Gaming-Headsets: Die 10 besten Headsets zum Zocken

Photo by Matthieu A on Unsplash

Ob in Wüstenlandschaften, Unterwasserwelten, im Kampf gegen den nächsten Boss oder auf der Rennstrecke – mit einem Gaming-Headset bist du allen Herausforderungen beim Zocken perfekt gewachsen. Dabei spricht nicht nur für ein Headset, dass Mitbewohner und Nachbarn von nächtlichen Zocker-Sessions nicht mehr gestört werden: Das Eintauchen in die virtuellen Welten wird von vielen Gamern als vollständiger empfunden, da die Surround-Effekte im Vergleich zu Stereoboxen schlicht realistischer klingen. Befindet sich der Gegner vor oder hinter dir? Jeder Zocker kennt Situationen, in denen er sich auf sein Gehör verlassen muss und das richtige Gaming-Headset ist dafür unerlässlich. Auch sind Headsets mehr als nur Kopfhörer zum Zocken: Wer effektiv im Team spielen will, muss jederzeit mit seinen Teamkameraden sprechen können – so führt für viele Spieler kein Weg mehr am Headset vorbei.

Aber welches Gaming-Headset ist nun das beste? Wir sagen dir, worauf du bei der Wahl des richtigen Audio-Equipments achten solltest und zeigen dir die Top 10 Headsets zum Zocken auf einen Blick!

Gaming-Headset-Ratgeber

Plattform

Bevor du dich online in dein Traum-Headset verliebst, solltest du in jedem Fall checken, ob es mit deiner Plattform kompatibel ist! Am Anfang deiner Suche solltest du dich also fragen, ob du das Headset mit deinem PC, deiner Xbox oder PS4 oder sogar mit mobilen Geräten wie Tablets und Smartphones verwenden willst. Es kann sein, dass du ein Gaming-Headset nicht mit allen Systemen verwenden kannst – es lohnt sich also, darauf zu achten! Berücksichtige auch, dass es Adapter für verschiedene Anschlüsse gibt. Vergewissere dich also zuerst, welche Plattformen du nutzen möchtest und wäge dann ab, welche Kompatibilität das Headset aufweisen muss.

Kabel-Headset

Mit Kabel oder ohne? Das ist eine Frage, die die Gaming Community seit Jahren teilt. Vieles spricht für den Klassiker mit Schnur: Etliche Gaming-Headsets haben von Haus aus lange Kabel, die ein Maximum an Bewegungsfreiheit versprechen. Hier gibt es selbstverständlich Unterschiede, also solltest du darauf achten, dass die Kabellänge deinen Vorstellungen gut angepasst ist.

Möchtest du zum Beispiel eher gemütlich von der Couch aus zocken, während deine Xbox oder PS4 am Fernseher steht? Dann sollte dein Kabel lieber ein bisschen länger sein. Ansonsten lassen sich die meisten Gaming-Headsets mit Kabeln in zwei Haupt-Kategorien teilen:

Die einen haben 3,5mm Klinkenanschlüsse, die du von herkömmlichen Aux-Kabeln kennst und die in vor Allem in PCs passen. Der Vorteil ist hierbei, dass du deine Kopfhörer auch mit mobilen Geräten benutzen kannst! Andererseits ist es hierbei möglich, dass du einen Adapter für den Anschluss an deine Xbox oder PS4 brauchst.

In der zweiten Gruppe befinden sich Gaming-Kopfhörer mit USB-Anschlüssen. Diese haben den Vorteil, dass beinahe jedes größere Gerät – egal ob PC, Xbox oder PS4 – über einen USB-Port verfügt. Möchtest du dich nicht mit Adaptern herumärgern, sind USB-Headsets möglicherweise die richtige Wahl für dich! Auf der anderen Seite kannst du solche Gaming-Headsets nicht an mobile Geräte anschließen, da diese in der Regel keinen Platz für die großen USB-Ports haben.

