Das Vermögen von Johnny Depp – Wie reich ist der Schauspieler?

(c) Starfrenzy / Bigstock.com

Johnny Depp zählt zu den bestbezahlten Schauspielern Hollywoods. Der Star hat ein jährliches Einkommen von mehreren Millionen US-Dollar und fast ebenso hohe Ausgaben. Wofür „Mr. Stench“ sein Geld ausgibt und mit welchen Werbedeals und Filmauftritten er das meiste Geld verdient, erfährt ihr in diesem Artikel.

Das Vermögen von Johnny Depp

Johnny Depp hat ein geschätztes Vermögen von 165 Millionen US-Dollar. Jährlich verdient der Schauspieler rund 20 Millionen US-Dollar. Wann immer er für „Fluch der Karibik“ vor der Kamera steht, steigt sein Einkommen um ganze 80 Millionen US-Dollar.

Ebenso hoch wie sein Einkommen sind die Ausgaben, die Johnny Depps Finanzberater monatlich notieren. So war er zwischenzeitlich im Besitz von fünf Häusern (zwei davon hat er inzwischen wieder verkauft), 45 Autos und einer 43 Meter langen Luxus-Yacht (diese gehört inzwischen der Autorin J.K. Rowling). Außerdem muss der Schauspieler mit seinem Vermögen rund 40 Bedienstete und zahllose teure Hobbys finanzieren. Geschätzte monatliche Ausgaben des Schauspielers: mehr als zwei Millionen US-Dollar. Vor dem Erfolg als Darsteller konnte Depp von solchen Summen nur träumen.

Einnahmen pro Film

Film:Einnahmen:
Mortdecai - Der Teilzeitgauner (2015)18 Millionen US-Dollar
Into the Woods (2014)20 Millionen US-Dollar
Transcendence (2014)20 Millionen US-Dollar
The Lone Ranger (2011)
20 Millionen US-Dollar
Rango (2011)7,5 Millionen US-Dollar
The Rum Diary (2011)15 Millionen US-Dollar
Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten (2011)55,5 Millionen US-Dollar
The Tourist (2010)20 Millionen US-Dollar
Alice im Wunderland (2010)50 Millionen US-Dollar
Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik 2 (2006)20 Millionen US-Dollar
Charlie und die Schokoladenfabrik (2005)18 Millionen US-Dollar
Fluch der Karibik (2003)10 Millionen US-Dollar
Donnie Brasco (1997)5 Millionen US-Dollar
Gegen die Zeit (1995)5 Millionen US-Dollar
21 Jump Street – Tatort Klassenzimmer (1987 - 1991)3.645.000 Millionen US-Dollar / 45.000 US-Dollar pro Folge
Gesamt-Einnahmen: $ 293.145.000

Villen und Anwesen von Johnny Depp

Im Laufe seiner Karriere hat Johnny Depp mehr als 75 Millionen US-Dollar ausgegeben und sich mit zahlreichen Häusern und Wohnungen rund um den Globus reich beschenkt. Unter den 14 Immobilien des verdienten Stars finden sich ein 18 Hektar großes Cháteau in Südfrankreich, eine Pferde-Ranch in Kentucky und eine halbe Nachbarschaft aus fünf Penthouse-Lofts in Los Angeles.

Auf den Bahamas besitzt Depp die Inselgruppe „Little Halls Pond Cay“ – zu deutsch etwa „Little Halls kleiner Teich“. Die Inseln bieten jedoch weit mehr als nur seichte Gewässer. Neben weißem Sandstrand und privatem Dschungel befinden sich auf dem paradiesischen Ressort mehrere Häuser, ein kleiner Hafen und eine Badminton-Anlage unter freiem Himmel. Vor Little Hals Pond Cay liegen zwei Schnellboote, mit denen Depp zum Fischen und Tauchen aufs Meer fährt.

Seinen Hauptwohnsitz hat der reiche „Blow“-Darsteller in den sonnigen Hollywood Hills nahe Los Angeles. Depp hat das Anwesen 1995 für 1,8 Millionen US-Dollar erworben und lebt dort abgeschirmt an einer kleinen Straße, in der auch die Musikerinnen Mila Kunis und Katy Perry heimisch sind. Das rund 690 Quadratmeter große Haupthaus (das Anwesen soll insgesamt fünf Häuser haben) verfügt über acht Schlafzimmer und zehn Badezimmer.

Das wohl größte Anwesen des Stars befindet sich in Südfrankreich. Dabei handelt es sich um ein ganzes Dorf, welches einen geschätzten Wert von 50 Millionen US-Dollar hat. Das rund 450 Quadratmeter große Haupthaus hat fünf Badezimmer und eine verlassene Kirche als Gästehaus.

