Rapper Tekashi 6ix9ine bekennt sich zu 9 Straftaten schuldig

6IX9INE
Screenshot: 6IX9INE "Gotti" (WSHH Exclusive - Official Music Video) https://youtu.be/z5WrgDzNIZ0

Der umstrittene Rap-Star Tekashi 6ix9ine sitzt seit mehreren Monaten im Gefängnis. Nun bekannte sich der Rapper in neun Anklagepunkten schuldig, um sein Strafmaß von bis zu 47 Jahren zu mindern.

Wie das Internetportal TMZ berichtet, hat Tekashi 6ix9ine bereits am 23. Januar 2019 vor Gericht ein Schuldeingeständnis eingereicht. Demnach bekennt sich der Rapper unter anderem in den Anklagepunkten „Diebstahl, Verschwörung, Waffendelikte und Drogenhandel“ für schuldig. Während seines Verhörs soll 6ix9ine zugegeben haben, 2017 der Straßenbande „Nine Trey Bloods“ beigetreten zu sein.

Während seiner Zeit bei der Straßengang soll er Mitgliedern bei einem Mordversuch geholfen haben, um seine Popularität in der Gruppe zu steigern. Auch hat er an einem Raub mit vorgehaltener Waffe teilgenommen. Tekashi 6ix9ine soll ebenfalls jemanden für eine Schießerei bezahlt und im Jahr 2017 „ein Kilo Heroin“ verkauft haben.

Dem aufstrebenden Rapper droht eine Freiheitsstrafe von minimum 47 Jahren Gefängnis. Gut möglich ist auch eine lebenslange Haft.

Laut einem vertraulichen Dokument will die Polizei, solange Tekashi weiterhin mit den Behörden zusammenarbeitet, dem Richter schreiben und in seinem Namen um Nachsicht bitten.

Der Urteilsspruch soll am 24. Januar 2020 fallen.

Tekashi wurde am 18. November 2018, zusammen mit seinem ehemaligen Manager und zwei Mitarbeitern wegen Erpressung und illegalen Besitz von Schusswaffen verhaftet.

Tekashi war zu diesem Zeitpunkt bereits auf Bewährung, nachdem er 2015 sexuelle Videos mit einer 13-Jährigen aufgenommen hat.

Dem Rapper wurde eine Kaution verweigert und befindet sich seit Mitte November in Polizeigewahrsam. Im November 2018 plädierte er zunächst zu allen Anklagepunkten für nicht schuldig. Anscheinend hat er jetzt jedoch seine Meinung geändert.

(via TMZ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.