Die 40 besten Kriegsfilme aller Zeiten

Photo by israel palacio on Unsplash

Kriegsfilme beleuchten militärische Konflikte der Menschheit. Einige sind sehr modern und mit vielen Effekten in Szene gesetzt, andere erzählen einschneidende Ereignisse in ruhigeren Bildern. Dies ist eine Liste der 40 erfolgreichsten Kriegsfilme, die uns von Menschen erzählen, die in diese blutigen Auseinandersetzungen verwickelt waren.

1. Schindlers Liste (1993)


Der deutsche Fabrikbesitzer Oskar Schindler (Liam Neeson) kommt 1939 in das von Nazis besetzte Krakau. Für Schindler ist es am wichtigsten Geschäfte zu machen und das Leben voll auszukosten. Er verkehrt mit der Nazi-Elite und erhält, dank guter Beziehungen, Juden als billige Arbeitskräfte für seine Fabrik. Schindler wird von seinem Buchhalter Itzhak Stern (Ben Kingsley) unterstützt, der für die Arbeit in der Fabrik über einhundert Menschen auswählt. Aber bald kann auch Schindler nicht mehr ignorieren, was um ihn herum geschieht. Als immer mehr Juden in Konzentrationslager deportiert werden, erstellt Schindler mithilfe seines Buchhalters eine Liste des Lebens.

Steven Spielbergs in schwarz-weiß gedrehtes Drama ist einer der ergreifendsten Kriegsfilme aller Zeiten. In erschütternden Bildern erzählt er, wie aus einem einzigen Menschen ein Held für die Ewigkeit wurde.

2. Dunkirk (2017)


Im Mai 1940 werden Alliierte aus Großbritannien und Frankreich von der deutschen Wehrmacht eingekesselt. Rund 400.000 Soldaten sitzen an der Küste von Dunkirk in der Falle. Während die deutsche Armee zu Lande und aus der Luft angreift, stehen für die eingeschlossenen Soldaten nicht genügend Schiffe zur Rettung bereit. Hunderttausende bleiben zurück und kämpfen ums Überleben. Im nahe gelegenen England wird die Operation „Dynamo“ zu ihrer Evakuierung vorbereitet. Da die Zeit aber drängt, eilen tapfere englische Zivilisten in ihren Privatbooten Richtung Dunkirk, um die Soldaten zu retten.

Überwältigende Zivilcourage und harter Überlebenskampf in beeindruckenden Bildern, die den Zuschauer mitten in das Geschehen setzen. Ein preisgekrönter, moderner Kriegsfilm.

3. Zero Dark Thirty (2012)


Nach den Angriffen vom 11. September 2001 werden Verdächtige von der CIA verhört. Die junge CIA-Agentin Maya (Jessica Chastain) ist bei den Verhören der Gefangenen dabei. Maya ist mit den Foltermethoden nicht einverstanden, glaubt aber dennoch, dass diese nötig sind, um die Wahrheit zu erfahren. Jahrelang verfolgt Maya das Ziel, das Versteck des al-Qaida Führers Bin Laden zu finden. Im May 2011 wird schließlich ein Navy-SEAL Team losgeschickt, um Bin Laden gefangen zu nehmen oder zu töten. Dennoch ist Maya die Einzige, die zu diesem Zeitpunkt an den Erfolg der Mission glaubt.

Zero Dark Thirty ist ein aufreibender Film, der einige moralische Fragen aufwirft. Der Charakter „Maya“ beruht auf einer wahren Person. Die Regisseurin Kathryn Bigelow hat aber wiederholt betont, dass es sich bei Zero Dark Thirty um einen Spielfilm und nicht um eine Dokumentation handelt.

4. Tödliches Kommando – The Hurt Locker (2008)


Knallharte Kerle, für die Nervenkitzel eine Droge ist. Wer zweifelt, verliert. Wer die falschen Entscheidungen trifft, stirbt. Die Bombenentschärfer der US-Armee riskieren im Irak jeden Tag ihr Leben. Dieser Kriegsfilm zeigt den Alltag dieser amerikanischen Soldaten, die neben der Entschärfung von Bomben auch gegen unsichtbare Feinde kämpfen müssen. Gegen Selbstmordattentäter, die sie mit in den Tod reißen wollen und gegen Heckenschützen, die sie ständig im Visier haben.

