Das Vermögen von Matt Damon – Wie reich ist der Schauspieler?

(c) s_bukley / Bigstock.com

Matt Damon ist ein wahrer Tausendsassa! Als eines der Aushängeschilder von Hollywood ist er aus der Kinolandschaft unserer Generation schon seit etlichen Jahren nicht mehr wegzudenken. Das Vermögen des Superstars liegt aktuell bei über 170 Millionen US-Dollar.

Ob als talentiertes, aber problembeladenes Genie („Good Will Hunting“, 1997), als verschollener Soldat („Der Soldat James Ryan“, 1998), oder natürlich als geheimnisumwobener Jason Bourne („Bourne“-Filme, 2002-2016): Immer wieder zog der US-amerikanische Schauspieler Millionen von Zuschauern in seinen Bann. Dafür, dass er uns so reich mit cineastischen Erinnerungen beschenkte, verdient er unseren tiefen Respekt. Doch wie wir wissen, ist diese Huldigung von Seiten der Fans nur ein Teil des Lohnes, den Schauspieler aus der Kategorie eines Matt Damon heutzutage einheimsen. Viel mehr ist es der großzügig rollende Rubel, der die Sternchen der Filmbranche in ungeahnte Sphären hebt.

Da wir auch einmal in solchen Dimensionen träumen möchten, betrachten wir heute das Vermögen des guten Matt, und fragen uns anschließend, was wir mit einem solch königlichen Einkommen anfangen würden, bevor uns die Realität wieder aus den Wolken reißt. Los gehts!

Werdegang und erste Gage

Matthew „Matt“ Paige Damon kam am 8. Oktober 1970 in Cambridge, Massachusetts zur Welt. Als Sohn eines Börsenmaklers und einer Professorin, kam der kleine Matt in seiner Kindheit nie in die Verlegenheit am Hungertuch nagen zu müssen. Es ist also nicht unbedingt die klassische „Vom Tellerwäscher zum Millionär“-Geschichte, welche wir euch heute präsentieren dürfen. Denn aus armen Verhältnissen kam der Amerikaner wahrlich nicht. Dass der Schauspieler aber einmal finanziell so gut gestellt sein würde wie heute, ließ sich jedoch auch nicht unbedingt prophezeien.

Matt Damon ist nämlich nicht nur einfach reich, sondern „Dagobert Duck“-reich. Zwar haben wir ihn noch nie in einem Geldspeicher baden sehen, sein Vermögen von unglaublichen 170 Millionen US-Dollar würde aufgehäuft aber bestimmt eine mehr als achtbare Badestelle abgeben.

Geradezu bescheiden wirkt nach dieser Information aus der Gegenwart ein Blick in die Vergangenheit. Für seine erste große Rolle in „Good Will Hunting“ von 1997 verbuchte der heute 48-jährige ein Einkommen von 600.000 Dollar, welches er mit seinem Freund Ben Affleck teilen musste. Das Drehbuch für den Streifen, in dem sich Damon als verkanntes Genie an der väterlichen Brust von Therapeut Robin Williams ausweint, schrieb der Schauspieler übrigens zusammen mit seinem Freund Ben Affleck kurzerhand selbst. Mit großem Erfolg: Der Film stellte den Startschuss für eine kometenhafte Karriere dar, die bis heute nicht abgerissen ist!

Nachdem er für seine darauffolgende Rolle in „Rounders“ (1998) noch einmal die gleiche Gage wie zuvor einstreichen durfte, hatte sich sein Wert bis zu den Dreharbeiten von „Der talentierte Mr. Ripley“ bereits mehr als verachtfacht. Für seine Teilnahme an der Filmproduktion aus dem Jahre 1999 wurden dem Vermögen von Damon schätzungsweise 5 Millionen Scheinchen gutgeschrieben.

