Musik kostenlos herunterladen: die 14 besten legalen Webseiten

Kopfhörer auf einem Hintergrund mit zwei verschiedenen Farben
Photo by Icons8 team on Unsplash

Wirklich gute Musik herunterladen? Und das auch noch umsonst: Wo gibts denn so was? Hier erfährst Du es! Plattformen für kostenlose Downloads finden sich häufiger, als man denken mag. Für nahezu jeden Geschmack ist etwas dabei: In erstaunlich guter Qualität bieten immer mehr Bands ihren Fans kostenlose Musik zum Download. Dahinter steckt mehr als nur ein bisschen Werbung. Es ist auch der Aufbau einer großen Fangemeinde und der Wunsch, den treuen Fans etwas zurückzugeben: gute Musik.

Die Hürden sind gering, manchmal musst Du Dich noch nicht einmal anmelden. Auch von der Qualität her entsprechen die Angebote heutigen Ansprüchen. Deshalb kannst Du die Musik direkt auf Dein Smartphone laden. Oder Du baust Dir daheim am PC Deine eigene Musikdatenbank auf.

Wir zeigen Dir, wo Du dringend vorbeischauen solltest, wenn Du auf der Suche nach erstklassiger Musik bist. Die vorgestellten Websites sind natürlich ausnahmslos legal!

Musik kostenlos herunterladen: Das sind die 14 besten legalen Webseiten!

1. Jamendo: Es gibt viel zu entdecken

Jamendo.com
Jamendo.com
Jamendo ist eine der umfangreichsten Plattformen für kostenlose Downloads. Wer sich hier umschaut, sollte Zeit mitbringen. Es gibt viel zu entdecken, vor allem unbekanntere Bands. Die ganz großen Namen suchst Du hier zwar meist vergebens. Wer einfach nur gute Musik sucht, wird dennoch schnell fündig.

Die Ordnung mit Listen erleichtert die Suche nach Deinem Lieblings-Genre. Es gibt zahlreiche Playlists wie etwa die beliebte „Most Popular“. Sie hilft Dir weiter, wenn Du dem Zufall die Suche überlassen möchtest. Jamendo bietet solide Musik, setzt aber eine gewisse Offenheit für Neues voraus. So kannst Du auch einfach Radio hören oder streamen, wenn Du erst einmal reinhören möchtest.

Streamen ist ohne Anmeldung möglich. Möchtest Du aber die Musik herunterladen, musst Du Dich leider anmelden. Wenn du das auf Dich nimmst, wirst Du mit einem reichen Fundus an guter Musik belohnt: Latino, Hip Hop, Pop, Indie, Synthesizer, Metal – hier findest Du alle gängigen Musikstile!

Weitere Vorteile einer Anmeldung: Du kannst die Musik bequem teilen oder bewerten und zu eigenen Playlisten hinzufügen. Das heißt, nach Anmeldung bekommst Du Dein maßgeschneidertes Jamendo!

Vorteile:Nachteile:
Streamen ohne Anmelden möglichzum Download muss man sich anmelden
viele Musikstile von Klassik bis Electronicausschließlich MP3-Format
Riesenauswahl, vor allem Independentkein Mainstream

Besuche Jamendo.com

2. ReverbNation: Junge Bands auf Erfolgskurs

Screenshot von ReverbNation.com
Diese Plattform verfolgt ein ähnliches Konzept wie das alte Myspace. Eigentlich sollte es jungen, aufstrebenden Musikern bei der Vernetzung helfen. Doch im Gegensatz zu Myspace ist ReverbNation bis heute erfolgreich. Angenehmer Nebeneffekt für Dich: Du kannst hier jede Menge kostenlose Musik herunterladen.

Junge Bands nutzen die Plattform nämlich sehr gern. Es ist ein Geben und Nehmen: Bands ganz am Anfang ihrer Karriere erreichen hier direkt ihre Fans – ganz ohne große Werbekosten! Bands wie Imagine Dragons starteten bei ReverbNation, bevor ihre Karriere so richtig in Schwung kam.

Schwerpunkt stilistisch: Pop, Hip Hop und Alternative. Jedes Genre hat eigene Charts, an denen Du ablesen kannst, wer gerade besonders erfolgreich ist.