Die Kamera ist ganz nah dran, der Zuschauer spürt das Adrenalin der Soldaten. Wird dieser Einsatz der Letzte sein, oder kommt er noch mal davon? Ein moderner Spielfilm, im Dokumentarstil gedreht, der dem Zuschauer keine Atempause gönnt.

5. Black Hawk Down (2001)


Am 03. Oktober 1993 werden fast 100 Elite-Soldaten in Black Hawk Hubschraubern in die somalische Hauptstadt Mogadischu geflogen. Ihre Mission ist es, zwei der ranghöchsten Leutnants eines abtrünnigen Kriegsherrn gefangen zu nehmen. Mitten in der Stadt kommt es bei der versuchten Festnahme zu schweren Feuergefechten zwischen den US-Spezialkräften und Hunderten bewaffneter Somalis. In der heftigen Auseinandersetzung stürzen zwei der Black Hawk Hubschrauber ab. Ein spannender Überlebenskampf in Mogadischus Straßen beginnt für die Abgestürzten, während ihre Kameraden verzweifelt versuchen, sie zu retten.

Fesselnder Kriegsfilm mit Josh Hartnett und Ewan McGregor. Black Hawk Down sorgt für Herzklopfen und ein klaustrophobisches Gefühl bei den Zuschauern.

6. Der Untergang (2004)


Die letzten Tage Adolf Hitlers (Bruno Ganz), geschildert durch die Augen seiner jungen Sekretärin Traudl Junge (Alexandra Maria Lara). April 1945, Deutschland steht kurz vor der Kapitulation. Die Rote Armee nähert sich Berlin, während Hitler und seine letzten Gefolgsleute im Bunker unter den Straßen Berlins ihrem Schicksal entgegensehen. Hitler selbst schwankt in diesen Tagen zwischen Optimismus und Selbstmordabsicht. Als er und die anderen schließlich tot sind, muss das deutsche Militär einen Weg finden, die Schlacht in Berlin zu beenden und die Waffen kapitulierend niederzulegen.

Ein beklemmender Blick auf den Untergang Hitlers und seiner Anhängern. Bruno Ganz verkörpert Hitler faszinierend und mit nie zuvor gesehenem Realismus.

7. Hotel Ruanda (2004)


Paul Rusesabagina (Don Cheadle) ist Hausmanager des Hotels Des Milles Collines in Kigali. Das Viersternehotel ist hauptsächlich auf wohlhabende, weiße Gäste ausgerichtet. Paul ist ein Hutu und verheiratet mit Tatiana, einer Tutsi. Als im April 1994 der Völkermord an der Tutsi-Bevölkerung durch die Hutu-Miliz beginnt, startet Paul eine einmalige Hilfsaktion. Er nimmt viele Tutsi und gemäßigte Hutu in seinem Hotel auf, um sie vor dem sicheren Tod zu bewahren. Während der Rest der Welt tatenlos zusieht, gelingt es Paul durch seine Intelligenz und sein Verhandlungsgeschick über 1200 Menschen das Leben zu retten.

Ein Kriegsfilm, der auf wahren Begebenheiten beruht. Hotel Ruanda bringt das Herz zum rasen und das Blut zum kochen. Don Cheadle ist ein Held in seiner Rolle. Als Zuschauer feuern wir ihn an und haben doch jede Sekunde Angst um sein Leben.

8. Gladiator (2000)


Der römische General Maximus (Russell Crowe) ist ein erfolgreicher Kriegsherr. Sowohl das römische Volk, als auch der alternde Kaiser, Marcus Aurelius, verehren ihn. Kurz vor seinem Tod bestimmt der alte Kaiser Maximus zu seinem Nachfolger und übergeht dabei seinen eigenen Sohn, Commodus (Joaquin Phoenix). Aus Rache tötet Commodus die Familie von Maximus und plant ihn ermorden zu lassen. Maximus kann entkommen, ist aber ein gebrochener Mann. Er gerät in Gefangenschaft und wird schließlich zu einem gefeierten Gladiator. Maximus kommt als Gladiator nach Rom und hat von nun an nur ein Ziel: seine Familie zu rächen und Commodus zu töten.

Gladiator ist ein modern verfilmtes Historiendrama. Die tollen Kostüme und epische Bildsprache machten den Film zu einem großen Erfolg. Die unvergessliche Filmmusik stammt aus der Feder von Hans Zimmer.