Kabelloses Gaming-Headset

Das kabellose Gaming-Headset unterliegt seit langem den hartnäckigen Vorurteilen, dass es mehr Strom bei einer geringeren Akkulaufzeit verbrauche, sowie besonders anfällig für Soundstörungen sei. Aber wir können dir versichern: Kabellose Headsets zum Zocken sind inzwischen besser als ihr Ruf! Die Signalqualität steht der eines Schnur-Headsets in keiner Weise nach und der Stromverbrauch ist dank modernster Akku-Technologie um ein Vielfaches reduziert worden. Wenn du weißt, dass du keine Kabel magst, dich oft beim Zocken oder Reden im Raum bewegst oder auf dem Stuhl durch die Gegend rollst, könnte ein kabelloses Headset die bessere Wahl für dich sein. Ärgerliche Erlebnisse, wie Kabelbrüche durch das Plattrollen mit Bürostühlen, können dir damit nicht passieren. Im Gegenzug musst du dein Gaming-Headset regelmäßig aufladen, um nicht mitten im virtuellen Gefecht, Rennen oder Dungeon die unerfreuliche Erfahrung totaler Stille zu machen.

Je nach Art der Verbindung des kabellosen Headsets solltest du auch hier auf die Kompatibilität mit deinem Gaming-System achten: Gerade ältere Rechner und Konsolen sind oft nicht uneingeschränkt mit Bluetooth kompatibel oder brauchen zusätzliche Programme oder Hardware! Informiere dich also vorher genau über die Spezifikationen deines Rechners/deiner Konsole, bevor du dich für kabellose Gaming-Kopfhörer entschließt.

Stereo Sound oder Surround Sound?

Unter Stereo Sound, auch 2.1 genannt, versteht man „Sound von zwei Seiten“. Das heißt, dass jeweils ein Lautsprecher in deinem linken und rechten Kopfhörer verbaut sind, die den Klangteppich für dich erzeugen. Wenn es ums Musikhören geht, ist man mit solchen Kopfhörern meist perfekt bedient, da die meisten Sounddateien ohnehin in einem Stereo-Format abgespeichert sind. Auch die meisten Gaming-Headsets setzen auf diese Technologie. Dank mitgelieferter Software und mit Hilfe einer geeigneten Soundkarte ist es den meisten Stereo Headsets möglich, Surround Sound virtuell zu simulieren. Das funktioniert sogar so gut, dass viele Top-Hersteller auf diese Kombination setzen. Wir empfehlen diese Kombination, da sie sich als Standard bei vielen der besten Kopfhörer zum Zocken finden lässt. Beispielsweise lassen sich Ereignisse im virtuellen Raum so intuitiv besser verorten. Befindet sich der Gegner rechts oder links hinter dir? Wie weit liegt dein Konkurrent auf der Straße hinter dir und wie schnell nähert er sich? Für ein vollständiges Spielerlebnis legen viele Gamer Wert darauf, auch durch ihre Ohren bestens über den Spielverlauf informiert zu sein.

Alternativ gibt es auch eine Variante mit verbautem 5.1 oder 7.1 Sound. Im Unterschied zum Stereo Kopfhörer werden in solchen Gaming-Headsets mehrere Lautsprecher pro Ohr verbaut, was die Simulation via Software ersetzt. Nötig ist diese Technologie für Zocker im Allgemeinen nicht.

Offene und geschlossene Headsets zum Zocken

Prinzipiell gibt es bei der Gestaltung der Kopfhörer zwei Typen, zwischen denen du wählen kannst: Geschlossene Over-Ear Kopfhörer umschließen deine Ohrmuscheln ganz und geben dir ein Maximum an äußerer Geräuschunterdrückung. Wer alles aus der Soundkulisse des Spiels herausholen will und/oder auf satte Bässe steht, der ist mit solchen Gaming-Kopfhörern bestens bedient. Das Modell hat jedoch einen Haken: Während längerer Gaming-Sessions und an heißen Tagen können die Ohren schonmal ins Schwitzen kommen, da die Luftzufuhr nicht optimal ist. Hier sollte man in jedem Fall auf ein angemessenes Lüftungssystem achten.

Die offenen On-Ear Kopfhörer liegen dagegen auf den Ohrmuscheln auf. Sie lassen mehr Geräusche von außen durch, sodass du beim Zocken nicht gänzlich abgeschottet bist. Anders herum dringen auch eher deine Sounds nach außen durch. Gaming-Headset Käufer sollten sich hinsichtlich der Kopfhörergestaltung also folgende Fragen stellen: Zocke ich häufig wenn auch andere Personen im gleichen Raum sind und könnten sie sich gestört fühlen? Tauche ich lieber völlig in die virtuellen Welten ein oder will ich meine Umgebungsgeräusche mitbekommen? Spiele ich in der Regel nicht länger als etwa eine Stunde am Stück?