Sein atemberaubendes Anwesen in Südfrankreich hat der reiche Schauspieler nach der Trennung von Freundin Vanessa Paradisi verkauft. Mehr als 20 Millionen US-Dollar hat Depp an den sechs Schlafzimmern, fünf Badezimmern, einem Tennisplatz und mehreren Hektar französische Wildnis verdient – Geld, dass er in seine Autosammlung steckte.

Geld für Autos und Werbedeals

In den „Fluch der Karibik“-Filmen ist er am liebsten auf Piratenschiffen unterwegs. Im echten Leben ist Johnny Depp ein Fan der schnellen Schlitten. Mehr als 45 Autos parken in den Garagen der zahlreichen Häuser des Stars.

Zur Autosammlung Depps zählen unter anderem ein Lamborgini in Gelb-Schwarz und ein 1959 Corvette, den der Schauspieler in Anlehnung an seine Rolle in dem Mafia-Streifen „Black Mass“ erworben hat.

Johnny Depp hat in den vergangenen Jahren Werbung für zahlreiche Marken gemacht. Für Christian Dior bewarb er im Hochglanz-Werbespot das Männer-Parfüm „Sauvage“ und für die französischen MTV Music Awards stand er im Jahr 2002 als Werbegesicht Pate.

Im Jahr 2019 verdient Johnny Depp durch Auftritt in gleich sieben Filmen ein beträchtliches Einkommen. Sein geplanter Auftritt in „Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 3“ ist neben „London Fields“ und „2 comments.“ für ein Kino-Release in diesem Jahr geplant.

Läuft für den exotischen Star alles wie geplant, werden die kommenden Filme sein Vermögen um 50 bis 100 Millionen US-Dollar vergrößern. Seine finanziellen Sorgen scheint der Star überwunden zu haben, denn der Rosenkrieg mit Exfrau Amber Heard wurde durch eine gerichtliche Einigung beigelegt: Johnny Depp darf seine Autos und Häuser sowie den Großteil seines Einkommens behalten, Amber Heard bekommt die Hunde des Paares und eine Geldsumme in unbekannter Höhe.

Vor dem Vermögen: Anfänge als Musiker

Johnny Depp wurde am 9. Juni 1963 als John Christopher Depp II im US-amerikanischen Owensboro, Kentucky, geboren. Ähnlich wie der Protagonist in dem Film „Charlie und die Schokoladenfabrik“, in dem er einen exzentrischen Unternehmer und Süßwarenfabrikant spielt, wuchs Depp in ärmlichen Verhältnissen auf. Er wechselte 20 Mal die Schule, bevor die Familie in Florida sesshaft wurde. Dort weckten die alten Schallplatten seines Bruders in Depp die Liebe zur Musik. Sänger wie Bob Dylan und John Lennon brachten ihn dazu, im Alter von zwölf Jahren seine erste Gitarre zu kaufen – eine Leidenschaft, die er später in eine weiter teure Sammelleidenschaft verwandeln sollte.

Als Jugendlicher gründete Johnny Depp die Band „Flames“. Sein Traum von Geld und Ruhm sollte zunächst nicht durch die Schauspielerei verwirklicht werden, sondern durch eine Musikkarriere. Zunächst lief es für den US-Amerikaner in Sachen Geld jedoch weniger gut. Durch die vielen Konflikte in der Familie geprägt, brach Johnny Depp mit 15 Jahren die Schule ab und schlug sich mit Aushilfsjobs durchs Leben. Sein damaliger Besitz: wenige hundert US-Dollar, ein kleines Apartment in Los Angeles und die Visitenkarte eines Freundes: Nicolas Cage. Dieser war es auch, der Depp seine erste Rolle in „Nightmare on Elm Street“ besorgte.

Mitte der 80er Jahre gerade einmal 22 Jahre alt, glaubte Depp nicht an den Erfolg auf der Kinoleinwand. Sein vielfach gelobter Auftritt in dem Kriegs-Drama „Platoon“ änderte das. Wenig später trat er in der Serie „21 Jump Street – Tatort Klassenzimmer“ auf und wurde in Amerika zum Star. Damals war ihm die Rolle als Teenie-Idol zuwider, was seine späteren Rollenwahlen erklärt. Im Jahr 2012 war er in der Filmumsetzung der Serie noch einmal an der Seite von Jonah Hill und Channing Tatum zu sehen.

Nach den ersten Erfolgen als Jungschauspieler folgten mit „Edward mit den Scherenhänden“ im Jahr 1990 und dem Film „Blow“ Anfang der 2000er Jahre auch internationale Erfolge. Fast schon als Comeback kann man die Auftritte in der „Fluch der Karibik“-Reihe bezeichnen, die Depp eine Oscar-Nominierung einbrachten.