9. Hacksaw Ridge (2016)


Dieser Kriegsfilm folgt Desmond T. Doss, einem Sanitäter der amerikanischen Streitkräfte im Zweiten Weltkrieg. Durch seine Kindheit geprägt, ist Desmond T. Doss ein Kriegsgegner und verabscheut Schusswaffen. In der US-Armee wird er als Mediziner aufgenommen und ist bei der Schlacht um Okinawa dabei. Während der Schlacht weigert er sich, Menschen zu töten. Er rettet aber, ohne einen Schuss abzufeuern, vielen seiner Kameraden das Leben. Für seinen unglaublichen Mut und seine Wertschätzung für das menschliche Leben, erhält er am Ende die Ehrenmedaille.

Mel Gibson führte Regie. Mit Hacksaw Ridge zeigt er uns, wie ein einzelner Mensch durch außergewöhnliches Handeln, inmitten unglaublicher Brutalität, einen unvergesslichen Eindruck hinterlässt.

10. Inglourious Basterds (2009)


Im nazibesetzten Frankreich entkommt das jüdische Mädchen Shosanna nur knapp einer Exekution, bei der ihre ganze Familie getötet wird. Jahre später ist sie Eigentümerin eines Kinos in Paris und plant Rache zu nehmen an Oberst Hans Landa (Christoph Waltz), der damals die Ermordung ihrer Familie befehligte. Der deutsche Kriegsheld Fredrick Zoller (Daniel Brühl) zeigt Interesse an Shosanna und organisiert eine Filmvorführung für die Nazi-Elite in ihrem Kino. Dieses anstehende Event erregt die Aufmerksamkeit der „Basterds“. Die Basterds sind eine jüdisch-amerikanische Guerilla-Einheit, die das Ziel hat, einflussreiche Nazi-Führer zu beseitigen. Am Abend der Filmvorführung kreuzt sich ihr Pfad mit den Plänen von Shosanna auf schicksalhafte Weise.

Ein starbesetzter, moderner Quentin Tarantino Kriegsfilm, der mit seinem Witz, seiner Tragik und teilweise sehr blutigen Bildsprache den Zuschauer bis zur letzten Sekunde fasziniert.

11. Killing Fields – Schreiendes Land (1984)


In den Jahren 1975 bis 1979 führt die Rote Khmer eine Terrorherrschaft über das Land Kambodscha. In dieser Zeit entsteht eine Freundschaft zwischen dem amerikanischen Journalisten Sydney Schanberg und seinem kambodschanischen Kollegen, Dith Pran. Kurz vor der Eroberung der Hauptstadt Phnom Penh schickt Dith Pran seine Familie ins Ausland. Er selber bleibt mit Schanberg zurück, um über die Geschehnisse zu berichten. Als die Hauptstadt erobert wird, kann Sydney Schanberg flüchten, der Kambodschaner Dith Pran muss aber zurückbleiben. Hautnah erlebt er den Terror der Roten Khmer, wird in ein Lager gebracht, aus dem er aber mit anderen Gefangenen fliehen kann. Nach tagelanger Flucht durch den Dschungel stößt er auf ein Lager des Roten Kreuzes nahe Thailand und wird gerettet. Am Ende umarmen sich die Freunde Sydney Schanberg und Dith Pran während John Lennons berühmter Song Imagine gespielt wird.

Killing Fields ist keiner der Kriegsfilme, die durch Effekte oder schnelle Schnitte bestechen. Er rührt seine Zuschauer aber zu Tränen, indem er einen intensiven Blick auf die Gräueltaten der Roten Khmer wirft.

12. Das weiße Band (2009)


Kurz vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Eichwald ist ein Bauerndorf in Norddeutschland, in dem Gewalt, Unterdrückung und Inzest herrschen. Der Pfarrer herrscht wie ein Despot über seine Familie und erzieht seine Kinder mit harter Hand. Bei jedem kleinen Regelverstoß werden sie gezwungen ein weißes Band zu tragen, das sie als Sünder kennzeichnet. Im Laufe des Films ereignen sich eine Reihe sonderbarer Vorfälle: Max, Sohn eines Bauern, zerstört das Kohlfeld seines Vaters, eine Scheune brennt nieder und der ortsansässige Arzt stürzt vom Pferd, da Unbekannte ein Seil über den Weg gespannt haben. Es scheint, als rebellieren die unterdrückten, gequälten Kinder des Dorfes gegen ihre Peiniger. Ein junger, verständnisvoller Lehrer versucht den Spuren der Taten nachzugehen, muss aber gegen erbitterten Widerstand kämpfen.

