LGBT-Filme: Die 40 besten Filme für Schwule und Lesben

Zwei Frauen liegen im Bett
Photo by Mahrael Boutros on Unsplash
...für den perfekten Kino-Abend auf dem Sofa.

Liebe ist für alle da! Es muss nicht immer nur der Junge das Mädchen küssen oder umgekehrt. Manchmal mögen Jungs lieber Jungs, Mädchen mögen Mädchen oder Männer in Frauenkleider mögen Frauen in Männerhosen. Genau zu diesem Thema beleuchtet die folgende Liste die 40 besten Filme für Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transsexuelle.

01. Brokeback Mountain


Ennis Del Mar (Heath Ledger) und Jack Twist (Jake Gyllenhaal) nehmen einen Aushilfsjob als Viehtreiber auf dem Brokeback Mountain an. Sie müssen mehrere Wochen alleine mehrere Schafherden hüten. Während eines Unwetters kommen sich die beiden Männer in ihrem Zelt näher und es entwickelt sich eine Romanze. Weil diese nicht unbeobachtet bleibt, wirft der Chef sie raus und sie kehren in ihre jeweiligen Leben zurück. Ennis verdient sich als Rodeo-Reiter etwas dazu, während Jack Autos verkauft. Beide lernen Frauen kennen und gründen Familien. Aber der Brokeback Mountain lässt die beiden Männer einfach nicht los. Weil sie sich nicht öffentlich zu ihren Gefühlen bekennen können, treffen sie sich einmal im Jahr an dem Ort, an dem ihre Liebe begann, um die alte Flamme wieder auflodern zu lassen.

Der Film schafft es, eine Gänsehaut zu erzeugen, die bis zur allerletzten Minute anhält. So schön und ergreifend wie kaum ein anderer Film. Taschentüchter bereithalten!

02. Love, Simon


Simon (Nick Robinson) ist ein durchschnittlicher Teenager. Aber er hat ein entscheidendes Problem. Er hat entdeckt, dass er schwul ist und ihm fehlt der Mut es seinen Freunden und seiner Familie zu sagen. Also wendet sich Simon an die einzige Hilfe, die er sich denken kann: das Internet. Er schreibt in Foren und sucht sich Rat bei Gleichaltrigen, wie er es seinem Umfeld möglichst schonend beibringen könnte. Eines Tages kommt er mit einem anonymen User ins Gespräch, der genau das Gleiche durchmacht. Je mehr die beiden schreiben, desto größer wird in Simon der Wunsch, seinen Chatpartner auch im echten Leben zu treffen. Aber wie soll er das anstellen, wenn er seine Flamme nur aus dem Internet kennt?

Ein interessanter Trip durch die Tiefen des Internets, um jemanden zu finden, der vielleicht der Eine sein könnte.

03. Chasing Amy


Holden (Ben Affleck) und Banky (Jason Lee) sind Comiczeichner und träumen vom großen Durchbruch. Bei einer Convention begegnet den Freunden die junge Alyssa (Joey Lauren Adams) kennen. Holden und Alyssa verstehen sich auf Anhieb und er denkt, dass er sich verliebt. Alyssa eröffnet ihm aber, dass sie nur auf Frauen steht. Die zwei werden Freunde. Das gefällt Banky wenig, weil Holden seine Arbeit vernachlässigt. Als Alyssa und Holden eines Abends etwas zu tief ins Glas schauen, kommt es zum verhängnisvollen Absturz. Am Tag drauf steht alles auf dem Kopf. Holden will Alyssa, die nur auf Mädchen steht. Banky will Holden als Freund nicht verlieren und schlägt ungewöhnliche Methoden vor. Alyssa weiß nicht, ob sie Holden will oder doch mehr auf Frauen steht. Können die drei es schaffen, sich wieder zusammen zu raufen?

Chasing Amy ist lustig, verrückt und schlägt mit seiner Story so viele Haken, dass man irgendwann nicht mehr weiß, wer wen liebt oder nicht. Anschauen ist ein Muss!

