Das Vermögen von Nicole Kidman – Wie reich ist die Schauspielerin?

Nicole Kidman
(c) kathclick / Bigstock.com

Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman gilt als reichster Promi Australiens. In ihrer mehr als 30-jährigen Filmkarriere konnte die Ex-Ehefrau von Tom Cruise ein millionenschweres Vermögen ansammeln. Doch wie reich ist der Filmstar tatsächlich? Und wofür gibt die Schauspielerin ihr Geld aus?

Nicole Kidman zeigt sich diskret, was ihre Vermögensverhältnisse betrifft. Über deren Höhe kursieren unterschiedliche Zahlen. Sie beruhen allein auf Schätzungen und hängen davon ab, welche Einnahmen und Besitztümer in die Berechnung einfließen. Um die Millionenwerte dieses Vermögens glaubwürdig zu ermitteln, ist ein Blick auf den Karriereweg der Schauspielerin hilfreich.

Aktuell wird ihr Vermögen auf über 130 Millionen US-Dollar geschätzt.

Seit dem 16. Lebensjahr verdient Nicole Kidman Geld mit der Schauspielerei

Nicole Kidman ist genau genommen eine Hawaiianerin. Als sie am 20.06.1967 in Honolulu geboren wurde, hielten sich ihre Eltern aus Down Under gerade in den USA auf. Deshalb besitzt Nicole Kidman eine doppelte Staatsbürgerschaft. Ihr Vater arbeitete als Biochemiker und Psychologe im Land der unbegrenzten Möglichkeiten und die Familie kehrte erst 1970 auf den fünften Kontinent zurück.

Seit jeher zählen die Kidmans zu den wohlhabenden Familien Australiens und die spätere Schauspielerin konnte in einem gehobenen Lebensstil aufwachsen. Sie erhielt ab dem vierten Lebensjahr klassischen Balletunterricht und die Familie wohnte in Longueville – einem reichen Vorort von Sydney. Als Grundschülerin entdeckte das kleine Mädchen seine Liebe für das Theaterspiel und die Eltern ermöglichten dem Kind Schauspielunterricht an drei Schauspielschulen.

1983 begann Nicole Kidmans Karriere in der Filmbranche. Sie spielte in zwei Kinofilmen und in zwei Fernsehfilmen mit, die ihr sogleich einen Durchbruch in den USA verschafften. Damals war die Schauspielerin 16 Jahre alt und erzielte ihr erstes Einkommen in der Filmbranche.

Zwischen 1984 und 1989 übernahm sie weitere Rollen – in fünf Fernsehserien, vier Fernsehfilmen und sieben Spielfilmen. Die Höhe der damaligen Gagen ist unbekannt, aber sie legten den ersten Grundstock für ihr späteres Vermögen.

Nicole Kidman mauserte sich vom sommersprossigen Mädchen mit rothaariger Lockenpracht zur blonden, schlanken Elfe. 1990 kam der endgültige Durchbruch. Sie heiratete den Hollywood-Actionhelden Tom Cruise und spielte mit ihm zusammen in dem Film „Tage des Donners“. Dafür erhielt sie eine Gage von 200.000 US-Dollar.

Von nun an stieg ihr jährliches Einkommen kontinuierlich. In den Jahren 1990 – 1992 lagen die Filmgagen bei höchstens 250.000 US-Dollar.

1993 waren es immerhin schon 500.000 US-Dollar und in den Jahren 1995 und 1996 erzielte sie pro Film („To Die For“, „Batman Forever“ u. a.) 2 – 2,5 Mio. US-Dollar.

Mit „The Peacemaker“ 1997 wuchs die Gage auf 5 Mio. US-Dollar und erreichte 1999 für „Eyes Wide Shut“ mit Noch-Ehemann Tom Cruise stolze 6,5 Mio. US-Dollar. Doch das war noch lange nicht das Ende der Leiter.

Seit der Oscar-Verleihung 2003 konnte Nicole Kidman Traumgagen verlangen

2001 ging es mit 7 Mio. US-Dollar für Filme wie „Moulin Rouge“ und „The Others“ noch vergleichsweise bescheiden zu. Hin und wieder akzeptierte sie sogar deutlich niedrigere Rollenhonorare von 1,5 Mio. („Birthday Girl“) oder 2,8 Mio. („Dogville“ von Lars von Trier).

Doch 2003 gewann sie den Oscar als beste Hauptdarstellerin im Film „The Hours“. Damit sausten die Filmgagen wie eine Rakete nach oben. Schon im gleichen Jahr konnte sie für ihre Rolle in „Unterwegs nach Cold Mountain“ stattliche 15 Mio. US-Dollar verlangen. Diese Gagenhöhe pro Film blieb dann auch für mehrere Jahre der Maßstab. In mindestens fünf Filmen (u. a. „Der goldene Kompass“) wurde ihr die gleiche Gage gezahlt. Manchmal – wie in „Australia“ von 2008 – lag das Einkommen mit 13 Mio. etwas niedriger, des Öfteren aber auch höher.