Der Film ist beunruhigend, brutal und direkt. Die Charaktere werden von Regisseur Michael Haneke ungeschönt in Szene gesetzt. Eine Geschichte über unerbittliche Unterdrückung, die einen dicken Knoten im Hals des Zuschauers hinterlässt.

13. Das Boot (1981)


1942 ist die deutsche U-Boot Flotte in die Atlantikschlacht verwickelt. Ziel der U-Boote ist es, britische Handelsschiffe zu zerstören. Die britischen Schiffe werden aber von kraftvollen Zerstörern begleitet, die den deutschen Besatzungen der U-Boote große Verluste bescheren. Dieser Kriegsfilm begleitet die Besatzung eines solchen deutschen U-Boots. Er zeigt, wie die Soldaten ihre Professionalität aufrechterhalten und trotz schlechter Chancen versuchen, ihre Mission mit Erfolg zu erfüllen. Gleichzeitig hinterfragen die Männer die Absichten der Hitlerregierung und versuchen sich in die Ideologie zu fügen, die diese Regierung vertritt.

Ein klaustrophobischer Kriegsfilm von Star-Regisseur Wolfgang Petersen. Seine Charaktere schwanken in dem beengten U-Boot zwischen Langeweile, Dreck und Todesangst. Ein Klassiker, der keinen Zuschauer kalt lässt.

14. Duell – Enemy at the Gates (2001)


Im Winter 1942 droht die Einnahme Stalingrads durch Hitlers Truppen ganz Russland zu Fall zu bringen. Deutsche und russische Soldaten kämpfen um jeden Meter, jedes Haus in Stalingrad und hinterlassen nur Ruinen. Der russische Scharfschütze Vassili Zaitsev (Jude Law) nimmt jeden deutschen Soldaten ins Visier. Präzise erschießt er mehrere Soldaten, was unter den Deutschen zu einem Verfall der Moral führt. Der russische Offizier Danilov treibt Vassili immer weiter an. Vassili soll seinen Landsleuten durch die Vernichtung deutscher Soldaten wieder Hoffnung geben. Bis Vassili schließlich das Gefühl hat, die an ihn gestellten Erwartungen nicht mehr erfüllen zu können. Und während er und Danilov sich in dasselbe Mädchen verlieben, wird aus Deutschland der Meisterscharfschütze König (Ed Harris) geschickt, um Vassili endlich auszuschalten.

Der Film basiert auf wahren Begebenheiten, ist aber hauptsächlich ein unterhaltsamer Kriegsfilm mit interessanten Charakteren und einem spannend inszenierten Katz- und Mausspiel.

15. American Sniper (2014)


Der amerikanische Navy-SEAL Scharfschütze Chris Kyle (Bradley Cooper) rettet durch seine Präzision unzählige Leben auf dem Schlachtfeld und wird zur Legende. Als er nach vier Jahren Kriegsdienst zurück nach Hause zu Frau und Kindern kommt, bemerkt er, dass die Erinnerungen an den Krieg ihn nicht loslassen. Der Film zeigt das Porträt eines Mannes, der nach Jahren intensiven Soldatenlebens versucht, wieder ein normales Leben zu führen.

Die traumatischen Nachwirkungen eines Krieges auf die Psyche der Soldaten wird in diesem Kriegsfilm durch intensive Bilder dargestellt.

16. Der Pianist (2002)


Der polnische Pianist Wladyslaw Szpilman (Adrien Brody) wird zusammen mit tausend anderen Juden 1940 in das Warschauer Getto gesperrt. Als Szpilman in ein Konzentrationslager gebracht werden soll, kann er mithilfe eines jüdischen Polizisten fliehen. Von nun an ist Szpilman auf der Flucht und rettet sich von Versteck zu Versteck. Der einsame Musiker wird kurz vor Kriegsende im zerbombten Warschau von einem deutschen Offizier (Thomas Kretschmann) zwischen den Trümmern eines Hauses entdeckt. Der Offizier entscheidet sich, Szpilman nicht zu ermorden.

Der Pianist enthält ruhige, eindringliche Szenen, die dem Zuschauer unvergessen bleiben. Zum Beispiel wenn Szpilman ganz alleine auf dem Bahnhof zwischen den herumliegenden Koffern deportierter Juden zurückbleibt. Oder wenn er halb verhungert und verzweifelt durch die Ruinen Warschaus irrt, immer auf der Suche nach etwas zu essen.

