Serien für Teenager: Die 40 besten Jugend-Serien

Person mit einem Fernseher auf dem Kopf
Photo by Joshua Rawson-Harris on Unsplash

Internet und Fernsehen sind voll mit spannenden Serien, die nur von uns verlangen, dass wir es uns mit einer Tüte Chips auf der Couch gemütlich machen. Einige in dieser Liste sind schon etwas älter (aber noch lange nicht in Vergessenheit geraten), andere wurden durch die neusten Streaming-Dienste in unsere Wohnzimmer gebracht. Alle sind es aber Wert gesehen zu werden, der Suchtfaktor ist garantiert!

1. Tote Mädchen lügen nicht


13 Reasons Why, zu Deutsch Tote Mädchen lügen nicht, ist eine Netflix-Adaptation des 2007 erschienenen Buches von Jay Asher. Die Serie dreht sich um den 17-jährigen High School Schüler Clay Jensen und seine verstorbene Freundin Hannah Baker, die Selbstmord begangen hat. Hannah hat in den Wochen vor ihrem Tod Kassetten aufgenommen, in denen sie erklärt warum sie sich das Leben genommen hat – jeder der eine dieser Kassetten erhält hat in irgendeiner Weise zu ihrem Entschluss beigetragen.

Die Netflix-Serie ist nicht nur spannend, sie deckt auch wichtige, aktuelle Themen wie Suizid, Mobbing, Depression und andere psychische Gesundheitsprobleme ab. Zudem zeigt das Teen Drama, dass jede Handlung Konsequenzen haben kann, auch wenn diese noch so unbedeutend scheinen können.

2. Stranger Things


Auch diese Science Fiction-Serie ist auf Netflix erhältlich, sie spielt in einer amerikanischen Kleinstadt im Jahr 1983. Dort verschwindet der junge Will Byers spurlos, seine drei besten Freunde machen sich auf die Suche nach ihm und lernen dabei ein mysteriöses Mädchen im Wald kennen, das über paranormale Kräfte verfügt und Informationen über den verschwundenen Bub zu kennen scheint. Kurz darauf verschwindet wieder ein junges Mädchen. Das mysteriöse Mädchen, das Elfie genannt wird, weil sie ein Tattoo mit der Zahl 011 trägt, hat Grausames in einem wissenschaftlichen Laboratorium erlebt, das von der Regierung geführt wird.

Stranger Things ist eine Hommage an Fantasyabenteuer der 80er Jahre, es gibt Referenzen zu E.T. dem Außerirdischen, Alien und Werken von Stephen King. Langweilig wird es garantiert nie.

3. Pretty Little Liars


Auch diese Serie basiert auf einer Buch-Reihe. Die vier Freundinnen Aria, Emily, Hanna und Spencer sind eine Clique, deren Leben nach dem Verschwinden ihrer Freundin Alison bei einer Party komplett auf den Kopf gestellt wird. Die vier Teenager erhalten geheimnisvolle Nachrichten, schmutzige Geheimnisse über die nur sie selbst und Alison Bescheid wussten, von einer Person, die sich als „A“ ausgibt. Alison selbst wird allerdings bald tot aufgefunden. Von da an beginnen die Mädchen nachzuforschen, wer an dem Tod der Freundin Schuld ist und wer sich hinter „A“ verbirgt.

Die Serie ist ideal für jeden, der gerne High School Drama aus der Ferne erleben möchte, aber nicht auf Spannung und Mystery verzichten möchte.

4. The Vampire Diaries


Die Eltern der High School Schönheit Elena sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen, seitdem lebt sie mit ihrem Bruder Jeremy in Mystic Falls und Tante Jenna kümmert sich um die beiden. Die geheimnisvollen Brüder Stefan und Damon tauchen auf der Bildfläche auf, beide scheinen sich magisch zu Elena hingezogen zu fühlen, was Elena nicht weiß: die beiden sind jahrhundertealte Vampire. Elena und Stefan verlieben sich, doch Bruder Damon hat vor die Verflossene der beiden, Katherine, ein Vampir der genauso aussieht wie Elena, wieder zum Leben zu erwecken. Nun reißen sich die Brüder darum, Elena und Mystic Falls vor bösen Schurken zu beschützen.