Wer diese Fragen mit Ja beantwortet, ist mit einem geschlossenen Over-Ear Headset gut bedient, während alle anderen mit offenen On-Ear Kopfhörern zum Zocken besser dran sein könnten.

Bequemlichkeit

Nun haben wir bereits die wesentlichen technischen Details aller Gaming-Headsets zum Zocken behandelt und können uns Themen des Tragekomforts zuwenden. Achtung! Denke daran, dass du dein Gaming-Headset möglicherweise mehrere Stunden lang trägst und es sich bei deinem Kopf um einen sensiblen Körperteil handelt. Die falsche Wahl der Gaming-Kopfhörer kann zu schmerzenden Ohren und drückender Schädelplatte führen, was dich unnötig vom Zocken ablenkt. Es gibt hier nur wenige Punkte zu beachten, die jedoch alle entscheidend für das Gesamterlebnis sind:

Achte vor allem auf das Gewicht! Dein Kopfhörer zum Zocken sollte nicht zu schwer sein und angenehm leicht aufsitzen. Zum Beispiel sind Gaming-Kopfhörer mit eingebautem Akku häufig schwerer als andere – in unserem Vergleich siehst du, welche Gewichte üblich sind. Man kann sich an einem Tragegewicht von maximal 500g orientieren – wir empfehlen, sich auf etwa 300g zu beschränken. Außerdem ist die Polsterung der Ohren und der Auflagefläche auf dem Kopf entscheidend. Billige Gaming-Headsets setzen hier häufig auf härtere, qualitativ minderwertige Polsterungen während hochwertige Headsets zum Zocken sich durch weiche, anpassungsfähigere und länger haltbare Polsterungen auszeichnen. Zuletzt solltest du darauf achten, dass die Bügel deiner Gaming-Kopfhörer verstellbar sind. Im Optimalfall ist dies stufenlos möglich, was eine perfekte Anpassung an deine Kopfform ermöglicht.

Unsere 10 Top Gaming-Headsets

Jetzt weißt du Bescheid, was für die Auswahl deines perfekten Zocker-Headsets nötig ist! Ein bisschen Inspiration gefällig? Wir geben dir den Überblick über unsere Top Modelle:

1. Teufel Cage

Mit dem Cage legen Teufel ihren Gaming-Allrounder vor: Es überzeugt mit seinem Klang in jedem Frequenzbereich und man kann es für jede Art von Spiel, sowie zum Musik hören und Filme schauen einsetzen. Dank des abnehmbaren Mikrofons kann man es auch problemlos unterwegs als Kopfhörer benutzen. Klarer Pluspunkt für alle Mobil-Zocker ist damit auch die hohe Kompatibilität: Mit USB und Klinke kannst du die Gaming-Kopfhörer an allen gängigen Gaming-Plattformen anschließen. Am Kopfhörer befinden sich Lautstärkeregler und ein Knopf zum Stummschalten des Mikrofons für maximalen Komfort in der Bedienung. Die Polsterung beschert ein angenehmes Trageerlebnis. All das macht das Teufel Cage zu unserer Nummer 1 im Vergleich!

2. Sennheiser G4ME One

Sale
Sennheiser Game One Gaming-Headset (mit offener Akustik) schwarz
  • Bewahrt einen kühlen Kopf beim Spielen
  • Ultimativer Komfort; Austauschbare Kabel für verschiedene Plattformen
  • Ideal für lange Gaming-Sessions
Das G4ME One von Sennheiser ist das richtige Headset für Ausdauer-Zocker: Das offene Design sorgt für kühle Ohren bei jedem Marathon. Die Qualität des Mikrofons und die ordentliche Bass-Leistung trösten über geringfügige Abstriche bei den Mitten hinweg. Das geringe Gewicht und Komfortfunktionen wie automatisches Stummschalten des Mikrofons und Bedienung am Kopfhörer (statt am Kabel) runden das insgesamt sehr gute Headset ab. Contra: Das Headset ist mit seinem 3,5 mm Klinkenanschluss nicht mit allen Konsolen kompatibel!