Besonders unbekannteren Bands hilft Deine Aktivität auf den Weg nach oben. Zwar findest Du auch Stars, etwa Eminem oder Judas Priest. Bevorzugt tummeln sich hier jedoch Bands, die keinen starken Vertriebspartner haben und deshalb auf andere Kanäle angewiesen sind.

Für sie bietet ReverbNation einen kostenlosen Allround-Service. Dein Vorteil: Du bekommst hier nicht nur umsonst gute Musik. Du kannst hier auch sehen, welche Deiner neuen Lieblingsbands in Deiner Nähe auftreten.

Vorteile:Nachteile:
viele aufstrebende Bands entdeckennicht alles ist kostenlos verfügbar: zwei kostenpflichtige Premiumbereiche
Streamen jederzeit möglich ohne anmelden
Teilen auf anderen Seiten und Plattformen möglich

Besuche ReverbNation

3. Soundcloud: verlustfreie Audioformate

Soundcloud
Soundcloud
Dieses deutsche einstige Startup besteht nun schon seit 2007. Die Gründe für den Erfolg sind vielfältig. Da ist zunächst die prägnante grafische Oberfläche mit der Wellenform.

Vor allem aber ist es die Auswahl, die Soundcloud auszeichnet. Ohne Anmelden kannst Du hier nicht nur sehr gute Studioaufnahmen hören. Du findest zudem auch fast alles andere, was in eine Audio-Datei passt: Live-Musik, Hörbücher, experimentelle Aufnahmen, Podcasts, Lesungen und vieles mehr.

Das macht Soundcloud so interessant: Manch einer schwärmt sogar von Soundcloud als Alternative zu Spotify! Was Du kostenlos herunterladen kannst, entscheidet dabei jeder Künstler selbst. Manch einer erlaubt nur streamen. Aber auch zum kostenlosen Download bleibt noch genug! Dafür brauchst Du dann aber ein Konto.

Einzigartig ist die Vielfalt der verfügbaren Dateiformate. Die meisten Plattformen verwenden ausschließlich MP3 zum Download: Das macht die Datei kleiner und damit schneller beim Herunterladen. Zusätzlich klaut es aber ein paar Details. Allerdings fällt das nur wenigen Menschen beim Hören überhaupt auf. Wenn Dir hingegen verlustfreier Download wichtig ist, dann solltest Du Soundcloud einmal testen.

Beispiele für Dateiformate bei Soundcloud:

  • MP3
  • WAV
  • FLAC
  • MP2
  • AAC

    und mehr!

Du findest hier Genres von Klassik bis hin zu Alternative. Man kann zu Beginn ein Genre aussuchen und sich abspielen lassen oder auch mit der Suchfunktion gezielt eine Band suchen. Das gestaltet Deine Suche besonders leicht und praktisch.

Von etablierten Künstlern gibt es hier aber meist nur ein Appetithäppchen. Bezahlformate ergänzen das umfangreiche kostenlose Angebot. Hier können Bands die normalerweise eingeschränkte Spielzeit erweitern: von drei auf sechs Stunden oder gar auf unendlich.

Vorteile:Nachteile:
Riesenauswahlwenig etablierte Bands
Streamen ohne Anmeldung möglichAnmelden nötig zum Download
viele Dateiformate - verlustfreies Herunterladen möglich

Besuche Soundcloud

4. SoundClick: große Auswahl mit eigenem sozialem Netzwerk

Webseite Soundclick.com
Diese Plattform will mehr sein als ein Musikportal zum Herunterladen. SoundClick versteht sich als Vermittler zwischen Bands und Fans, was durchaus auch honoriert werden darf. Deshalb gibt es dort nicht nur eine große Auswahl kostenloser Musik: Wenn Du jemanden unterstützen möchtest, findest Du auch einen angeschlossenen Shop. SoundClick verfügt zudem über sein eigenes soziales Netzwerk.