Die Serie überzeugt mit einem spannenden Liebesdreieck, blutiger Vampir-Action, Mythologie – insgesamt eine grandiose übernatürliche Dramaserie.

5. Gossip Girl


Die Stimme von Gossip Girl führt uns sechs Staffeln lang durch das Leben und die Abenteuer der reichen Jugendlichen der Upper East Side von Manhattan. Die Serie beginnt mit der Rückkehr von Serena van der Woodsen und dreht sich um diese und ihre mal Freundin, mal Feindin Blair Waldorf und deren Freunde. Serena hat unter anderem das Land verlassen, nachdem sie mit Blairs Freund Nate im Bett gelandet war, später wirft sich Blair in die Arme von Nates besten Freund Chuck.

Wer auf der Suche nach Romanzen, Handlungssprüngen und Intrigen ist, ist bei Gossip Girl komplett richtig. Die Teenager erleben ihren Reichtum als zweischneidiges Schwert, all ihre Eskapaden werden vom mysteriösen Gossip Girl auf deren Blog veröffentlicht.

6. Teen Wolf


Ein weiteres ausgezeichnetes Teen-Drama, in dem übersinnliche Fähigkeiten im Mittelpunkt stehen. Außenseiter Tyler spielt die Hauptrolle: Nachdem er von einem Werwolf gebissen wurde muss er es auf die Reihe kriegen seine neue Identität mit einem normalen Teenager-Leben auf der High School unter einen Hut zu bringen. Zusammen mit seinem besten Freund, dem Normalo Stiles, erlebt er jede Menge Abenteuer. Er verliebt sich auch in Allison, eine Nachkommin von Werwolfjägern. Aber die Welt ist nicht nur voller Werwölfe, es gibt auch noch zahlreiche andere übernatürliche Wesen, die ganz bestimmt nicht alle freundlich gestimmt sind.

Warum diese Serie so gut ist? Sie bringt Spannung, Action und Witz mit sich, die Handlungsstränge sind nicht immer vorhersehbar und Schauspieler, sowie Soundtrack sind brilliant.

7. One Tree Hill


Auch wenn One Tree Hill schon etwas älter ist, du wirst nicht enttäuscht sein wenn du die Jugend-Serie heute schaust. Die Halbbrüder Lucas und Nathan leben in einer Kleinstadt in North Carolina, Heimat des High School Basketballteams Tree Hill Ravens. Nathan ist das Ass der Mannschaft, weswegen er nicht unbedingt erfreut ist, dass nun auch sein Halbbruder Teil des Teams sein soll. Auch die Liebe spielt bei One Tree Hill eine große Rolle. Nathan hat den Verdacht, sein Bruder interessiere sich für seine Freundin und versucht ihn eifersüchtig zu machen, indem er mit dessen bester Freundin Haley Zeit verbringt. Die beiden verlieben sich schließlich wirklich ineinander, aber die Liebesdramen sind bei weitem noch nicht zu Ende.

Ein aufregendes Teenager Drama voller Gefühle, das nicht nur die Hauptcharaktere auf der High School begleitet, sondern auch zeigt, was Jahre später aus den Beziehungen geworden ist.

8. Riverdale


Riverdale ist ein unscheinbares, kleines Städtchen, das vom Tod des High School Schülers Jason Blossom aus der Ruhe gerissen wird. Es gibt einen Off-Erzähler namens Jughead Jones, der uns Zuschauer durch die Ereignisse der Vergangenheit führt. Die Hauptrollen sind der angehende Autor Jughead, Archie, der Musiker werden will, Betty, die in Archie verliebt ist und die neue Schülerin Veronica, mit der Archie schon bald ein Paar bildet. Auch Veronica und Betty freunden sich an und letztere behält ihre Gefühle für Archie für sich, um der Freundschaft nicht zu schaden. Auch die Zwillingsschwester des toten Jason spielt eine Rolle und scheint mehr zu wissen als sie vorgibt. Seit dem horrenden Event drehen Serienmörder in der unscheinbaren Stadt ihre Kreise und nichts scheint zu sein, wie es ist.