04. Boys Don’t Cry


Die Polizei entdeckt in einem Farmhaus drei Leichen. Einer der Toten ist Brandon Lee (gespielt von Hilary Swank). Bei der Obduktion der Leiche stellt sich raus, das Brandon vom Körperbau her eigentlich eine junge Frau war, die als Transmann gelebt hat. Die Ermittler rollen das Leben von Brandon neu auf und suchen die Freunde des Toten. Unter anderem lernen sie Lana (Cloe Sevigny) kennen. Das Mädchen berichtet, wie sie Brandon kennengelernt hat und erzählt, wie sich die zwei Jugendlichen nach und nach ineinander verliebten.

Sehr schön gespielt mit einer starken Hilary Swank. Wer diesen Coming Out Film noch nicht kennt, sollte ihn unbedingt ansehen. Die Geschichte ist mitreißend, romantisch und tragisch. Eine perfekte Mischung.

05. Philadelphia


Andrew Backett (Tom Hanks) ist ein junger Anwalt und hätte eine strahlende Zukunft haben können. Beim ungeschützten Geschlechtsverkehr mit einem anderen Mann infiziert sich Andrew mit HIV. Als die ersten Anzeichen der Erkrankung sichtbar werden, setzten seine Vorgesetzten Andrew vor die Tür. Weil er die Kündigung als nicht gerechtfertigt ansieht, will Andrew gerichtlich gegen seine ehemaligen Vorgesetzten vorgehen und engagiert dafür den Anwalt Joe Miller (Denzel Washington). Der ist zunächst skeptisch, will den Fall aber trotzdem annehmen. Zusammen kämpfen Andrew und Joe vor Gericht für Gerechtigkeit und ein höheres Ansehen von Homosexuellen in Philadelphia. Dabei lernt Joe nach und nach Andrews Welt kennen und bekommt Einblicke in das Leben von Schwulen und Lesben.

Ein unvergleichlicher Film mit sehr starken Darstellern.

06. Moonlight


Chiron (Ashton Sanders) ist ein kleiner schmächtiger Junge aus einem ärmlichen Viertel in Miami. Seine Mutter ist drogenabhängig und von den älteren Kindern wird der afroamerikanische Junge gemobbt und schikaniert. Nur Kevin (Jharrel Jerome) steht ihm zur Seite und zeigt Chiron, wie man sich im Leben zur Wehr setzt. Nach einem Umzug verlieren sich Chiron und Kevin aus den Augen. Durch einen Zufall begegnen sich die beiden Jungs sieben Jahre später wieder. Chiron ist immer noch schmächtig, aber klein ist er nicht mehr. Kevin zählt dagegen zu den „harten Jungs“. Bei einem abendlichen Zusammensein kommen sich die beiden jungen Männer körperlich näher und schnell entwickelt sich aus der Freundschaft mehr, als beide erwartet hätten.

Moonlight geht unter die Haut. Die Darsteller können sich direkt in die Herzen der Zuschauer spielen und man fiebert jeden Moment des Films einfach nur mit.

07. The Danish Girl


Einar Wegener (Eddie Redmayne) lebt mit seiner Ehefrau Gerda (Alicia Vikander) ein beschauliches Leben in Dänemark. Weil Gerda als Künstlerin nicht gerade vom Erfolg gekrönt ist, bittet sie ihren Mann um einen ungewöhnlichen Gefallen. Er soll ihr Modell stehen. Allerdings möchte Gerda ein Porträt einer Frau malen und stylt Einar kurzerhand um. Anfangs ist Einar mit der Umwandlung nicht einverstanden. Doch je länger seine Frau an dem Bild arbeitet, desto neugieriger wird Einar darauf, das Leben einer Frau zu erkunden. Doch es stellt sich für ihn die Frage, was ihm wichtiger wäre. Möchte er als Frau der Liebe eine Chance geben und sich nach neuen Partnern umschauen? Oder bleibt er ein Mann und kehrt in seine Ehe mit Gerda zurück? Schön und eindringlich gespielt.

Wunderschön gespielt und mit einem schönen dänischen Flair ist The Danish Girl wie eine Romanze während des nächsten Skandinavien-Urlaubs.