3. Kingston HyperX Cloud Stinger

Sale
Kingston HyperX Cloud Stinger gaming headset (für PC/Xbox/One/PS4/Wii U/Mobile) schwarz
  • Leichtes Headset mit um 90 Grad drehbaren Kopfhörermuscheln
  • Richtungsselektive 50-mm-Treiber für präzise Audiowiedergabe
  • Einzigartiger HyperX Memoryschaum; Schalldruckpegel: 102 ± 3 dB SPL/mW bei 1 kHz
Allen Zockern auf der Suche nach einem preiswerten Mittelklasse Headset sei das Das HyperX Cloud Stinger von Kingston ans Herz gelegt. In puncto Klang bleibt es zwar hinter HiFi Geräten zurück, besticht aber dennoch durch präzisen Ton und ordentliche Bassleistung. Die Polsterungen aus Kunstleder können jedoch zu warmen Ohren führen. Lautstärkeregler und automatisches Stummschalten bei Hochklappen des Mikrofons nähern das HyperX Cloud Stinger an seine teureren Kollegen an und ist obendrein mit allen gängigen Konsolen und PC kompatibel. Insgesamt bietet es durch sein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis gute Qualität für einen schmalen Geldbeutel.

4. Lioncast LX20

Lioncast LX20 Gaming Headset für PC, PS4, Xbox One, Nintendo Switch, Mac und Laptop (Stereo-Sound, abnehmbares Mikrofon, geschlossene Over Ear Kopfhörer), schwarz
  • 50mm Neodymium-Treiber für klaren und detaillierten Stereo-Sound, hochwertiges Mikrofon für klare Kommunikation
  • Geschlossenes leichtes Headset (232g) mit bequemen Ohrpolster für höchsten Tragekomfort
  • Kompatibel mit: PC, Playstation 4 (Pro), Xbox One (X und Scorpio), Switch, Smartphone, Tablet, Laptop und Mac
Wer ungern beim Zocken Gewicht auf seinem Kopf spürt, dem sei das LX20 ans Herz gelegt. Mit 232 Gramm sind die Gaming-Kopfhörer federleicht. Es besteht zwar zu großen Teilen aus Kunststoff, der ist aber gut verarbeitet. Der Sound ist basslastig, mit einer Tendenz zur Überstrahlung der Höhen. Das Mikrofon liefert einen soliden Output zum effektiven Teamspielen. Die Kompatibilität mit Xbox One, PS 4 und PC macht das LX20 schließlich zu einer preisgünstigen Allzwecklösung.

5. Logitech G533 Wireless

Sale
Logitech G533 Gaming Headset (kabelloser DTS 7.1 Surround Sound) schwarz
  • Hohe Klangqualität Das G533 Headset mit 7.1 Surround Technologie bildet Audioeffekte für Umgebungsgeräusche und Positionsortungen im Spiel exakt so nach, wie es der Spieleentwickler vorgesehen hat
  • Professionell und kabellos Das G533 Headset bietet verlustfreie digitale Audioübertragung, kabellosen Komfort und unglaublichen HiFi Sound
  • Design für höchste Performance: Durch neueste Materialien und Herstellungstechniken ist das kabellose G533 Gaming Headset stabil und doch leicht
Das G533 Wireless ist ein ideales Headset für alle Alleine-Zocker: Abgesehen von der hohen Sound-Durchlässigkeit punktet es bei Klangqualität, Mikrofon und Tragekomfort. Als Wireless Headset hat es ein erhöhtes Tragegewicht, das mit 351 Gramm jedoch noch im vertretbaren Bereich liegt. Aufgrund der mangelhaften Isolierung riskiert man jedoch, Mitspieler oder -Bewohner zu nerven. Abgesehen davon ist das Headset für knapp 100€ noch ein sehr gutes Mittelklasse Headset.

6. Logitech G230

Sale
Logitech G230 Gaming Headset
  • Gamequality Stereo-Sound
  • Leichtes design
  • Sports performance Tuch Ohrmuscheln
Das Logitech G230 verfügt über einen ausbalancierten Klang mit ausreichend Höhen und Bässen. Zwar ist es nicht so präzise wie das Kingston HyperX Cloud Stinger oder das teurere Cage, kann sich mit seinem guten Mikrofon aber sehen lassen. Die sehr gute Schalldämpfung sorgt außerdem dafür, dass Mitspieler nicht gestört werden.