Bei Riverdale kann man nicht anders, als mit den Schauspielern mitfiebern und sie auf eine Reise durch Komplikationen, Problemen und Geheimnissen begleiten – eine insgesamt faszinierende Handlung.

9. Gilmore Girls


Die Gilmore Girls sind die alleinerziehende Mutter Lorelai und ihre Teenager-Tochter Rory, die in der kleinen Stadt Stars Hollow leben. Um Rory eine gute Ausbildung zu ermöglichen, bittet Lorelai ihre reichen Eltern, zu denen sie keine gute Beziehung hat, um finanzielle Hilfe – im Gegenzug dazu müssen die beiden wöchentlich bei ihnen zum Essen erscheinen. Die Serie porträtiert die gegensätzlichen Mutter-Tochter-Beziehungen, die zwischen Lorelai und Rory und Lorelai und Mutter Emily der Fall sind, sowie all die Kleinstadtabenteuer, durch die die beiden zusammen gehen.

Die Gilmore Girls sind bekannt für ihre witzigen Dialoge, aber auch Themen wie Familie, Liebesbeziehungen, Enttäuschungen und unterschiedliche soziale Schichten kommen nicht zu kurz. Interessant sind auch die zahlreichen Referenzen zu Musik, Literatur und Film.

10. Glee


Auf der William McKinley High School steht Musik hoch im Kurs, zumindest in der Chorgruppe des Glee Clubs. Deren Mitglieder könnten unterschiedlicher nicht sein, sie haben mit Gesellschaftsfragen und Fragen über Sexualität, Rasse und Beziehungen zu kämpfen. Lehrer Will hat den Club neu übernommen und muss ihn erneuern, was weder für ihn, noch für die Außenseitergruppe eine leichte Sache ist. Gleichzeitig muss er mit den Gefühlen für seine Kollegin Emma klar kommen, den Club vor der boshaften Cheerleading-Lehrerin Sue beschützen, während sich seine Schüler mit Beziehungen, dem Wunsch nach Popularität und anderen Teenagerproblemen herumschlagen.

Glee ist so gut, weil sich wahrscheinlich jeder von uns in die Probleme der Kids hineinversetzen kann, besonders wenn man in einem konservativen Umfeld aufgewachsen ist, in dem Tabuthemen nicht angesprochen werden dürfen.

11. Beverly Hills 90210


Beverly Hills 90210 ist eine Serie mit Kultstatus, wir begleiten eine Gruppe von Freunden aus Beverly Hills, Kalifornien, von der High School, zum College bis ins Erwachsenenleben. Es gibt kaum Themen, die in der Serie nicht behandelt wurden – von Sex, Vergewaltigung, Homophobie, Drogenkonsum, Alkoholismus, Selbstmord, Rassismus bis zu ungewollter Schwangerschaft und Aids ist alles dabei. Wer ein Fan von Teenager-Seifenopern ist, darf sich die Mutter all dieser ganz sicher nicht entgehen lassen.

12. The O.C.


Ryan Atwood ist ein intelligenter junger Mann, der aus einem zerrütteten Elternhaus kommt und fast durch Zufall Bekanntschaft mit dem Anwalt Sandy Cohen macht. Die Cohens adoptieren Ryan, der sich mit deren Sohn, Außenseiter Seth, anfreundet. Ryan, aus dem Ghetto stammend, muss mit dem neuen Leben der High Society und deren Schattenseiten klarkommen. Er lernt die hübsche Nachbarstochter Marissa kennen, die beiden verlieben sich unsterblich, wodurch Seth endlich auch Marissas bester Freundin Summer näher kommen kann.