Diese Vielfalt kommt nicht von ungefähr. Die Plattform ist eine der ältesten am Markt. Sie existiert seit 1997. Dadurch verfügt sie natürlich über eine große Erfahrung, was Dir zugute kommt. Hier kannst Du direkt von der Website der Künstler herunterladen. Du tust das entweder umsonst oder gegen Bezahlung. Streamen ist jederzeit möglich. Ob Du dazu eine Anmeldung brauchst, entscheiden die Bands in ihren Einstellungen.

Eine Genresuche erleichtert die Auswahl. Zudem kannst Du Dir Dein eigenes Radio zusammenstellen und dich mit anderen Nutzern austauschen. Personalisierte E-Cards ergänzen das umfangreiche Angebot.

Zwar ist die Seite selbst sehr übersichtlich und benutzerfreundlich. Dennoch kann man sich beim Suchen leicht verirren: Es gibt keine Umsonst-Sektion. Man muss also jede Band oder das Genre oder die Charts absuchen. Erst beim Streamen findet man dann heraus, ob ein Song zum kostenlosen Download zur Verfügung steht.

Vorteile:Nachteile:
Streamen möglich: Nahezu alles ohne Anmeldennicht alles ist umsonst
Vieles auch ohne Anmeldung zum Download bereitkostenlose Songs zu finden ist nicht ganz leicht
eigenes soziales Netzwerk

Besuche SoundClick

5. Audiomack: Entdecke Trends!

Webseite Audiomack
Äußerlich ähnelt Audiomack der bereits vorgestellten Plattform Soundcloud: Auch hier findest Du Musiktitel optisch in der prägnanten Wellenform. Das lässt darauf schließen, dass sich beide Plattformen auch von Konzept her ähneln. Bei näherem Hinsehen bestätigt sich das.

Audiomack bietet eine Menge Musik umsonst zum Download: Du findest hier vor allem junge, unbekannte Bands. Darüber hinaus kannst Du Playlists anlegen und sämtliche anderen bekannten Funktionen nutzen, etwa das Liken. Apps erleichtern die Nutzung am Tablet oder Smartphone.

Diese Plattform ist besonders stark in den Genres Hip-Hop und Rap, aber auch Afrobeat, Latin oder Reggae. Ein Wermutstropfen: In letzter Zeit finden sich leider immer weniger freie Downloads. Dafür kannst Du aber viele ältere freie Musik noch auffinden.

Ein Merkmal dieser Plattform ist seine starke Trendorientierung. Du siehst auf einen Blick, was gerade angesagt ist. Deshalb eignet sich Audiomack vor allem dann, wenn Du über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden bleiben möchtest.

Vorteile:Nachteile:
übersichtlich: Man kann sehen, was gerade im Trend istnicht alle Künstler bieten ihre Musik kostenlos zum Herunterladen an
Audiomack schlägt vor, wem man folgen kann, um noch mehr tolle Musik zu entdecken
Streamen umsonst möglich

Besuche Audiomack

6. Last.fm: übersichtlich und doch umfangreich

Webseite Last.fm
Last.fm startete einst als Radio. Das lässt sich bis heute gut am Namen ablesen. Diese Erfahrung bietet einen ganz entscheidenden Vorteil: Last.fm verfügt über ein umfangreiches Archiv, welches Du nutzen kannst!

Gegründet 2002, startete Last.fm als Internetradio. Nach der Übernahme durch Audioscrobbler startete man als Plattform neu. Der Grund war Audioscrobbler selbst. Das ist eine Art Crawler, der Deine musikalischen Vorlieben trackt und Dir dadurch sehr gezielt Musik vorschlagen kann.

Das war überaus erfolgreich, denn der Scrobbler wertet auch andere Websites aus. Natürlich nur mit Deinem Einverständnis! Er baut Dir somit ein individuelles Profil, sodass Du noch schneller neue tolle Musik findest.

Zudem ist die Website sehr übersichtlich: Im Bereich „Free Music Downloads“ (ganz unten auf der Seite) findest du eine vollständige Liste aller kostenlosen Downloads. Hier zeigt sich die durchdachte Konzeption gegenüber manch anderer Plattform: Du sparst hier viel Zeit!

Dies nutzen auch kommerziell orientierte Bands. Deshalb findest Du dort zwar einiges aus dem Mainstream. Möchtest Du diese Musik aber herunterladen, wirst Du häufig an kostenpflichtige Seiten wie etwa iTunes weitergeleitet.