08. My Private Idaho


Romantischer Roadtrip – Mike (River Phoenix) und Scott (Keanu Reeves) sind zwei junge Männer, die sich ihren Lebensunterhalt als Stricher verdienen. Sie bieten ihre Dienste vorzugsweise gut bestückten Herren an. Als ein Kunde sie mit nach Portland nimmt, kommen die beiden jungen Männer auf die Idee, sich nach Idaho durchzuschlagen. Sie wollen ein letztes Abenteuer erleben und danach das Leben als Stricher aufgeben. Doch die Reise hält mehr bereit als weite Straßen und neue Bekanntschaften. Schnell merken Mike und Scott, dass sie sich zusammen eine gemeinsame Zukunft vorstellen könnten.

Eine Romanze mit jeder Menge ernster Themen. Sicherlich nicht ganz einfach, aber es lohnt sich, diesen Film einmal zu genießen.

09. Call Me By Your Name


Der 17-jährige Elio (Timothée Chalamet) lebt mit seiner Familie während ihres Italienurlaubs in einer altertümlichen Villa. Seine Interessen gelten der klassischen Musik, Fremdsprachen und seinen Studien. Eines Tages tritt Oliver (Armie Hammer) in sein Leben. Der 24-jährige Doktorand arbeitet für Elios Vater, ist charmant und weltgewandt. Elio erliegt schnell den Reizen des Amerikaners und auch Oliver verspürt mehr als nur eine Freundschaft. Beide stehen vor der Frage, ob sie sich ihrer Lust hingeben sollten oder ob es vielleicht doch ein Fehler sein könnte.

Durch die tollen Darsteller wird der Film getragen und man möchte keine Sekunde verpassen, um zu erleben, wie sich die Beziehung zwischen Elio und Oliver weiterentwickelt.

10. Alle Farben des Lebens


Drei Generationen einer Familie leben unter dem gleichen Dach. Die Großmutter Dolly (gespielt von Susan Sarandon) lebt im Erdgeschoss zusammen mit ihrer Lebenspartnerin. Ein Stockwerk höher wohnt ihre Tochter Maggie (Naomi Watts) zusammen mit Dollys Enkelin Ramona (Elle Fanning). Ramona möchte aber als Junge leben und eine Therapie machen. Dafür braucht sie die Einwilligung beider Elternteile. Für Maggie ist das ein Problem, weil sie ihren Ex wieder aufsuchen muss. Dolly fühlt sich von der Neuigkeit vor den Kopf gestoßen. Aber Ramona ist das egal. Sie möchte zum Jungen werden und sucht nach einer Partnerin, die sie auf ihrem Weg unterstützen würde.

11. A Single Man


Aus dem Leben eines Mannes – George Falconer (Colin Firth) steht nach dem Tod seines Partners vor dem Abgrund. Der Literaturprofessor hat keine Kraft mehr und möchte sein Leben beenden. Sein letzter Tag dreht sich um die Planung seines Suizids. Doch da wird George auf den Schüler Kenny (Nicholas Hault) aufmerksam. Der junge Mann hat einen anderen Blick auf das Leben. George erkennt, dass das Leben doch noch mehr für ihn zu bieten hat. Er entwickelt Gefühle für seinen Schüler und stellt sich die Frage, ob er doch an seinem Suizidplan festhalten soll oder ob es sich doch lohnt zu leben.

Die spannende Dynamik der beiden Hauptdarsteller macht aus A Single Man einen schönen Film. Die Frage, was das Leben zu bieten hat, wird fast schon spielerisch geklärt, ohne zu moralisch zu wirken.

12. Transamerica


Die transsexuelle Frau Bree (Felicity Huffman) steht kurz vor dem letzten operativen Eingriff zur Geschlechtsangleichung. Doch dann bekommt sie einen Anruf von Toby (Kevin Zegers), der auf der Suche nach seinem Vater auf Brees Nummer gestoßen ist. Die Transsexuelle erkennt, dass Toby eigentlich ihr Sohn ist und entschließt sich den Jungen kennenlernen zu wollen, was anders verläuft als erwartet.

Der Film erzählt sehr emotional, wie die Charaktere auf sich zukommen und sich bei einem Trip durchs Land langsam kennenlernen. Der Film lebt von seinen schönen Bildern und einer starken Handlung. Er ist perfekt für einen netten Filmabend und erlaubt es den Zuschauern, die verschiedenen Eindrücke richtig zu genießen.