The O.C. zeigt was hinter dem Glitzer der Reichen und Schönen ist, es geht um Fragen von unterschiedlichen sozialen Klassen, aber auch um erfrischend einfach Themen wie Eifersucht und Herzschmerz.

13. Buffy im Bann der Dämonen


Buffy – Im Bann der Dämonen ist eine weitere Kultserie. Vampirjägerin Buffy kämpft gemeinsam mit ihren Freunden gegen Vampire und böse Mächte, aber auch gegen ganz normale Veränderungen, die das Erwachsenwerden so mit sich bringen. Die 16-jährige wurde auserwählt, um die Welt vor dem Bösen zu beschützen – keine leichte Aufgabe.

Endlich eine Serie, in der das Mädchen wenn es gruslig wird nicht schreiend davon rennt. Noch besser: viele der Bösewichte stehen symbolisch für echte Teenagerängste, man kann sich also super hineinversetzen. Buffy hat so viele Varietäten, dass man die Serie nicht in eine Kategorie einordnen kann – es ist Action, Horror, Drama, aber auch Soap und Teen-Drama.

14. Sex Education


Derber, sexuell aufgeladener Humor erwartet die Zuschauer in der Serie Sex Education, die 2019 auf Netflix debütierte. Dabei ist der Name der Show Programm: der Sohn einer Sex-Therapistin bietet gemeinsam mit seiner Schulfreundin eine Sex-Therapie für sexuell orientierungslose und frustrierte Mitschüler an. In der Show von Laurie Nunn spielen neben Asa Butterfield (Hugo Cabret, Ender‘s Game – Das große Spiel), Emma Mackey und Gillian Anderson (Akte X, Hannibal, American Gods) mit. Die Show gehört zu den Netflix-Eigenproduktionen und verbindet Coming-of-Age mit Sex-Comedy. Dabei wirft Sex Education einen faszinierenden Blick auf die Absurditäten des sexuellen Alltags.

15. Skins


Die britische TV-Serie Skins erzählt das Leben von einer Gruppe Jugendlicher in Bristol, im Südwesten Englands. In der Regel dreht sich jede Episode um einen anderen Charakter und deren Probleme, jedoch werden die Schauspieler nach zwei Staffeln komplett ausgetauscht. Skins ist mit Sicherheit eine Serie, die kein Blatt vor den Mund nimmt und in der es keine Tabus gibt: Drogenmissbrauch, Sex, Tod, Mobbing, Depressionen und andere mentale Krankheiten und Essstörungen spielen eine Rolle. Die Teenager versuchen die Liebe und ihren Platz im Leben zu finden, ihre Eltern und Lehrer scheinen dabei nicht die besten Vorbilder zu sein.

Skins ist rau, ehrlich und unglaublich emotional, definitiv nicht nur geeignet für ein junges Publikum.

16. Veronica Mars


Veronica ist die Tochter von Privatdetektiv Keith Mars, die beiden leben im Kleinstädtchen Neptune, wo Veronica die Neptune High School besucht. In fast jeder Episode löst Hobby-Detektivin Veronica einen Fall, während sich die ganze Staffel um etwas größeres dreht, wie beispielsweise die Ermordung ihrer besten Freundin Lilly. Gleichzeitig muss sie auch mit der Trennung von Duncan klar kommen, Lillys Bruder. Nach dem Tod von Lilly, steht Veronicas Welt Kopf – von der beliebten Schönheit wird sie zur Außenseiterin, unter anderem weil ihr Vater, Lillys Vater des Mordes beschuldigt.

Die Dialoge in der Serie sind witzig und intelligent, die Serie selbst ist voller Intrigen und Mysterien, Schauergeschichten um Vergewaltigungen, Mord und Tod, aber auch normale High School Probleme kommen nie zu kurz.