Vorteile:Nachteile:
übersichtlich: alle kostenlosen Downloads an einem Ortnicht alles ist umsonst
sehr differenzierte Auswahl nach Genres möglich: enthält auch Punk, 80s oder Blues
Streamen und freier Download ohne Anmeldung

Besuche Last.fm

7. Amazon: Musik kostenlos herunterladen

Amazon Webseite
Viele wissen nicht, dass man auch bei Amazon gratis Musik herunterladen kann: Dabei bietet gerade diese Plattform ein paar wesentliche Vorteile.

Die meisten von uns kennen den Aufbau und die Funktionsweise sehr gut, weshalb die Orientierung leicht fällt. Zusätzliche Filter strukturieren die Suche und verfeinern das Ergebnis. Alle denkbaren Genres sind hier vertreten.

Für Ungeübte ist es allerdings nicht so leicht zu finden. Die Plattform Amazon verfügt über eine Digital Music Section. Dort gehst Du zur Rubrik „Music Downloads – Music by Price – Songs – free“. Derzeit finden sich in dieser Sektion weit über 6000 Einträge. Die Foo Fighters promoten hier ihre Musik ebenso wie Teenage Fanclub. Natürlich findest Du auch jede Menge aufstrebende Bands.

Zum kostenlosen Download legst Du einfach den gewünschten Artikel in den Einkaufskorb. Schließe den Einkauf ab, wie Du es gewohnt bist. Anschließend wirst Du zum kostenlosen Download weitergeleitet. Angeboten werden ausschließlich Songs im MP3-Format.

Vorteile:Nachteile:
sehr gut organisiert - man findet sich auf Anhieb gut zurechtman braucht ein Kundenkonto für den Download
Kundenmeinungen erleichtern die Auswahl
Gratis Downloads von etablierten und unbekannten Bands

Besuche Amazon

8. Free Music Archive: kostenlos Musik downloaden ohne Anmeldung

Free Music Archive Webseite
Diese Plattform gibt es seit 2009. Eigentlich aber ist sie schon viel älter: Auch Free Music Archiv entstand aus einem ehemaligen Radiosender. Dieser verfügte über ein dermaßen umfangreiches Archiv an guter Musik, dass man dies der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen wollte.

Hier findest Du aber nicht nur ältere Songs, sondern viel frische Musik, geordnet nach Genre. Vom Genre her gibt es kaum Beschränkungen. Hip-Hop reiht sich an Jazz und der wiederum an RnB. Manches ist ein wenig rauer, das heißt: Hier findest Du auch schon mal Songs, die authentisch rüberkommen, weil sie nicht stundenlang nachbearbeitet wurden.

Podcasts und andere Radiostationen ergänzen das vielseitige Angebot. was aber das Beste ist: Willst Du etwas herunterladen, kannst Du dies ohne Anmeldung tun.

Vorteile:Nachteile:
Download ohne Anmelden möglichausschließlich MP3
breites Angebot, nach Genres und Subgenres

Besuche Free Music Archive

9. YouTube: bewährte Bands und junge Musik

YouTube
Photo by Christian Wiediger on Unsplash
Auch die berühmte Videoplattform bietet jede Menge Musik – umsonst zum Downloaden! Manch einer kennt YouTube ausschließlich als Videoplattform, doch YouTube kann mehr. Rasch avancierte die Plattform zur Quelle von guter Musik, in der Vergangenheit häufig in einer rechtlichen Grauzone.

Diese Zeiten sind aber lange vorbei. Heute ist YouTube einer der Veteranen unter den Musikplattformen. Mit eigenem Musikportal und der Möglichkeit zum kostenlosen Download.

In den Filtereinstellungen findest Du die „Creative Commons License“, die solltest Du einstellen. Dann zeigt YouTube Dir die Musik, die Du umsonst herunterladen kannst. Beachte die unterschiedlichen Lizenzbedingungen, wenn Du die Musik weiterverwenden willst. Häufig darfst Du sie nutzen, musst allerdings die Künstler im Video erwähnen.