Das verdient Matt Damon pro Film

Wer nun einmal so viel Geld verdient hat, möchte sich selbstverständlich auch künftig weiterhin in diesen traumhaften finanziellen Regionen bewegen, und so sollte es auch Matt Damon vergönnt sein. Im ersten Jahr des neuen Jahrtausends verdiente der Amerikaner für seine Rolle in „Die Legende von Bagger Vance“ stolze 7 Millionen Dollar. Im darauffolgenden Jahr 2001 waren es „nur“ noch 5,5 Millionen US-Dollar, die ihm der Film „All die schönen Pferde“ einbringen sollte.

Mittlerweile im Hollywood-Olymp angekommen, gab sich Matt Damon noch im selben Jahr mit zahlreichen weiteren Stars der Branche die Klinke in die Hand. In „Ocean’s Eleven“ spielte er unter anderem an der Seite von George Clooney, Brad Pitt und Julia Roberts. Gleich und Gleich gesellt sich eben gern! Für die Rolle des „Linus Caldwell“ bezog Damon ein Einkommen von ungefähr 5 Millionen Dollar. Doch das Ende der Fahnenstange sollte noch lange nicht erreicht sein.

Aus reich mach superreich

Musste er sich im eben erwähnten „Heist-Movie“ noch die Aufmerksamkeit der Fans mit unzähligen anderen Topstars teilen, sollte Matt Damon all der Ruhm in den kommenden Projekten ganz und gar allein gehören. Gemeint ist natürlich die „Bourne“-Reihe, welche heute ein wahrer Klassiker ist und mit „Die Bourne Identität“ im Jahre 2002 begann.

Die zunächst als Trilogie angelegte Serie katapultierte Damon endgültig auch finanziell auf Wolke 7. Seit diesem Zeitpunkt, sollte keines der kommenden Projekte, mit Ausnahme von „Interstellar“ (2014) sein Vermögen um weniger als 10 Millionen Dollar vergrößern. Dafür, dass Matt Damon in „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“ 2015 ganz alleine auf dem roten Planeten zurückgelassen wurde, erhielt der Superstar gar eine „Entschädigung“ von 25 Millionen Scheinen. Ganz schön viel Geld für einen ganz schön guten Schauspieler.

Hinter der Kamera und Preise

Nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera bewies Matt Damon immer wieder außergewöhnliches Geschick und war unter anderem als Produzent für die Filme „Stolen Summer – Der letzte Sommer“ (2002), „Promised Land“ (2012), „Jason Bourne“ (2016) und „Manchester by the Sea“ (2016) tätig. Das Geld, dass er aus diesen Projekten verdiente, soll abermals deutlich über der 10 Millionen Dollar-Grenze gelegen haben.

Matt Damon ist zudem Preisträger der begehrten Oscar-Trophäe und konnte für das Drehbuch zu „Good Will Hunting“ im Jahre 1998 einen Golden Globe gewinnen. 2016 folgte ein weiterer Titelgewinn in der Kategorie „Bester Schauspieler – Komödie/Musical“ für seine Rolle in „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“.

Immobilien und Familienglück

Mit einem riesigen Vermögen von 170 Millionen Dollar lässt sich natürlich eine Menge anstellen. Damon investiert gerne in Immobilien und Grundstücke. Er besitzt unter anderem eine luxuriöse Villa in bester Lage in Miami Beach. Das Bauwerk hat einen geschätzten Wert von 20 Millionen Dollar und ist somit sogar noch 4 Millionen Dollar wertvoller, als sein Anwesen auf der anderen Seite des Landes. Dazu gesellen sich ein zweites Haus in Miami, dass mit 10,5 Millionen Dollar geradezu ein Schnäppchen gewesen sein muss, sowie ein Apartment auf der Upper West Side von Manhatten, für welches Damon noch einmal rund 20 Millionen Dollar hingeblättert haben dürfte. Wir sehen also, dass der Amerikaner stets weiß, wie er sein Einkommen investieren kann.

Nicht nur beruflich, sondern auch privat hat der US-amerikanische Darsteller bereits seit langer Zeit sein Glück gefunden. Seit dem Jahr 2005 ist Matt Damon mit der aus Argentinien stammenden Luciana Barroso verheiratet. Zusammen hat das Paar 3 Töchter. Wir sind der Meinung, dass sich Damon auch die private Idylle mehr als verdient hat.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.