Das Vermögen von Joaquin Phoenix – Wie reich ist der Schauspieler?

Joaquin Phoenix
(c) Denis Makarenko / Bigstock.com

Joaquin Phoenix ist relativ offen, wenn es um sein privates Leben geht. Wir wissen einiges über seine Kindheit, seine Familie und seinen verstorbenen Bruder River Phoenix. In letzter Zeit schien er auch ungewöhnlich offen über seine Beziehung mit seiner Verlobten Mara Rooney zu sprechen. Die beiden lernten sich kennen, als sie zusammen „Her“ drehten und standen auch gemeinsam für „Maria Magdalena“ vor der Kamera.
Wir wissen also das ein oder andere über das Privatleben des Joaquin Phoenix. Wir wissen aber so gut wie nichts über dessen Vermögen. Hier also nun alles, was wir über den Reichtum des Schauspielers herausfinden konnten.

Joaquin Phoenix besitzt laut Angaben von „Celebrity Net Worth“ ein Nettovermögen von etwa 35 Millionen Dollar.

Wie kommt das Vermögen des Schauspielers zustande?

Jeder namhafte Schauspieler aus Hollywood verdient nicht gerade schlecht. Die Filme müssen nicht einmal immer gut bei den Zuschauern ankommen, um sich ein regelmäßiges und hohes Einkommen zu sichern. Joaquin Phoenix scheint aber nicht darauf aus zu sein, besonders viel Geld zu verdienen, sondern ist sehr bedacht bei der Auswahl seiner Rollen. Er verdient den Lob, den er für seine Rollen bekommt. Und sein außergewöhnliches Talent verhalf Phoenix dazu, zu einem der gefragtesten Schauspieler in Hollywood zu werden. Die Angebote flattern also nur so ins Haus.

Wie viel verdient der Schauspieler in einem Jahr?

Sein Einkommen ist natürlich von Jahr zu Jahr unterschiedlich. Durchschnittlich verdient Joaquin Phoenix etwa 4 Millionen Dollar im Jahr. Das sind umgerechnet ca. 335.000 US-Dollar im Monat und 15.000 US-Dollar am Tag. Ganz schön reich!

Seine Gage pro Film. Wie viel bekam Joaquin Phoenix für „Joker“?

Im Vergleich zu anderen Comic-Verfilmungen hat man für „Joker“ mit 64 Millionen Dollar relativ wenig Geld in die Hand genommen. Auch Joaquin Phoenix war „genügsam“ und gab sich zufrieden mit einer Gage von 4 Millionen Dollar. Andere Schauspieler bekamen wesentlich mehr für ähnliche Rollen. Jared Leto, der in „Suicide Squad“ den Joker spielte, kassierte für 10 Minuten auf der Leinwand, schätzungsweise 7 Millionen Dollar.

Joaquin Phoenix bekam für „Walk the Line“, in dem er Johnny Cash verkörperte, etwa 3,5 Millionen und für „The Village“ aus dem Jahr 2004 sogar $ 5 Millionen. Also schon damals kein schlechter Verdienst.

Hat Joaquin Phoenix besondere Deals und Werbedeals?

Joaquin Phoenix ist seit seiner Kindheit Veganer und engagierter Tierschützer. Steht er also einmal abseits des Filmsets vor der Kamera, dann im Sinne des Tierwohls. Mit der PETA-Kampagne „Cruelty doesn’t suit me“ (dt. Tierquälerei steht mir nicht) machte der Schauspieler Werbung für vegane Wollanzüge von Brave Gentleman. Einer weiteren PETA-Kampagne: „We Are All Animals“ (dt. Wir alle sind Tiere) verlieh Joaquin Phoenix ebenfalls sein Gesicht.

Was macht Joaquin Phoenix mit seinem Vermögen?

Schwimmt er im Luxus oder ist er engagiert er sich für gute Zwecke?

Erst kürzlich verriet er in einem Interview: „Ich brauche keinen Privatjet oder gar einen Palast in Venedig. Ich helfe lieber Familie und Freunden, wenn sie mal Hilfe brauchen.“ Ihm ist also nicht so wichtig, wie viel Geld er letztendlich verdient.

2006 kaufte er sich in Los Angeles ein Haus im Wert von 4,8 Millionen Dollar. 2013 kaufte er das Nachbarhaus für 1,39 Millionen Dollar. Also selbst wenn er nie wieder einen Film machen würde, säße der Schauspieler auf einem unglaublichen Reichtum.

Joaquin mag zwar reich sein, nutzt diesen Reichtum aber lieber für das Wohl anderer. „Ich möchte erst gar nicht über Geld nachdenken„, sagte er weiter. „Es verdirbt die Menschen und sie verhalten sich auf Grund von Geld dann so, wie sie sich sonst niemals verhalten würden.

Joaquin Phoenix unterstützt viele Organisationen wie beispielsweise „Amnesty International“ oder „Peace Alliance“. Der Schauspieler ist außerdem Mitglied im Verwaltungsrat von „The Lunchbox Fund“. Dies ist eine Non-Profit-Organisation, die dafür sorgt, dass Schüler in der Stadt Sowet in Süd Afrika täglich eine frische Mahlzeit bekommen. Er ist also nicht der Schauspieler, der teure Sportwagen fährt und die teuersten Anzüge trägt. Joaquin Phoenix ist durch und durch Familienmensch, Wohltäter und Tierschützer.

Ein nicht immer einfaches Leben

Am 28. Oktober 1974 wurde Joaquin Rafael Bottom in Puerto Rico geboren. Später änderte die Familie ihren Namen in Phoenix. Joaquin Phoenix und seine drei Geschwister River, Rain und Summer nahmen an Talentshows teil, um das Einkommen der Familie aufzubessern.

Später verdiente der Schauspieler mit Werbespots und als Kinderdarsteller den einen oder anderen Dollar dazu. Sein älter Bruder River Phoenix, der in jungen Jahren bereits ein gefragter Schauspieler war, starb mit nur 23 Jahren an einer Überdosis.

Joaquin Phoenix nahm darauf sich mehrere Jahre Auszeit von der Schauspielerei, bevor er 1995 in „To Die For“ neben Nicole Kidman (Vermögen) mitspielte. Von da an hatte der Schauspieler eine steile Laufbahn. Drei Mal wurde er bisher für den Oscar nominiert. Einen Golden Globe hat er für die Rolle des Johnny Cash in „Walk the Line“ gewonnen. Für „Joker“ werden ihm auch gute Chancen auf einen Oscar prophezeit.

Joaquin Phoenix ist mehr als nur präsent auf der Leinwand und auf den Bildschirmen im Wohnzimmer. Mindestens in einem Film pro Jahr spielt der Schauspieler die Hauptrolle. Doch das Einkommen ist dabei zweitrangig. „Mein Leben ist einfach und geradlinig„, meint der Schauspieler. Joaquin Phoenix ist es also wichtiger einen guten Film zu schaffen und alles aus einem Charakter heraus zu holen, als im Reichtum zu schwimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.