Praktisch gestaltet sich das Ganze aber nicht gerade: Ist unter dem Video ein Download-Link angegeben, folge diesem. Oder Du verwendest einen „Youtube to mp3-Converter„. Das ist ein bisschen umständlich, klappt aber sonst gut und eröffnet dir ziemlich große Chancen auf noch mehr gute Musik umsonst!

Vorteile:Nachteile:
viele auch etablierte Bands verfügbarDownload gestaltet sich ein bisschen umständlich
Creative Common Lizenzen in den Filtereinstellungen helfen bei der Suche
Streamen ohne Anmeldung

Besuche YouTube

10. Noise Trade: große stilistische Vielfalt

Noise Trade
Noise Trade ist eine unglaublich vielseitige Plattform. Das zeigt sich vor allem in der Auswahl der Musik, die Du dort findest. Stilistisch hast Du hier breite Auswahl, bis hin zu World Music.

Streamen kannst Du bei Noise Trade alles. Das erleichtert die Suche, schließlich möchte man nicht auf gut Glück etwas herunterladen. Willst Du dann aber den Download, musst Du Dich mit einem eigenen Konto anmelden.

Einzigartig hier ist die Tatsache, dass es stets ein ganzes Album zum Download gibt. Das hat Vorteile, denn so entdeckt man häufig Songs, die sonst unbeachtet geblieben wären. Andererseits kann es auch nervig sein: Wenn Du Wert auf einen bestimmten Song legst, musst Du immer alles andere mitnehmen.

Auch finanzielle Unterstützung kannst Du Deinen Künstlern zukommen lassen: Ein „suggested tip“ ist voreingestellt, den Du immer dann geben kannst, wenn Dir etwas besonders gut gefällt. Alles bewegt sich in der Größenordnung von wenigen Euro. Doch es gibt auch eine Riesenauswahl an frei verfügbaren Downloads.

Vorteile:Nachteile:
es gibt viel zu entdecken, was sonst unbeachtet bliebezum Download muss man sich anmelden, häufig auch zum Streamen ganzer Titel
gewähre dem Künstler Unterstützung, wenn Du das willstDownload immer nur als ganzes Album möglich
viele weitere kostenlose Angebote, zum Beispiel E-Books

Besuche Noise Trade

11. Internet Archive’s Audio Archive: Riesenfundus an freier Musik

Internet Archive’s Audio Archive Webseite
Die Plattform mit dem etwas sperrigen Titel hat es in sich. Dies ist wohl eine der umfangreichsten Archive, die online existieren. Solche Massen wollen verwaltet werden, und hier kommt Deine Suche ins Spiel. Die nämlich gestaltet sich oft etwas schwierig.

Doch es lohnt sich – nicht umsonst nehmen wir diese Plattform in unsere Liste auf! Dein Vorteil: Abermillionen an Songs stehen Dir zur freien Verfügung. Hier macht es also die Masse, hinzu kommen dazu Podcasts und Radios.

Du findest hier sowohl Altstars wie die Greatful Dead, aber auch neuere Bands, etwa Smashing Pumpkins.

Deshalb ist dieses Archiv weit mehr als die übliche Download-Plattform. Du solltest ein bisschen Zeit einplanen, um das zu finden, was Du suchst. Die ist aber gut investiert: Auch dieses Archiv bietet dem interessierten Nutzer die Möglichkeit des verlustfreien Downloads. Voraussetzung ist natürlich, dass der betreffende Anbieter das auch unterstützt.

Der Download selbst gestaltet sich unkompliziert: Man braucht dafür keine Anmeldung, kein Benutzerkonto. Einfach Musik suchen, Reinhören, Downloaden, fertig! Somit ist Internet Archive’s Audio Archive genau das Richtige für Leute, die weniger gezielt suchen, sondern einfach stöbern und gern Neues entdecken.

Ein Teilbereich des Archivs bietet übrigens ausschließlich Live-Musik. Dies dann unter dem Namen Live Music Archive!