So erhielt sie für „Invasion“ (2007) und „Verliebt in eine Hexe“ (2005) sogar 16 Mio. bzw. 17,5 Mio. US-Dollar Gage.

Die Schätzungen besagen, dass Nicole Kidman allein mit ihren Filmrollen zwischen 1990 und 2008 ein Brutto-Gesamtvermögen von rund 173 Millionen US-Dollar verdiente.

Werbung, Musik, Produktionsfirma – Kidman hat sich immer neue Einkommensquellen erschlossen

Auf dem Höhepunkt ihres Erfolgs in den Jahren 2003 bis 2008 erhielt Nicole Kidman einen Werbevertrag für Chanel No. 5. Der kurze 3-Minuten-Spot brachte ihr damals ein Honorar von 12 Millionen US-Dollar ein.

Weiteres Einkommen erzielte sie in der Musikbranche. Sie veröffentlichte zwischen 2001 und 2009 mehrere Singles. Den größten Erfolg hatte sie mit „Somethin´ stupid“ – einem Song, den sie gemeinsam mit Robbie Williams 2001 aufnahm. In diversen europäischen Ländern erreichte er eine Chartplatzierung in den Top 3, in Großbritannien sogar Platz 1.

Seit 2008 hat sie in mindestens zwanzig weiteren Kinofilmen eine Rolle übernommen. Zwar ist über die Gagenhöhe nichts bekannt, aber errechnen lässt sich Folgendes: Selbst wenn sie pro Film nur noch 5 Mio. US-Dollar verdient haben sollte, wären es weitere Einnahmen von 100 Mio. US-Dollar.

Darüber hinaus hat Nicole Kidman das Medienformat der Fernsehserie für sich wiederentdeckt. Besonders erfolgreich ist sie seit 2017 in „Big little Lies“. Für ihre Schauspielleistung wurde ihr der Emmy verliehen. Pro Serienepisode verdient Kidman als Schauspielerin zwischen 250.000 und 1 Mio. US-Dollar.

Weitere Einnahmen erhält sie, weil die Serie u. a. von Kidmans Produktionsfirma Blossoms Films vertrieben wird. Außerdem hat die Hollywood-Lady in der jüngeren Zeit einen Werbevertrag mit OMEGA abgeschlossen und wirbt für edle Damen-Luxusuhren.

Und wie hoch ist nun der gesamte Reichtum von Nicole Kidman? Bei der Zusammenrechnung aller Film-, Werbe- und Musikeinnahmen inklusive des Immobilienbesitzes entsteht ein geschätztes Vermögen 130 Millionen US-Dollar!

Ihr verdientes Einkommen gibt Nicole Kidman am liebsten für Immobilien aus

Reich und Reich gesellt sich gern. Zwar ließ sich die Schauspielerin im Jahr 2001 von Tom Cruise scheiden und die gemeinsam adoptierten Kinder blieben beim Vater. Aber 2006 heiratete sie den ebenfalls sehr vermögenden Musiker Keith Urban. Mit ihm hat sie zwei weitere Kinder und das Ehepaar Kidman – Urban gehört zu den reichsten Promipaaren weltweit.

Nun stellt sich die Frage: Was fängt Nicole Kidman mit diesem Vermögen an? Wohltätig zeigt sich der Filmstar beim Spenden.

Als Kidman jung war, erkrankte ihre Mutter an Brustkrebs. Deshalb engagiert sich die Hollywoodgröße seit 1996 gegen diese Krebserkrankung und gibt dafür Millionen aus.

Allerlei Geld investiert sie außerdem in den Erhalt ihrer Schönheit – insbesondere mithilfe von Botox. Vor allem aber legt sie einen großen Teil ihres Vermögens in Immobilien an. Sie besitzt ein Haus in den Southern Highlands in Australien. Dazu kommt eine Villa in Beverly Hills, Kalifornien sowie eine Immobilie in Manhattan, New York. Den festen Wohnsitz hat sie zusammen mit Keith Urban auf einer Ranch in Nashville, Tennessee.

Weniger leidenschaftlich ausgeprägt ist eine Neigung für teure Autos. Nicole Kidman fährt einen Audi Q7 sowie einen Yukon Denali – mehr als 74.000 US-Dollar hat sie pro Wagen nicht ausgegeben. Covenience ist ihr in anderen Bereichen wichtiger. Das Haus in Australien ist mit einem speziellen Auto-Fahrstuhl ausgestattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.