatus erreicht. Er erzählt die besondere Freundschaft zweier junger Frauen in den 1930er Jahren, die sich vor allem über rassistische Vorurteile hinwegsetzen muss. Im Laufe des Filmes wird klar, dass die Freundschaft zwischen den Frauen zu einer zarten Romanze geworden ist. Weil eine solche lesbische Liebesbeziehung in der damaligen Zeit nicht sein durfte, verlieren die beiden einander aus den Augen und eine von ihnen heiratet sogar einen Mann.

Nach dem erneuten Aufeinandertreffen währt das Glück leider abermals nicht lang, denn eine der Frauen stirbt viel zu früh an Krebs. Der Titel bezieht sich auf die gebratenen grünen Tomaten, die die beiden Freundinnen in ihrem gemeinsamen Café ihren Gästen anbieten.

15. Das Beste kommt zum Schluss (2007)


Dass sich gute Freunde selbst in den letzten Lebensjahren noch finden lassen, beweist dieser Freundschaftsfilm mit Morgan Freeman und Jack Nicholson. Beide spielen ältere Herren, die an Krebs erkrankt sind und einander im Krankenhaus kennenlernen. Für beide sieht die Prognose äußerst schlecht aus.

Die beiden Freunde erstellen die sogenannte „Löffelliste“ – eine Liste an Dingen, die sie noch erledigen wollen, bevor sie den Löffel abgeben. In einem herrlichen Road Trip arbeiten sich die zwei älteren Herren durch ihre Liste. Am Ende stellt sich heraus, dass auch diese besondere Freundschaft bis in den Tod hinein bestehen soll.

16. Ich und Earl und das Mädchen (2015)

17. Im Himmel trägt man hohe Schuhe (2015)

18. My Girl – Meine erste Liebe (1991)

19. Brautalarm (2011)

20. The Lucky Ones (2008)

21. Camp X-Ray (2014)

22. Brücke nach Terabithia (2007)

23. Kick it like Beckham (2002)

24. Das Glück an meiner Seite (2014)

25. Harry Potter (2001)

26. The Help (2011)

27. Die Bienenhüterin (2008)

28. Garden State (2004)

29. Heute gehe ich allein nach Hause (2014)

30. Eine für 4 (2005)

Wie Du siehst gibt es eine Menge an großartiger Freundschaftsfilme, die ihr euch gemeinsam anschauen könnt. Egal ob ihr gemeinsam lachen oder weinen wollt, um auf eure Freundschaft anzustoßen findest Du in dieser Liste bestimmt den richtigen Film.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.