Versace Eros Flame: Song aus der Werbung

Screenshot aus der VERSACE EROS FLAME Werbung

Versace ist ein italienisches Luxusmode-Unternehmen und Markenname, das 1978 von Gianni Versace gegründet wurde. Der Modekonzern produziert hochwertige, luxuriöse, italienische Konfektions- und Lederaccessoires. In der aktuellen Werbekampagne wird das Männer-Parfüm „Eros Flame“ beworben.

Versace Eros Flame, der neue Herrenduft, welches dich laut Hersteller direkt ins Herz trifft. Das Parfüm enthält eine wichtige Botschaft für neue Generationen über die Würde der Liebe und die Kraft der Vielfalt. Versace Eros Flame ist ein Duft für einen starken, leidenschaftlichen, selbstbewussten Mann, der tief in Verbindung mit seinen Emotionen steht. Er nimmt gleichzeitig die gegenwärtigen Gefühle wahr und genießt den ewigen Duft der wahren Liebe, indem er uns von der realen Welt in ein mythologisches Universum versetzt, die Heimat von Helden, die ihre Unvollkommenheiten in Stärken verwandeln.

In dem TV-Spot sieht man einen jungen Mann und eine junge Frau, die jeweils eine Träne vergießen, die anschließend in das Eros Flame Flakon fällt.

Der Song aus dem Versace Eros Flame TV-Spot heißt:

Le quattro stagioni (The Four Seasons), Op. 8 – Concerto No. 2 in G Minor, RV 315, „L’estate“ (Summer): III. Presto (Tempo impetuoso d’estate) von Simon Standage, The English Concert and Trevor Pinnock
Amazon Music: anhören

Für den TV-Spot in Deutschland setzen die Italiener auf klassische Musik von Antonio Lucio Vivaldi, der von 1678 bis 1741 lebte. Vivaldi war nicht nur Komponist und Violinist sondern auch Priester. Er schrieb über 500 Konzerte und war zu Lebzeiten weit über die Grenzen Italiens bekannt. Nach seinem Tod geriet die Musik Vivaldis in Vergessenheit. Erst ab Beginn des 20. Jahrhunderts stieg die Interesse an seinen Kompositionen wieder. Heute gilt er als einer der einflussreichsten klassischen Komponisten weltweit.

Versace Eros Flame TV-Spot:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.