7. Sennheiser PC 360

Sale
Sennheiser PC 360 Special Edition Gaming-Headset schwarz
  • Auch in heißen Gefechten immer einen kühlen Kopf bewahren -die offene Bauweise lässt Luft einströmen und bieteteinen natürlichen Hörgenuss
  • Superber Sennheiser-Sound - ausgezeichnete Hi-Fi-Klangqualität und Geräuschkulisse für Spiele,Musik und Filme
  • Noise-Cancelling-Mikrofon - Das Mikrofondämpft Umgebungsgeräusche und sorgt für kristallklareUnterhaltungen
Mit dem PC 360 legt Sennheiser ein waschechtes Gaming-Headset vor. Sein ausgeglichenes und präzises Klangbild erlaubt zuverlässige Ortung im virtuellen Raum. Die Verarbeitung ist auf gewohnt hohem Sennheiser-Niveau und lässt in puncto Polsterung und Schweißfreiheit nichts zu wünschen übrig. Das Mikrofon besticht durch seine originalgetreue Stimmwiedergabe. Da es mit seinem 3,5mm Klinkenstecker jedoch nur eingeschränkt kompatibel und obendrein teurer ist, fällt es hinter anderen Headsets der Preisklasse zurück.

8. Creative Sound BlasterX H7

Sale
Creative Sound BlasterX H7 Tournament Edition HD 7.1 Surround-Gaming-Headset mit doppelter Tonsignatur
  • Verbesserte Treiber - Aufgerüstet und abgestimmt für bessere Empfindlichkeit und klarere, lautere, exaktere Klangwiedergabe.
  • Verbessertes Mikrofon - Neu gestaltetes und verbessertes abnehmbares Mikrofon verbessert Stimmerfassung und Geräuschunterdrückung in lauten Gaming-Umgebungen.
  • 7.1-HD Surround Klang - Echte 7.1 Kanal-Audioeingabesignale für eine realistische Virtualisierung von Gamingeffekten und Audiohinweise für eine optimale Präzision und Positionierung.
Mit dem Sound BlasterX H7 setzt Creative eine Serie guter Gaming-Headsets fort. Mit dem stimmigen Design, der guten Klangtreue und dem passablen Mikrofon macht man hier nichts falsch – Abstriche im Bereich der Polsterungen muss man jedoch in Kauf nehmen: Diese sorgen bei längeren Sitzungen nämlich für warme Lauscher. Das Headset ist sowohl mit PC als auch mit PS4 und Xbox One, sowie Nintendo Switch und Wii U kompatibel.

9. Sharkoon H10

Sharkoon Shark Zone H10 Gaming Stereo PC-Headset mit 40mm Lautsprecher, schwarz
  • Exzellenter Tragekomfort durch gepolsterten Kopfbügel und weiche Ohrpolster
  • Einfacher Anschluss über zwei 3,5-mm-Klinkenstecker (Mikrofon und Kopfhörer)
  • Schwenkbares, flexibles Mikrofon
Das H10 von Sharkoon lässt klanglich etwas den Mittelbereich vermissen. Dominierende Bässe lassen diese verschwinden und dafür Höhen hervortreten. Auch die Präzision des Klanges ist beispielsweise nicht so gut wie beim HyperX Cloud Stinger. Verarbeitung und Tragekomfort sind ordentlich. Das H10 muss sich gerade wegen seines niedrigen Preises nicht für die eigenen Schwächen schämen. Im Vergleich mit anderen Headsets zum Zocken in seiner Preisklasse gehört es nach wie vor zu den Besten.

10. Roccat Cross

Sale
ROCCAT Cross Multi-Plattform Over-Ear Stereo Gaming Headset für PC / Mac / PS4 / Xbox One (Treiber: 50mm) schwarz
  • Kompatibel mit PC, Mac, mobilen Geräten, PS4 und Xbox One
  • Bügelmikrofon für PC, Kabelmikrofon für mobile Geräte; Schnellzugriff-Lautstärkeregler
  • 50-mm-Neodym-Treiber - studioreifes Audio mit Tiefbass
Kein Gaming-Headset in unserem Vergleich ist so federleicht wie das Roccat Cross: Mit 186 Gramm Tragegewicht unterbietet es sogar das Lioncast LX20. Abstriche macht man dafür beim Komfort, da die Kopfhörer nicht ganz so fest auf den Ohren liegen wie bei vergleichbaren Gaming-Headsets. Dafür besticht das Headset noch mit einer sehr guten Klangtreue und der Kompatibilität mit allen gängigen Konsolen und PC.

Wenn du das Gaming-Headset deiner Träume noch nicht in unserer Liste gefunden hast, kannst du dich mit den Infos aus unserem Ratgeber selbst auf die Suche machen. Wir wünschen viel Glück und Spaß beim nächsten Zock-Marathon! Oder wie man in der Szene sagt: Good Luck & Have Fun!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.