Vorteile:Nachteile:
Riesenauswahletwas unübersichtlich
Viele Dateiformate für verlustfreies Speichern, z.B. OGG
Download ohne Anmelden möglich

Besuche Internet Archive's Audio Archive

12. MusOpen: Klassik Spezial

Musopen Webseite
Vielen Fans guter Klassik bietet MusOpen das Passende. Eigentlich können hier Musiker nach Partituren Ausschau halten. Doch auch denjenigen, die einfach gute Klassik downloaden möchten, kommen hier auf ihre Kosten.

Das Vorgehen ist einfach, denn die Plattform glänzt mit Übersichtlichkeit: Was sicher der eingeschränktem Genre geschuldet ist, bietet Dir einen großen Vorteil. Du suchst per Suchfunktion den Komponisten Deiner Wahl. Dann verfeinerst Du weiter je nach Gusto. Zahlreiche Hintergrundinfos ergänzen das Angebot.

Leider gibt es auch hier einen Nachteil: Der kostenlose Musik-Download funktioniert nur mit Anmelden. Für eingefleischte Klassikfans dürfte sich das aber lohnen, denn auf MusOpen gibt es wirklich eine sehr große Auswahl.

Die Stücke können bewertet werden, und die Lizenz ist ebenfalls auf den ersten Blick zu finden. Eine sehr gute Seite auch für Musiker, die sich ein neues Stück aneignen möchten!

Vorteile:Nachteile:
Beschränkung auf Klassik erlaubt breite thematische Vielfalt auf diesem Gebietkein Download ohne Anmelden

Besuche MusOpen

13. Dat Piff: für Rap-Fans

Dat Piff Webseite
Dat Piff ist eine reine Plattform für Rap und Hip-Hop. Hier findest Du auch Mixtapes. Mainstream Musiker sind ebenso vertreten wie junge, noch unbekannte Bands. Das ist ungewöhnlich und verhilft der Plattform zu großer Popularität bei Sprechgesang-Fans.

Doch hier kann man mehr als nur Musik herunterladen. Lies News aus dem Genre, streame ein bisschen oder hör dich um, was es in der Szene Neues gibt!

Vorteile:Nachteile:
freie Downloads auch von etablierten Bandsnur Rap

Besuche Dat Piff

14. CCTrax: Alles ist elektrisch!

CCtraxx Webseite
Diese Plattform bietet Dir ausschließlich elektronische Musik. Du findest hier beispielsweise Ambient, Elektro, DUB, Techno oder auch House. Wer elektronische Musik mag, wird CCTrax lieben! Es gibt eine Riesenauswahl und das ganz ohne Anmelden. Auch beim Download, was diese Plattform vor vielen anderen auszeichnet.

Stunden um Stunden Musik hören – als Vorbereitung für den nächsten Clubbesuch oder einfach zum Chillen und Entspannen.

Leider ist auch dies eine sehr spezialisierte Plattform. Zwar gibt es Genres wie Jazz oder Rock, aber Hauptschwerpunkt ist klar Elektro. Man kann innerhalb der Genres die Suche weiter verfeinern. Ergänzend helfen dabei Labels, Tags, Künstlernamen und die umfangreiche Suchfunktion. Sehr gut ist die Möglichkeit, in verlustfreiem Format FLAC herunterzuladen, sofern der Künstler das anbietet.

Vorteile:Nachteile:
Einzelsongs oder auch ganze Alben herunterladbarvorwiegend Elektro
einfach zu bedienen - keine Anmeldung nötig

Besuche CCTrax

Fazit: Musik kostenlos herunterladen

Wer Musik kostenlos herunterladen möchte, steht oft ratlos vor einer Fülle an Plattformen. Wir bringen Ordnung in die Suche! Mit unserer Liste der besten Plattform zum kostenlosen Download findest Du Deine Musik ganz schnell – und das auch noch ganz legal.

Wenn du berühmte Bands kostenlos herunterladen möchtest, schränkt das Deine Suche zwar ein. Entschädigt wirst Du aber durch eine große Menge an erstklassiger Musik. Häufig bieten Bands, die noch ganz am Anfang stehen, kostenlose Musik als Promo-Aktion. Du profitierst in jedem Fall davon!

LESETIPP:
Musik kostenlos & legal hören - Die besten Musik-Apps für Android & iOS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.