13. Sommersturm


Romantische Jugendgeschichte – Tobi (Robert Stadtlober) und Achim (Costja Ullmann) sind seit Kindestagen befreundet. Für Tobi ist da aber noch mehr. Bei einem Vereinsausflug will Tobi sich ein Herz fassen und Achim seine Gefühle gestehen. Gelegenheiten gibt es genügend. Intime Momente wie das gemeinseitige Masturbieren oder der Joint zu zweit wären perfekt gewesen. Aber immer macht Tobi einen Rückzieher. Das Problem ist, dass Achim eine Freundin hat und auch Tobi zieht die Aufmerksamkeit von Mädchen auf sich. Schafft der schüchterne Junge es trotzdem, seinen Schwarm für sich zu gewinnen?

Sommersturm ist ein toller Coming Out Film aus Deutschland, der durch seine sehr eindrucksvollen Jungschauspieler auf jeden Fall empfehlenswert ist.

14. Romeos – Anders als du denkst


Lukas (Rick Okon) hat sein Coming Out hinter sich. Als Mädchen geboren nimmt der transsexuelle Mann Hormone und möchte als Junge in Köln seinen Zivildienst antreten. Seine beste Freundin Ine (Liv Lisa Fries) unterstützt Lukas dabei. Auf einer Party lernt Lukas den charmanten Fabio (Maximillian Befort) kennen. Die beiden Jugendlichen lassen sich auf einen Flirt ein, aus dem schnell mehr wird. Aber Lukas hat Angst. Kann er Fabio sein wahres Ich zeigen? Verspielt, romantisch und zum Nachdenken.

15. The Birdcage


Romantische Komödie – Armand Goldman (gespielt von Robin Williams) besitzt einen lukrativen Nachtclub. Während er das Geschäftliche regelt, tritt sein Lebensgefährte Albert (Nathan Lane) als Travestiekünstler auf der Bühne auf. Das Pärchen führt ein beschauliches Leben, bis Armands Sohn Val (Dan Futterman) mit einer Bitte zu Besuch kommt. Val will die Tochter des konservativen Politikers Kevin Keeley (Gene Hackmann) heiraten. Die Eltern sollen sich treffen, damit Keeley sich überzeugen kann, dass seine Tochter in eine gute Familie einheiratet. Allerdings hält er nichts von Homosexuellen und Transvestiten. Darum bittet Val seine Väter darum für ein Wochenende die Rolle von normalen Hetero-Männern zu spielen. Das Chaos ist vorprogrammiert.

The Birdcage ist ein herrlich schräger Film. Mit jeder Menge bunter Farben und schrillen Auftritten ist der Film perfekt, um Langeweile oder schlechte Laune zu vertreiben.

16. Blau ist eine warme Farbe


Adèle (Adèle Exarchopoulos) ist eine junge aufgeweckte Schülerin, die gerade ihre Sexualität entdeckt. Sie experimentiert mit Jungen und mit Mädchen, findet aber keine Befriedigung. Das ändert sich, als Adèle Emma (Léa Seydoux) in einer Fußgängerzone begegnet. Sofort ist sie von dem Mädchen mit den blauen Haaren fasziniert, findet aber keine Gelegenheit sie anzusprechen. Erst auf einer Lesbenparty laufen sich Adèle und Emma wieder über den Weg. Es funkt zwischen den beiden und bevor sich Adèle versehen kann, entführt Emma sie in eine Welt, von der sie nie geträumt hat.

Dieser romantische Film entführt die Zuschauer in einen sanften Tagtraum, aus dem man kaum wieder aufwachen möchte. Richtig schön inszeniert.

17. Aimée & Jaguar


Liebe unter schweren Bedingungen – Lily (Juliane Köhler) ist eine junge deutsche Mutter, die das Haus und die Kinder hüten muss, während der Mann an der Front des Zweiten Weltkriegs kämpft. Als sie sich einen Abend freinimmt und ein Konzert besucht, trifft sie die Jüdin Felice (Maria Schrader). Weil die beiden Frauen zu verschiedenen sozialen Schichten gehören, geht der Abend ohne besondere Ereignisse zu Ende. Ein paar Tage später treffen sich Lily und Felice zufällig wieder. Beide spüren, dass es eine starke Anziehung gibt und obwohl es nicht erlaubt ist, dass eine Deutsche mit einer Jüdin verkehrt, lassen sich die beiden Frauen auf eine Romanze ein. Dabei müssen sie immer befürchten, dass die Gestapo von ihrer verbotene Liebe erfährt.

