SEAT Tarraco: Lied aus der Werbung

Screenshot aus SEAT Tarraco Werbung

Die spanische Automarke „Seat“, die mittlerweile zum deutschen Autobauer Volkswagen gehört, strahlt in Deutschland einen neuen Werbespot aus. In dem TV-Spot wird der neue „SEAT Tarraco“ vorgestellt.

Der SUV ist seit Anfang 2019 für einen Basispreis von 29.980€ zu haben. Der SEAT Tarraco besitzt ein Allradantrieb, modernste Technologien wie zum Beispiel adaptive Fahrwerksregelung, Stau- und Spurhalteassistent, Pre-Crash Assistent & Überschlagerkennung oder das Notrufsystem eCall.

Im neuen Werbespot werden verschiedene Schlagwörter verwendet (Dein Spiegel, dein Schatz, deine Komfortzone und viele weitere), die sich auf den „SEAT Tarraco“ beziehen sollen, der erst ab der Mitte des TV-Spots zum ersten Mal zu sehen ist.

Der neue SEAT Tarraco kann aktuell für 284 € monatlich ohne Anzahlung erworben werden.

Der Song aus dem SEAT Tarraco TV-Spot heißt:

Walk On The Wild Side von David Ros
Das Lied wurde exklusiv für den TV-Spot aufgenommen. Diese Version gibt es aktuell leider in kleiner Vollversion.

Der Original-Song stammt von dem US-Sänger Lou Reed aus dem Jahr 1972.

Walk On The Wild Side von Lou Reed
Amazon Music: anhören

TV-Spot:


Bisher veröffentlichte Werbespots zum SEAT Tarraco:

TV-Spot:

Dieser Clip zeigt einen Mann auf einem gefrorenen See beim Tauchen.

TV-Spot:

Der Zuschauer bekommt einen Blick auf die Straßen und Gebäude einer Großstadt zu sehen. Im Verlauf des TV-Spots werden einige Botschaften an Fassaden, Schaufenstern und Werbetafeln gezeigt. Wie zum Beispiel „Du bist nie zu alt, dich neu zu erfinden.“, „Hör niemals auf neu anzufangen.“ oder „Alter ist eine Zahl. Keine Ausrede.“. Am Ende des Werbespots wird der Slogan „Why not now?“ eingeblendet und der SEAT Tarraco ist geparkt am Straßenrad zu sehen.

Try von Sidsel Endresen & Bugge Wesseltoft
Amazon Music: anhören

Für den Song „Try“ haben sich die norwegische Jazzsängerin „Sidsel Endresen“ und der norwegische Jazzmusiker und Pianist „Bugge Wesseltoft“ zusammengetan. Die Single erschien 2002 auf dem Album „Out Here. In There“.

Tags zu diesem Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.