17. Last Samurai (2003)


Captain Nathan Algren (Tom Cruise) ist ein zynischer Veteran des amerikanischen Bürgerkriegs. Er war einst ein tapferer Soldat und ein Ehrenmann. Die grausame Hinrichtung der Indianer hat ihn jedoch für immer geprägt. In den 1870er Jahren wird der desillusionierte Algren vom japanischen Kaiser angeheuert. Der Kaiser möchte seine Armee nach westlichem Vorbild aufbauen. Als Algren Japan erreicht bemerkt er, dass auch in diese Kultur Gier und Selbstnutz an Bedeutung gewinnen. Es ist dieses Gedankengut, das die Völker des amerikanischen Westens an den Rand der Ausrottung gebracht hat. Nur in der Samurai-Kultur erkennt Algren den traditionellen Ehrenkodex mutiger Krieger, die auch ihn damals zu einem Krieger werden ließen.

Eine Kultur zwischen Tradition und Moderne. Tom Cruise nimmt den Zuschauer in diesem bildgewaltigen Drama mit auf eine herzergreifende Reise um Ehre und Verpflichtung.

18. 300 (2006)


In der Schlacht von Thermopylae, 480 v. Chr., führt König Leonidas (Gerard Butler) 300 Spartaner gegen Xerxes und sein gewaltiges persisches Heer. Leonidas und seine Krieger sterben, aber ihr Mut bleibt unvergessen. Ihre Leidenschaft verbreitet sich unter den griechischen Stämmen wie ein Lauffeuer. Die griechischen Völker verbünden sich daraufhin gegen die Perser und ziehen in den Kampf.

300 ist eine optische Wucht, Kriegsfilm und Fantasyabenteuer zugleich. Der Film beeindruckt durch seine farbliche Gestaltung und entführt den Zuschauer in eine faszinierende Welt aus Heldentum und brutaler Gewalt.

19. Herz aus Stahl (2014)


Im April 1945 wagen die Alliierten den alles entscheidenden Angriff auf das Naziregime. Der kampferfahrene Sergeant mit dem Spitznamen Wardaddy (Brad Pitt) führt das Kommando über die fünfköpfige Besatzung eines Sherman Panzers. Die Truppe ist sowohl zahlenmäßig unterlegen, als auch mit zu wenigen Waffen ausgestattet. Unter diesen schweren Voraussetzungen kämpfen Wardaddy und seine Männer hinter den Feindeslinien und versuchen, Nazi-Deutschland mitten ins Herz zu treffen.

Brad Pitt als grimmiger Panzerführer muss harte Entscheidungen treffen, während er und seine Crew sich im April 1945 durch ein kriegsgebeutetes Deutschland kämpfen.

20. Wir waren Helden (2002)


Im November 1965 kommt es erstmals zu schweren Gefechten zwischen der Volksarmee Vietnams und den amerikanischen Streitkräften. Die amerikanische Armee ist mit 400 Soldaten den Vietnamesen schwer unterlegen. Die Mission gleicht einem Selbstmordkommando. Oberstleutnant Hal Moore (Mel Gibson) versucht, die Situation durch taktisch raffinierte Züge unter Kontrolle zu bringen. Doch bald geht es nur noch um das nackte Überleben und die Männer müssen im umliegenden Dschungel Deckung suchen.

Das Drama zeigt tapfere Soldaten, die voll Heldenmut und Todesangst sind und deren Familien zu Hause um ihr Überleben bangen, genauso wie wir Zuschauer.

21. The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben (2014)

22. Der Soldat James Ryan (1998)

23. Braveheart (1995)

24. Allied – Vertraute Fremde (2016)

25. Planet der Affen: Survival (2017)

26. Jarhead – Willkommen im Dreck (2005)

27. Casablanca (1942)

28. The Keeping Room (2014)

29. Band of Brothers – Wir waren wie Brüder (2001)

30. Unbeugsam – Defiance (2008)

31. Die dunkelste Stunde (2017)

32. Glory (1989)

33. Die Brücke von Arnheim (1977)

34. Apocalypse Now (1979)

35. Operation Walküre – Das Stauffenberg Attentat (2008)

36. Full Metal Jacket (1987)

37. Top Gun (1986)

38. Gesprengte Ketten (1963)

39. Pearl Harbor (2001)

40. Phoenix (2014)

Viele dieser Kriegsfilme schlagen uns auf den Magen und wir fragen uns, warum Menschen so grausam zueinander sind. Wir lernen durch sie aber auch, dass es immer mehr als nur eine Perspektive auf die Ereignisse gibt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.