Auf der einen Seite ist der Film herrlich romantisch, auf der anderen Seite aber auch spannend und dramatisch. Perfekt, wenn es ein bisschen mehr als seichte Berieselung sein soll.

Der schön inszenierte Film zeigt, dass auch in einer ungewöhnlichen Familie nie alles ganz einfach läuft. Zum Genießen und Nachdenken.

18. Hundstage

,


Auf den ersten Blick ist Hundstage ein Film über einen Banküberfall, bei dem nicht alles ganz glatt läuft. Die Bank wird zu schnell von der Polizei umstellt, die anwesenden Geiseln sind zu nervös und der Banksafe ist auch fast leer. Trotzdem will Sonny (Al Pacino) nicht einfach aufgeben. Er hat nämlich einen wichtigen Beweggrund. Mit dem erbeuteten Geld will er seiner großen Liebe Leon (Chris Sarandon) eine geschlechtsangleichende Operation bezahlen.

Spannend, Lustig und herzzerreißend erzählt.

19. The Kids Are All Right


In der romantischen Komödie sucht die Tochter eines lesbischen Paares nach ihrem biologischen Vater. Nic (Annette Bening) und Jules (Julianne Moore) leben mit ihren Kindern Laser (Josh Hutcherson) und Joni (Mia Wasikowska) ein perfektes Familienleben. Als Laser seinen biologischen Vater sucht, wird das beschauliche Leben der beiden Mütter auf den Kopf gestellt. Denn der charmante Paul (Mark Ruffalo) begeistert nicht nur seinen Sohn, sondern auch seine Mütter.

Der Film ist eine lustige „Screwball-Comedy“ mit toller Besetzung. Perfekt für einen gemütlichen Filmabend.

20. MARIO


Mario (Max Hubacher) ist jung, sportlich und frisch verliebt. Sein Herz schlägt für den Neuen, Leon (Aaron Altaras). Beide spielen im gleichen Fußballverein. Auf dem Platz sind sie erbitterte Gegner. Sie kämpfen um den Aufstieg in die erste Mannschaft und schenken sich nichts. Aber abseits knistert es heftig zwischen den jungen Fußballern. Das bleibt auch den Teamkameraden nicht verborgen und bald machen Gerüchte die Runde. Schließlich kommt der Trainer auf Leon und Mario zu. Er sagt ihnen klipp und klar, dass ihre Liebe beim Fußball nichts verloren hat und stellt sie vor ein Ultimatum. Entweder sie geben ihre Beziehung auf oder der Traum vom Profi-Spielen platzt. Mario und Leon müssen sich entscheiden. Ist ihnen die Liebe zum Sport wichtiger als die Liebe zueinander?

MARIO zeigt, wie schwer es homosexuelle Fußballer auch heutzutage noch haben, ohne dabei zu dramatisch zu werden. Ein interessanter Film, der nachdenklich stimmt.

21. Alles über meine Mutter

22. Weekend

23. The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit

24. Pride

25. Weil ich ein Mädchen bin

26. God’s Own Country

27. 120 BPM

28. Eine fantastische Frau

29. Asphalt-Cowboy

30. Raus aus Åmål

31. Princess Cyd

32. Viva – Finde deine Stimme!

33. G.B.F.

34. Keep the Lights On

35. Beach Rats

36. Himmlische Kreaturen

37. Das Hochzeitsbankett

38. Beginners

39. Bound – Gefesselt

40. Mysterious Skin – Unter die Haut

Die Liebe zwischen Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transsexuellen kann viele Facetten haben. Manche bringen den Zuschauer zum Lachen, andere regen zum Nachdenken an. Die vorgestellten Filme zeigen, was Liebe alles bewirken kann und lassen einen Hauch von Romantik durch die Luft schweben.

LESETIPP:
Die 50 romantischsten Liebesfilme - Filme zum verlieben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.