17. Die wilden Siebziger


Sechs Freunde im Teenageralter spielen die Hauptrollen in Die wilden Siebziger. Meistens passiert in ihrem langweiligen Heimatstädtchen nicht viel und sie sitzen zusammen im Keller, ab und zu unternehmen sie Ausflüge in größere Städte. Liebe und Beziehungen, Eifersucht, Probleme in der Schule und in der Arbeit sind die Hauptthemen der Serie, es werden aber auch Thematiken der 70er-Jahre behandelt, wie das Aufkommen des Feminismus, die Rezession, eine befreitere Sexualität und technische Neuerungen. Auch wenn es in der Serie nie direkt gezeigt wird, sitzen die Freunde oft zusammen und rauchen Marihuana. Obwohl die Serie nicht sehr spannend wirken mag, ist es eine der besten Comedy-Serien überhaupt. Die Wortwitze sind einfach gehalten, jedoch unvorhersehbar.

18. Smallville


Die Fernsehserie Smallville basiert auf der Comicfigur Superman und zeigt die Jugendjahre des Clark Kent in der Kleinstadt. Mit der Zeit lernt er seine Fähigkeiten kennen und erfährt von seiner Herkunft. Die ersten vier Staffeln erzählen das Leben von Clark und seinen Freunden auf der High School, wie er damit umgeht, dass sein Eintreffen auf der Erde mit dem Tod der Eltern seiner Angebeteten Lana Lang, zusammenhängt und von der Suche nach seinem Platz auf der Welt. Insgesamt kommen verschiedene Bösewichte und Superhelden der Superman-Welt vor, die Serie ist aber nicht nur etwas für Comic-Fans. Fans von Intrigen, guter Schauspielkunst, guter Filmmusik und Furchtlosigkeit kommen hier auf ihre Kosten.

19. Scream Queens


Scream Queens ist Komödie und Horror zugleich. Es dreht sich alles um die Studentenverbindung Kappa Kappa Tau, die nun nicht mehr nur für Elite-Studentinnen zugänglich ist – so darf jetzt auch Grace Teil davon werden. 20 Jahre zuvor gab es einen erschreckenden Fall bei den Kappas, eine Studentin hatte Zwillinge in der Badewanne geboren und war daraufhin verblutet, weil ihre Freundinnen lieber eine Party feiern wollten. Viele der neuen Verbindungsschwestern werden ermordet, es stellt sich heraus, dass die beiden Zwillinge von Grace‘ Stiefmutter aufgezogen worden sind und von klein auf darauf trainiert wurden Serienkiller zu werden und Rache auszuüben.

Scream Queens ist der perfekte Mix aus schwarzem Humor und Action-Tennie-Drama – die Serie bietet viel Gelächter und viel Blut.

20. Awkward


Jenna Hamilton ist ein Außenseiter auf ihrer High School. Nach einem Unfall, von dem alle glauben es sei ein Selbstmordversuch gewesen, ist ihre Welt nochmal mehr erschüttert. Sie beginnt einen Blog zu schreiben, in dem sie anonym über High School Probleme, Gruppendruck und den Versuch sich anzupassen schreibt. Die Show zeigt auch wie Jugendliche mit ihren oft peinlichen Eltern zurecht kommen müssen und wie Jenna ihre Gefühle für die beiden Schönlinge der Schule, Jake und Matty, zu ordnen versucht. Indem sie lernt über sich selbst und ihre Missgeschicke zu lachen, wird sie nicht nur beliebter, sie lernt auch sich selbst zu akzeptieren und zu lieben.

Awkward punktet mit Realitätsnähe und mit Charakteren, die mit der Zeit erheblich an Tiefe gewinnen. Sie erzählt von Peinlichkeiten, durch die wir alle in unseren Teenagerjahren gehen mussten und davon, dass wir es am Ende doch alle überlebt haben.

21. The 100

22. The Society

23. Atypical

24. The Flash

25. Elite

26. The Umbrella Academy

27. Legacies

28. Baby

29. The Order

30. Chilling Adventures of Sabrina

31. Shadowhunters

32. Lost in Space

33. American Vandal

34. The End of the F***ing World

35. Diebische Elstern

36. Insatiable

37. Runaways

38. Cloak & Dagger

39. The Boys

40. How to Sell Drugs Online (Fast)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.